Posts by MateschiBatschi

    Ist zwar eine nette Idee, aber ich glaube das ist mir den Stress nicht wert
    Vor allem, wie Birgit schon sagte, stimmt es ja, dass man sein Auto nicht an fremde Menschen verleiht und wenn da ich das Auto noch habe, ist Diebstahl ja ausgeschlossen

    Wir schauen einfach mal, was auf uns zukommt und schauen dann weiter, aber dennoch danke für eure Tipps! :)

    :D OK es ist verleicht stressig aber dass man sein Auto nicht verleiht habe ich doch als erstes geschrieben :?::/


    Na ja erst Ma abwarten bis bescheid da ist evtl sind es ja nur 25€.


    Nur am Rande warum jemand ihr Auto fährt denn sie nicht kennen ist nicht ihre Sache zu beweisen wie dass geht...

    Hallo Birgit ja da hast du Recht mit denn Bildern aber wenn er sie nicht kennt, dann kennt er sie nicht :D


    Da muss die Bußgeld Stelle herausfinden wer dass ist, ihn können sie ja nicht die Punkte dafür anrechnen.


    Ist aber neben der Strafe und Punkte die denn Eigentümer des Fotos auch eine Falschaussage und da er nicht Beschuldigter der Sache ist müsste er die Wahrheit sagen sonst macht er sich strafbar.


    Ist also ein schmaler Krad aber wer soll schon die Person auf denn Foto ermitteln wenn es nicht seine Frau wäre wird es es kaum möglich sein.


    Ich bin habe Mal aber noch im Bußgeld Bereich für 4 Tage hintereinander Bußgeld bekommen wegen Parken ohne Parkscheibe und überziehen der maximal Parkdauer von 1 Stunde, dass waren dann irgend was mit 70€ ich machte Angaben dass ich selber dass Auto garnicht dort geparkt habe und machte Angaben über denn Verursacher, unbekannt ?


    Ich erklärte dass sich von meinen mitnuzern keiner mehr erinnern kann und dass sie es nach Wochen auch nicht mehr wissen.


    Die Bußgelder wurden denn Pkw erhoben und der Verursacher konnte nicht ermittelt werden.


    Machte dann 20€ für meine. Böses Auto da ich Halter war.


    LG

    Update:


    Mein neuer Sachbearbeiter nun die Wohn und Pflegeberatung eingeschaltet und diese möchte nun bei mir privat in der Wohnung Herumschiffeln und mir diktieren was an HH ich bekommen soll.


    Das werde ich ablehnen da ich hier gar kein Grund sehe, ich möchte gar keine Beratung 8o


    Also mein Sachbearbeiter schreibt dazu dass diese Begutachtung nötig wäre da sie nur so entscheiden kann was mir an HH zusteht.


    Warum ich dann denn Pflegegrad beantragen sollte ?


    Ich halte dass für eine weitere schickane mir die HH zu streichen und auf Grundlage von der Wohn und Pflegeberatung, also Bitte.


    Wie seht ihr dass, wer entscheidet nun ob und wie viel HH mir zusteht.


    So weit meine Recherche nach ist der MDK oder dass Gesundheitsamt dafür zuständig.

    Hab nochmal ein bisschen recherchiert und einen genaueren Bußgeldrechner gefunden. Zwar muss man dort ein paar mehr Informationen angeben, dafür werden die dann allerdings mit berücksichtigt. Genau wegen den Informationen kann ich es nicht für euch durchrechnen, deswegen hier: https://bussgeldcheck.bild.de/
    Bitte nicht erschrecken, weil es von der BILD ist, das Ding verbreitet keine Fake News :P

    Aber übernehmen wird diese Schuld das Amt zu 200% nicht. Das war ihr Fehler, da sie unaufmerksam war.
    Wenn sie das Geld nicht hat und du sie damit nicht alleine stehen lassen willst, musst du es wohl oder übel selbst auslegen. Auf jeden Fall schauen, dass sie aus dem Fehler lernt und es nicht wiederholt wird.
    LG :)

    Nicht möglich wenn sie 21 kmh drüber war, hier wird meistens eine Gegenüberstellung von der Polizei gemacht da es sich nicht mehr um Bußgeld handelt.


