Posts by dms

    Quote from kleinekruemel;147533

    wie sieht es mit dem aus Mietbeihilfe für Azubis die Berufsausbildungsbeihilfe beziehen?? kann ich das beantragen?? Obwohl in dem Beitrag auch hier im Forum steht das man diesen vor dem Umzug beantragen muss?!


    Azubi & Azubine - Finanzielle Hilfe in der Ausbildung



    Du hast sicher meine Signatur auch gelesen ?????:confused:


    Quote

    mitunter können BAB/Abg-Empfänger einen
    Zuschuss zu den ungedeckten Kosten der Unterkunft nach § 22 Abs. 7 SGB II
    bei der ARGE beantragen (jeder Tag zählt!)


    PS: (jeder Tag zählt!) bedeutet, dass es die Leistung frühestens ab dem Tag der Antragstellung geben kann

    Quote from wsel;147452

    Hallo,
    ist es richtig, dass GruSi-Empfängern im Alter (SGB XII) von Gesetzes wegen keinerlei Hilfe zur Wiedereingliederung in den Arbeitsprozess gewährt werden "darf"? Dass die "gesetzliuche Arbeitsfähigkeit" demnach mit Vollendung des 65 LJ endet?


    Ist es nicht vielmehr so, dass mit Erreichen einer Altersgrenze, ein (vorrangiger) Anspruch auf (Alters-) Rente entsteht.
    Mit Erreichen dieses Anspruches entfällt doch die Verpflichtung, seinen Lebensunterhalt durch Beschäftigung zu sichern, weil ab diesem Zeitpunkt eine Sicherung in Abhängigkeit von den erworbenen Ansprüchen erfolgt.
    Demzufolge ist auch (grundsätzlich) eine Förderung einer Arbeitsaufnahme nicht zwingend notwendig.


    Im übrigen, wenn Du tatsächlich hier Hilfe haben möchtest, wäre es empfehlenswert, das Anliegen etwas einfacher, klarer und deutlicher darzustellen. Übrigens diente die Frage von Turtle nur dieser Klarstellung.
    Deine Antwort hat jedoch nicht dazu beigetragen.

    Quote from gfr;147303

    Er wird keinen Abstand von seinem Beharren nehmen, da es das Ziel sein muss, durch Vollbeschäftigung aus dem Leistungsbezug zu kommen.


    Kleine Korrektur sei gestattet;)


    Er wird keinen Abstand von seinem Beharren nehmen, da es das Ziel sein muss, durch (Voll-) Beschäftigung aus dem Leistungsbezug zu kommen.


    Ob durch Vollzeit oder Teilzeit oder durch Selbstständigkeit ist dabei unerheblich.


    siehe auch §1 SGB II
    (1) Die Grundsicherung für Arbeitsuchende soll die Eigenverantwortung von erwerbsfähigen Hilfebedürftigen und Personen, die mit ihnen in einer Bedarfsgemeinschaft leben, stärken und dazu beitragen, dass sie ihren Lebensunterhalt unabhängig von der Grundsicherung aus eigenen Mitteln und Kräften bestreiten können. Sie soll erwerbsfähige Hilfebedürftige bei der Aufnahme oder Beibehaltung einer Erwerbstätigkeit unterstützen und den Lebensunterhalt sichern, soweit sie ihn nicht auf andere Weise bestreiten können.


    zur Definition Erwerbstätigkeit kann man mal hier schauen.

    Quote from kleinekruemel;147227

    ich habe da auch mal ne frage.... und zwar habe ich heute meinen 2ten BAB Antrag zugeschickt bekommen. Ich bin Auszubildene in der Sportbranche und wohne derzeit in Berlin in meinem eigenen Haushalt. Meine Miete beträgt 360,45€ (eig.warm) und mein Azubigehalt beläuft sich auf 386,90€ netto dazu kriege ich noch den BAB zuschuss (bis jan 11 --> 340€) der nun gekürzt wurde außerdem noch Kindergeld von 184€. Das Gehalt meiner Eltern ist immernoch das gleiche wie beim 1.Antrag. Die zuständige Stelle sagt mir jetzt das ich 60€ weniger BAB bekomme obwohl ich im 2ten ausbildungsjahr nur 40 € mehr an Gehalt bekomme. Mir ist aufgefallen das sie meine Fahrkosten richtung heimat um 12€ gekürzt haben, was ich allerdings nicht verstehe. Wie kann das sein?


    Ich gehe davon aus, dass Du mit Antrag den Bescheid meinst.
    Kann es sein, dass der Bewilligungszeitraum auch dein 3. Lehrjahr umfasst?
    Die 12 Euro, vergleiche beide Bescheide, wenn die 12 Euro in der Position Fahrkosten fehlen, sollte dort ja immer noch die 42 Euro stehen. Dann ist nur die Pauschale für Arbeitskleidung entfallen.
    Einfach bei der Bearbeitungsstelle BAB nachfragen, evtl. wurde durch deinen ArbG diese Frage tatsächlich mit nein beantwortet, was bei deinem Beruf denkbar wäre.


