Unterhalt wird auf Hartz IV nur angerechnet, wenn er gezahlt wird

Bei der Berechnung der Hartz 4 Leistung wird nur tatsächlich geleisteter Unterhalt als Einkommen berücksichtigt.
Das hat das Landessozialgerichts Rheinland-Pfalz in einem aktuellen Urteil von August 2009 noch einmal ausdrücklich klargestellt.(AZ: L 5 AS 81/07)

Im zugrunde liegenden Falls hatte der geschiedene Ehemann mit seiner Exfrau eine Unterhaltsvereinbarung abgeschlossen, nachdem er ihr und den zwei Kindern Unterhalt in Höhe von 380 Euro zahlt. Der Expartner hatte aber einen Rückzahlungsanspruch eines Darlehens, das er seiner Exfrau gewährt hatte, gegen den Unterhaltsanspruch aufgerechnet.
Die Arge bzw. das Jobcenter darf dann nicht davon ausgehen, das tatsächlich Unterhalt gezahlt wird. Der Hartz IV Anspruch ist dann unabhähngig von der Unterhaltsleistung zu berechnen. Nur die tatsächlich gezahlte Unterhaltssumme darf in Abzug gebracht werden.
Ein aufgerechneter Unterhalt steht, so das Landessozialgericht, nicht als bereites Mittel zur Verfügung. Auch wenn die Aufrechnung nach dem BGB, also dem Zivilrecht, unwirksam ist und der Mann auf alle Fälle bar leisten muss, kann die Arbeitsagentur nicht von einer Zahlung ausgegehn, wenn sie tatsächlich nicht erfolgt ist. Die Arge habe die Pflicht, den lebensnotwendigen Bedarf der Mutter sowie ihrer zwei Kinder zu sichern.
Der Unterhaltsanspruch geht in diesem Fall dann von der Mutter auf die Arge über, so dass diese dann gegen den unterhaltsverpflichteten Mann vorgehen kann.

117 thoughts on “Unterhalt wird auf Hartz IV nur angerechnet, wenn er gezahlt wird”

  • Hallo!
    Also…
    Bei mir war es so!Wenn das Jugendamt Unterhaltsvorschuss bezahlt wird es auf hartz 4 angerechnet.Es gilt als Einkommen.
    Unterhaltsvorschuss gibt es wenn der Vater nicht bereit ist zu zahlen.Allerdings wird er dann angeschrieben muss seine Verdinste offen legen,das heisst er muss sich erstmal zurück melden.(wenn er nicht will zieht sich das.)
    Ich würde dir auch eine Beistandschaft empfehlen.
    Lass dich beim Jugendamt beraten.
    Kennst du den Arbeitgeben deines ex?
    Dann kann das Jugentamt auch über den Arbeitgeber gehen.(Beistandschaft)
    Viel Glück
    LG vlotho

  • der Vater meines Sohnes zahlt seit 11 Jahren keinen Unterhalt. Wir sind durch alle Instanzen gegangen, aber „er hat nichts“.
    Ich bin wieder verheiratet und habe mit dem Mann ein gemeinsames Kind. Er hat auch noch ein Kind und zahlt regelmäßig seinen Unterhalt.
    Hat mein Sohn (11 Jahre)einen Anspruch? Ich arbeite nicht, bin aber auch nicht arbeitslos gemeldet?
    Wer weiß Rat/Antwort?
    Maja

  • Guten Tag,

    Ich bekomme Hartz IV und würde gerne Unterhaltsvorschuß für meine 5 J. Tochter beantragen. Darf das Amt mir das Geld vom Unterhaltsvorschuß von meinem Hartz VI abziehen? Wenn ja, in welcher Höhe?
    Mein Ex-Mann zahlt keinen Unterhalt?

    LG…

    • ehret marina says:

      Ja es wird dir abgezogen .und zwar die komplette Summe
      mir zieht die arge auch denn uhv ab obwohl ich diesen nicht beantragt habe

  • Guten Tag
    Also bei mir ist das so,der Vater konnte ab Dezember 2009 kein Unterhalt mehr zahlen(die Höhe war 199,00 €)
    Jetzt bekomme ich Unterhaltsvorschuss von 133,00 € und den Rest von 66,00 € zahlt die Arge.
    Natürlich wird das angerechnet und ich erhalte im Enddefekt weniger

  • Hallo,
    Ich bin eine alleinerziehende Mutter und erhalte Hartz 4.
    Ich habe seit August keinen Unterhalt beantragt, jedoch wird mir das als Einkommen angerechnet. Jett fehlen mir über 500 Euro.
    Dürfen die das mit anrechnen??
    LG Julia

  • also an alle….
    Unterhalt bzw. Unterhaltsvorschuss wird immer in vollem Umfang auf Hartz IV angerechnet. Ist die Summe (Kindergeld und Unterhalt/Vorschuss) höher als der Regelsatz des(r) Kindes(r), wird der übersteigende Teil auf den/die Erwachsenen oder andere Mitglieder der Bedarfsgemeinschaft angerechnet.
    Keinen Unterhalt/Vorschuss beim Jugendamt zu beantragen, ist der größte Fehler!!!! Hier nimmt sich dann die Arge das Recht heraus, den Bundesdurchschnitt aller Unterhaltszahlungen (derzeit ca. 500 Euro)zur Berechnung mit heran zu ziehen! – völlig gleich, ob man das Geld erhält oder nicht. Wird als Verweigerung der Mitwirkungspflicht ausgelegt.
    LG tine

  • hallo zusammen
    darf das arbeitsamt mir unterhalt und elterngeld von nur 187,50 euro ein rechnen und unterhalt bekomme ich vorschuß von 133 euro

  • MBeermann says:

    Dieses Deutsche recht ist echt ein witz bist Du ne Frau mit kindern und der ex will einfach nicht zahlen musst du hin und her rennen und schliesslich haste trotzdem weniger als vorher.(Hartz4-Unterhaltsvorschuss)bist du jetzt aber wieder verheiratet schaust du komplett in die röhre kein Hartz 4 kein Vorschuss.Und die EX-Väter lachen sich tot.
    Das kanns doch nicht sein.
    mein mann verdient zuviel und muss sich um mein Unterhalt und meiner kinder kümmern aber nach schulden etc. wird nicht gefragt. Hartz 4 ist ja noch ok das man das nicht mehr bekommt aber den U_Vorschuss das ist echt der alles grösste witz. Was hat mein jetztiger mann mit den kindern zu tuen????
    und der Erzeuger freut sich und sagt auch noch frech das er e nichts mehr zahlt da ich ja wieder verheiratet bin.
    Deutsches recht ich lach mich tot

    • Claudia Raymann says:

      Nur fair. Wie lange sollen denn getrennte Väter für die Ex zahlen? Ich meine was stellt man sich denn hier vor? Trotz Kinder muss man sich doch mal irgendwann selber versorgen können. Es gibt so viele Mütter die sich einfach nur auf kosten der Ex Männer oder des Staats ausruhen und sich dann beschwerden, dass ende des Monats nicht genug Geld zur Verfügung steht. Sorry….aber kein Verständnis.

        • Hallo Claudia ,
          In einer Sicht hast du recht
          nur du hast kein Recht Müttern was 15
          oder25 Jahre verheiratet waren und sich trennen ?Klar manche Müttern nutzen es
          vollkommen aus und leben sein Leben
          ohne in die Zukunft sehen ! Nur es gibt auch Müttern die Arbeiten und trotzdem tun wir alles für die Kinder ? So welches Recht hat der Vater kein Unterhalt zuzahlen sag du es mir ???

      • Kerstin Sommerfeld says:

        Blöde Kuh! Sind wir in diesem angeblichem Rechtsstaat noch daran schuld, dass mehr als mittlerweile 10 Mio Arbeitsplätze fehlen und müssen uns dafür noch als als faule Hausfrauchen, die sich vom Staat durchfüttern lassen???, titulieren lassen??? Frechheit!!!! Mein Ex hat sogar den letzten Monatslohn verzockt, stellt sich jetzt hin und barmt, dass es kaum für ihn reicht…..jetzt Sag Du dumme Person mir doch mal, womit er sich rechtfertigt, für das erste Kind 45 Eur und das zweite 58 Eur zahlen zu können und nicht mehr, aber für sich alleine jeden Monat seit über 1000 Eur übrig zu haben und wir zu dritt, ich habe drei Minijobs und bin keine faule Person, gerade mål 300 Eur, die uns übrig bleiben???

      • Der Meinung bin ich nicht. Ich bin derzeit noch in Elternzeit, ich bin momentan am kämpfen damit mein Ex Unterhalt an mich zahlt. Ich bekomme im Moment weniger als ich vorher verdient habe zahle aber schon das doppelte an Miete. Ich möchte schon wieder arbeiten ist aber in der Pflege nicht einfach wegen schichtdienst. Soll ich von nichts leben nur damit der Vater nicht zahlen muss? Sorry aber das ist nur fair wenn er für mich mit aufkommen muss.

      • Was redest du da für einen Schwachsinn? Zuerst einmal zahlen sie in erster Linie für ihr eigenes Kind und nicht für die ‚Ex‘. Und die Zahlung für das eigene Kind zu verweigern, sich weder sozial noch finanziell an der Erziehung zu beteiligen ist das Allerletzte. Zudem gibt es nicht nur alleinerziehende Mütter sondern auch alleinerziehende Väter die Anspruch auf Unterhalt haben.
        Abgesehen davon ist man in den ersten Jahren als alleinerziehender Elternteil auf diese Leistungen angewiesen, da es doch irgendwie sehr unwahrscheinlich ist mit Neugeborenem im Arm arbeiten zu gehen oder? Und da bringen auch alle anderen Zuschüsse und Gelder wie Elterngeld kaum etwas, da man am Ende nicht mit mehr Geld dasteht, weil fast alles angerechnet wird. Das einzige was sich ändert ist die Quelle der Gelder und dafür rennt man hin und her, schlägt sich mit den Behörden rum, um am Ende festzustellen, dass sich dadurch nichts geändert hat. Also ich könnte mir echt besseres vorstellen was ich nach der Geburt meines Kindes tun könnte. Hinzu kommt, dass man auch später als alleinerziehender Elternteil enorme Schwierigkeiten hat im Arbeitsmarkt aufgenommen zu werden, da man für die meisten Arbeitgeber als zu unflexibel eingestuft wird. Verständlich, denn die Betreuung der Kinder ist nunmal unflexibel. Und hat man dann auch noch wirklich niemanden, keine Eltern und Freunde die helfen könnten, dann ist man aufgeschmissen, wenn man mal länger bleiben muss, oder zu gewissen Zeiten gebraucht wird. Die Dinge voreingenommen zu betrachten ist immer einfach. Zu begreifen was in der Realität aber alles damit zusammenhängt, das können die Wenigsten sehen. Es tut mir dann auch sehr für die Alleinstehenden leid, die mehr Kinder zu versorgen haben, das ist alles andere als einfach und ein 24h Job. Das System hat versagt. Schade, wie wenig Empathie andere übrig haben.

