500 Euro Kindergrundsicherung soll bisherige Familienförderung ablösen

Jedes Kind soll bis zur Vollendung des 27. Lebensjahres eine eigenständige Kindergrundsicherung erhalten, und zwar in Höhe von 500 Euro pro Monat. Das fordern Familienverbände und Familienexperten in einem Bündnis Kindergrundsicherung.  Diese eigenständige Grundsicherung für Kinder soll helfen, die Kinderarmut in Deutschland, die erschreckende Dimensionen angenommen hat, zu überwinden. Die bisherige Familienförderung soll somit komplett erneuert werden.  Anstelle von Kindergeld, Sozialgeld (das Hartz 4 für Kinder), Kinderzuschlag oder BAföG sollen alle Kinder einen einheitlichen Geldbetrag erhalten – und zwar unabhängig vom Einkommen der Eltern.

Die Finanzierung – so das Bündnis Kindergrundsicherung – erfordere einen jährlichen Aufwand von 100 Milliarden Euro. Diese könnten aber aus den bisherigen Familienleistungen bestritten werden. Auch das Ehegattensplitting soll zur finanzierung herangezogen werden.

Die einheitliche und einkommensunabhängige Grundsicherung für Kinder würde eine unbürokratische Hilfe sein. Da die Leistung dem Einkommenssteuerrecht unterliegen soll, würden besser verdienende Haushalte effektiv einen geringeren Grundsicherungsbetrag für Kinder erhalten.

Was sagen Sie zu diesem Vorstoß?

34 thoughts on “500 Euro Kindergrundsicherung soll bisherige Familienförderung ablösen”

  • Den Vorschlag an sich finde ich schon nicht so schlecht, allerdings finde ich es etwas unangebracht auch den Stinkreichen das Geld zu geben. Wenn jemand 10.000 Euro/Monat oder mehr hat, braucht der dann auch noch 500 Euro pro Kind? Es sollte mehr für die ärmeren Menschen der Bevölkerung getan werden, als den Bonzen auch noch immer mehr Geld in den A**** zu schieben.

    Meine bescheidene Meinung.

  • Das ist ja ein Gießkannenprinzip. Das Geld sollte besser zielgerichtet eingesetzt werden. Kindern wäre mehr geholfen, wenn sie kostenlose Schulausbildung und Nachhilfeunterricht bekämen. Den Eltern das Geld in die Hand zu geben, ist meiner Ansicht nach falsch. Die Angebote zur Eingliederung, wie Sprachkurse vor Eintritt in die Schule, sollten flächendeckend eingeführt werden. Für Studenten sollte die der Semesterbeitrag abgeschafft werden. Bildung sollte kostenlos sein, zumindest für Bedürftige.

  • Wieso eine Kindergrundsicherung? Ist das nicht über das Ziel hinausgeschossen? Haben Erwachsene Rechtsanspruch auf einen existenzsicherenden Arbeitsplatz, um auch eine entsprechende Sicherung zu haben? So lautet meine Gegenfrage. Über das Thema Grundsicherung kann man reden. Dann aber ist meiner Meinung nach der vorliegende Entwürfen der Althaus-Kommission mit einer Grundsicherung für alle eher gerechtfertigt. Das ist gerechter. Man fragt sich hier, ob der Kinderschutzbund und die anderen Wohlfahrtsverbände nicht einfach billige Lobbyarbeit hinlegen.

  • Was soll der Unterschied zu Hartz IV sein. Diese Kindergrundsicherung gibt es für die Kinder schon heute. Und bis zum Abitur wird auch kein Schulgeld erhoben, jedenfalls nicht an öffentlichen Schulen. Für das Studium gibt es BAföG. Wir haben somit schon eine kostenfreie Bildung. 500 Euro pro Kind zahlt wäre „Perlen vor die Säue werfen“ – zumindest für einen Teil der Empfänger. Das Geld würde einfach konsumiert werden und die Allgemeinheit, die heute noch einen Job hat, müsste dies über Steuern bezahlen. Mit einer prinzipiellen Grundsicherung gäbe es mehr Gerechtigkeit – nicht nur Kindergrundsicherung!

  • Ich kann es nicht mehr hören..es ist einfach nicht mehr zu ertragen. Ich bin alleinerziehend, habe zwei Kinder im Alter von 14 und 17 Jahren. Wir leben in einer 78 qm großen Altbauwohnung auf einem Dorf in Brandenburg. Heute hab ich meinen neuen Hartz-4 Bescheid bekommen. Mir wird dort mitgeteilt, dass 1536 Euro der Bedarf sind. So von diesem Bedarf werden nun Kindergeld, sowie die Halbwaisenrente der Kinder komplett abgezogen. Sprich das Amt zahlt mir knappe 820 Euro.

