Unterhalt für Kinder

Die Düsseldorfer Tabelle dient der vereinfachten und pauschalierten Festlegung des Kindesunterhalts. Sie wurde zum 1. Januar 2017 aktualisiert. Der Düsseldorfer Tabelle 2017 ist der Bedarf des Kindes, abhängig von seinem Alter und der Höhe des Einkommens des zum Barunterhalt verpflichteten Elternteils zu entnehmen. Eine konkrete Berechnung des Kindesbedarfs in jedem Einzelfall wird somit nicht durchgeführt. Die Düsseldorfer Tabelle wird zu jedem 1. Januar den sich ändernden allgemeinen Verhältnissen angepasst. Hauptkriterium der Düsseldorfer Tabelle sind zum einen das bereinigte Nettoeinkommen des Unterhaltsverpflichteten sowie zum anderen das Alter des Kindes. Die Höhe des Kindesunterhalts ergibt sich somit aus der Einordnung des Unterhaltsschuldners in eine Einkommensstufe und der Einordnung des Kindes in eine Altersstufe. Allerdings geht die neue Düsseldorfer Tabelle 2017 von zwei Unterhalsberechtigten aus (z.B. zwei Kinder oder ein Kind und der Ex-Ehegatte), und zwar ohne Rücksicht auf den Rang. (Das war bis zum 31.12.09 anders; bis dahin wurden 3 unterhaltsberechtigte Personen vorausgesetzt.) Sind mehr oder weniger Unterhaltsberechtigte vorhanden, so erfolgt i.d.R. eine Höhergruppierung oder eine Herabstufung. Beträgt das bereinigte Nettoeinkommen mehr als 5100 Euro, so wird der Unterhalt aus dem konkreten Bedarf des unterhaltspflichtigen Kindes berechnet. Die Düsseldorfer Tabelle gründet sich auf Koordinierungsgespräche zwischen Richtern der Familiensenate der Oberlandesgerichte Düsseldorf, Köln, Hamm, der Unterhaltskommission des Deutschen Familiengerichtstages e.V. und auf einer Umfrage bei den übrigen Oberlandesgerichten. Wir stellen Ihnen die aktuelle Düsseldorfer Tabelle 2017 vor. Die Düsseldorfer Tabelle ist zum 1. Januar geändert worden. Die nächste Änderung wird für den 1. Januar 2018 erwartet.

Düsseldorfer Tabelle 2017

Hier finden Sie die neue Düsseldorfer Tabelle 2017. Sie ist ab dem 1. Januar gültig.

Nettoeinkommen des Unterhalts-pflichtigen 0 - 5 Jahre 6 - 11 Jahre 12 - 17 Jahre ab 18 Jahre Prozent Bedarfskontroll-betrag
1. bis 1500 Euro 342 Euro 393 Euro 460 Euro 527 Euro 100 880/1.080 Euro
2. 1.501 - 1.900 Euro 360 Euro 413 Euro 483 Euro 554 Euro 105 1.180 Euro
3. 1.901 - 2.300 Euro 377 Euro 433 Euro 506 Euro 580 Euro 110 1.280 Euro
4. 2.301 - 2.700 Euro 394 Euro 452 Euro 529 Euro 607 Euro 115 1.380 Euro
5. 2.701 - 3.100 Euro 411 Euro 472 Euro 552 Euro 633 Euro 120 1.480 Euro
6. 3.101 - 3.500 Euro 438 Euro 504 Euro 589 Euro 675 Euro 128 1.580 Euro
7. 3.501 - 3.900 Euro 466 Euro 535 Euro 626 Euro 717 Euro 136 1.680 Euro
8. 3.901 - 4.300 Euro 493 Euro 566 Euro 663 Euro 759 Euro 144 1.780 Euro
9. 4.301 - 4.700 Euro 520 Euro 598 Euro 700 Euro 802Euro 152 1.880 Euro
10. 4.701 - 5.100 Euro 548 Euro 629 Euro 736 Euro 844 Euro 160 1.980 Euro
11. ab 5.101 Euro nach den Umständen des Falles

 

Düsseldorfer Tabelle 2016

Hier finden Sie die Düsseldorfer Tabelle 2016. Sie war ab dem 1. Januar gültig.

