Das Statistische Bundesamt hat neue Zahlen zu Hartz IV veröffentlicht. So ist im Jahr 2009 die Anzahlt der Personen, die das Arbeitslosengeld II inclusive Sozialgeld bezogen  um knapp 2 Prozent auf  6,7 Millionen angestiegen. Die Hartz IV Bezieher haben die Staatskasse mit ca 40 Milliarden Euro belastet.

Das dramatische an diesen neuen Zahlen ist, dass etwa ein Viertel der Empfänger dieser Sozialleistungen Kinder unter 15 Jahren waren. Damit hat die Kinderarmut in Deutschland wieder einen traurigen Rekord erzielt. Insgesamt bezogen am 31.12.2009 im Rahmen der Hartz IV -/ Sozialhilfe beinahe 7,8 Millionen Menschen finanzielle Transferleistungen. Im Vorjahr 2008 waren es noch 200.000 Personen weniger.

Nimmt man alle Sozialleistungen zusammen, so beliefen sie sich im Jahr 2009 nach den Zahlen des Statistischen Bundesamts auf etwa 41,6 Milliarden Euro. Das bedeutet im Vergleich zum Vorjahr einen Zuwachs von 3,1 Prozent.

Zu den Sozialleistungen zähen abgesehen von  Hartz IV auch die Grundsicherung im Alter und die Grundsicherung bei Erwerbsminderung. Auch 600 Millionen Euro Hilfsleistungen für 121.000 Berechtigte nach dem Asylbewerberleistungsgesetz wurden mit eingerechnet.

Trotz dieses Anstiegs der Hartz IV Zahlen im Jahr 2009 betont das Statistische Bundesamt, dass seit 1997 die Zahl der Menschen, die diese Sozialleistungen zur Sicherung des Lebensunterhalts erhalten und die Summe der Ausgaben stark rückläufig sei.