    1536 Euro…davon sind zu bezahlen

    Miete kalt: 350 Euro
    Heizkosten 145 Euro
    Wasser 40 Euro
    Strom 150 Euro
    Müllgeb. 12 Euro
    Gesamt: 697 Euro verbleiben 839 Euro

    So von diesen 839 Euro für 3 Person müssen folgende Dinge beglichen werden:

    Fahrgeld für Bus
    (zum Einkaufen) 30 Euro monatlich
    Haftpflichtversicherung 26 Euro monatlich
    Telefonkosten 30 Euro monatlich
    Schulbedarf der Kids 12 Euro monatlich
    Bekleidung für alle 30 Euro monatlich
    Hygieneartikel 25 Euro monatlich
    Gesamt 153 Euro

    So hier darf aber kein Schulausflug dazukommen, der finanziert werden muß (dies sind nämlich auch noch mal 15 Euro pro Monat, wenn ich das bei zwei Kindern aufs Jahr umrechne). Es darf außerplanmäßig kein Paar Schuhe, oder eine Hose oder sonstige Bekleidung kaputt gehen (was wiederum bei Kinder in dem Alter einfach mal passiert bzw. sie unerwartet zu schnell wachsen).

    839 Euro – 123 Euro = 686 Euro

    Teile ich diesen Betrag nun durch 30 Tage sind dass 22 Euro.
    Das heißt Lebensmittel, Getränke, Medikamente (z.B. Heuschnupfen-Medikamente die nicht von den Kassen getragen werden – im Schnitt auch 15 Euro im Monat), Friseur, (so etwas geht garnicht mehr), Waschmittel und alles was sonst anfällt muss davon bezahlt werden. Anschaffungen wie Fahrräder, Möbel, elektr. Geräte, Reperaturen usw. müssen ebenfalls davon bestritten werden.
    Davon soll für die Kinder auch das Teilhaben am sozialen Leben, wie Verein, Freunde, Kultur, Frei- oder Hallenbad in den Ferien ermöglicht werden
    Auch ein Taschengeld für die Kinder sollte da noch abgezweigt werden.

    Hinzukommt, wir haben einen Hund und eine Katze (schon lange vor Hartz4 gehabt), die ich nicht einfach abschaffen kann und will.

    Ich bin wirklich sparsam, ich drehe jeden Pfennig bzw. jeden Cent drei mal um. Aber reichen tut es hinten und vorne nicht.

    So nun bietet mir meine ARGE zwangsmässig einen Minijob an. Da verdiene ich dann sage und schreibe 210 Euro, und buckle auf Spargel- oder Erdbeerfeldern, dafür bekomme ich von der Arge gleich mal 88 Euro weniger. Der Aufwand um da auch arbeiten zu können sind das Fahrgeld von 70 Euro im Monat. Somit bleiben mir von den 210 Euro sage und schreibe 52 Euro. Dafür brauch ich jetzt unbedingt zwei neue Hosen, den die alten sind hin. Ist doch super toll oder?

    Wen stört es denn da, dass meine Kinder nicht mal mehr wissen wie ein Kino von innen aussieht, das Eisessen gehen für Luxus erklärt werden muss, dass Gaststätten, Diskos usw. in einer Bannmeile liegen, dass Geburtstagsgeschenke für sie nicht mehr exisitieren, dass Freunde nicht mehr hierkommen und übernachten können. Oder wen stört es, dass meine Kinder keine Fahrräder mehr haben, die Möbel alle kurz vor dem Zusammenfallen sind, dass ich keine Stromspargeräte benutzen kann, dass der Vorgarten nicht hübsch aussieht. Und wen stört es, dass wir uns seit Jahren keine Erholung gönnen können…niemand.

    Wenn ich dann sehe, was die Politik so von sich gibt. Was irgendwelche Kinderschutz-Organisationen für einen Müll von sich geben. Wenn ich sehe, was die noch gut verdienenden über uns sagen, Leute dann platzt mir schlicht und ergreifend der Kragen.

    Gerechtigkeit wäre wirklich etwas anderes. Gerecht wäre, wenn den Hartz4-Familien und den Wenig-Verdienern das Kindergeld nicht als Einkommen angerechnet werden würde (bei Hartz4 zu 100 %), genauso wie die Halbwaisenrente….die würde ich nämlich auch bekommen, wenn ich Arbeit hätte.

    Ich bin schwer vermittelbar, da ich 50 bin, auf einem Dorf mit sehr schlechter Verkehrsanbindung wohne. Dann soll ich mir doch was anderes suchen zum Wohnen, sagt mein Fallmanager. Der sich auch nicht scheut mir die Leistung zu kürzen, weil ich einen Termin nicht einhalten konnte. Nicht dass ich nicht gewollt hätte. Aber dank einer Sportveranstaltung waren alle Strassen gesperrt und die Busse fuhren garnicht…leider wußte ich dass nicht, da ich mir keine Tageszeitung leisten kann. Auch anrufen konnte ich nicht, denn zu diesem Zeitpunkt hatte ich auch kein Telefon. Obwohl dies alles nachweisbar war…wups gleich mal 10%
    weniger für 3 Monate…

    So und dann lese ich hier diese ganzen Diskussionen, ob dass nun gut oder schlecht für uns ist, was da gerade so besprochen wird.

    Das ganze Hartz-4 ist in meinen Augen verfassungswidrig…
    alle Menschen sind gleich…nur wir sind wohl ein wenig gleicher….

