Es ist schon schlimm genug, wenn man seinen Lebensunterhalt nicht aus eigenen Mitteln bestreiten kann. Der Gang zum Jobcenter und der „Papierkram“ rund um den dann notwendigen Hartz-4-Antrag sind für viele Betroffene  mit einer zusätzlichen schweren psychischen Bürde verbunden. Es ist ein Gefühl von Angst und Hilflosigkeit, das ein Großteil der Hartz-4-Antragsteller empfindet. Das ist das Ergebnis einer Umfrage, die von Mitte April bis Mitte Mai 2014 vom Verein Für soziales Leben unter 1000 Hilfeempfängern durchgeführt wurde.  Dabei gaben über 80 Prozent der Befragten an, dass sie seelisch unter der Notwendigkeit des  Hartz 4 Bezug litten. Besonders schwer sei ihnen der Antragstellung im Jobcenter gefallen.

 Was ist bei einem Hartz 4 Antrag zu beachten?

Das wichtigste ist, dass der Hartz 4 Antrag rechtzeitig gestellt wird. Man kann keine Leistung für abgelaufene Monate erhalten. Stellt man den Antrag allerdings während eines laufenden Monats, so erhält man die Leistung auf den ersten Tag des Monats zurückberechnet (wenn die sonstigen Voraussetzungen vorliegen). Wird der Antrag beispielsweise am 25. des Monats gestellt, kann man dennoch schon ab dem Ersten des Monats das ALG 2 erhalten. Für bestimmte Leistungen, etwa die Erstausstattung bei Schwangerschaft und Geburt oder für die Leistungen zur Bildung und Teilhabe muss  ein gesonderter Antrag gestellt werden, der neben dem Grundantrag auf Hartz 4 steht.

Form des Hartz 4 Antrags

Der Hartz 4 Antrag bedarf keiner bestimmten Form. Er kann schriftlich, telefonisch oder auch persönlich im Jobcenter gestellt werden.  Stellt man den Antrag nicht persönlich, sollte man auf einen Nachweis des Zugangs achten.

Nach dem formlosen Antrag müssen aber noch Formblätter ausgefüllt werden und es müssen die Nachweise vorgelegt werden, die darüber Aufschluss geben, dass man zum Hartz 4 Bezug berechtigt ist, also etwa Kontoauszüge, Rentenbescheide oder Verdienstbescheinigungen.

 Familienangehörige

Für Familienmitglieder ist kein separater Antrag erforderlich, solange sie nicht das 25. Lebensjahr erreicht haben und mit im selben Haushalt wie der Haushaltsvorstand leben.

 Einzelheiten

Nähere Einzelheiten und Tipps zur Antragstellung finden Sie hier: Hartz 4 Antrag