Krankmeldung und Krankschreibung für Arbeitnehmer

Bei einer Erkrankung muss der Arbeitnehmer gewisse Regeln einhalten.

Das kommt häufig vor: ein Arbeitnehmer wird krank. Er meldet das dem Arbeitgeber und ergreift die notwendigen Maßnahmen, um bald wieder gesund und am Arbeitsplatz zu sein.

Doch was ist gesetzlich hinsichtlich der Krankmeldung vorgeschrieben? Was muss man als Arbeitnehmer beachten?

Wann krankmelden?

Der Arbeitnehmer ist verpflichtet, seinem Arbeitgeber die Arbeitsunfähigkeit und die voraussichtliche Dauer „unverzüglich“ mitteilen. Unverzüglich heißt dabei so früh wie möglich, um dem Arbeitgeber eine Planungsmöglichkeit zu geben. Spätestens vor dem üblichen Dienstantritt muss dem Arbeitgeber die Mitteilung zugehen, dass eine Arbeitsunfähigkeit vorliegt. Weiterlesen

Angst vor Kündigung: Arbeitnehmer melden sich seltener krank

Die deutschen Arbeitnehmer melden sich immer seltener krank. Der kankenstand in den deutschen Unternehmen hat in den ersten neun Monaten des Jahres 2009  den drittniedrigsten Stand seit Einführung einer entsprechenden Statistik des Bundesgesundheitsministeriums erreicht, so Presseberichte.

Zwischen Januar und Spetember 2009 waren durchschnittlich 3,25 Prozent der Arbeitnehmer krankgemeldet. Im Jahr 2008 waren es 3,32 Prozent.

Hintergrund dieses Rückgangs der Krankmeldungen ist die Angst vor einer Kündigung und dem Verlust des Arbeitsplatzes. Arbeitsmarktexperten sehen in der Wirtschaftskrise ebenfalls einen Beschleuniger für den Trend der sinkenden Krankenstände. Weiterlesen

Krankmeldung im Arbeitsverhältnis

Laut den aktuellen Statistiken ist die zahl der Tage, an denen Arbeitnehmer wegen Krankheit vom Arbeitsplatz fernbleiben, im Durchschnitt in den letzen Jahren ständig gesunken.

Ein Arbeitnehmer ist gesetzlich verpflichtet, den Arbeitgeber zu unterrichten, dass er erkrankt ist. Das hat „unverzüglich“ zu erfolgen. Wird diese Pflicht nicht erfüllt, so kann eine Abmahnung und im Wiederholungsfall eine verhaltensbedingte Kündigung die Folge sein. Weitere Folge ist auch, dass der Arbeitgeber die Lohnfortzahlung verweigern kann, wenn sich der Arbeitnehmer nicht ordnungsgemäß krank meldet. Weiterlesen