    Danke…
    Rike

  • Hallo erstmal,
    Rike ich kann deine Situation verstehe mir ging es mal ähnlich, aber trotzdem finde ich diese form der kindergrundsicherung von 500Euro pro kind/Monat gut. Ich denke das damit schon den meisten Familien sehr weitergejolfen werden könnte. Vor allen da man ja meist weniger als 500 Euro im Monat zur Verfügung hat. Meiner Ansicht nach hätten die Politiker diese Regelung schon vor Jahren durchboxen sollen. Aber noch steht die Sache ja nur als eine Möglichkeit da, wer weiss ob das überhaupt durchkommt und wenn ja wieviele Jahre dafür noch ins Land ziehen müssen.
    Nicole

  • diese 500 Euro soll also Kindergeld etc. ablösen, also wird es auch als Einkommen angerechnet. Somit hat ein ALG-II-Empfänger gar nichts davon. Also wieso sollte man sich freuen?

  • finde die Idee an sich ganz gut. Freilich hat das ganze auch eine Kehrseite, aber das alle Kinder davon profitieren sollen, finde ich gar nicht schlecht. Auch wenn die „Stinkreiche“ diese Grundsicherung erhalten – warum nicht? Zum größten Teil wird die Geldquelle von den Steuern der Bundesbürger finanziert, somit auch von den besser betuchten Teil.
    Na ja, ich würd sagen abwarten und Tee trinken…ob das so durchgeht…wer weiß?

  • Hallo,
    ich weiß gar nicht mehr was das alles soll.
    Ich fühle mich nur noch veräppelt. Meine Kinder leben in Armut (ich übrigens auch)und jetzt wollen irgendwelche Leute ihr Image aufbessern und versprechen alles wird gut.Wenn jedes Kind in Deutschland das Geld bekommt dann wird es uns wieder abgezogen ,die Folge wird sein, dass wir im Monat keinen Cent mehr haben, uns aber sagen lassen müssen dass wir ja 500 € pro Kind mehr bekommen und die Kinder nur des Geldes wegen bekommen haben.
    Jeder der noch nicht in dieser Lage war sollte sich jedes Kommentar sparen. Man kann in Deutschland ohne Arbeit nicht reich werden und ich kenne auch keinen der dies auf Kosten anderer will.
    Es tut mir leid lieber Steuerzahler dass meine Familie und ich so teuer für Euch sind, aber wenn Ihr mir und meinem Mann weiterhin Absagen schickt wird sich daran leider nichts ändern.

  • Mir würde es als Alleinerziehende Mutter von zwei Kindern 3 und 7 Jahren ja schon vollkommen reichen wenn Kindergeld und Unterhalt nicht als Einkommen bezeichnet würden- denn dann würde mich Monatlich wenigstens auf das Geld kommen lassen um es meinen Kindern an nichts fehlen zu lassen!
    Mal ganz davon abgesehen das Alle Lebenserhaltungskosten ansteigen aber das Geld vom Amt das selbe bleibt haben alle Harz Empfänger das selbe Leid- wir sind weniger wert als der Kaugummi unter den Schuhen- und auch nur eine Nummer!
    Als Menschen werden wir nicht gesehen und schon gar nicht unsere Kinder und sicher gibt es Harz empfänger die gar nicht arbeiten wollen aber die die es wollen werden mit dähmlichen 1 euro jobs abgefertigt bei denen sich nicht mal das hinfahren lohnt da es ja auch wieder angerechnet wird- die da oben können sich ausdenken was sie wollen- besser wirds dadurch auch nicht!!!!

  • Ich denke das es an der Zeit ist die Grundsicherung schnellst möglich einzuführen. Deutschland wäre gut beraten, das wäre ein nachhaltiges Konjunktuprogramm. Man stelle sich vor eine Familie mit einem monatlichen Erwerbseinkommen und zwei Kindern hätte nun 1000 Euro im Monat mehr zur Verfügung. Das Geld würde unmittelbar konsumiert, es würde unmittelbar der Wirtschaft zu Gute kommen, unabhängiger vom Export machen, die Binnennachfrage würde nachhaltig stimuliert.
    Man könnte Kindern die Nachhilfe bezahlen, sogar auf Privatschulen schicken, sie ordentlich einkleiden, Taschengled geben, die Eltern würden Bauen, Möbel kaufen alles das wäre machbar und würde auch stattfinden. Die Leute einfach nur abzuziehen und von ihnen zu fordern Kinder zu bekommen funktioniert nicht!!
    Die demographische Entwicklung zwingt den Staat geradezu solche Schritte zu unternehmen, im kommenden Jahr wird es erstmals mehr über 60 jährige als unter 20 jährige geben. Mit Alten Rentnern und teurem Gesundheitssystem wird Das System zusammenbrechen!

  • hallo,

    das ist meiner Meinung nach der beste Vorschlag, der seit langem gemacht wurde! Alle KINDER (die wichtigsten und beschützenswertesten Menschen überhaupt, die nicht arbeiten und sich selbst ernähren können) werden damit SOFORT und unmittelbar aus der sich ausbreitenden Armut befreit!

    Die oberen Beiträge zeugen von viel Kurzsichtigkeit und Uneinsichtigkeit. Unser System ist KAPUTT, das beweist die Krise, wir brauchen ein neues, und hier wird ein guter neuer Vorschlag gemacht, der zwar längst nicht reicht, aber besser ein langsamer Einstieg in ein neues System als gar keiner!!!