    Er kann auf dof machen und behaupten er weiß nicht wer dass ist dann kann auch keiner belangt werden.


    Es kann dann sein dass ermittelt wird aber wenn die nix finden ist die Sache nach 6 Monaten eingestellt.

    Hallo Birgitt63,


    Lass mich raten 63 ist dein Geburtsjahr :-!


    Ja du hast schon Recht aber bei ist es so dass ich überwiegend alles machen kann, deswegen ist eine Ablehnung des MDK nicht schlimm viel mehr soll ihr die Haushaltshilfe bestätigen werden denn alles kann ich dann doch nicht.


    Kurz zu meinen leiden


    Habe denn krebs mit 6 Jahren überlebt

    Bestrahlung und Chemo im Experimental Dosis, also viel höher als es OK wäre.


    2014 Herzinfarkt nach Myokarditis

    Mit defi Implantat bei einer Leistung von 30%

    2017 schwere Diabetes entkleisung

    Seit dem Diabetes

    Mehrere Bandscheiben Vorfälle

    Böse und ausgeprägte Genick adrose


    Das geht jetzt ewig so weiter neben mehren Tumoren im Körber und unzählige OP,s kommt noch Akne inversa im 4 Stadium und und und...


    Es bei mir über all was aber in Sachen Pflege brauche ich nur ein bissel Hilfe so komme ich zum Beispiel nicht mehr an meine Füße zumindest der rechte, vergungen sind nicht möglich ansonst geht so weit alles mehr oder weniger.


    Daher die HH denn ich kann keine kniehend oder Strecke oder sagen wir mittelschwere Hausarbeit verichten.


    Wie gesagt bisher wurden dafür 7 Stunden in der Woche für HH plus eine Stunde für die Pflege anerkannt durch den MDK.


    Es könnten Natürlich mehr sein denn meine Angehörigen müssen hier mehr machen als die Zeit hergibt.


    Daher finde ich es jetzt eine Frechheit vom Amt da sie die Umstände nicht nur erahnen können sondern sicher davon ausgehen müssen so wie letzten 4 Jahre ja auch aber da waren sie ja zufrieden.


    Wie gesagt selbst wenn ich anmelde muss hier dass Amt schon mehr zahlen, ich überlege gerade das es möglich wäre 3 ALG 2 Empfänger dafür anzumelden aber soll ich jetzt drei Dokumente im Monat an dass Amt schicken ?


    Na ja was soll's evtl werde ich doch ein paar Monate einen Dienstleister dafür kommen lassen der würde grob 1200€ im Monat kosten.


    Aber ich hatte immer noch gerne gewusst wie man jetzt HH Stunden berechnen soll wenn in denn neuen Pflegegutachten keinen mehr ausgewiesen werden ?

    Hallo erst Mal


    Gfr, also das Sozialamt ist nicht dafür zuständig zu prüfen ob ich meine HH angemeldet habe.


    Und ja sie fördern dass, denn sie Wissen ja wenn sie untern Mindestlohn bezahlen, dass die HH garnicht angemeldet sein kann.


    Und ja dass bezahlt so dass Sozialamt, dass war jetzt 4 Jahre so bei mir und unter Schwarzarbeit verstehe ich was anderes, ja genau genommen wäre es so aber da es sich um meine Familie handelt sehe ich dass wie 90% aller die dass auch so machen denn wie bereits erwähnt geht dafür keine offizielle arbeiten.


    Es also eher ein ungeschriebenes Volks Gesetz dass man hier seine Angehörigen nicht für sowas anmeldet eher wenn es eine Fremde private HH wäre die aber, dafür mit Sicherheit kein Finger grum macht.

    Wenn sie nicht zahlen kann dann ist dass ihr Problem.


