Glaubt man der Bundesagentur für Arbeit, so haben arbeitslose Hartz 4 Empfänger wegen der guten Wirtschaftslage gegenwärtig so gute Chancen wie noch nie auf einen Job.

Hartz-IV-Bezieher gute Chancen auf einen Job

Der Vorstand der BA erklärte, es gäbe derzeit deutschlandweit gut eine halbe Million Menschen, von denen die BA sage, dass sie mittelfristig eine gute bis sehr gute Chance am Arbeitsmarkt haben.
Derzeit beziehen nach dem aktuellen Bericht der BA von Februar 2012 rund zwei Millionen der insgesamt drei Millionen Arbeitslosen in Deutschland Hartz IV. Künftig solle es noch stärker darum gehen, Menschen in den ersten Arbeitsmarkt zu vermitteln, sagte der Vorstandsvorsitzende er Arbeitsagentur. Die Wirtschaft suche händeringend nach Fachkräften. Solange es diese Nachfrage gäbe,  werde die Bundesagentur für Arbeit ihre ganze Energie auf die Vermittlung in Arbeit und nicht auf einen Ersatzarbeitsmarkt ausrichten.

Tiefstand bei Hartz-IV-Beziehern

Aufgrund der Stabilität des Arbeitsmarktes ist die Zahl der erwerbsfähigen Hartz IV Empfänger im letzten Quartal 2011 zum ersten Mal seit Einführung des SGB II unter die Grenze von 4,5 Millionen gefallen. Von den Betroffenen gelten ca. zwei Millionen als arbeitslos. Die übrigen Erwerbsfähigen stehen nicht für die Vermittlung in Jobs zur Verfügung, weil sie z.B. alleinerziehend sind oder als sogenannte Aufstocker Leistungen zusätzlich zu ihrem Gehalt beziehen oder in Ein-Euro-Jobs arbeiten. Zu den knapp 4,5 Millionen erwerbsfähigen Hartz IV Beziehern kommen noch 1,7 Millionen Kinder, die auf Leistungen nach dem SGB II angewiesen sind.