    • Das deutsche Recht ist immernoch das Beste. Und nicht die Männer schlecht machen. Wenn die die Ehe schief ging waren beide schuld. Und die Justiz ist so ausgelegt das Mutter meistens das Sorgerecht bekommt. Ist auch nicht gerade gerecht für den Vater. Den es gibt auch Mütter die verweigern das Kind dem Vater zu zeigen. Und das seit Jahren. ..

  • Die Hartz-Gesetze brauchen dringend eine Veränderung.
    Selbst Titel nützen häufig nichts, wenn kein Unterhalt
    seitens der Ex-Väter oder Ex-Mütter bezahlt wird.

    Und bei Lohnpfändungen verdienen die Rechtsanwälte echt sauber
    dran.

    Direkt bei Antragstellung müssten die Argen alles dransetzen,
    herauszubekommen, wie hoch das aktuelle Einkommen der Ex-
    Partner ist, um die Kosten aus Staatskassen zu senken. Die
    Gesetze sind viel zu laschi. Warum müssen die Ex-Partner nicht
    auf einem Bogen ausfüllen, welche Einnahmen sie haben?

    Das kann doch echt nicht wahr sein. Auch wenn ein Kind ein
    Bafög-Antrag stellt, ist vom Ex was auszufüllen. Ja, das
    Einkommen von vor 2 Jahren. Aber selbst wenn der oder die Ex
    noch nicht mal Angaben dazu macht, wird nicht konsequent seitens der Ämter durchgegriffen. Auf der Strecke bleiben immer die, die mit den Kindern leben und zum Amt müssen –
    als Aufstocker – oder wie auch immer. Und spätestens dann,
    wenn sich die Kinder aus ALG II Familien den Schulabschlüssen
    nähern, werden auch diese von den Ämtern in die Mangel genommen. Nur der oder die EX sind fein raus, zahlen weiter
    nichts und denen passiert nichts.

    • alleinerziehender vater says:

      Mein Sohn wird jetzt 12 Jahre UVG fällt weg, ich gehe arbeiten(29 Stunden -ca. 1000 brutto – trotz eines Behindertenausweises), meine Ex-Frau nicht(lebt von Hartz 4 – und liegt bequem in der Hängematte) und hat noch einen Sohn, für denn ich 200 Euro Unterhalt zahle. Und fordert von mir den vollen Unterhalt über das Jugendamt, obwohl ich eigentlich nicht leistungsfähig bin mit meinem Einkommen. Jedoch will ich meiner Unterhaltsverpflichtung so gut es geht, nachkommen. Und was ist: Der Staat unterstützt diejenigen, die sich faul in die Hängematte pressen und sagen ich habe nichts, indem sie einfach die eidesstattliche Versciherung abgegeben und dann ist das Thema für die gegessen. Keine Verschärfung der Hartz IV stelle, dass sie endlich arbeiten gehen sollte, egal was.Trauiges Deutschland, wenn das Recht des Kindes so mit Füßen getreten wird…..(Titel auf lebenslang hat sie ja schon)

    • Ihr habt gefälligst für eure Kinder zu zahlen! Das was alleinerziehende Mütter täglich für ihre Kinder aufbringen müssen,da ist euer bisschen Unterhalt fürs Kind ein Witz! Und bevor ihr die große Klappe aufreißt,zieht erstmal ein Kind alleine groß und dann könnt ihr vielleicht mal mitreden! Kind in die Welt setzen und dann aus den Staub machen,das könnt ihr gut.Als ob man als Alleinerziehende super Chancen auf dem Arbeitsmarkt hätte.. Ihr habt echt null Ahnung!

      • alleinerziehende liebevolle mutter says:

        Beste Antwort die ich hier gelesen habe.
        Der Vater meiner Tochter wohnt 20 m entfernt von meinem Balkon kann ich auf seine Haustür gucken. Und er kümmert sich ein scheiß um mein Kind. Obwohl sie ständig nach ihn fragt. Er hat einfach kein Bock. Er hat noch 2 Kinder 15 und 16 die Leben auch weiter weg. Alle drei Kids meine 21.03 die 15 jährige 26.03 der 16 jährige 06.04 kurz aufeinander Geburtstag. Die beiden älteren haben jeweils 250euro zum Geburtstag bekommen und meine kleine 6 geworden GAR nix. Er hat noch nicht mal gratuliert. Solche Väter sollen sich schämen. Auf solche spucke ich

      • Unterhaltzahler 3 says:

        oh ja ihr in euren selbstmitleid stellt euch doch inmer in die opferrolle eckelt die männer davon und heult dann rum das keiner euch hilft.. GEHT ARBEITEN ! Anstatt euch in euren selbstmitleid zu baden meine mutter war alleinerziehend und seit dem ich denken kann hatte sie einen job ! Sie war nie in ihrem leben jemanden zur last gefallen ihr aber wollt das kind für euch und das geld für euch und das mittleid ohhh ihr armen .. Das wir unsere kinder nicht sehen können weil die mitter geisteskrank ist interessiert ja keinen..

        • Unterhaltzahler 3

          Man sieht das Du keine Ahnung hast. Ein Kind kostet die Person die es groß zieht..egal ob Vater oder Mutter ca. 100.000,- bis es mit der Schule fertig ist und arbeitet. Alleine Klamotten, Schulbedarf, Strom, Heitzung, größere Wohnung (Kinderzimmer), Nebenkosten, Arzt und..und..und.! Warum soll wenn zwei Personen das Kind gezeugt haben nur EINE Person das leisten???? Und der Spruch „geht arbeiten“ ist mal totaler Mist weil eine Frau oder Mann mit einem kleinen Kind nicht voll arbeiten kann.

          • Ramona Kohl says:

            Hallo Holger, endlich ein Mann der das nachvollziehen kann.(der Vater meiner Tochter 7 Monate alt zahlt nicht) der Vater meines Sohnes meint es zu gut und zahlt immer vor dem 1. Damit ich am 1. Keine Probleme habe wenn die Rechnungen abgezogen werden. Bei mir will das Amt nun eine Rückzahlung nur weil der Kindsvater den Unterhalt immer 2 Tage vorher überweist….die das als einkommen des vorherigen Monats rechnen. Ich sehe das nicht ein. Der Unterhalt ist schließlich für den darauffolgenden Monat.

      • ich glaub das hauptproblem ist und bleibt dass man den vätern die kinder klaut. legal. mir fehlen jetzt 5 jahre mit meiner tochter. und es wird jeden tag ein bisschen mehr. irgendwann ist man sich so fremd. da kann man den frust schon verstehen. so wird hass geschürt der nie nie wieder vergeht. ich weiss wovon ich rede. nur weil etwas immer schon so gehandhabt wurde isses nich gleich ok.

      • Da gebe ich dir vollkommen recht ich binn alleinerziehender Vater von 2 Kinder im Alter von 8 und 4 Jahren und bekomme deswegen nur absagen weil jeder Arbeitgeber angst hat wenn ein Kind krank wird das mann nicht arbeiten kann und deswegen oft fehlt .das ist nicht schön und nicht gerecht da muss gesetzlichen was geändert werden.

    • Lisa Meyer says:

      Ja sicher mit kleinen Kind was Wahlmöglichkeit keinem Platz in der Kita hat ist das immer so einfach Schlaumeierliiinchen 😀 lächerlich

  • Immer SUNSHINE says:

    Hallo,
    der Unterhalt soll nur berechnet werden, wenn er gezahlt wird!!! Wie ist es in der Praxis?
    Ich bekomme seit 4 Jahren den Unterhalt, er wird mir am Anfang des Monats abgezogen, der Exmann zahlt nicht wie im Titel vereinbart am 1., sondern wie er möchte.
    Sogar manchmal in Raten, erst wenn er einen Monat nicht zahlen würde, mußte ich durch Vorlage meiner Kontoauszüge beweisen, das er nicht gezahlt hat! Das bedeutet für mich, das ich auf diese 257,- € am besten nicht angewiesen sein sollte, weil ich manchmal erst zum 28. den Unterhalt bekomme.
    Es ist von ihm reine Willkür, da das Geld bei ihm vorhanden ist, er macht sich sogar einen Spass daraus. Wie sagte er so schön, er wäre meine Spardose, ich hätte dann doch länger was von dem Geld.
    Die Arge weiss dies alles, aber ich habe keine Handhabe, selbst meiner Anwältin schrieb er, was Sie von ihm wolle, wenn er erst in 3- 4 Wochen zahlt macht kein Gerichtsvollzieher was!!!
    Ab dem 1. 1. sollte er mehr zahlen, habe ihm beim letzten Besuch, als er meinen Sohn nach seinem WE nach Hause brachte, eine Rechnung mit der Erhöhung mitgegeben, was meine Anwältin ausgerechnet hatte. Nun hat er nur anteilig bezahlt! Am Telefon sagte er mir, ich solle mich überraschen lassen, wann und wieviel er zahlt! Schliesslich sind wir schon lange auseinander und ich könnte meinen faulen ***** auch mal bewegen!!!

    So läuft das seit Jahren und ein Ende ist nicht in Sicht! Muss dazu erwähnen,ich bin seit 3 Monaten arbeitslos, habe immer gearbeitet und muss mir so ein Mist gefallen lassen!

    LG…..

    • Kerstin Sommerfeld says:

      Zwangsvollstreckung und Pfãndung! Nimm Dir einen anderen Anwalt, nen wirklich Guten, der auch Gas gibt und weiss, wie man ihn ran kriegst, dann ist er nicht mehr so scheiss arrogant! LG, K.

