800 Euro als solidarisches Bürgergeld für jeden. Diese Konzept vom Grundeinkommen vertritt Thüringes Ministerpräsident Dieter Althaus.  Dahinter steht seine These von Vertrauen und Anreiz; Vetrauen auf die Bereitschaft der Menschen, etwas zu leisten, Anreiz, die Leistung zu schaffen.

Dieses Konzept vom solidarischen Bürgergeld sieht für jeden Bürger unabhängig von seinem Einkommen eine Zahlung von 800 Euro vor. Einkommen, das selbst erwirtschaftet wird, muss mit 50 % versteuert werden. Diesen Steuersatz kann man auf 25 % senken. Folge: man bekommt dann nur 400 Euro Bürgergeld. Für jedes Kind werden 500 Euro gezahlt. Alle Beträge verstehen sich brutto. Abgezogen werden jeweils rund 200 Euro für eine Gesundheitsprämie.