ueberschuldung-hartz-4

Kaufen, was man nicht braucht: Millionen von Deutschen sind überschuldet.

Obwohl Deutschland zu den reichsten Ländern der Welt gehört, haben viele Menschen hier hohe Schulden. Die Arbeitsgemeinschaft Schuldnerberatung der Verbände schätzt, dass bundesweit 3,1 Millionen Haushalte verschuldet sind. Betroffen sind damit ca. 7 Millionen Menschen. Die Situation der betroffenen Haushalte hat sich insbesondere durch die steigende Zahl ungesicherter Beschäftigungsverhältnisse verschärft. Aber auch wer im Hartz 4 Bezug gelandet ist, steckt tief in Problemen fest.

Überschuldung

Wand ist man überschuldet? Nach einer Definition von Überschuldung ist diese durch eine psychische oder finanzielle Überforderung einer Person gekennzeichnet, ihre Schulden zurückzuzahlen, sog. Subjektive Überschuldung. Nach einer anderen Definition ist Überschuldung der Zustand, in dem Einkommen und Vermögen des Schuldners nicht mehr ausreichen, die bestehenden Verbindlichkeiten zu decken, sog. absolute Überschuldung oder Insolvenz.

Wer ist von Überschuldung betroffen?

Am ehesten verschulden sich Menschen, die am Arbeitsmarkt die schlechtesten Aussichten haben, eine Arbeitsstelle mit einem ausreichenden Gehalt zu bekommen. Betroffen sind also gering Qualifizierte, junge Menschen eher als Alte, Frauen eher als Männer und Ausländer eher als Deutsche. Auch wer in einer Niedriglohnbranche arbeitet, etwa in der Gastronomie, ist überdurchschnittlich gefährdet. Der Zusammenhang von atypischer Beschäftigung und Überschuldung werde immer stärker, so die Sozialverbände. Atypische Beschäftigungsverhältnisse sind etwas Mini-Jobs, Teilzeit, Leiharbeit oder befristete Arbeitsverhältnisse.

Ursachen der Überschuldung

Der Verlust des Arbeitsplatzes ist der Hauptgrund für die Überschuldung von Privathaushalten. Fast jeder Vierte, der sich wegen finanzieller Probleme beraten ließ, hatte seine Arbeitsstelle kurz zuvor verloren.
Weitere Gründe für die Überschuldung sind Trennung, Scheidung oder der Tod des Partners. Aber auch eine Erkrankung, eine Sucht oder ein Unfall führen zu massiven Geldproblemen. Über 10 Prozent der Betroffenen verlieren den Überblick über ihre Finanzen und gleiten in eine unwirtschaftliche Haushaltsführung. Sie geben mehr Geld aus als sie einnehmen, und insbesondere für Dinge, die sie nicht brauchen.

Zementierung durch Hartz 4

Die Situation der überschuldeten Haushalte wird zementiert, wenn sich ein dauerhafter Hartz 4 Bezug einstellt, sich also ein Abgleiten in die Langzeitarbeitslosigkeit vollzieht. Mehr als ein Drittel der Hartz 4 Empfänger stecken in der Schuldenfalle.