Posts by Ille

    Ich habe das Geld erst bekommen, als ich schon GruSi bekommen habe. (im September 08).

    (also die NK-Abrechnung war im von Feb bis Mai 08; bekommen habe ich sie im Juli 08 und die Gutschrift habe ich dann erst im Sept. 08 bekommen).

    Also, auch wenn ich es zurückzahlen muss, ist für mich dennoch die Frage offen, ob sie mir den auch eine Nachzahlung erstattet hätten.

    Ich habe die NK vor Mai 2008 fast komplett aus eigener Tasche zahlen müssen, da die ARGE die nicht übernommen hat.

    Ille

    Hallo

    ich habe das Geld erst bekommen, als ich schon Grundsicherung bekommen habe. Das lag daran, dass meine Vermieterin die NK-Abrechnung sehr spät verschickt hat.

    Wenn es eine Nachzahlung gewesen wäre, hätte ich die Kosten dafür selbst tragen müssen (weil die kompletten NK nicht von der ARGE übernommen wurden).

    Das Geld hätte ich bestimmt nicht vom Grundsicherungsamt bekommen. Mit der Begründung, die haben doch eh nicht die NK komplett getragen.

    Also wenn ich NK-Nachzahlungen nicht erstattet bekomme, dann können die auch nicht das Geld einkassieren, dass ich von einer Gutschrift bekommen habe.
    Für eine Sache müssen die sich schon entscheiden - Entweder wird die Betriebskostenabrechnung berücksichtig oder nicht.

    Ille

    Hallo

    ich hoffe, jemand kann mir helfen.
    Ich beziehe seit Juli 2008 Grundsicherung nach SGB XII. Nach einem Jahr
    will das Amt meinen Anspruch (wohl routinemäßig) erneut prüfen, um ihn weiter zu bewilligen. Unter anderem wollen sie von mir eine Betriebskostenabrechnung (NK) von 2008.
    Ich habe ein Abrechnung für den Zeitraum von Februar 2008 bis Mai 2008. Das fällt also nicht in den Bewilligungszeitraum des Grundsicherungsbezugs. Muss ich diese Abrechnung dennoch einreichen oder kann ich mich auf den Bewilligungszeitraum berufen?

    Dabe handelt es sich um eine Gutschrift, die ich bekommen habe, als ich noch ALG II bekommen hatte (bis 30.6.08). Die ARGE hat damals nicht meine kompletten Mietkosten (incl. NK) bezahlt mit der Begründung sie läge über dem Höchstsatz. Dass heißt ich musste in der Zeit auch die Kosten für evtl. NK-Nachzahlungen selbst tragen. Also habe ich die Gutschrift ebenso einbehalten.

    Ich hoffe auf Antwort. Gut wäre, wenn es dazu vielleicht auch schon ein Sozialgerichtsurteil gäbe oder zumindest eine rechtliche Grundlage, wo diese Dinge geklärt sind.

    Ille