    @Flo: die „Reichen“ zahlen es ja über die Steuern zurück, man schiebt es also nicht den Besserverdienenden in den A…

    @Mike: die Bedingungslosigkeit ist sehr sehr wichtig für die Forderung, denn nur so kann die jetzige Gängelung und die Bürokratie der Überprüfung abgeschafft werden. Was wie Giesskanne aussieht, garantiert, dass auch sogenannte „verdeckte Armut“ getilgt werden kann (z.B. Studenten mit Kindern, Menschen die aus Angst oder Scham nicht zum Amt gehen, kleine Selbständige in Nöten etc… das sind mehr Menschen als man denkt!)

    @Marlies: die Kindergrundsicherung ist meiner Ansicht nach ein guter Einstieg ins Althaus-Konzept und daher ein guter erster Schritt. Du sagst: besser Grundsicherung für alle als nur für Kinder, ich sage: besser Grundsicherung für Kinder als für gar keinen 😉

    @Mario: die Kindergrundsicherung wird nicht auf Hartz 4 angerechnet, sondern nur auf die Steuerprogression (die erst arbeitende, also Geld verdienende Eltern trifft)! Lies noch einmal: „die Leistung unterliegt dem Einkommensteuerrecht“ steht da, nicht „die Leistung wird dem Einkommen angerechnet“!

    ALSO: INFORMIERT EUCH, BILDET EUCH EINE EIGENE MEINUNG, STEHT AUF UND KÄMPFT FÜR EIN GERECHTERES SYSTEM!

    Gute Infos gibt es auch hier: http://www.global-change-2009.de

    Viele Grüße und ein schönes Leben noch,
    Hanna

  • Mal im ernst..es sollte IMMER so sein das mehr für Kinder getan wird !!!!Wenn es den Kindern gut geht,geht es Uns Erwachsenen doch auch gleich viel besser……….und wenn mal was übrig bleibt darf man ja auch mal an sich denken oder !!!Ich lebe mit meinen 2 Kinder von 5 und 7 Jahren von 10 Euro am Tag weil ich durch meinen Ex Mann leider in viel Mist mitreingerissen wurde !!!Dazu Mieterhöhung von 120 Euro die die ARGE NICHT ÜBERNIMMT !!!!Es geht wenn auch nur schwer…..Teure Marken kommen nicht in Unsere Wohnung…….das muß auch nicht…..wir sind glücklich über das was wir haben und gesund sind !!! Sollte nun doch mehr für die Kinder kommen wäre ich überglücklich !!!Dankbarkeit sollten manche Menschen echt noch lernen !!!Wenn es diese Sicherung gäbe wäre das Super !! Bei 2 Kindern 1000 Euro….wäre es nicht besser wenn für Kinder diese Sicherung kommt als das man Seine Kinder weggenommen bekommt weil es Ihnen an essen fehlt??Ein warmes liebevolles zu Hause allein reicht einfach nicht laut Jugendamt !!!Verständlich wenn Kinder am Ende verhungern oder ???ICH meinerseits sage nur das dieses Modell her muß damit Kinder gefördert werden und ordentlich leben können !!!Also nehmen was der Staat den Kindern gibt und nicht jammern !!!Selbst 35 Euro im Monat mehr pro Kind sind schon was wert !!Bei Kinder zählt jeder Cent…und nur Kinder sind diese auch Wert !!!@Hanna….ich schau da auch gleich mal nach !!! Danke für Deine Infos…..es stirbt zuletzt die Hoffnung sag ich mal !!!Liebe Grüße !!!!

  • Ich bin selbst Hartz4 empfenger, und ich fände diese regelung mit der 500EURO Kindergrundsicherung gut. Weil wenn ein Hartz4 ämpfanger einen Halbtagsjob annehmen würde und diese 500EURO po Kind bekähme, bräuchte er kein Harzt4 mehr zubeantragen. Jeder kann trotz Kinder arbeiten. Ich selbst gehe mit zwei Kindern Arbeiten 11 Jahre, 1 Jahr.

  • Ja super dann lass ich mir gleich Vierlinge einsetzten.
    Nutzen werden das genau die Leute die ihren Kiddis nichts vermitteln können.Siehe Nahmittagsprogramm und die Nanny.
    Armes Deutschland…echt.Alles verblödet hier.
    Wie wärs mit mehr Kitas und kostenfrei?
    Daran hängt es doch am meissten.Dieses System ist im Eimer !
    Jahrelang wurde es von genug Leuten ausgenutzt wird man selber heut zu so einem Fall wird man auf eine Schiene mit den*Assis*gestellt.

  • könnt echt kotzen,wenn ich das lese.immer vor irgendwelcher wahlen in deutschland,kommen solche dinger wie `kinderbonus`.wenn man sieht was die leute bekommen àbwrackprämie`frage ich mich ernsthaft-ist ein auto mehr wert als ein kind??????habe im monat für mich und meine 11 jährige tochter 277euro plus 164euro kindergeld,wovon 10 euro ab juni09 von der arge wieder mit angerechnet wird als einkommen.schiebt euch doch erhöhungen in den A….wenn ihr alles anrechnet,können wir gerne drauf verzichten

  • DAS IST EINE GUTE IDEE ;ABER WANN SO EIN GESETZ HERAUS KOMMT LIEGT IN DENN STERNEN;ES IST SCHON GENUG SCHWER MIT DEM BISSCHEN GELD AUSZUKOMMEN:IST DOCH KLAR DAS KEINER MEHR KINDER MÖCHTE IN SO EINER SCHLECHTEN FINANZIELLEN LAGE;DIE MENSCHEN VERDIENEN NICHTS MEHR UND DIE PREISE STEIGEN UND STEIGEN ES MUSS ENDLICH WAS GESCHEHEN;DAS SICH ARBEITEN LOHNT ;UND MANN GENUG ZUM ESSEN UND TRINKEN HAT;UND NICHT JEDEN CENT % MAL UMDREHEN MUSS VOR ALLEM WENN MAN KINDER HAT ;IST DOCH KLAR DAS WENN MANN FÜR SICH SELBER NICHT GENUG HAT DANN WILL MANN AUCH KEINE KINDER ;ES IST SOWIESO SCHWER FÜR FAMILIEN MIT KIDS;OB DAS WOHNUNG FINDEN;ALLES EINFACH KINDER ZU BEKOMMEN IST SCHÖN ABER IN DIESER GESELLSCHAFT WIRD ES IMMER SELTENER ;DIE FRAUEN WOLLEN KARIERE UND DIE MÄNNER SIND AICH NICHT WIE FRÜHER DIE MORAL NIMMT AB:UND ES IST ALLES IRGENDWIE OHNE SINN GROSSFAMILIEN GIBT ES SELTEN UND WENN ES WELCHE GIBT;FRAGT DIE DOCH MAL WIE SCHWER DAS IST;ES SOLLTE EINE GERECHTIGKEIT UND ARBEITSPLÄTZE GEBEN;SO DAS JEDER NORMAL LEBEN KANN:MEIN MOTTO WÄR GERECHT UND GENUG FÜR ALLE ;EIN MENSCHENWÜRDIGES LEBEN FÜHREN ZU KÖNNEN:FAMILIEN SOLLTEN GEFÖRDERT WERDEN IN ALLER HINSICHT:

  • Schön zu sehen, wie viele sich hier so freuen. Würde mich ja auch freuen, aber leider glaube ich nicht so richtig an Wunder.

    Dies ist lediglich eine Forderung von einem Bündniss, dass die Grünen ein bissel abwandeln, um dann Ihrerseits was für den Wahlkampf zu haben.

    Frage: Seit wann gibt es Hartz4? Antwort: Seit Januar 2005!
    Frage Seit wann wird anerkannt, das die Leistungen nicht einmal für Dinge des schulischen Bedarfs reichen?
    Antwort: Mit Beginn des neuen Schuljahres. Oder anders ausgedrückt: Mehr als 4 ganze Jahre mussten alle Harzt4-Empfänger mit Schulpflichtigen Kindern zusehen, wie sie aus den geringen Einnahmen ordentliche Schulsachen finanzieren. Na ja, und selbst jetzt, wo alle Schulpflichtigen Kinder einmalig zu Schulbeginn im August 100,00 Euro für den Schulbedraf erhalten ist dies nur der besagte Tropfen, da es lediglich eine Erleichterung darstellt, nicht aber die tatsächlichen Kosten auch nur ansatzweise decken wird.

    Wenn das also schon so elend lange gedauert hat, dann stellen wir uns mal einen Moment vor, wie lange so eine Forderung wohl brauchen wird um Umgesetzt zu werden.

    Nicht zu vergessen, was wird von der hier beschriebenen Grundidee dann noch übrig sein?

  • Ich finde das mit der Absichung der Kinder mit 500 Euro im Monat in Ordnung, Aber ! Wenn das aber an Stelle von Kindergeld gezahlt wird, braucht mein Ex-Mann dann gar keinen Unterhalt mehr für sein Kind zu zahlen? Weil doch die Hälfte des Kindergeldes vom Unterhalt abgezogen wird.Ich weiß noch wie dieses Jahr die Einmalzahlung von 100 Euro kam, promt hat er mir mitgeteilt, das er im nähsten Monat 50 Euro weniger bezahlt. Also, wem ist damit wirklich geholfen ?

    Alleinerziehenden sollten lieber bei der Arbeitssuche so unterstützt werden, das sie keine 1 Eurojobs oder Ähnliches annehmen müssen und auch das die Zeitarbeitsfirmen mehr zahlen müssen als nur 6,79 Euro (Call-Center ), selbst der Mindestlohn von 7,50 Euro reicht zum Leben nicht aus, vielleicht sollte man daran was ändert.
    Bist du Heutzutage Alleinerziehend fällst du schon automatisch durch das Raster, denn man ist ja nicht flexibel genug was die Arbeitszeiten anbetrifft.

    Also, was sagt Ihr dazu ?