    Aufkommen wird hier keiner maximal und auch nur wenn sie klauenhaft und nachvollziehbar beweisen kann dass sie durch die Zahlung für dass Bußgeld keine Nahrung mehr hat dann kommt evtl ein Lebensmittelgutschein in Frage, diesen muss sie aber abzahlen.


    Also es nützt nix wenn man beim Amt vorträgt dass man kein Geld für essen hätte wenn sie dieses Bußgeld zahlt sonder man muss es erst bezahlen um in Not zu kommen.


    Nur so als Tipp

    Hallo,


    Dass wird keine 80€ kosten 1. Bei Tacho 55 kmh fährt man tatsächlich ca: 50 oder sogar weniger, es nicht geeicht ist so

    2. Toleranz ca: 8 km Abzug

    3. Macht weniger wie 42kmh

    4. Unter 21 kmh Bußgeld über 21kmh 3 Punkte und teuer da kommen 80€ hin + Verwaltung ca:120€ Innerorts


    Also je nach denn wo du wohnst kommen auf dich 15-25 Bußgeld zu, du kannst zwar im bescheid Angaben zu denn Fahrer machen aber wenn es sich um Bußgeld handelt würde ich einfach bezahlen und fertig.


    Dass Sozialamt Amt hat damit nichts zu tuhen


    Wenn sie doch schneller war muss sie eh zu Polizei denn nach Foto muss auch die Person die drauf zusehen ist, ist wie ne Strafsache


    Aber weißt du erstens verleiht man kein Auto zum andern hast du bestimmt keine Kfz Versicherung die unterschiedliche faher mit versichert entweder du oder Person die mit angegeben sind sonst eher kaum

    Es muss kein separater Eingang sein aber ein separater Zugang zu deiner Wohnung wenn der nicht ist, ist es auch keine eigene Wohnung sonder wohnst bei deiner Schwester:D ist so


    Also wenn deine Schwester eine Wohnhaus Hälfte oder so hat wo es eine Art Treppenhaus gibt also ein Flur wo jeder in seiner Wohnung kann dann geht dass oder um es genau zusagen kann deine Schwester die vermeindliche Wohnung einen Fremden vermieten also als Mieter einziehst dann geht es.

    Ich noch Ma


    Also wenn du im Rahmen der Kostenübernahme bist kannst du denn Mietvertrag unterschrieben und diesen abgeben sollte nach 10 Tagen kein Bescheid kommen oder du nicht mit rein Sachbearbeiter sprechen kannst dann musst du eine Klage nötigenfalls eilklage bei Sozialgericht stellen.


    Dass kannst du am besten persönlich vortragen und hast gleich deine Klage in der hand.

    Hallo,


    Erstmal ist es so dass du wenn du Sozialhilfe bekommst umziehen kannst wann du willst, die Kosten sollten aber so sein dass sie übernommen werden also so wie deine Wohnung auch kostet.


    Anders als beim Jobcenter musst du vorher keine Genehmigung hier für beantragen.


    Aber damit du auf Nummer sicher gehen kannst musst du nun Mal denn weg direkt zu deinen Sachbearbeiter nehmen und dass sobald dass Sozialamt aufmacht sofern keine offen Sprechstunde ausgewiesen ist.


    Da führt auch kein Telefon oder Email vorbei nur so erreichst du was, lass dir sagen was die Wohnung kosten darf usw.


    Zu deiner 2 Frage


    Nein, weil mehr Wohnraum nur für denn Umstand einer Person im Rollstuhl zusteht damit sie sich in der Wohnung entsprechend bewegen kann.


    Ich selber habe sogar aG dass heißt ich bin Rollstuhl berechtigt aber habe keine Lähmung oder bin an eine Rollstuhl gefesselt deshalb steht mir dass auch nicht zu.


    Hoffe konnte helfen.

    Eine Insolvenz kostet kein Geld ausser du beauftragt einen Rechtsanwalt oder Unternehmen hierfür.


    Du kannst dich bei deiner Stadt bzw Rathaus wenden oder zur Diakonie oder andere öffentlich Stellen wenden die dass anbieten.