  • lavinia123 says:

    Hallo.Ich habe eine Frage ..Ich habe ein Baby bekommen 9Monate alt und der Vater war jetzt zum Vaterschaftstest da er die Vaterschaft nicht anerkennen wollte.Er zahlt hin und wieder die Windeln und Babynahrung und hebt alle Bons auf..Ich bekomme ALG2 und Unterhaltsvorschuss..kann er mir das Geld was er für Windeln ect.ausgegeben hat anrechnen??

  • blueicenight says:

    @unterhaltszahler
    Wir Mütter (vereinzelt auch Väter) „arbeiten“ auch: wir kommen unserer gesetzlichen Unterhaltspflicht indem nach, indem wir uns um die Kinder kümmern,diese erziehen ect.
    und ob wir arbeiten oder nicht, dass ändert nix an der Tatsache das beide Elternteile unterhaltspflichtig sind.Der Elternteil, bei dem das Kind lebt, erbringt ja seine Unterhaltspflicht.Der andre muss halt in Bar leisten. so ist es auch gerecht,ausser der zb Vater wohnt nebenan und ist bereit sich genauso viel um sein Kind zu kümmern,seine neugewonne Freiheit wieder aufzugeben um weiterhin für sein Kind genauso da zu sein, wie die Mutter und dafür auch nur halbtags zu arbeiten wenns nicht anders geht.

    Und dem andren Elternteil kann ich nur eins sagen: Ihr wart genauso an dem Kind beteiligt,hattet zuweilen auch euren Spass, aber vor der Verantwortung davon laufen, -eh klar.

    So, und nu was allgemeines: Unterhaltstitel, ja die bringen nicht viel,wenn der Vater (zB) nicht arbeiten will,und alles tut ja arbeitslos zu bleiben, damit er für seinen Nachwuchs nicht aufkommen braucht. Noch angenehmer für den, wenn die EX Partnerin neu verheiratet ist, denn für hartz 4 muss der neue ja aufkommen, sind die Kids von Ihm oder nicht,er hat zwar nix zu melden, aber sein Geld reicht ja da.
    Umgekehrt werden aber bei dem neuen Mann die Kinder weder bei dessen Pfändungsgrenze breücksichtigt, noch bei dessen Unterhaltspflichten. Echt geil dieser staat.

    Der Unterhaltstitel hat aber auch nen Vorteil, Ihr könnt gegen die Väter(oder Mütter)die Differenz zum Unterhaltsvorschuss zB geltend machen. Das heisst wenn der Vater laut Titel sagen wir mal 245 euro zahlen muss, und ihr Unterhaltsvorschuss habt von sagen wir mal 133 Euro, dann schuldet euch der Vater zB immer noch die Differenz, welche Ihr immer noch einklagen könnt, übrigens auch noch Jahre später.
    das heisst, der vater wird vom jugendamt gepfändet, und ihr könnt die differenz pfänden lassen, sollte er zum Beispiel nach 20 Jahren was erben,im Lotto gewinnen usw,steht euch einiges zu, abzüglich dem was das amt für Ihn voraus bezahlt hat.die pfänden das selber.

    bei besonders hartnäckigen nichtzahlern könnt ihr übrigens auch anzeige wegen verletzung der unterhaltspflicht erstatten, ihr kommt zwar nicht schneller ans geld, aber wer will schon dauernd für monate oder jahre im knast landen, weil er mutwillig nicht zahlen will? insbesondere wenn er selber vielleicht ne neue familie gegründet hat……

    Unterhalt wird auf Hartz 4 nur angerechnet, wenn er auch erbracht wird.
    Der Barunterhaltspflichtige Elternteil baut das, was er nicht zahlen kann oder will (in den meisten fällen wollens ned)als schulden auf, welche übrigens nicht ins regelinsolvenz oder verbraucherinsolvenz mitgenommen werden können, wenn der andre Teil nicht zustimmt.

    woher ich das alles weiß?
    Ich habe zwei Väter zu meinen beiden Töchtern, der erste Zahlt,hat sich mit meinem einverständnis,was ich jederzeit widerrufen kann, herabsetzen lassen,der unterhalt wurde anhand seiner jetzigen situation neu berechnet und jetzt zahlt er das. ist zwar nur noch ein bruchteil, aber er zahlt. für mein entgegenkommen beteiligt er sich auch mal an schulfahrten usw, oder organisiert gebrauchte Klamotten.
    oder repariert umsonst den laptop,usw.er bringt sich also ein.
    er ist im Regelinsolvenz, die Unterhaltschulden von früher wurden mit rein genommen. würde ich aber die schulden, die er bereits wieder aufgebaut hat,einfordern, würden ALLE Unterhaltschulden wieder aus dem Insolvenz genommen.
    Und das weiß er. Ich bin aber nicht so, dass ich das jetzt aus ner Laune heraus machen würde, er hat wieder Familie, mit 2 weiteren Töchtern,und ein weiteres Kind ist unterwegs (ok, davon bin ich weniger begeistert,weil das den ohnehin schon minimalen Unterhalt nochmal senkt).Klar, ich könnt mich jetzt querstellen, aber seien wir mal ehrlich, was bringt es mir, diesen Vater einsperren zu lassen?er tut ja was, wenn a wenig.

    der andre hingegen war vor unserer Trennung schon arbeitslos,und nach der Trennung, seit er Unterhalt zahlen müsste,hat er erst recht kein Bock mehr. Ich habs über Jugendamt laufen lassen,und als geheiratet habe vor 2 Jharen fiel das vom Jugendamt ja weg,hab ich Titel beantragt. wir haben ihm angeboten,Ihm die Unterhaltsschulden zu erlassen, wenn er der Adoption meiner Tochter durch meinen Mann zustimmt (er hat seit 5 jahren keinerlei Kontakt mehr zu Ihr,er wollte es nicht,ich hab auch das alleinige Sorgerecht bekommen, da ich vorher a schon diejenige war, die sich allein gekümmert hat),
    auch darauf kam keinerlei reaktion. in zwei jahren hat er jetzt unterhaltschulden in höhe von knapp 7000 euro aufgebaut.vor 2 jahren lebte er wohl von hartz 4, hat gesoffen wie ein Loch und ist seit 2003 durchgehend arbeitslos.zwischendurch saß er mal im Knast.
    da er immer noch nicht für nötig hält zu reagieren wird mir der Gang zur Polizei leider nicht erspart bleiben, vorteil für mich, er muss trotz arbeitslosigkeit dann auch gegenüber der staatsanwaltschaft und mir seine arbeitsbemühungen nachweisen. dann kann er solche gags bei bewerbungen nicht mehr bringen,wie er wäre ortsgebunden weil er sich um unsere tochter kümmern muss, da er seit der scheidung ja nicht mal umgangsrecht hat.
    was ich lustig finde, er wohnt nicht mal 7 kilometer weg und ist nicht fähig sich um sein kind zu kümmern.

  • Unterhalt darf nur als Einkommen Gerechnet werden wenn er gezahlt wird auch nur die Höhe die in dem zu berechnenden Monat ankommt Zuflusprinzip

  • hallo, hab da mal eine Frage, ich bin geschieden und meine Kinder wohnen beim Papa, wir erziehen sie aber gemeinsam. Ich bin arbeitslos und kann daher keinen Unterhalt zahlen, also das Jugendamt zahlt Unterhaltsvorschuß, den ich sicher später zurückzahlen muß. Meine Frage ist nun aber: ich möchte neu heiraten, wird das Einkommen meines Mannes mit angerechnet, sodaß ich dann Unterhalt zahlen müßte ?

  • Hallo zusammen..

    Bei uns liegt folgender Fall vor und wir bräuchten dringend Hilfe…

    Mein Freund und ich sind zusammen gezogen.Klar das ich es beim Arbeitsamt melden mußte,da ich Hartz 4 beziehe.
    Das haben wir auch zusammen getan.Nun haben wir folgendes Problem mit Unterhalt.Mein Freund hat 4 Kinder.1 Kind,
    welches unehelich ist und für welches auch ein Titel besteht.Für dieses Kind zahlt er auch dementsprechend den
    Unterhalt.Dann hat er noch 3 weitere eheliche Kinder für welche kein Titel besteht.Er hat sich mit seiner Exfrau
    geeinigt und zahlt jeden Monat 450€.Verdienen tut er knapp 1600€.
    Nun verlangt das Arbeitsamt einen Titel oder sagen wir eher 3 Titel weil sie sonst die Unterhaltszahlungen nicht
    anerkennen können.Das heißt uns werden jeden Monat die 450€ Unterhalt die er zahlt mit angerechnet,
    obwohl er sie gar nicht hat.
    So komm ich oder wir doch nie wieder vom Arbeitsamt weg.Das wären für meinen Freund über 1000€ Unterhalt im
    Monat.Die,wenn ein Titel drauf besteht von seinem Arbeitseinkommen in Abzug gebracht werden können.
    Warum gibt sich das Arbeitsamt nicht mit den 450€ zufrieden? Um so weniger müßten sie doch zahlen.
    Dazu muß ich sagen das ich auch 4 Kinder habe und nur für eines davon Unterhalt bekomme.
    Diese Titel bestehen ja eine lange Zeit über und ich weiß nicht wo das Problem ist wenn er sich,auch schriftlich
    mit seiner Exfrau über diese 450€ geeinigt hat.
    Bitte sagt uns ob diese Titel wirklich beantragt werden müssen oder es da noch einen anderen Weg gibt.

    Danke

  • Hallo,
    was ich nicht verstehe, warum darf man denn einen Minijob haben und von dem Verdienst 160,- Euro oder so behalten, also dazuverdienen aber der Unterhalt von 133,- Euro wird einen vom Hartz 4 abgezogen? Verstehe ich absolut nicht, villeicht kann mir das ja mal einer erklären.Danke, liebe Grüße an alle alleinerziehenden Mütter und Väter!

