Parkplatz für Schwerbehinderte

Einen Behindertenparkplatz zu nutzen ist Schwerbehinderten mit dem Merkzeichen aG oder gleichwertigen Merkzeichen vorbehalten.

Ist im Schwerbehindertenausweis das Merkzeichen aG eingetragen, so darf der Schwerbehinderte auf den mit Rollstuhlsymbol gekennzeichnetem Behindertenparkplatz parken. Des Weiteren liegt darin eine Befreiung von den Beschränkungen des Haltens und Parkens im Straßenverkehr. Der Schwerbehinderte darf also im eingeschränkten Halteverbot, im Zonenhalteverbot und in verkehrsberuhigten Bereichen außerhalb der markierten Flächen parken. Es ist ein Sonderausweis erforderlich, wenn auf Behindertenparkplätzen geparkt werden soll. Diesen Sonderausweis stellt das Straßenverkehrsamt nach Vorlage des Schwerbehindertenausweises mit dem Merkzeichen aG aus. Bei Nutzung des Sonderausweises ist nicht erforderlich, dass der Schwerbehinderte das Fahrzeug führt, ausreichend ist, dass Dritte den PKW zum Transport des Behinderten nutzen.