    Hier ist die Beratung und Einleitung kostenlos.


    Aber du hast dann einige Auflagen zb musst du alles mögliche nachweisen wie Stromabrechnung und wenn diese ein Guthaben aufweist dann musst du dass abdrücken oder mind. 10 Bewerbung im Monat bezüglich arbeitet nachweisen, oder alles in Doppel Form an dass Insolvenz Gericht und an deine Insolvenz verwalter Schicken.


    Ist nicht einfach aber es geht.


    Viel Erfolg

    Moinsen Leutz,


    Kurz zu mir ich bin 38 Jahre und zu 90% Schwerbehindert mit denn Merkzeichen G, aG und bekleitperson berechtigt.


    Bekomme seit 4 Jahren HH vom Amt bezahlt.


    Zum Problem, mein Sachbearbeiter hat sich geändert und dieser hat anscheinend ein Problem Bezüglich Kostenübernahme meiner Haushaltshilfe.


    Hier schrieb dieser dass, er nun absofort für jeden Monat ein von ihn vorbereitetes Formular fordert in denn die Haushaltshilfe ihre Tätigkeit genau angibt so wie Stunden angibt und was die Person dafür bekommen hat, also Geld


    Weiter habe er kein Gutachten für eine haushaltshilfe die ich ja bisher bezahlt bekomme und ich soll zeitnah einen Pflegegrad bei meiner Krankenkasse beantragen da dieses schon länger als 2 Jahre her wäre.


    Woher er dass weiss :!: Wenn er gar kein Gutachten hat :?: Naja.


    So jetzt ist klar dass er mir dass Leben schwer machen will obwohl der Grundsatz dass Schwerbehinderten nicht all so viel zugemutet werden sollte hier missachtet :cursing:


    Wie fast jeder weiss, muss eine Haushaltshilfe bei der Minijob zentrale angemeldet werden aber bekanntlich ist es so dass dann kaum jemand dafür zuhaben ist inkl dem Sozialamt denn dass bei 8,50€ die Stunde wohl keine Gebühren für die Minijob Zentrale inklusive sind sollte dabei Klar sein auch dass hier der Mindestlohn unterschritten ist.


    So habe ich es auch bei meinem alten Sachbearbeiter erlebt, er sagte zu mir, es sei ihn völlig egal wer die HH macht er zahle und alles andere geht ihn nichts an.


    So ist es auch vom Sozialamt aus gebilligt und erwünscht da dies die beste Lösung ist, hier kosten einzusparen denn Mal ganz ehrlich wer macht denn so eine Arbeit offiziell untern Mindestlohn und wer hat denn dafür Zeit.


    Ich meine z.b ein Harz 4 Empfänger würde dies nie machen weil sie nur einen kleinst Betrag davon behalten dürfen, wären diese schonmal raus.


    Eine Person in Vollzeit müsste hierzu um Erlaubnis ihres Arbeitgebers bitten und eine Genehmigung einholen, zudem musste die Person zu ihrer 8 stündigen Arbeit die Tätigkeit aufnehmen hierzu ist kaum jemand bereit und schon garnicht für dass geld auch bei einen Mindestlohn wohl kaum.


    Also eine Person in Vollzeit würde hier schon einen fernuftigen Stundenlohn von ca: 15€ die Stunde haben wollen +- 1,2 €


    Zudem würden hier Gebühren der Minijob Zentrale anfallen die dass Sozialamt wiederum auch Zahlen müsste.


    Eine andere Option wäre hier Dienstleitungen eines gewerblichen in Anspruch zunehmen und zwar dann wenn die Optionen der Privaten HH nicht möglich ist weil sich niemand dafür findet, dies wäre dann eine beachtliche Summe an € was hier bezahlt werden müsste.