    • Kerstin Sommerfeld says:

      Neeee, Du, da musst Du all die Männer diesen Staates fragen, welche solche Gesetze erfunden haben, die nichts, aber auch går nichts verstehen vom Grossziehen der Kinder, und das auch nicht positiv beurteilen oder går belohnen. Es ist wahrscheinlich nicht vor gesehen, dass man sich mål trennen könnte. Männer reden immer so liebend gerne von sich und ihren ganzen Nachteilen, wenn es um ihre Kinder geht. Dabei kriegst Du die wenigsten zur Verantwortung gezogen für ihr Tun! Das ist kein Rechtsstaat, sønder ein Staat voller Egoisten und Gesetze werden so gemacht und ständig verändert, wie man sie gerade haben will. Bestes Beispiel? Flüchtlingskrise! Da herrscht auch Paradoxie;-)

  • Hallo,ich hab da auch mal ein Anliegen und zwar;bin ich mit einem Mann verheiratet der drei Kinder aus erster Ehe hat..ich habe ein Kind.wir haben jetzt bescheid bekommen das er rund 812 euro Unterhalt zahlen muss.. das heisst wir haben sage und schreibe 1000 euro für uns.. wie soll man davon leben?naja jedenfalls sind nicht immer die Ex Männer die Miesen sondern auch die Ex Frau!!! wie soll man so ein neues Leben aufbauen,aber diese Frau kann nichtmal vernünftig für die Kinder sorgen..können kaum sprechen..schlechte Kleidung und und und aber fragt noch nach Geschenken..echt unmöglich!!!wo ist da die Gerechtigkeit und wie soll man sich wehren?!

  • Hallo,also irgendwie verstehe ich die ganze gejammer nicht von den Frauen!Kann nur aus eigener Erfahrung sprechen,das entweder die Frauen was falsch machen oder ich anscheinend zu Blöde bin.
    Ich habe 3 Kinder mit meiner Ex-Frau. Ich soll fast 900 euro Unterhalt zahlen,großzügigerweise ist meine ex mit 540 euro einverstanden(Noch) wer weiß wie lange.ich würde mich gerne zu 50 % voll in die erziehung mit einbeziehen aber natürlich will sie das nicht ,weil ihr dann das geld flöten gehen würde.
    So dann rechne ich mal zusammen
    540 euro unterhalt von mir
    520 euro kindergeld
    400 Euro kinderbetreungsgeld
    und wohnung bekommst sie bezahlt. aber das reicht ihr noch nicht so kann ja nicht leben habe ich gesagt bekommen.
    Somit beantragt sie jetzt noch hartz 4.
    Hallo 1480 Euro reichen nicht zum leben und die Wohnung bezahlt.Lach mich gleich weg.
    Oh sorry hatte vergessen das sie ja dovon noch Strom und Heizung bezahlen muß.
    Na ja zum leben scheint das nicht zu reichen,aber für sich ein neues Auto kaufen!!! und ich meine Fabrikneu. Natürlich steht das nicht auf ihren Namen.Na und in urlaub kann frau auch fahren an ihrem Freien Wochenende.
    Und das schlimmste finde ich nocht das sie auf 350 euro ja verzichtet,würde sie die noch einklagen was sie auf jedenfall irgendwann machen wird.
    dann hat sie 1740 Euro und die Wohnung bezahlt.

    Danke Liebes Deutschland das es den frauen so einfach gemacht wir.

    Einigen Frauen mag es wirklich scheiße gehen,Aber dann machen sie was falsch!!!! Und das Devenetiv.

    PS: an Mucki
    leider kann ich das gut nachvollziehen.Die ex von deinem mann schaufelt Kohle ran .aber ihr habt nichtsmehr zum aufbauen einens neuen Lebens. geht mir änlich.ich brauche auch erst gar nicht versuchen was neues aufzubauen,weil das meine Neue beziehung für mich mitarbeiten müste damit wir uns auch mal was erlauben könnten.

    • Hallo Claudia ,
      In einer Sicht hast du recht
      nur du hast kein Recht Müttern was 15
      oder25 Jahre verheiratet waren und sich trennen ?Klar manche Müttern nutzen es
      vollkommen aus und leben sein Leben
      ohne in die Zukunft sehen ! Nur es gibt auch Müttern die Arbeiten und trotzdem tun wir alles für die Kinder ? So welches Recht hat der Vater kein Unterhalt zuzahlen sag du es mir ???

    • Hallo Volker
      Kannst du mir sagen was Kinderbetreuungsgeld
      ist ??? Bin selber Mutter von zwei Kinder ich geh auch arbeiten , möchte auch kein Mitleid haben nur steht es nicht meine zwei Kinder zu ??? Sei mal bitte ehrlich ,

    • Mag sein das es solche “Weiber” gibt, aber,Frauen mit Kindern, bekommen auch nicht in jedem Fall ne Arbeit, die mit kindern vereinbar wäre. ZB. eine frau die im Einzelhandel , jeden tag entweder früh um 7 schon auf der Matte stehen muss,der Kindergarten aber erst um 8 die Pforten öffnet, oder sie muss erst Mittag mit arbeiten beginnen, aber somit bis 22 Uhr hinter der Supermarktkasse sitzen, der Kindergarten schließt aber schon 16 Uhr. wie soll eine Alleinerziehende das bitte bewerkstelligen. Oder anderes Beispiel, Mutter arbeitet in der Produktion, in Schichten, wie soll das Funktionieren. Große töne Spucken, hier nur Männer, die nicht wissen, was eine Frau , die ihre Kinder alleine großziehen muss alles um die Ohren hat. und es sind verdammt noch mal Ausnahmen , wenn Männer den UNterhalt freiwillig zahlen . Vor diesen Männern ziehe ich übrigens den Hut. Aber es gibt wirklich genug Frauen denen ständig Steine in den Weg gelegt werden, und die wegen KIndern gar nicht erst eine reelle Chance auf dem Arbeitsmarkt bekommen . Sicher gibt es auch die, welche Vater Staat ausnutzen aber sind wir mal ehrlich , das sind nicht ALLE, man(Mann) darf da auch nicht alle über einen Kamm scheren.Und es ist jawohl immer noch Fakt, das Väter auch ihren Spass beim Zeugen hatten, und hoffentlich ihre Kinder auch lieben , somit sollten diese Väter denn auch gerne für Ihe KInder aufkommen .Wärt ihr denn noch mit den Müttern zusammen, müsstet ihr im Endeffekt auch füe die KInder aufkommen. Wo ist BITTE da der Unterschied. mit freundlichen Grüßen AN die Männerwelt und an UNterhaltpflichtige

  • Ich hab da mal ne Frage… Wer weiß was.
    Ich beziehe Hartz 4. Und nun bin ich Verheiratet.
    Mein Mann Verdient 1.600 netto. Er hat drei Kinder aus erster Ehe für die er 820.- € zahlt. Sind 720.- zum Leben.
    Soll Haus und Hof unterhalten und eine neue Fam ernähren.
    Bekomme ich noch unterstützung vom Staat. Solange ich noch keine Arbeit hab. =????ß

  • gemolkener says:

    Es gibt mit sicherheit genügende Mütter, die sich plagen um ihre Kinder und sich durch zu bringen, aber ich lebe in Essen/Ruhr und erlebe hier eine vielzahl von faulen, nichtsnutzigen und fetten weibern, die auf staats- oder exmanns- Kosten leben.
    Das ist aber nicht das schlimmste, sondern dass diese „Frauen“ auch noch recht bekommen vom Staat, dass ist unbegreiflich.
    Aber diese Schmarotzerrinnen beschmutzen dann auch noch den Ruf der Alleinerziehenden Mütter, die arbeiten gehen und blöde dastehen, weil se fast nix zu beissen haben.
    gruß gemolkener

  • Hallo.

    Also ich habe so ein Problem. Bin eine Alleinerziehende Mutter. Seit 3 1/2 Jahren habe ich mein Kind alleine erzogen. Der Vater meiner Tochter wollte, dass wir ein Kind bekommen.Wie sich später herraus gestellt hat, damit er sein lebenlang mit mir Kontakt hat ( hat er mir persönlich gesagt). Er hat mir schon in der Schwangerschaft das Leben zur Hölle gemacht. Nun bin ich 100 km weiter weg gezogen nachdem ich die Hölle auf Erden erlebt habe. Er hat mir versucht mein Kind wegzunehmen. Hat mich vor Gericht gezerrt und mich so gut er konnte schlecht gemacht. Trotzdem hat das Gericht eingesehen, dass ich mich super um mein Kind kümmere. Er darf das Kind jedes 2-te Wochenende sehen ( von Freitag bis Sonntag). Seit einem halben Jahr lebe ich mit meinem Mann zusammen (haben vor 2 Monaten geheiratet. Bin wieder schwanger. Bin nicht so eine die gerne zu Hause sitzt und sich aushalten lässt. Habe vor der ersten Schwangerschaft gearbeitet und habe meinen Job geliebt. jetzt geht es leider nicht. da ich sehr lange Zeit nach dem Unzug auf ein Kitaplatz warten musste. Seit der Heirat wurde der Unterhaltvorschuss eingestellt. Mein Mann geht arbeiten, hat selber eine 4- jährige Tochter für die er Unterhalt zahlt. Seit dem ich mit meinem Mann zusammenlebe ist wird Harz 4 nicht mehr gezahlt. Mein Mann hat dazu noch Schulden die er abzahlt. Jetzt will der Vater meiner Tochter die Kleine zu sich holen “ danit ich sie versorgen kann“. Das kommt für mich überhaupt nicht in Frage!!! Es geht mir nicht uns Geld. Mein Mann versorgt meine Tochter obwohl es nicht mal seine Leibliche Tochter ist. Möchte, dass der Vater meines Kinder mal die Kleine unterstützt aber er will nicht. Arbeitet schwarz, bezieht Hart 4 und macht nur Partys. Wenn die Kleine bei Ihm ist schiebt er sie zu seiner Mutter ab und zieht los. Seine Rechte will er unbedingt in Anspruch nehmen aber um seine einzige kleine Tochter nicht kümmern. Mein Mann macht und tut aber der leibliche Vater ist fein raus. Zudem erhalte ich nichts und wir müssen überleben. Das ist nicht gerecht. Er hatte sein Spaß aber Verantwortung will er nie und nimmer übernehmen.

