Posts by Dav1d

    Hallo,

    Kann ich noch nachträglich nach einer Mietminderung bitten, wenn ich beim Einzug nicht wusste, dass Schimmel an der Decke ist?

    Und wie gehe ich da vor, wenns geht?

    Hoffe auf hilfreiche Antworten.

    Gruß

    Wie viele hier schon geschrieben haben, bittet man nicht um eine Mietminderung. Man setzt eine realistische Frist, die Mängel zu beheben und wenn die nicht eingehalten wird, dann mindert man die Miete.
    Hier gibt es eine Zusammenfassung in Zusammenhang mit ALG II https://www.mietrecht.com/miet…das-jobcenter-informieren

    Ist zwar eine nette Idee, aber ich glaube das ist mir den Stress nicht wert
    Vor allem, wie Birgit schon sagte, stimmt es ja, dass man sein Auto nicht an fremde Menschen verleiht und wenn da ich das Auto noch habe, ist Diebstahl ja ausgeschlossen

    Wir schauen einfach mal, was auf uns zukommt und schauen dann weiter, aber dennoch danke für eure Tipps! :)

    Sorry, muss komisch sein, wenn ich das geschrieben habe
    Wir haben uns privat ein bisschen geschrieben und ich versuche da nun ein bisschen zu helfen! :)

    Ist zwar eine nette Idee, aber ich glaube das ist mir den Stress nicht wert
    Vor allem, wie Birgit schon sagte, stimmt es ja, dass man sein Auto nicht an fremde Menschen verleiht und wenn da ich das Auto noch habe, ist Diebstahl ja ausgeschlossen

    Wir schauen einfach mal, was auf uns zukommt und schauen dann weiter, aber dennoch danke für eure Tipps! :)

    Beträgt die Toleranz wirklich 8km/h? War der Meinung, dass ich mal gelesen habe, dass es lediglich 3km/h sind

    Ich bin zwar kein Profi auf dem Gebiet, aber mein erster Gedanke hierzu ist, dass das Amt für einen Umzug ins Ausland nicht beisteuern brauch.
    Wie gesagt kenne ich die genaue Regelungen nicht, aber ich kann mir denken, dass Frau X - nach dem Amt - auch einfach in ein Altenheim bzw in ein Alters-Gerechtes-Wohnen ziehen kann und somit nicht mehr auf Frau Y angewiesen ist.

    Frau Y hingegen interessiert das Amt nicht mehr, wenn sie ins Ausland zieht.

    LG

    Danke für die schnellen Antworten. Ich weiß schon dass ich das dann melden kann dass ich das nicht war und fein raus bin, aber ich will sie ja eigentlich unterstützen, sie hat es ja nicht mit Absicht übersehen. Natürlich ist das nicht Sinn der Sache ihr das Geld auszulegen, aber wenn sie es nun mal nicht hat?

    HTK Ja das macht keinen Sinn, aber wie wird das dann gehandhabt?

    LorenzoMorenzo Ich habe mir das im Internet hier https://www.punkte-flensburg.de/bussgeldrechner/ ausrechnen lassen und da kommt 80€ raus. Da ist die Toleranz.schon abgezogen.

    Dann werde ich jetzt erstmal abwarten. Wenn sie nur ein kleines bisschen langsamer gefahren ist, wäre es um einiges günstiger, das kann sie ja dann vielleicht auch selber noch zahlen.

    Gruß

    Hab nochmal ein bisschen recherchiert und einen genaueren Bußgeldrechner gefunden. Zwar muss man dort ein paar mehr Informationen angeben, dafür werden die dann allerdings mit berücksichtigt. Genau wegen den Informationen kann ich es nicht für euch durchrechnen, deswegen hier: https://bussgeldcheck.bild.de/
    Bitte nicht erschrecken, weil es von der BILD ist, das Ding verbreitet keine Fake News :P

    Aber übernehmen wird diese Schuld das Amt zu 200% nicht. Das war ihr Fehler, da sie unaufmerksam war.
    Wenn sie das Geld nicht hat und du sie damit nicht alleine stehen lassen willst, musst du es wohl oder übel selbst auslegen. Auf jeden Fall schauen, dass sie aus dem Fehler lernt und es nicht wiederholt wird.
    LG :)

    Aber bist du dir denn sicher, dass es auch wirklich die 55 abzüglich Toleranz waren?
    Ich meine du warst ja nicht mit im Auto, oder? Gehen wir davon aus, dass sie mit Tacho-53km/h geblitzt wurde, dann ergibt laut deinem Bußgeldrechner nur noch eine Strafesumme von 35€