    Quote from kleinekruemel;147227


    Meine eigentliche Frage kann ich beim arbeitsamt noch einen Antrag stellen das sie zumbeispiel heizkosten etc übernehmen.


    Gibt es BAB nicht. Allerdings wäre ein Antrag auf Zuschuss evtl. möglich bei der zuständigen ARGE.


    Quote from kleinekruemel;147227


    Außerdem kann ich irgendwo die Fahrtkosten abrechnen die ich habe um zu meiner Arbeit und schule zu gelangen?? Die balaufen sich monatlich auch auf 42 €.


    Nach fahrkosten wird doch im antrag gefragt -> nicht gelesen und nicht ausgefüllt?
    Formlosen antrag einreichen.


    Quote from kleinekruemel;147227


    Dann noch eine andere Frage wie sieht es aus mit der erstausstattung? Mein Vater ist Hartz IV empfänger und deshlab habe ich damals einen antrag darauf gestellt der abgelehnt wurde...Kann ich das nochmal versuchen?? oder wie sieht das aus?


    Sowas gibt es BAB nicht. Ob über die ARGE noch sowas möglich ist, weiß ich nicht.


    Die Ablehnung des Widerspruches ist soweit korrekt, weil zum Zeitpunkt der Entscheidung die kinderbetreuungskosten nicht vorlagen. Das Nachreichen von Unterlagen wird dann ganz normal als eine Änderung in den Verhältnissen betrachtet.


    Quote from leaundjasmin;146777


    Jetzt haben die aber schon meinen Antrag bearbeitet am 15 mit dem Ergebnis das sie das Krankengeld was mein Vater bekommen hat als Einkommen rechnen und die Kinderbetreuungskosten nicht berücksichtigt worden sind.


    Anscheinend hatte dein Vater 2008 Krankengeld als Einkommen.


    Quote from leaundjasmin;146777

    Jetzt wollte ich aber noch weil ich dachte ich hätte Zeit bis zum 29.10 die Kinderbetreuungskosten und einen Aktualisierungsantrag einreichen weil mein Vater kein Einkommen hat und haben wird.


    Dagegen habe ich Widerspruch eingelegt am 26.10 und zu dem Widerspruch den Aktualisierungsantrag und das Formblatt für die Kinderbetreuungskosten zugefügt.


    schau doch mal in deinen alten Bescheid (Anlage zum Bescheid -Quertabelle).
    Was steht den dort als anzurechnendes Einkommen deines Vaters?
    wenn dort nichts steht, wird auch aktuell nichts angerechnet -
    Frage: wozu Aktualisierungsantrag???


    Kinderbetreuungskosten:
    Wieviel musst Du den zahlen für die Betreuung deines Kindes -ohne Verpflegungskosten-?

    da bisher keiner geantwortet hat :cool:
    1. wahrscheinlich ja
    2. wahrscheinlich ja :confused: -> Wegfall der Bedürftigkeit/ Zuschusses :confused:
    3. wahrscheinlich ja
    4. wahrscheinlich ja
    5. wahrscheinlich ja

    Quote from Winter2010;146184

    ... Das Amt hat die Kündigung so hingenommen, obwohl sie ja nicht rechtens war.


    Das Amt weiß noch nicht, dass ich geklagt habe und wieder eingestellt bin.


    Nur so als Hinweis:
    Erhälst Du jetzt Leistungen vom Amt, weil das Amt davon ausgeht, dass Du arbeitslos bist?
    wenn ja, dann baut sich von der Seite auch noch ein Problem auf.

    Folgende Frage an die ALG II-Profis:
    Jemand erhält BAB/ Abg und rechtmäßig dazu ALG II (evtl. §7 Abs 5+6).
    Die Leistungen (BAB/ Abg) werden monatlich nachträglich gezahlt.


    Am 01.12. ist also die Leistung (BAB/ Abg) für November auf dem konto verfügbar. Sollte also wegem dem Zuflussprinzip bei ALG II im Dezember berücksichtigt werden.
    Wenn nun die Dezemberzahlung (BAB/ Abg) bereits am 30.12. auf dem Konto verfügbar ist...


    1. besteht anzeigepflicht bei ALG II
    2. führt dies nachträglich zu einer Überrechnung des Dezembers
    3. müsste dann der Januar ja auch eigentlich überrechnet werden


    4. trifft Punkt 1 auch zu, wenn nur der Zuschuss (Miete) gewährt wird?


    5. Punkt 3 müsste entfallen, wenn nun grundsätzlich am Monatsletzten das Geld für den Monat auf dem konto zur Verfügung steht?

    Quote from Renate_S;146053


    Bin auch noch meinen 25j. Sohn Untehaltspflichtig. Der wohnt auch noch bei mir, war nach der Ausbildung 1,5j Arbeitslos und fängt jetzt zum 1.02.2011 wieder eine feste Arbeit in seinem gelernten Beruf an, ...