    Daher ist es dem Sozialamt am liebsten, keine Gebühren, keine Arbeitskraft die nicht unter ihren Standard Lohn Arbeitet und erst Recht nicht einen gewerblichen Dienstleister =O


    Also was möchte jetzt der neue Sachbearbeiter von mir :/ glaubt er dass ich eine Schippe blöde bin :!:


    Klar habe ich jetzt ein Problem aber wenn dass so ist kann ich auch einen Dienstleister ins Rennen schicken der ein 15 Faches mehr kostet, wer hat dann das Problem 8o


    Dass mein Angehörigen hier unter die hand arbeitet liegt woh daran dass sie im engen Familien Kreis sind, nicht zu vergessen dass sie hier zu einen Freundschaftpreis arbeiten und ihr Taschengeld dafür ohne Rechnung und AGB bekommen.


    Bei mir persönlich ist es so dass nur 2 Familien Mitglieder diese Tätigkeit machen können weil sie keine Arbeit haben und entsprechend Zeit hier aufwenden können und diese möchten hier keine Angaben machen und erst Recht nicht dafür unterschrieben.


    Ich kann nicht nachvollziehen wieso ich jetzt jeden Monat Nachweise der HH einreichen soll es hätte auch gereicht eine HH als Person benennen Zulassen.


    So weit zu denn Ärgernis mit fragen die ich mir selber nicht beantworten kann wie ich hier Verfahren soll.


    Jetzt habe ich noch eine Frage die ich selbst nicht finden konnte, nach der Pflege Reform 2017 würden die Pflegestufen in Pflegegrad umgewandelt hier hat sich auch die Stunden der Haushaltshilfe in irgendwas geändert ?


    Ich musste auf Grund der Reform 2017 eine neue Begutachtung veranlassen da mein alter Sachbearbeiter davon ausging dass nun auch die Krankenkasse evtl etwas zu der HH zahlt.


    Als das Gutachten bei meinem Sachbearbeiter vorgelegt wurde hatte diese durchgeblättert und sagte, ja da hat sich ja nix verändert bleibt alles beim Alten.


    Leider ging es mir in der Zeit nicht gut und habe nur dass nötigste erledigt und habe dabei dass Gutachten selber nicht studiert und da alles rundgelaufen ist, auch nicht mehr nachgeholt.


    Jetzt durch dass Problem habe ich dass nachgeholt und ich kann keine Angaben der Stunden für eine HH finden bzw gibt es dies so wohl nicht mehr, hier standen nur Angaben in Stunden und Tagen die von mir und der HH gemacht wurden und dass, 10 Stunden an mindestens 2 Tagen in der Woche nicht erreicht wurden.


    Kurz zum Sachverhalt, ich bin und war unter-halb der Pflegestufe und dem Pflegegrad jedoch wurde 2014 mit denn Gutachten dess MTK festgestellt dass ich täglich 1 Stunde eine Haushaltshilfe benötige und insgesamt 1 Stunde in der Woche aufgeteilt für Pflege brauche.


    Hierauf habe ich auch die HH vom Sozialamt bezahlt bekommen, damals mit dem Mindestlohn von 8,50€ a 8 Stunden die Woche.


    Wie dass nun aussieht weiß ich auf Grund des Gutachtens von 2017 nicht denn hier gibt es keine Angaben was an Stunden für HH und Pflege sein soll.


    Ich hoffe dass mir jemand helfen kann.


    Ich bitte um Entschuldigung für Fehler in der Grammatik und der Rechtsschreibung ich habe LHS und tazalich erst nach meiner Schulzeit gerlend zu schreiben, was mir erst aufgefallen ist als ich Mal was schreiben musste und ich garnicht in der Lage war überhaupt etwas zu schreiben was mein armer Leser dann wohl kaum endkodieren konnte, dass war mir echt peinlich und habe es auf ein ,,so ich hoffe,, annehmbares Niveau geschafft ?(


    Ich weise darauf hin dass dies mein/e erste/r Beitrag oder Frage Ist, hoffentlich habe ich nicht soviel Brei geschrieben für Kritik oder Verbesserungsvorschläge wäre ich dankbar <3 für dass was darüber hinausgehend, bitte an denn Richtigk.o Bär für böse Menschen :evil: