Bei den Jobcentern ist eine Panne bei der Auszahlung von ALG II eingetreten. Anfang Juli 2008 wurde an ungefähr 10.000 Arbeitslose, also an Hartz IV Bezieher, das ALG II nicht rechtzeitig überwiesen. Es vergingen sogar mehrere Tage, ehe das Geld auf dem Konto der Arbeitslosengeld II Empfänger einging. Wenn man bedenkt, dass es sich beim ALG II um das Existenzminimum  handelt: ein schwerwiegender Fehler der Arbeitsagenturen bzw. Jobcenter. Die BA, die Bundesagentur für Arbeit nannte Verzögerungen bei der Nachbearbeitung von Sonderfällen als Grund. Betroffen gewesen seien zumeist ALG II Bezieher, von deren Leistungen Darlehensraten abgezogen worden seien.

Zum Vergleich: Jeden Monat überweist die Bundesagentur für Arbeit das Arbeitslosengeld II an 3,5 Millionen Bedarfsgemeinschaften, insgesamt an 7 Millionen Menschen.