  • Also der Vorschlag für jedes Kind 500euro finde ich toll, somit weiß man was man jeden Monat zur Verfügung hat, die Kinder müssen nicht mehr verzichten, können an Veranstaltungen teilnehmen, ende des Monats muss mann nicht jeden Cent dreimal umdrehen. Mein Freund geht arbeiten, aber wir erhalten dennoch ALG 2, jedesal dieses gerechne vom Amt, Zahlungen die bis zu 4 Wochen zu Spät kommen, man weiß so garnicht was man eigentlich zur Verfügung hat, wieviel an zum Lebensunterhalt wegnehmen kann. mit den 500euro, kann an gut wirtschaften, Kühlschrank und Tiefkühlfach voll achen, kann mal nen Bett kaufen wenn es den Kindern zu klein geworden ist, ohne nen Antrag auf nen Darlehn beim Amt zu stellen, was meistens abgelehnt wird. Ich finde es super, das man den Kindern eine gleiche Chance geben will, man kann nur hoffen das die Eltern es auch Sinnvoll einsetzten und das Geld für den Sinn den es ja haben soll verwenden. Ich hoffe es wird so. Klar kann man mit hartz 4 auch Leben, darf nur keine offenen Rechnungen haben oder leider imer den Arbeitsplatz verlieren und ständig neu wo anfangen, sind somit ganz schön abgerutscht, wenn der Chef nicht zahlt, steht man such dumm da und das mit drei Kindern,weil keiner zuständig ist.Mit 500 euro kann man seine Kinder auch trotz solcher Ausfälle ohne bedenken ernähren.

  • Ja ich kann mich einigen nur anschliessen..besonders Rike…
    dennoch,ich bin alleinerziehend mit zwei kleinen Kindern..
    ich finde das alle Kinder ein recht auf kostenfreie Bildung haben,nicht nur wir Hartz vier empfänger,sondern auch viele Durschnittsverdiener können sich viele Dinge für die kinder nicht nehr leisten.Ich finde,anstatt mehr geld zu geben,sollten alle vereine,egal welche,alle Schulsachen sowie Busfahrten für Kinder einfach frei sein,sowie das mittagessen in der Mensa oder Kita auch.So würde kein Kind benachteiligt werden,und es würde auch kein raunen durch die runden gehen,“ Hartz vier Empfänger bekommen allles“
    Mir ist es egal,welchen verdienst die Eltern haben,hier geht es nur um die Kinder…
    keiner braucht sich mehr zu rechtfertigen,jedes Kind wird gleichgestellt…die 500 Euro können dann in den kommunen für die Durchführung gesteckt werden.
    und in den Schulen und Kindergärten..
    und das Amt braucht uns als Empfänger auch nichts abzuziehen.
    ach und noch was…sollte das Kindergeld wieder erhöht werden,dürfen die männer wieder weniger Unterhalt zahlen…das heist,an die Kinder kommt es dann auch nicht über…

  • Ich weiß nicht welche Dumme Menchen können solche komentare hier äußern? Der jenige der nicht hungrige Kinder zu Hause hat der jenige der die Kinder nicht versorgen muß,anziehen muß,Schulsachen kaufen muß,Ausflüge bezahlen muß ect. hat hier nichts zu suchen.Männer wissen Heut zu Tage nicht wie man Verantwortung schreibt,lassen Ihre Frauen und Kinder in Schtich wegen anderen Frauen.Aber was mit Kindern los ist,was mit psyche und evtl. Schuldgefühllen ist,fragt sich keiner.Jeder kann abrutschen,jeder kann ohne arbeit bleiben .Leider gibt es auf diesen Welt hesliche,arogante Menchen die so viel Geld haben dass sie sich alles kaufen können nur einz können sie sich nicht kaufen und das ist Verstand.Ich kann meinen Kinder noch nicht mal Anziehsachen kaufen,wasche mit Händen da meine Waschmaschine kaput ist und ich mir keine neue leisten kann.Ich kann nicht mit Kindern in Urlaub,ich kann Kindern kein Geld für Aktivitäten außerhalb Schule zahlen und ich kann wie ein Christ Weinahten feiern,weil ich keine Tanne kaufen kann und keine Geschenke.Manche können sich sowas nicht vorstellen,aber es gibt es.Von Harz IV kann man noch nicht mal Angemessene Miete zahlen,dazu kommt Strom,Heizung usw. in Echt bleib nichchts mehr zu Essen und trinken da.Kindergeld was Kindern zustäht wird angerechnet,so dass man von diesen Geld versucht über den Runden zu kommen.So leben die Kinder in DEUTSCHLAND,große Europa und Euro.Super sozial.Nummer 1. in Europa haben für alle Geld nur für eigene Leute nicht.Endstadt das Geld für irgendwelche Waffen zu investieren sollen Sie den Kindern ohne Waffen normales leben ermöglichen .Das ist meine Meinung .

  • Ich sage dazu nur ..The New World Order is comming“

    Noch 25-35 jahre dann wird es verhaeltnissmaeßig
    nur noch sehr wenig Menschen geben die ein Menschenwuerdiges
    Leben leben können.

    Die Menschen werden systematisch verskalvt, der Trick dabei ist,
    die Menschen duerfen nicht merken das sie nur Sklaven des Adels sind, deswegen muss man seine Aufmersamkeit auf andere Sachen lenken wie z.B TV.

    Der Fernseher ist in den meisten Haushalten garnicht mehr wegzudenken.
    Alles was uns im Fernseher gezeigt wird, SOLL die absolute Wahrheit darstellen.

