Posts by koeln98

    Na, Kindesunterhalt ist doch Einkommen des Kindes. Wie willst du das bei der Mutter anrechnen können?

    Das JA fordert die KM zur Meldung an das JC auf.
    Zuflussprinzip.
    Obwohl keine Leistungen nach dem SGB2 für das im Ausland lebende Kind bestehen, soll es das Einkommen in eine BG anmelden.
    Setzt eine Haushaltsgemeinschaft nicht irgendeine Form der Gemeinschaft voraus? Die nicht gegeben ist, nicht mal eine Zugehörigkeit zur Krankenkasse.


    Sonst würde ja der KU zweckentfremdet nicht dem minderjährigen Kind zustehen für den Lebensunterhalt, sondern mit Leistungen der hilfebedürftigen Mutter verrechnet bis zum Ende des Alg2-Bezugs.


    Ist dies SGB2-konform? Ein minderjähriges Kind hat Pflichten, aber keine Rechte aus dem SGB2, und stellt sich faktisch damit schlechter als ein Kind in BG/HG, weil sonst Anspruch auf RS, KdU, BuT etc bestehen könnte.

    Hallo zusammen,


    folgende Ausgangslage: ein minderjähriges Kind absolviert ein (selbstfinanziertes Auslandschuljahr, erhält keine Leistungen nach dem SGB2, aber Kindergeld welches zum täglichen Leben vor Ort verwendet wird. Die alleinsorgeberechtigte Mutter erhält bis Monatsende Alg2.
    Das Jugendamt hat nun nachträglich für mehrere Monate KU vom Kindsvater erhalten. Wird der KU angerecht auf lfd. Leistungen, auch wenn sich keine BG oder Haushaltsgemeinschaft (kein Zusammenleben) begründet?
    Das Kindergeld wird als Einkommen des Kindes berücksichtigt gem. § 11 Abs. 1 Sätze 2 und 3 SGB II, so dass das KG vollständig benötigt wird und nicht dem KG-Berechtigten angerechnet werden kann.
    Besten Dank für Eure Hilfe.