  • hi

    hatten heute Gerichtstermin , warten nun ab ob der Ex meiner Freundin mehr Unterhalt bezahlen muss Bisher zahlter er keinen Unterhalt für meine Freundin aber nach 20 Monaten Unterhalt nach dem er verurteilt wurde .200 Euro für zwei Kinder . Zusätzlich muss er an mich 30 Euro weise den von mir sagen wir vorgeleisteten Unterhalt zurückzahlen …… Nun eine Fage , da ich selbst Harz 4 geworden bin , bekomme ich diese Rückzahlung auch noch angerechnet ist sowas Richtig ???
    ich meine ich hab die Kinder ernährt bis dato und bekomme das auch jezt noch angerechnet ???? ist sowas zu verstehen ???
    PS. meine Freundin und die Kinds haben bis zum Urteil nichts von der Arge bekommen weil ich zuviel verdiente …… nur 80 E von UV

  • hallo,
    ich beziehe Sozialgeld aufstockend zu meinem Einkommen in Höhe von € 618,- als Alleinerziehender mit 1 Sohn im Haushalt u 1 Sohn der bei seiner Tante wohnt… reicht das aber kaum, da ich € 291 Unterhalt an die Tante monatlich zahle….sie würde ihn sonst vor die Tür setzen, wenn ich nicht bleche!
    Er macht grad Abi und ich will ihn nicht beeinträchtigen in seinem Werdegang.
    Kann ich den Unterhalt als Belastung(Ausgabe) geltend machen, sodass der Betrag(618) ev erhöht wird?

    LG, Rolli

  • Hallo,

    ich zahle für meinen (unehelichen) Sohn 250 Euro Unterhalt, laut Titel. Bin seit 4 Jahren verheiratet und meine Frau bekommt im März unser gemeinsames Kind. Wir haben 4 Jahre probiert ein Kind zu bekommen. Da sie durch die Pleite der Firma arbeitslos wurde und dann erst schwanger wurde, wird sie kein ALG I mehr bekommen, sondern nur ALG 2.
    (Ja, wir haben nicht verhütet, aber nach 4 Jahren haben wir uns damit abgefunden, dass es nicht klappt.)
    Da wird natürlich mein Gehalt mit angerechnet. Wird mir denn der Unterhalt, den ich zahle, abgezogen? Denn jetzt verdiene ich 1250 €, nach Abzug des Unterhaltes bleiben 1000 € über. Damit können doch keine 3 Personen leben.

    Gruß Ole`

  • hi

    wenn man bei der mutter gemeldet ist und die mutter kanpp 1800 verdient und der sohn der vater und 32 jahre alt ist aber nichmal 1000 euro verdient darf dan das jugendamt sicher von der mutter das geld hohlen ?

  • koenig ohne reich says:

    was das Jugendamt sich holen darf ist eine gute Frage. Am besten zu Anwalt!!!!!

    Im meinen Fall ist das so. Daten: Netto 1800 Euro, zahle seit 2009 monatlich titulierten Unterhalt 385,- Euro, nebst werden mir für Unterhaltsschulden seit Anfang des Jahres mehr als 900 Euro im Monat gepfändet.( Selbstbehalt unter 900 Euro) . Davon habe ich solange, ich konnte den laufenden Unterhalt gezahlt.(immerhin bis Oktober). Wer selber rechnen kann, weiss wieviel mir zum Leben blieb. Hat werder das Amtsgericht noch sämtlichen Ämter intressiert. Fakt ist habe jetzt wieder neue Unterhaltsschulden. Ist doch auch zu todlachen was im diesen Land alles möglich ist. Besser man geht zu einen guten Anwalt.

    Gruss an alle die Unterhaltzahlen oder auch nicht. Bestraft werden wir so oder so.

    An alle die Unterhalt verlangen. Jammert nicht geht lieber selber Arbeiten !!!!!!!!

  • Hallo Lera

    die, die es zulassen werden ausgenutzt.
    Das gilt für liebevolle Väter wie für liebevolle Mütter.
    Das Wohl des Kindes ist „der Hoheit, Ihrer“, über der gegebenen Banknote scheißegal.

    Das Wohl der Kinder liegt den meisten Vätern wie den meisten Müttern, den Eltern fast gleich, doch das liegt dem fanatischem Gaya-Kultisten, jenen, die den Überbevölkerungs-, dem Klimachangeschwachsinn Herr sind, fern.

    Wobei die Banknoten-Über-alles-Idioten im Moment bei den (politischen) „Grünen“ ganz besonders aktiv sind. Wir müssen akzeptieren, das Menschen, die nach Macht streben, krank sind, wie es der Taoismus beschreibt. Und alle nichtigere Religionen versuchen zu verbergen, wie diese lautstarken Jesus-Fanatiker,.. Wobei die Jesus nie verstanden haben… und werden.

    Die religiöse Komponente mag manchem Leser in diesem Beitrag jetzt zuwider sein. Fasst sie ins Auge, es geht nicht nur um Zufall und Geld, schon gar nicht mehr um Wissenschaft!

    Und es gibt einen Weg.
    Und der führt nicht über das Streben nach Wertlosem (festem Geld und sturen Wort) eines totalitären Zentralismus.

    😉

  • Peter Knittel says:

    hallo

    möchte mal fragen geht das überhaupt meine Frau hat mich verlassen und weil ich so viel schulden habe haus ist nicht bezahlt und Kredit nicht und das jobcenter will 965 €uro von mir habe aber nur 2500 €uro im monat und meine frau weiss das und sie will kein Unterhalt von mir aber das Jobcenter zwingst sie dazu und will das ich 956 €uro überweise…..

  • Kann mir vielleicht jemand helfen…?
    Mein Ex bekommt seit kurzem Hartz4 und somit fallen die Unterhaltszahlungen vom Jugendamt auch weg da mein Sohn bereits 12Jahre ist. Mein Ex hat Frührente beantragt und wird diese vorraussichtlich auch durch bekommen, habe ich da noch von irgendwo her eine Chance an Unterhalt herranzukommen.
    Ich selber bin berufstätig seit dem mein Sohn 10 Monate alt ist… hab eine Eigentumswohnung seit dem ich alleine bin ,und fürchte nun um meine Existenz ,da ich nicht weiß wie ich dann die Raten für die Wohnung noch zahlen soll.
    Kann mir hier Jemand helfen …
    Im vorraus schon mal ein ganh dickes Dankeschön
    Erika

    • Nein hast du nicht.und mal ganz ehrlich was kann dein ex dafür das du dir eine eigentumswohnung zugelegt hast?rein gar nichts finde dich damit ab….weil was keine mutter hier erwähnt das es ja noch das gute kindergeld gibt zum teufel ehrlich…..ich bekomme uvs und kindergeld und lsg davon immer noch 100 euro für meine tochter aufs sparbuch!! Das ist verdammt viel geld und alle tun se hier als würde das alles für fünf tage reichen…..

  • Hallo allerseits!

    Ich habe einen Sohn 13Jahre alt, bin seit 11 Jahren geschieden und seit 2008 Hartz4 Empf.
    Kann mir bitte jemand helfen zu verstehen wie berechnet die ARGE seiner Leistung?
    Also folgendes: Dem Jung steht als Regelsatz 251€.
    Die Familienkasse gibt Ihm 184€ und der Vater zahlt 145€ Unterhaltsgeld für Ihn. Dann kommt die ARGE und sagt, ´´Komm her Jung, ich gebe Dir 251€ zwar zum leben aber du hast ein Einkommen und du darfst es gar nicht. Also gib mir die 184€ von der Fam.kasse und die 145€ von dein Vater zurück´´
    Und nimmt 329€ von dem Jung einfach weg.Das heißt wenn wir die 329 € von den 251€ abziehen dann hat der Junge bereits einen MINUS VON -79€, der wiederum aus meiner Regelleistung bezahle.
    Bitte verstehe ich etwas falsch?was geschieht hier?Ich bin dankbar für jede Erklärung denn ich habe vor einen Rechtsanwalt einzuschalten. BITTE kann jemand mir helfen?

  • an „koenig ohne reich“
    7. November 2011 um 21:32

    „An alle die Unterhalt verlangen. Jammert nicht geht lieber selber Arbeiten !!!!!!!!“

    …was für ein UNSINN!!!! ich zum beispiel würde gern arbeiten gehen, was sich aber schwierig gestaltet mit kind, spät- und nachtdienste, die IHR meine herren euch durchaus aussuchen könnt, sind mir verwehrt, da es niemanden in meinem sozialen umfeld gibt, der das kind in dieser zeit betreuen würde. ausschließlich frühschicht in werken oder im verkauf oder in der altenpflege sind undenkbar!

    ein kind zu bekommen ist oft, wie in meinem fall, eine gemeinsame entscheidung, aber wenn der herr sich aus dem staub macht und „frau“ danach nach unterhalt schreit, weil es angerechnet wird, obwohl man den nicht bekommt, ist das echt bitter! wer kinder zu versorgen hat, wird das verstehen, in meinem fall fehlen mir jeden monat 272,- € (von 478,- €)…

    FAZIT: die gestze machen nicht WIR alleinerziehenden (frauen)! jeder gesunde mensch in dtl weiß, dass kinder unterhaltsberechtigt sind, das wird hier und da schon seinen sinn machen.. ALSO HÖRT IHR,LIEBE HERRSCHAFTEN, DOCH EINFACH MAL AUF ZU JAMMERN UND ERMÖGLICHT EUREN KINDERN EINE HALBWEGS ERTRÄGLICHE KINDHEIT/JUGEND, wenn ihr euch schon nicht um sie kümmern wollt !!!

    an PAM: die anrechnung des „einkommens“ deines kindes ist richtig, sonst würde dein kind den regelsatz übersteigen. google mal nach dem arbeitslosengeld II – rechner, da wird das nochmal deutlich… den gang zum RA kannst du dir sparen.. liebe grüße..

  • Hallo,
    ich habe in 4 Wochen meinen Stichtag.
    Ich bekomme Arbeitslosengeld 2 und mein Freund ist im Dez. mit seiner Ausbildung fertig.
    Er verdient knapp 400€.
    Meine Frage ist: Kann ich entscheiden wie viel Unterhalt ich von ihm haben will (da ich ihn nicht in die Schulden treiben will) oder wird das Jobcenter einen bestimmten Unterhalt verlangen?
    Ich sage mal was wäre wenn er mir Monatlich 50€ zahlt würde das Jobcenter mehr von ihn verlangen oder müsste ich mir Unterhaltsvorschuss beantragen oder zahlt das Jobcenter die differenz?

