Posts by Dirk78

    Nein durchaus kein Scherz. Warum auch. Es geht ja um Kosten die mir entstehen und daher die Frage ob man diese geltent machen kann.

    Für Briefbewerbungen bekommt man ja auch eine "Aufwandsentschädigung". Laut meiner Info sogar für Onlinebewerbungen.

    Hallo an alle Forumsmitglieder und deren Betreiber.

    Ich benötige für folgenden Sachverhalt eine faktische Information.

    Im Zuge meines Weiterbewilligungsantrages fordert das Jobcenter, die Zusendung der Kontoauszüge aus den letzten 3 Monaten.

    Das von mir genutzte Konto ist ein reines Online-Direkt-Konto.
    Ergo: Es ist nicht möglich sich Kontoauszüge aktiv an den Kontoauszugdruckern zu erstellen/auszudrucken.

    Daher besteht nur die Möglichkeit, diese aus dem OnlineBanking auszudrucken.
    Im gesamten sind es 13 Seiten + Druckertinte + Drucker-Betriebsstunden.

    Betrachtet man diesen Aufwand im Durchschnitt mit 0,80 Cent pro Seite, liegt hier ein Kostenfaktor von 10,40 € vor, exkl. Druckerkosten.

    Selbst wenn die Kosten pro Blatt und Druckkosten geringer wären, was kann man in diesem Zuge bzgl. der Papier- und Druckkosten geltend machen?

    VG Dirk