Nach Angaben der Bundesagentur für Arbeit (BA) sind immer mehr Arbeitslose direckt auf Hartz IV angewiesen. Jeder Vierte erhalte nach dem Verlust des Arbeitsplatzes nur noch Arbeitslosengeld II ( Hartz IV). Das fällt sehr viel geringer aus als das Arbeitslosengeld I, das sich am Verdienst orientiert. Ein Drittel dieser Menschen sei als Leiharbeiter tätig gewesen. Ein Grund möglicher hierfür liegt in einer kurzen Beschäftigungszeit. Dann können keine Ansprüche auf das reguläre Arbeitslosengeld erworben werden. Ein weiterer Grund ist in dem sehr niedrigen Lohneinkommen zu suchen, aus dem dann nur ein Arbeitslosengeld I Anspruch abgeleitet werden kann, der den Bedarf nicht deckt.

Wie dieser Tendenz entgegen gesteuert werden kann, läßt die Arbeitsagentur offen.