    LG 🙂

  • Hi,

    mein Freund hat ein uneheiches Kind für das er jeden Monat Unterhalt laut Titel bezahlt. Nun hat er Post vom Jobcenter erhalten,dass die Mutter des Kindes für das Kind Grundsicherung beantragt hatte. Sie arbeitet, verdient wohl aber nicht genug, ihr Freund ist Hartz4 wohnt auch mit in der Wohnung.
    Nun soll mein Freund für die zuviel beantragten Leistungen von Madame aufkommen. Er soll nun über 1500 € ans Jobcenter zahlen. Warum? Er zahlt doch Unterhalt. Im Brief stand was vom Regelsatz 391 €, dem Kind stehen 313 € zu??? Versteh nur Bahnhof. Er soll nun die Differenz vom Unterhalt zu den 313 EUR ans Amt zahlen. Warum? Was hat er mit der Grundsicherung zu tun, er zahlt doch den Unterhalt. Wenn sie zuviel beantragt und es ausgibt, warum soll er nun zahlen?

    ??????

    Juju

  • Hallo,
    ich bin mit meinem partner seit 2jahren zusammen haben ein baby. Wir leben in Österreich, wollen wieder nach Deutschland zurück. Meine frage wäre ob ich HaZ4 bekomme weil mein partner netto 1780 bekommt aber er zahlt 620 alimente davon. Bekommen wir sonst irgend eine unterstützung. Bitte um eure ratschläge
    lg Alina

  • Hallo,

    hab eine wichtige frage und zwar habe ich im Februar einen Hartz 4 antrag gestellt nun muss nur noch die frage geklärt werden : Mein Mann hat 1 Jahr trennungsunterhalt gezahlt (ich habe seit dem einen neuen Partner,der jedoch eine eigene Wohnung hat)
    Das Amt fordert nun von meinem Mann einen Unterhaltsnachweis in schriftlicher form in der zugrunde liegt das er nicht mehr zahlt weil ich in einer Eheähnlichen gemeinschaft lebe. Ich jedoch auch meine eigene wohnung habe und nur gelegendlich bei ihm übernachte. Ist für mich § 7 Abs.3a Nr.4 SGB II greifend? bzw kann ich das so dem Amt darlegen???

    Danke

  • Hallo,
    mein Ex hat noch nie Unterhalt für seinen heute 17 jährigen Sohn gezahlt, Die Arge hat ihm nun mitgeteilt, was er nachträglich zu zahlen hat und was er ab Mai 2005 zu zahlen hat. Mein Sohn ist noch schulpflichtig und ich habe der Arge auch immer die Schulbescheinigungen gesendet.Nun bekam ich einen brief von seinem Anwalt, das ich belegen soll,was mein Sohn macht, ob er vielleicht gar nicht mehr bedürftig ist. Wenn er noch zur Schule geht, soll ich das ebenfalls belegen, da ich dazu verpflichtet sei?
    Ich verstehe das nicht so ganz, denn der Vater zahlt ja nicht, ich bekomme den Unterhalt von der Arge, der ich immer alle Schulbescheinigungen vorgelegt habe. er wird in 2 Monaten 18, wird sich dann arbeitssuchend melden.
    Mir kommt es so vor, als wenn mein Ex mich beschuldigt, das ich die Arge betrüge, warum sonst will er diese bescheinigung. Die Arge hat ja festgestellt, das mein Sohn bedürftig ist, sollte das nicht ausreichen?

    Lieben Gruß

    Barbara

  • Frage:
    Mein Ex-Freund zahlt uns 250 Euro Unterhalt bzw. an das Jugendamt, das Jugendamt überweist es der Arge und die Arge überweist mir letztendlich 543 Euro monatlich (Miete und Gaskosten ausgenommen)….Kann das stimmen, ich mein das wären ja dann nur 293 Euro die an mich gehen von der Arge direkt aus, da sist ja noch nicht mal der Regelsatz für eine Alleinstehende Person und ich bin alleinerziehende Mutter- kann das richtig sein!?

  • hi
    ich habe jetzt in der letzten stunde vieles gelesen hinsichtlich unterhalt, kindergeld jobcenter….usw.
    Ja ich bin auch hartz 4 empfängerin, nicht stolz darauf aber unsere momentane situation lässt uns keine andere möglichkeit….

    aber jetzt einmal zum punkt.
    ich habe 2 kinder und mein ältester bekommt keinen cent vom jobcenter, ich habe ihn mit in die beziehung gebracht und bekomme unterhaltsvorschuss vom jugendamt.
    ich habe eben unsere bescheide durchgelesen und in unserem aller ersten bescheid von 2010 bekam der kleine noch 66 € vom Amt und da wir jetzt diese misere haben mussten wir wieder dahin und nen antrag stellen, laut dem jetzigen bekommt der kleine rein garnix……..
    es hat sich in der zwischenzeit nichts, außer der geburt meiner jüngsten, großartig verändert…. ist das rechtens so oder ……………..??

    bitte jetzt keine sprüche, von wegen geh schaffen oder so.. wie ich es weit oben schon gelesen habe, denn für solche kommentare bin ich nicht hier …

    währe lieb wenn mir einer ein antwort auf meine frage geben könnte

    lg Luna

  • @Lena, wenn das so einfach wäre, wäre vielen Müttern geholfen, aber leider sind heute noch viele Männer gar nicht bereit, sich ausreichend um ihre Kinder zu kümmern. Wenn du andere Erfahrungen gemacht hast, dann ist es ja ok, aber leider bist du damit dann leider eine Ausnahme.
    Und zu dem „Unterhaltszahler“
    Wenn man keine Ahnung hat, sollte man sich zurückhalten.
    Männer die Kinder zeugen, sollten auch für ihre Kinder aufkommen und manchmal kann man eben nicht arbeiten, weil man Kinder hat, die man nicht unter bekommt. Alles nicht so einfach und trotzdem können die Mamas und Papas dankbar sein, dass der Staat solchen Müttern und Vätern hilft…

  • Guten Tag,
    Habe eine frage
    Bin verheirate und habe einen Sohn
    Und möchte gerne alleine wohnen
    Das bedeute mein mann bahalte das kind ..ich melde mich einfach um.das kind Bleid bei mein mann wohnen und gemelde Meine frage ist darf ich Sozialhilfe beantragen ? Oder hartz4 ? Beantragen ?Bezahlen sie mir eine Wohnung ?? Obwohl ich verheiratet bin oder sagen die mein mann muss mir alles zahlen? Ich werde mich von mein mann trennen. muss mein mann mir mein leben finansiert?oder wie ist das ? Das wäre nicht für lange ,weil ich Altenpflegerin bin. Aber momentan fühle ich mich krank Und brauche paar Monaten Ruhe.Weil in der pflege immer Freistele gib.können sie mir sagen bitte wie ich am besten machen kann?Und was ich brauche usw. Usw bin 35 jahre alt

  • Ich hab eine Frage…
    Der Vater meines kindes ist Unbekannt es war ne einmalige sache ich weis war naiv von mir aba is passiert und nun stellt sich das jugendamt quer sie glauben mir nicht das ich nur den Vorname des Vaters weis und lehnen ab mit der begründung das ich meiner mitwirkepflicht zur auffindung des vaters nicht nach komme aber ich hab alles erdenkliche gemacht und auf grund der begründung zieht das Arbeitsamt mir jeden monat 133 euro vom geld meines sohnes ab ich weis nicht mehr wie ich noch überdierunden kommen soll 3 monate hat mir jetzt jemand geholfen ich hab schulden von 400 euro bei freunden machen müssen und ab nächsten monat helfen dies mir auch nicht mehr weil sie angst haben das das amt das nicht mehr zahlt ist das rechtens ? dürfen die das abziehen wenn ich es nicht bekomme was soll ich denn machen???? HILFE

  • hallo ,
    habe ein problem und zwar ,rechnet die arge unterhalt .aber wir bekommen für das kind kein unterhalt mehr haben es auch im weiteren bescheid schon rein geschrieben aber seit 2 jahren rechnen die es immer noch an ,was nun ?
    Und müssen die das eigentlich nachzahlen .

    danke schon mal für die antworten

  • irgendwer says:

    MOIN!
    ich hab meine ausbildung beendedt und kann und will nun auch für meinen sohn unterhalt zahlen. aber meine freundinn (ich lebe nicht mit ihr zusammen) bekommt harzIV. jetzt wurde mir gesagt das jeden euro den ich an unterhalt bezahl in ihrem harz angerechnet wird. also ich zahl 300 euro unterhalt und sie bekommt 300 weniger harz???? was soll das denn? kann man dagegen vorgehen? ich zahl doch nich für meine freundinn unterhalt oder harz noch frs amt… jedenfalls wollt ich zur not dagegen klagen. kann doch nicht sein das eine mutter und besonders mein sohn rein garnichts von dem unterhalt hat.

    • Bisher hat das Amt deinen Unterhalt für euer Kind übernommen. Da du jetzt selber zahlen kannst, muss das Amt nicht mehr…, deshalb ist diese Rechnung korrekt. Unterhalt wird immer vollständig auf Hartz 4 angerechnet.

  • Hallo,

    ich war verheiratet und bin nun getrennt lebend, wir haben ein gemeinsames Kind zusammen und er ist bereit Unterhalt zu zahlen ohne Probleme, ich bekomme anstatt 225€ ja logischerweise durch das geteilte Sorgerecht 100€ was okay für mich ist, nur was mich wundert, wieso bekomme ich nicht mehr Hartz 4, wenn ich nur die Hälfte des Unterhalts bekomme, ich habe zwei Kinder aber nur eins ist von ihm und ich lebe alleine und bekomme ungelogen nur 260€ im Monat, dann UVG und KG für beide Kinder, muss aber auch Kindergarten das Essen voll bezahlen alleine das sind auch fast über 100€, wer kann mir helfen, müsste ich durch die Hälfte des Unterhaltes nicht eigentlich mehr Hartz 4 bekommen anstatt weniger??? Ich bin wirklich ratlos…

    MFG

  • Pingback: Wenn Unterhalt angerechnet wird und ausbleibt - Erwerbslosen Forum Deutschland (Forum)
  • Hallo,
    ich habe eine 12-jährige Tochter und bekomme zusätzlich ALG2 da mein verdienst so gering ist. Mir wird Unterhaltsvorschuss vom ALG 2 abgezogen, obwohl ich den nicht bekomme. Ich schicke immer wieder Kontoauszüge dorthin, damit ersichtlich ist das dort kein Unterhaltsvorschuss eingeht: Aber irgendwie wollen die das nicht kapieren. Unterhaltsvorschuss wurde schon vor Jahren eingestellt, weil mir unterstellt wird, das ich den Aufenthaltsort des Vaters kenn würde. Der treibt sich aber irgendwo im Ausland rum und hat nie Unterhalt gezahlt. Ich weiß einfach nicht mehr weiter und würde mich über Informationen freuen.
    MFG

  • hab da mal eine frage,
    ic gehe regulär arbeiten, beziehe aber ein paar euros vom JobCenter, nun sagt das Jug-Amt das ich doch soviel verdiebne das ich etwas Unterhalt zahlen kann und vordert natürlich.
    kann ich dies beim JobCenter abrechnen lassen, ich möchte ja mit meinen kidis auch was unternehmen so sind mir dann doch die mittel etwas entzogen …..
    für tips usw. bin ich schon jetzt dankbar.

