Posts by StudiMami

    Das mit den 40 Euro von den Großeltern ist aber auch nicht ganz ohne, denn das wird als Einkommen angerechnet.


    Könntet Ihr nicht schon einmal dafür einen anderen Weg finden? Da muss sich doch was machen lassen:confused:


    Einen Widerspruch würde ich aber auch schreiben, der Vorteil ist nämlich, das jeder Widerspruch eine Etage höher wandert. D. h. vom gemeinen Sachbearbeiter zum Abteilungsleiter usw. und die müssen den Anspruch selbständig nochmal neu berechnen!


    Einen Versuch ist es allemal wert! Viel Glück!

    Guten Tag,


    ich hoffe mir kann jemand helfen. Versuche mich auch kurz zu fassen ;)


    Ich bin Studentin und habe einen Sohn von jetzt 6 J., mein BAföG erkämpfe ich gerade, Anspruch auf H4 habe ich selbst nicht, nur als Randinfo.


    Für meinen Sohn bekomme ich Unterhaltsvorschuss und Kindergeld. Bei der Arge habe ich einen Antrag auf H4 gestellt.


    Jetzt meine Frage, bis zu welchem Betrag muss die Arge zahlen, bis zum Regelsatz H4-Kinder oder bis zum Mindestkindesunterhalt? Ich kenne es nur so, dass bis zum Mindestunterhalt aufgefüllt wird und dieser Betrag dann vom Amt beim KV eingeklagt wird, so wie es auch das Jugendamt für den Unterhaltsvorschuss tut. Ist diese Annahme generell richtig, oder gibt es da Unterschiede bei den zuständigen Ämtern?


    Hoffe es ist einigermaßen verständlich worum es mir geht :rolleyes:


    Vielen Dank!