Hartz 4 wird 2018 erhöht

Kein Geburtstagsgeschenk: die Hartz 4 Erhöhung 2018

Die staatliche Leistung Arbeitslosengeld 2, besser bekannt als Hartz 4, wird zum 1. Januar 2017 angehoben, und zwar für alleinlebende Personen um 7 Euro. Damit liegt der Hartz 4 Regelsatz für diesen Personenkreis bei 416 Euro. Die Hartz 4 Grundsicherung für Kinder und Jugendliche vom 7. bis zur Vollendung des 18. Lebensjahres wird lediglich um 5 Euro angehoben.

Hartz 4 wird an diejenigen gezahlt (Alleinstehende und Familien), die ihren Lebensunterhalt nicht selbst erwirtschaften können.

Die Bundesregierung hat eine Verordnung zur Fortschreibung der Regelbedarfssätze erlassen. Damit sie wirksam wird, muss allerdings noch der zustimmen. Das dürfte im November der Fall sein. Weiterlesen

Im Januar 2017 neu: die Hartz 4 Regelsätze

Hartz 4 Regelsätze 2017

Hartz 4 wird 2017 erhoeht.Die Hartz 4 Sätze für Bezieher von Arbeitslosengeld 2 und Sozialgeld sollen ab dem 1. Januar 2017 erhöht werden.

Der monatliche Regelsatz für alleinstehende Langzeitarbeitslose von gegenwärtig 404 Euro (2016) wird auf 409 Euro im Monat steigen. Für Paare steigt der Hartz 4 Satz von 364 Euro auf 368 Euro je Partner. Die größte Steigerung gibt es bei den 6 – 13-jährigen Kindern. Bei ihnen steigt der Hartz 4 Satz um 21 Euro auf 291 im Monat.

Unverändert bleibt der Regelsatz für Kinder bis zu sechs Jahren, nämlich bei 237 Euro. Weiterlesen

Hartz-IV-Regelsatz zum 1. Januar 2014 erhöht

Die Regelsätze der Hartz-4-Grundsicherung sind  zum 1. Januar 2014 angehoben worden. Ein alleinstehender Erwachsener erhält 9 Euro monatlich  mehr ausgezahlt. Für Kinder und Jugendliche steigt der Regelsatz ebenfalls.

Insgesamt betrachtet werden alle Regelbedarfsstufen um 2,27 Prozent aufgestockt. Begünstigt sind die Sozialhilfe, die Grundsicherung für Arbeitsuchende und für die Grundsicherung im Alter und bei Erwerbsminderung. Grundlage ist die neue Regelsatzverordnung 2014, die die Bundesregierung mit Zustimmung des Bundesrats erlassen hat. Weiterlesen

Ab 2014: 391 Euro Regelsatz für Hartz IV Bezieher

In Deutschland sind etwa 6,1 Millionen Menschen auf Hartz IV Leistungen angewiesen. Ab dem 1. Januar 2014 wird der Regelsatz für die Sozialleistungsempfänger entsprechend der aktuellen Verordnung des Bundesarbeitsministeriums angehoben. Ein Alleinstehender erhält dann 391 Euro, 9 Euro mehr als jetzt.

Prozentual gesehen sind dies 2,35 Prozent.  Die Erhöhung der ALG II Leistungen liegt damit über der Preissteigerungsrate von zuletzt 1,5 Prozent. Die Preisentwicklung wird bei der Anhebung jedoch nur zu 70 Prozent berücksichtigt.  Die Entwicklung der Nettolöhne wird zu 30 Prozent berücksichtigt. Weiterlesen

Hartz 4 Regelsatz 2012 höher als geplant

Der Hartz 4 Regelsatz soll im Jahr 2012 mehr ansteigen, als ursprünglich geplant. So soll der Satz von derzeit (2011) 364 Euro auf dann 374 Euro ansteigen. Das wäre ein Erhöhung um 10 Euro. Die Bundesregierung soll einen entsprechenden Entwurf der Regelsatzverordnung 2012 vorbereitet haben, so die Süddeutsche Zeitung in ihrer Ausgabe vom 5.9.2011. Für Kleinkinder bis fünf Jahren sei eine Erhöhung des Regelsatzes um vier auf 219 Euro vorgesehen. Bei älteren Kindern hingegen bleiben die Hartz 4 Sätze unverändert. Eine Bestätigung dieser Zahlen durch die Bundesregierung ist noch nicht erfolgt. Weiterlesen