    LG

  • Hallo,

    bezühlich Arechnung des Unterhaltes auf Hartz IV:
    ich habe einen Betrag angegeben, den der Kindsvater zahlt, der ist aber nicht sehr hoch, darf das Jobcenter, ohne meine Zustimmung, den Kindsvater suchen und prüfen?

    danke für Antworten

  • hallo
    wie verhält es sich wenn man erst ein haus gekauft hat der ehemann und der sohn im haus weiter wohnen bleiben das haus noch abbezahlt werden muß die nächsten 30 jahre die ehefrau harz IV bekommt und der ehemann unterhalt zahlen soo

  • hallo also ich habe zwei kinder aus meiner ersten ehe beide behindert mein ex hatte einen genfehler beide autismuss und beide kinder behindertenaussweiss 100% .
    wir sind seid 11 jahren geschieden und ich bin in zweiter ehe verheiratet mein zweiter mann hat meine tochter angenommen und somit zahlt mein ex nur für meinen grossen sohn.
    jetzt seid ein paar monaten zahlt mein ex wie er will oder garnicht was kann ich machen das jobcenter meint ich muss immer warten bis zu letzten eines monats und dann bekomme ich es nachgezahlt aber was ich meine ist kann ich meine rechte wie es ob so schön steht an das jobcenter dreten und die kümmern sich um das?
    ich muss dazu sagen ich hab mit den kindern viel um die ohren therapie und mein mann hat krebs und muss viel in die klinik.
    ich habe noch ein kind aus meiner jetztigen beziehung der 7jahre alt.
    danke fürs antworten

  • Wir haben hier folgendes und sehr schwerwiegendes Problem. Mein Freund und ich sind in diesem Jahr 5 Jahre zusammen und wohnen auch zusammen. Er hat eine 8 jährige Tochter. Als die kleine zur Welt kam ordnete er sein Leben neu , machte eine neue Ausbildung und fand danach erstmal nicht so schnell einen Job. Das Ende vom Lied war, er konnte keinen Unterhalt bezahlen. Für die Expartnerin hieß das , sie holte sich Unterhalt von der Unterhaltsvorschusskasse. Es häuften sich Schulden an. Er hatte einen Job und zahlte einen riesgen Batzen an Unterhaltsvorschusskasse zurück. Der Schuldenberg war so groß das er bis jetzt immer noch jeden Monat 100 Euro an die Kasse zahlt. Hinzu zahlt er natürlich den regulären Unterhalt jeden Monat. Jetzt kommt das Arbeitsamt und will über 2000 Euro bezahlt haben aus einer Zeit in der er den regulären Unterhalt schon längst bezahlt hat. Das heißt er soll fast 300 Euro „normalen Unterhalt“ , 100 Euro an die Unetrhaltsvorschusskasse bezahlen und dann mal eben 2400 Euro für etwas wo wir nicht mal wissen wie das zustande gekommen ist. Selbst der Gerichtsvollzieher , der Anwalt und die beim AMt wissen nicht was das ist. Wir gehen beide arbeiten und haben so weniger als ein Harzt4 Empfänger und das obwohl er seinen Pflichten nachkommt. Ist das normal ??

  • Hallo,vllt. kennt sich damit einer aus.
    Habe 2 Söhne im alter von 17 und 12 Jahren,mittlerweile ist der kleine zu seinem Vater gezogen aus beruflichen gründen meiner Seits.
    Der Vater hatte ca 10 jahre kein unterhalt gezahlt so das ich es vom Amt bekam,so das ich eine größer summe angesammelt hat wo noch Unterhalt offen steht.
    Jetzt möchte der Vater von mir Unterhalt für unseren Sohn haben,nun ist meine Frage …muss ich zahlen trotz das er offene bestände bei mir hat.
    Wäre super einige Infos zu bekommen .

    lg. sandra

  • Hallo Ihrs,

    meine ExFrau klagt zur Zeit auf Untwrhaltsgeld. Wir haben zusammen 3 Kinder, sie hat 17 Jahre sich erfolgreich gegen arbeiten gehen gewehrt und bekommt nun mit knap 40 ihr viertes Kind und hat geheiratet. Seit 10 Jahren storkt sie mich, hat eine langjährige Beziehung kaputt gemacht und vieles mehr. Die Kinder werden überwacht, dürfen keinen Kontakt zu mir, bzw. denn Omas haben. Mittlerweile ist Sie mit ihren Ehemann 700 km weit weg gezogen. Außer über denn Rechtsanwalt, hat sie mich auch angezeigt bei der Polizei, obwohl sie von Amt unterhaltsvorschuss bekommen hat. Ich selber arbeite seit 7 Jahren in Vollzeitbeschäftigung und bekomme ca. 1100 Euro netto. Jetzt habe ich einen Brief von Gericht bekommen wo ich für 9 Monate nachzahlen soll und ihr jeden Monat 80 Euro überweisen soll. Ich frage mich wofür? Ihr Ehemann wird in Dezember wohl auch arbeitslos und ehrlich gesagt sehe ich es nicht ein zu zahlen. Sie brüstet sich öffentlich in Internet das Sie seit über 17 Jahre nicht gearbeitet hat und sowas soll ich unterstützen? Was kann ich tun?

  • arbeite auch says:

    Hallo versteh einige Kommentare nicht , richtig gearscht bist du du nur wenn du wie ich schon immer vollzeit arbeiten gegangen bist und du dein Kind aleine großziehst und keinen Unterhalt bekommst , nämlich oh Wunder keiner bezahlt dir Hort , Essen für dein Kind , strom , miete usw.tja Leute auch das ist möglich auch ohne Oma und anderen denen ich mein Kind in meiner ach so wenigen Zeit abschieben kann , kann euer Gejammer nicht mehr sehen

    • Mal eine Frage: wo war dein Kind, während du einem Vollzeitjob nachgegangen bist und es ohne Oma oder andere geschafft hast?

  • arbeite auch says:

    Boah Leute wißt ihr was …..ich habe meinem Kind tatsächlich vorgelebt für seine Bedürfnisse arbeiten zu gehen , wie bekomme ich diesen Fehler wieder grade gerückt ? Mensch , kein Hintern bei Harz 4 Fernsehen breit auf der Couch hocken lassen, keine anderen für meine Faulheit zahlen lassen , mannomann ich glaube ich habe meine Erziehung echt versaut

  • Ich zahle jeden Monat regelmäßig Unterhalt an meine noch Frau & an unseren Sohn . Kaufe Kleidung und sonstiges für den kleinen . Sie bezieht zusätzlich ALG 2 & Arbeiten neben her !! Muss Sie Ihr neben Verdienst angeben . Muss Ihr Unterhaltsanspruch neu berechnet werden ??

  • Guten Abend,

    ich hätte da mal die Frage:
    Ich lebe mit meinem Freund zusammen und habe zwei Kinder (von einem anderen Mann). Seit Oktober beziehe ich BaB, bin somit aus dem ALG2 Bezug raus. Mein Freund arbeitet auf 400€ Basis, bekommt also eine Aufstockung vom Jobcenter. Nun haben wir einen neuen ALG2 Bescheid bekommen, wo drinnen steht das es seine Kinder wären und ihm wird alles angerechnet Kindergeld und UVG.
    Es sind ja aber nicht seine Kinder, er hat auch kein Sorgerecht oder dergleichen, das liegt alles bei mir was mit meinen Kindern zu tun hat.
    Jetzt zu meiner Frage, darf das Jobcenter meinem Freund überhaupt das Einkommen das ICH für meine Kinder bekomme anrechnen obwohl ich BaB bekomme?

  • Junger Vater says:

    Da will ich auch mal mitreden.

    Man kann hier jeden irgendwo verstehen.
    Mein fall sieht so aus.

    Meine Ex hat mit mir sehr früh ein Kind bekommen , wir waren beide erst 18.Seit je her versuche ich auf erdenkliche weise zu Arbeiten und reiße mir regelrecht zwischen Mindest-Löhnen und Legaler Sklaverei den Hintern auf.

    Ich habe anfangs ,aufgrund der hohen Arbeitslosigkeit, da ich kein Job gefunden habe ,meine Talente zu Geld zu machen und habe auf Selbständiger Basis Gitarrenunterricht in Freizeiteinrichtungen und Schulen angeboten um zumindest etwas Geld zu bekommen.
    Da wahren abzüglich Steuern (49,5%) und Privatversicherung (Da man selbständig arbeitet, muss man sich so versichern) Mahl gerade nur noch zwischen 300 – 400 € im Monat drinne.
    Promt meldet sich das Jugendamt und ich staffel ihnen mein Verdienst auf. Da meint die Frau, die die Sachbearbeiterin für meine Tochter ist , ich lebe ja nicht, das ich noch bei meinen Eltern Lebe und kein Geldbräuchte und soll von den bischen schon 250€ blechen.

    Hinzu kommt das ich durch anschaffungen ect. pp. und dieverse Betrügerein auf die ich in Jungenjahren herreingefallen bin ein Schuldenberg von knapp 30000€ (Drückerkollonnen machens möglich)
    habe.Daraufhin meint die Frau das meine Schulden garkeine berücksichtigung bei der Unterhaltszahlung finden.Das kann ich mir nicht vorstellen.

    Hinzukommt , das ich mein Kind nicht sehen darf.
    Dies kahm dazu , das die Lütsche beim Spielen Blau Flecke durch n sturz hatte und die Mutter zum Jugendamt gerannt ist ich würde meine Tochter verprügeln. Es kahm nicht mal zu einer anhörung sondern zur Vollstreckung.
    Mitlerweile hat sie 4 Kinder von 4 Vätern und das 5te ist unterwegs.
    Keiner dieser Väter darf sein Kind sehen weil sie alle angeblich die Kinder verhaun.

