Posts by Marschsoft

    Ich bin seit November 2019 in einer Arbeit durch Förderung 16i. Jetzt mitte Januar taucht ein coaching auf, mit dem ich nicht einverstanden bin. Abgesehen davon, dass ich die Arbeit gerne mache, habe ich keinerlei Bedarf am coaching. Der Coach mit dem nun 2 Gespräche statt fanden, behauptete, wenn ich ablehne, verliere ich die Stelle. Weder ich, noch mein Arbeitgeber wollen das.

    Bisher gefundene Gesetzes Texte, sind mir zu schwammig und nicht gerade verständlich.. Einmal gibt es das Wort sollte bezogen auf coaching (interpretierte ich als muss aber nicht), zum anderen hätte auch im Vorfeld Aufklärung und Zuweisung stattfinden müssen.. Sorry für das lange geschreibe weiß nicht, wie ich es sonst ausdrücken soll.. Hauptfrage.. Ist es erforderlich oder ablehnbar ohne Angst um die Arbeit? Hätte eine schriftliche Zuweisung erfolgen müssen? Kann diese noch im Nachhinein erfolgen?


    Mfg