    Die Unterhaltspflicht ist so nicht nachvollziehbar, vielleicht kannst Du hier die Ausgaben einsparen. Im Gegenteil, dein Sohn müsste bei dir noch Geld abliefern (Kost und Logis).

    Quote from Noesis;145329


    Wie wird außerdem kontrolliert seitens der Agentur für Arbeit? thx


    Als Leistungsempfänger bist Du verpflichtet, jedes Ereignis (z.B. Nebenverdienst) anzuzeigen. Der Verzicht auf eine Anrechnung muss durch die Behörde festgestellt werden und nicht durch Dich. Insoweit ist die Info bezüglich der 165 Euro nur als Info anzusehen, und berechtigt nicht zum Verzicht auf die Anzeige deinerseits hinsichtlich Nebenverdienst -wenn auch nur in dieser Höhe-.


    Eine Nichtmeldung kann z.B. bei einer Kontrolle anderer Behörden beim Auftraggeber/ Arbeitgeber auffallen.


    Quote from dms;120340


    Solltest Du vorhaben, den Nebenverdienst nicht anzuzeigen, dann kann es Dir passieren, dass Du irgendwann einmal zwei Briefe erhälst; einen von der Agentur -wegen Rückforderung AlgI- und einen von der Staatsanwaltschaft, weil ein Strafverfahren wegen Betruges eröffnet wurde.

    Quote from takeIt;145151

    Ich bekomme zu meinem BAB noch einen Zuschuss zu den ungedeckten Kosten der Unterkunft und Heizung und das Aubsildungsgeld.
    Ich habe mir das Auto von meinem ersparten gekauft und es hat auch nicht viel gekostet und sollte mich die nächsten 2Jahre zur Arbeit bringen. Das Auto ist für meinen Arbeitsweg und Berufschulweg. (Arbeitsweg 30km tägl. (hin- und zurück) und Berufschulweg alle 2 Wochen: 600km (hin-und zurück).


    Vorher im ersten Lehrjahr konnte ich mit der Öffentlichen fahren aber nach umstellung der Betriebichen Schichten und die Erneuerung der Fahrzeiten der Öffentlichen (Bus und Bahn) haut das nicht mehr hin.
    Eine Fahrgemeinschaft wird bei mir auch nichts da niemand in meiner Nähe Wohnt. Deshalb eigenes Auto.


    Evtl. kann sich durch die Verwendung des Autos nunmehr die Fahrkosten bei der Berechnung der BAB ändern.
    Hast Du schon die Veränderungsmitteilung an die Agentur gesandt?

    Quote from takeIt;145151

    Hallo,


    ich habe mir vor 2 Wochen ein Auto gekauft und wollte mal wissen ob das Arbeitsamt (BAB, §22 Abs. 7 SGBII) dies mit berücksichtigt und ggf. etwas mehr Zahlt. Ich bekomme zu meinem BAB noch einen Zuschuss zu den ungedeckten Kosten der Unterkunft und Heizung und das Aubsildungsgeld.


    Ein Zuschuss für Kfz-Erwerb oder einen Sonderbonus für ein eigenes Kfz gibt es bei BAB nicht.

    Ich kann da zwar nicht unbedingt was rechtswidriges entdecken, soweit das Gesetz vor dem 01.01. in Kraft tritt, ist m.E. auch rechtlich zum Zeitpunkt des Leistungsanspruches und der Leistungserbringung nicht zu beanstanden.
    So wie im Artikel zitiert, ist auch die rechtliche Rücknahme gewährleistet.


    Das Gegenbeispiel, war die Kindergelderhöhung um 20 €.
    Da wurde eben nicht im Vorfeld, sondern erst danach -und auch rückwirkend- die Überzahlung der 20 €/ je Kind zurückgefordert.
    Wieviele Betroffene haben da geschrien, die wußten doch, dass eine solche Regelung kommt, warum wurde nicht von vornherein weniger ausgezahlt........


    Schaut Euch mal die Beiträge dazu im Forum an.


    Anscheinend ist es tatsächlich so, egal wie man es macht, es scheint immer verkehrt zu sein???

    Soweit Du wirklich BAB (und nicht evtl. Abg -Ausbildungsgeld bei einer Reha-Ausbildung) erhälst, sollte der Umzug kein Problem darstellen.
    Hinsichtlich der Höhe benutze mal den BAB-Rechner.


    Zu Kindergeld kann ich Dir nichts sagen.

    hast Du schon einen schriftlichen Antrag an die Krankenkasse auf Kostenübernahme gestellt?

    Quote

    Die OP zahlt die Krankenkasse aber die Untersuchung und Bestimmung der Biometrie (Bestimmung der neuen künstlichen Augenlinsen) muss ich selbst zahlen (70,-€ und für die Nachuntersuchung 55,-€) und das im Voraus. Ohne diese Zahlung keine OP!