Die aktuellen Hinzuverdienstgrenzen 2012 für Bezieher von Arbeitslosengeld II (Hartz 4) sind gestaffelt und gelten bereits seit einem halben Jahr.

Für die ersten 100 Euro des Lohnes erfolgt keine Anrechung auf das Arbeitslosengeld II.

Von dem Teil des Hinzuverdienstes, der zwischen 100 und 1000 Euro liegt, verbleiben dem ALG-II Empfänger 20 Prozent.

Von dem Teil des monatlichen Einkommens, der zwischen 1000 und 1200 Euro liegt, verbleiben 10 Prozent beim ALG-II Bezieher. Hat der Hilfeempfänger Kinder, so reicht der Rahmen bis 1500 Euro.

Alleinstehende können demnach im Jahr 2012 maximal 300 Euro anrechnungsfrei hinzuverdienen. Familien mit Kindern, dazu zählen auch Alleinerziehende)  können bis 330 Euro hinzuverdienen, ohne dass dieser Betrag auf die Hartz 4 Leistung angerechnet wird.