Der regierender Bürgermeister von Berlin, SPD, lehnt eine allgemeine Erhöhung des Hartz-IV-Regelsatzes ab. Wowereit sagte: „Das Arbeitslosengeld II (Anm. d. Red.: ALG II oder Hartz IV) oder die Sozialhilfe sind gewiss nicht so üppig bemessen, dass man davon in Saus und Braus leben kann.“ Er sieht das Problem darin, das Familien eine höhere Unterstützung bekämen, die  „die nicht mit Geld umgehen können, die sich vom Konsum berauschen lassen, statt erst einmal die notwendigsten Dinge zu bezahlen.“Der Staat solle lieber Familienhelfer installieren. Wowereit erklärte, er wolle keinem Hartz-IV-Empfänger  das Recht auf ein Mobiltelefon bestreiten . „Die Frage ist nicht, ob man ein Handy braucht oder nicht. Aber vielleicht braucht man nicht das neueste und teuerste.“  Wowereit kritisierte, dass die staatlichen Sozial-Gelder falsch angelegt würden, wenn wegen eines Mobiltelefons die Kinder nichts Vernünftiges zu essen bekämen.