    Es gibt auch die Sorte Männer die nicht Zahlen können aus verschiedensten Gründen.Und es gibt Mütter die sich zum Beruf gemacht haben , Mutter zu sein.
    Ich finde es bei solchen Situationen so ungerecht , das wir
    dann immer wieder ins Kreuzfeuer geraten wegen sowas.

    Aber jetzt das interessante was mich interessieren würde.
    Ich muss selber zusehen das ich meine Schulden wegbekomme.

    Werden die Schulden wirklich nicht mit berücksichtigt?
    Ich habe 1x Etwas mehr geld verdiehnt und das nur 1Monat
    wo ich knapp 300 Std gearbeitet habe und mal gerade Netto 1400 rausbekommen habe , welche ich zum größtenteil zum Leben gebraucht und Schulden mit beglichen habe jetzt wirklich am Ar*** ?
    Habe deswegen einen sehr bösen brief vom Amt bekommen.

    Mit Freundlichen Grüßen
    X

  • mein noch mann hat eine Unterhaltszahlung von 1500 Euro gezahlt.. ich hab nie unterhaltforschusbekommen und jetzt hat mir das Abt so gut wie das Gaze Geld gestrichen ist das richtig so?

  • Stolzesinglemum says:

    Hallo erst mal an alle

    Ich bin selber Alleinerziehende von zwei süßen Mädels.Ich bin jetzt zum Glück geschieden und habe das alleinige Sorgerecht da meinem Ex seine Kinder leider schei….. egal sind (hat noch 2 aus erster Ehe).Wir wohnen auch gut auseinander und ja ich bekomme momentan Alg2.Und für jeden der mich als schmarozer oder faul hält meine kleine geht am sep in die Kita und ich gehe bereits zum alg2 arbeiten.Und ich suche bereits einen neuen Job zwar nicht wie die meisten auf 40std sondern weniger.

    Jetzt mal für alle Unterhaltszahlenden Elternteil echt super so.
    Aber bitte bedenkt mal das es eben auch die andere Seite gibt und einige nicht zahlen! Mein Ex hat nach unserer Trennung extrem Schulden gemacht und es versucht sogar auf seine Kids ab zu geben weil er ja so arm ist (monatliches einkomme von 2300€).

    Ich habe bei der Gerichtsverhandlung auf die Unterhaltsschulden verzichtet damit er seine Insolvent bekommt und habe ihm noch geholfen Weil egal wie sauer ich auch bin wegen dem was passiert ist zwischen uns haben ja die Kinder damit nix zu tun.

    Jetzt hat er seine neue marote angefange das er seine Unterhalt nicht zahlt und ich ihn erst mal erreichen muss und dann mich erst mal beleidigen lassen muss es wäre doch nicht sein Problem das ich nicht Einkaufen kann.

    Ich finde man sollte für beide Seiten Respekt haben dann würde es nicht so viel Ärger geben und Streitereien vor Gericht. Ich will keinen Streit mit meinem Ex anfangen sondern verlange nur Respekt und Zuverlässigkeit.Und nicht das er sich um die wie er sie nennt fehlprodukte kümmert (es ist kein Sohn dabei).

    Also finde ich für beide Seiten haben Recht und jeder seine Fehler, aber alle sollten mal an die Personen in der Gleichung denken die nicht geschrieen haben wir wollen auf die Welt.Den die Kinder sind die leidtragende. Den wir Eltern wollten sie doch.

  • Das ist so traurig das die Menschheit sich nur streitet wegen Geld.Das finde ich auch wieso werden die Väter immer an zweiter stelle gestellt beide Elternteile sind für die Kinder ganz wichtig deshalb sollte man auch an erster Stelle an das Kind denken bevor man sich streitet trennt und wegen Unterhalt vor Gericht geht.Mütter so wie auch Väter sollten arbeiten gehen die Kids schauen immer auf beide Elternteile herauf.Schade das viele Mütter den Vater das Kind entziehen ohne den Vater so wie auch ohne der Mutter würde es keine Kinder geben beide haben das Recht die Kinder zu sehen man sollte auch mal umgekehrt denken wenn die Väter so währen.Traurig wirklich sich nur wegen Geld zu streiten.Geld ist ein Stück Papier das hat keine Gefühle.Und die meisten Kinder leiden wirklich darunter das Mama und Papa sich streiten die verstehen es noch nicht grade die jüngeren auch.Man sollte immer seine Kinder schützen nicht mit einmischen.Also reicht das Geld nicht vom Amt muss man auch was dafür tuhen man bekommt ja nun schon Geld in Deutschland fürs nix tun

  • Außer natürlich die die wirklich nicht arbeiten können aus verschiedenen Gründen das versteh ich denn, aber wer wirklich kein Bock hat das verstehe ich wiederum nicht.Und wenn das Jugendamt das Unterhalt ablehnt denn darf das job Center das auch nicht anrechnen denn müsst ihr die Ablehnung zum Amt schicken und denn rechnen sie es nicht mehr an soweit ich weiss.

    Und leider Gottes ich verstehe manche Mütter die wirklich einen Grund haben das der Vater seine Kinder nicht sehen darf aber es gibs auch welche die echt aus Rache oder einfach nur das Leben des Vaters zerstören wollen und das geht ja mal garnicht sorry aber was haben die unschuldigen Kinder damit zu tun sie werden einfach reingezogen und der Vater wird denn noch schlecht geredet und die Kinder später wenn sie groß sind denken denn auch noch der Vater ist ein A… Traurig aber so ist es leider heut zu tage naja das wollt ich nur mal so gesagt haben.

  • Andrea Baltes says:

    Hallo ,bin seid Februar arbeitslos, gekündigt wegen Krankheit. Habe seid anderthalb Jahren keinen Unterhalt von Kindesvater bekommen .Diesen Monat hat er zum ersten Mal wieder gezahlt, jetzt zieht mir das Jobcenter den kompletten Unterhalt ab . Ich verstehe das nicht,denn bis Dato ist es ja nicht in Vorkasse getreten. Ich habe dadurch Schulden ,wie soll ich diese jetzt abtragen ?

  • Ich habe folgendes Problem und zwar sind die 72 Monate jz abgelaufen und die Unterhaltsvorschuss kasse zahlt nicht mehr das habe ich beim jobcenter angegeben und habe auch ein Bescheid bekommen das ich 180€ mehr von denen bekommen würde nur heute war ich dort und sie meinte sie wüsste von nix ich sollte es erneut angeben aber es ist auch im neuen Bescheid drinne das ich keinen UV mehr bekomme was soll ich jz tun

  • Hallo, hab mal ne Frage. Hab nen 12 jährigen Sohn für den ich 350 Euro Unterhalt im Monat an meine Ex zahle. Manchmal frage ich mich, was die mit dem Geld macht. Außerdem habe ich den Jungen ca 8 Tage im Monat bei mir und zahle Essen, Trinken, mal Kleidung oder Spielzeug und Unternehmungen. Dafür bekomme ich nichts vom Amt/Staat. Die ca 40 Km pro Fahrt (ich fahre immer, da meine Ex 2 weitere Kinder hat und das sonst zu kompliziert wäre), also mindestens 4 x im Monat zahle ich auch. Auch dafür bekomme ich nichts. Eigentlich müssten diese ca 150 Euro vom Unterhalt abgezogen werde.
    Ab Januar bin ich leider arbeitslos. War 4 Jahre bei meinen Eltern im Büro, da ich als Behinderter (Diabetiker mit Folgeschäden) keine Arbeit gefunden hatte. Kriege ich vom Amt dann zu dem Arbeitslosengeld den zu zahlenden Unterhalt zusätzlich? Sonst kann ich natürlich nicht mehr zahlen. Ex klagt dann, ich gehe in den Knast, bekomme kein Arbeitslosengeld mehr, da nicht verfügbar, kann keine Miete mehr zahlen, usw.
    Was kann man machen?

    • Hallo!
      Was deine Ex mit dem Geld macht? Nun ich vermute einfach mal, dass sie sich an den 22 Tagen im Monat, die du dein Kind nicht bei dir hast, um euren Sohn kümmert??

      Wenn ihr 40 km auseinander wohnt, ist das nicht das Problem vom Amt. Bist du so weit weggezogen oder sie? Wenn du es warst, darfst du dich nicht über die Entfernung beklagen.

      Wenn du arbeitslos wirst und nicht mehr zahlen KANNST, musst du nicht in den Knast, sondern höchstens eine bestimmte Anzahl von Bewerbungen pro Monat nachweisen.
      Du musst alles tun, um den Unterhalt für dein Kind wieder zahlen zu können, dann wird dir nichts degleichen passieren!
      Deine Ex kann dann höchstens vom Amt (falls sie AlG II bekommt) den Unterhalt bekommen.
      Falls sie über 600€ brutto verdient, kann sie übrigens neuerdings auch Unterhaltsvorschuß für über 12-jährige Kinder beantragen.

  • Ich hab diesbezüglich eine Frage. Ich bekomme Unterhalt, einvernehmlich ohne JA etc. Ich bin mit den 320€ voll zufrieden. Er kümmert sich, zahlt Musikschule weiterhin, ermöglicht Urlaub im Sommer. Nun bekomme ich ALG 2 und jetzt wollen die eine Prüfung beim Kindsvater und erbitten sich Unterlagen von mir.

    Allerdings fällt Kind beim ALG 2 eh raus, da sie mehr Einkommen als Bedarf hat und das gesetzliche Kindergeld wird aktuell als einziges bei mir angerechnet.

    Meine Frage, kann ich das verhindern? Ich möchte doch gar nicht mehr. Ich bin froh das es so reibungslos klappt. Ich bekomme meinen Regelsatz plus anteilig Miete. Ich möchte ab Oktober studieren und falle dann eh wieder beim ALG 2 raus.

    Weiß jemand ob ich einer derarten Überprüfung zustimmen muss oder ob dies dann trotzdem geschieht?
    Bei Antragsabgabe hieß es man prüfe nichts weiter da die Zahlung ausreichend sei und keinem Zuschuss an mich durch das Amt bedürfe.

    Danke schonmal.

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

You may use these HTML tags and attributes:

<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>