    Wurde das breite Volk gefragt als all unsere Gesetzte beschlossen wurden?

    Wieso ist es möglich das eine Hand voll Menschen knapp 7 Milliarden Menschen Dominieren.

    Das Denken der Menscheit wird verskalvt in dem man ihnen im Fernsehen unerreichbare Ideale zeigt und immer nur vom Glaemmer und Wohlstand berichtet.

    Die Mehrheit der Menschen auf dieser Erde ist am leiden.
    Die Mehrheit der Menschen aus dieser Erde lebt ein menschenundwurdiges Leben

    Und die wenigen die ihre Menschlichkeit verloren haben
    und nur noch auf mehr Macht und mehr Geld aus sind und wortwörtlich ihre Seele dem Teufel verkauft haben,
    zeigen uns wie gut es ihnen geht was fuer schöne partys sie feiern, was fuer tolle klamotten sie tragen, was fuer gutes Essen sie essen, in was fuer ueberdimensionierten Haeusern sie leben.
    Was fuer Luxuskarren sie fahren..
    …UND WIR???

    Uns lauft der Speichel wenn wir all das unerreichbare im Fernseher sehen.

    Mensch leute wacht auf…

    Es ist nicht immer alles so wie es scheint.

  • Vielleicht sollte man mal wieder eine „Revolution“ Starten!!!!!

    Revolution ist eine erzwungene Totaländerung der staatlichen Ordnung und ist fast immer auf die Einführung eines neuen politischen Systems !!!!!!

    Die Revolution kann von zahlenmäßig kleinen Gruppen ausgehen, jedoch hängt ihr Gelingen von der Zustimmung der Bevölkerung ab. Ohne die Bevölkerung GEHT GARNIX!!

    Denn wenn man mal ehrlich ist Reden Bringt nix mehr,es muss was getan werden damit die Politiker langsam mal merken das wir nicht ihre Sklaven sind!!!

    Es kann nicht sein das die „Reichen“ immer Reicher werden und für die „Armen“ wird nix getan ausser Diskussionen für die Reichen wird alles getan damit sie im schönen Deutschland bleiben „für die steuern u.s.w.“ es wird denen alles in den A…. gesteckt damit sie Hier bleiben!!!

    Ich sehe das bei meinem Onkel was der nicht alles befreit bekommt damit er seine 7 groß Firmen nicht woanders verlegt!!

    Und die,die nicht grad viel verdienen wird der rest auch noch durch Steuern aus der Tasche gezogen,also was soll das ganze gemecker von unrecht man sieht es doch das es in Deutschland nicht Menschlich zugeht!!!!

    Reden bringt nichts mehr man muss langsam mal handel’n eine
    Revolutionen muss her damit die lieben Politiker sehen das man es nicht mehr mit uns machen kann.

    Solange die Bevölkerung nix macht ausser zu Mäckern,wird nicht viel parssieren,es ist einfach so.

  • hallo,
    ich finde es eine Frechheit, dass Familien die Hartz 4 empfangen so ausgebeutet werden! Ich habe eine Alleinerziehende Mutter und wir leben von Hartz 4. Weil das Geld nicht ausreicht, wollte ich neben bei Geld verdienen und dann kam das Amt und hatte mir das Geld weggenommen. Da ich nur 100 Euro im Monat verdienen darf, da meine Mutter von Hartz 4 lebt. Daher ist das Motto, der POLITIKER WIE AUCH DER FDP ARBEIT LOHNT SICH NICHT.. Wie sollen solche Menschen , Vorbilder für Jugendlich sein?

  • Warum denn Grundsicherung nur für Kinder? Ist doch ein Sozialstaat, ergo jeder sollte eine Grundsicherung bekommen, unabhängig vom Einkommen.

    Dann ließe sich auch gleich das Sozialamt und einige ander Ämter einfach abschaffen, mit den freigewordenen Mitteln ließe sich die Grundsicherung sicherlich ordentlich aufstocken.

  • Ich habe auch ALG II,zwei Kinder (9,13) im Haushalt und meine Große ist seit Okt.2009 ausgezogen in eine WG.Ich finde,dass an der Bildung auf keinen Fall gespart werden sollte.Staat und Wirtschaft sollten gemeinsame Interessen haben um die Arbeitsplätze flexibler zu gestalten.Bis jetzt stellen die Arbeitgeber und die ARGE nur die Bedingungen was für gewaltige Einschränkungen sorgt.Nicht wir sind unflexibel sondern die Wirtschaft und der Staat.Übrigens die gut Verdienenden können bei der Einkommenssteuererklärung alles wieder reinholen.Da handelt es sich am Jahresende manchmal um 3000,-€ oder mehr (je nach EK),dass heißt sie zahlen nicht umsonst Steuern und wenn sie Kinder haben dann gibt es noch den erhöhten Kinderfreibetrag im Gegenzug dafür bekommen unsere Kinder Schulgeld oder GEZ-Befreiung, was aber im Vergleich viel geringer ausfällt.Meine Mutter ist im Lohnsteuerhilfe Verein tätig, daher bin ich schon informiert darüber,dass die Gut Verdienenden auch’ne Menge Vergünstigungen haben,aber dass wird nicht erwähnt.Und jeder kann in’s ALG II fallen.Was für Argumente bringen sie dann,dass es uns immer noch zu gut geht?Ich glaube nicht,das es ihnen dann besser geht als vorher.Erst dann werden sie die Ungerechtigkeit erkennen,weil es sie persönlich trifft.Mit den Fingern auf andere zeigen,dass war schon zu DDR-Zeiten verpöhnt.Ich bin für Abschaffung von ALG II,das schafft nur eine extreme Zwei-Klassengesellschaft…erinnert mich an Feudalismus.Anstatt uns vorwärts zu entwickeln schreiten wir ins Mittelalter zurück,weil die „Reichen“ uns einfach nicht teilhaben lassen wollen.Nein,sie schirmen sich immer mehr ab.Cäsar und sein Römisches Reich sind an Habgier und Überschuss gescheitert.Ihre Arroganz war ihr Untergang….“Hochmut kommt meisten vor dem Fall.“