Nettoeinkommen des Unterhalts-pflichtigen 0 - 5 Jahre 6 - 11 Jahre 12 - 17 Jahre ab 18 Jahre Prozent Bedarfskontroll-betrag
1. bis 1500 Euro 335 Euro 384 Euro 450 Euro 516 Euro 100 880/1.080 Euro
2. 1.501 - 1.900 Euro 352 Euro 404 Euro 473 Euro 542 Euro 105 1.180 Euro
3. 1.901 - 2.300 Euro 369 Euro 423 Euro 495 Euro 568 Euro 110 1.280 Euro
4. 2.301 - 2.700 Euro 386 Euro 442 Euro 518 Euro 594 Euro 115 1.380 Euro
5. 2.701 - 3.100 Euro 402 Euro 461 Euro 540 Euro 620 Euro 120 1.480 Euro
6. 3.101 - 3.500 Euro 429 Euro 492 Euro 576 Euro 661 Euro 128 1.580 Euro
7. 3.501 - 3.900 Euro 456 Euro 523 Euro 612 Euro 702 Euro 136 1.680 Euro
8. 3.901 - 4.300 Euro 483 Euro 553 Euro 648 Euro 744 Euro 144 1.780 Euro
9. 4.301 - 4.700 Euro 510 Euro 584 Euro 684 Euro 785 Euro 152 1.880 Euro
10. 4.701 - 5.100 Euro 536 Euro 615 Euro 720 Euro 826 Euro 160 1.980 Euro
11. ab 5.101 Euro nach den Umständen des Falles

Düsseldorfer Tabelle 2015

Hier sehen Sie die Düsseldorfer Tabelle 2015. Sie war zum 1. August 2015 akutalisiert worden.

Nettoeinkommen des Unterhalts-pflichtigen 0 - 5 Jahre 6 - 11 Jahre 12 - 17 Jahre ab 18 Jahre Prozent Bedarfskontroll-betrag
1. bis 1500 Euro 328 Euro 376 Euro 440 Euro 504 Euro 100 880/1.080 Euro
2. 1.501 - 1.900 Euro 345 Euro 395 Euro 462 Euro 530 105 1.180 Euro
3. 1.901 - 2.300 Euro 361 Euro 414 Euro 484 Euro 555 Euro 110 1.280 Euro
4. 2.301 - 2.700 Euro 378 Euro 433 Euro 506 Euro 580 Euro 115 1.380 Euro
5. 2.701 - 3.100 Euro 394 Euro 452 Euro 528 Euro 605 Euro 120 1.480 Euro
6. 3.101 - 3.500 Euro 420 Euro 482 Euro 564 Euro 646 Euro 128 1.580 Euro
7. 3.501 - 3.900 Euro 447 Euro 512 Euro 599 Euro 686 Euro 136 1.680 Euro
8. 3.901 - 4.300 Euro 473 Euro 542 Euro 634 Euro 726 Euro 144 1.780 Euro
9. 4.301 - 4.700 Euro 499 Euro 572 Euro 669Euro 767 Euro 152 1.880 Euro
10. 4.701 - 5.100 Euro 525 Euro 602 Euro 704 Euro 807 Euro 160 1.980 Euro
11. ab 5.101 Euro nach den Umständen des Falles

Neuregelung zum 1. Januar 2017

Die Düsseldorfer Tabelle 2017 ist vom Oberlandesgericht Düsseldorf veröffentlicht worden. Die Werte werden zum 1. Januar geändert. Das hängt nicht mehr, wie früher, mit dem steuerlichen Kinderfreibetrag zusammen. Der Mindestunterhalt wird nunmehr durch Rechtsverordnung, die Mindestunterhaltsvorordnung bestimmt. Sie legt den Mindestunterhalt der Einkommensgruppe 1 der Düsseldorfer Tabelle fest.