  • Das Problem ist einfach mal wieder, das der Staat nicht langfristig plant, Hauptsache die momentane Regierung, presst so viel Geld raus wie möglich, was in 20 Jahren ist interessiert die doch nicht, warum auch, bis dahin sacken sie ihre fetten Pensionen ein, die sie sich während ihrer Amtszeit, mit Diäten erhöhungen ergaunert haben.
    Der Plan für die Zukunft währe unnötige Kosten einsparen wie Auslandshilfen oder die Milliarden die jetzt an die Griechen gehen, mehr Geld in die Bildung, die eigene Wirtschaft fördern sodas mehr Halbtags und Vollzeit jobs entstehen und Lohn Dumping und Firmenabwanderung ins Ausland verhindert wird.
    Hartz 4 abschaffen und alle Sozial Leistungen, Zuschüsse über eine Stelle laufen lassen, das spart zum einen Geld ein weil der monströse Verwaltungsapparat, der hinter Hartz 4 steckt, weggkommt (der im übrigen mehr Kosten verursacht, als alle Arbeitslosen zusammen genommen) und zudem kann sich die Arge endlich mal wieder dem widmen wofür sie eigentlich da ist die vermittlung von Arbeits, Ausbildungs und Umschulungs Plätzen und sich nicht weiter damit beschäftigt Hartz 4 Empfänger zu schikanieren und ihnen ihre Grundrechte zu nehmen.
    Generell mehr Förderung für Kinder und Erwerbslose, sprich Finanziell und mehr und vor allem sinvolle Förderungsmaßnahmen, die Momentanen Maßnahmen sind Größtenteils absoluter Müll, Endlagerstätten für Erwerbslose um Statistiken zu schönen, im endeffeckt verschlimmern sie die Situation noch weiter, da dort Normale Menschen denen man noch Helfen könnte, mit absolut hoffnungslosen teils gewalttätigen, Drogen erfahrenen und Kriminellen subjeckten zusammen komme, ich spreche da aus eigener Erfahrung.

  • allso meine Meinung ist wenn das Kindergeld,Kindes Unterhalt ,Waisenrente usw.alles was dem Kindern zusteht nicht mehr an Hartz4 angerechnet werden würde könnte man sorgenlos leben da braucht man keine Grundsicherung sollte man vielleicht mal überlegen das es bei weiten nicht soviel kosten wären.Ich finde es sowas von Gesetzwidrig das man diese Gelder die den kindern zukommen sollen abgezogen werden. somit darf ich dann jeden Vater oder auch Mutter die Unterhalt zahlen müssen sagen ihr könnt es euch sparen Unterhalt zuzahlen,weil es kommt nicht bei euren geliebten Kindern an der Staat hält die Hand auf irgendwie schon eine Unverschämtheit den kindern gegenüber ja da wäre wir wieder bei armes Deutschland :(:(:(

  • Naja irgendwo müssen die 43 bis 47 Milliarden Euro die Griechenland verjuckelt hat wieder rein kommen ^^ ich habe momentan 0 Euro bezihe Alg 1 und Alg 2 wer zahlt meine Miete wer zahlt mein Wasser mein Telefon und mein Essen!!!!!!
    vor allem wie kann man mit 0 Euro seiner Mitwirkungspflicht nach kommen ????
    Es ist Traurig das ein Land sich nach über 50 jahren für die taten der Nazis Schämt aber sich niemand Schämt wenn die Menschen im eigenen Land verhungern
    was liebe Politiker ist daran menschenwürdigend?? wie war das ein Gesetz darf nicht gegen ein andres verstossen naja vl liegen wir darum nur auf Platz 26 was die Wahl zum Land mit den glücklichsten Menschen angeht
    Beispiel Schweiz Platz 1 wirklich wirklich schade aber soo Wählt euch keiner mehr Liebe Politiker

    • Ok Falsche zahl es Handelt sich wohl weit über 380 Milliarden ^^ Wieviele Menschen wohl davon Satt werden Könnten ??? xD

  • Heute zu tage ist das ganz schön traurig wird man auf die Straße geschickt mit 19 Jahren und dann soll man zusehen anstatt das man in der schule lernt was nötig ist wenn man auszieht 🙁 es ist verdammt hart für mich

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.