Posts by NurKurzDa

    Soeben bin ich zurück. Alles ist bestens verlaufen.
    Meinen "Vorschuss" von 6 Tagessätze bekam ich als Scheck. Diesen habe ich vorhin bei meiner Bank eingelöst.


    Musiker@ Als ich ALG 1 bekam, da hatte ich nur knapp 570€ Monatlich bekommen. Davon musste ich Miete,Strom,GEZ,Internet usw. bezahlen. So das ich unter 50€ Bargeld Monatlich zur Verfügung hatte. Als man mir dann sagte, dass ich bei ALG 2 die Miete bezahlt bekomme inklv. Strom/GEZ Plus einer Barauszahlung von ca 400€, da habe ich dieses Angebot natürlich angenommen. Dies hätte man mir aber schon vorher sagen können.



    Nochmals Danke für eure Bemühungen, ich hoffe das ich mich in Zukunft nicht mehr solche sorgen machen muss.

    Deinen Optimismus hätte ich gern ;)


    Spontan fällt mir nämlich nichts ein, was gravierender sein könnte als meine Lage. Welche Vorfälle müssen denn noch geschehen damit man einen Vorschuss für den kommenden Monat bekommt? So oder so steht es ja bereits fest, dass ich im kommenden Monat weiterhin Geld bekomme.



    Sollte ich Morgen bzw. Heute im JC die Gleiche Antwort bekommen wie von dir, dann werde ich wieder ALG 1 beantragen, auch wenn ich dort weniger im Monat bekomme. Wenigstens wird man dort Normal behandelt.

    Das JC sollte mir Geld vorstrecken damit ich nicht auf der Straße Lande.


    Meine ALG 2 Zahlung ist Eingegangen. Dennoch fehlen mir ca 80€ um diese Wichtige Rechnung zu bezahlen. Essen&Trinken kann ich mir kostenlos bei der Tafel besorgen von daher brauche ich nur einen Vorschuss um die 80€ um den Gerichtsvollzieher zu bezahlen.


    Sollte ich den nicht Zahlen können, dann könnte er u.a. den Kühlschrank Pfänden, der nicht mir gehört sondern dem Vermieter. Und vom Vermieter habe ich die Klare Anweisung das er diese "Spielchen" nicht mit spielt. So dass mir die Obdachlosigkeit Droht.



    Wenn das kein Wichtiger Grund ist für einen Vorschuss/Darlehen, dann weiß ich auch nicht weiter.



    Wie schon im ersten Beitrag erwähnt, bekam ich beim ALG 1 einen Vorschuss ohne wichtige Grund. (( Es ging um eine Monatskarte Zug&Bus ))

    Abend Leute,


    ich habe bereits im Netz nach einer Lösung gesucht aber nichts gefunden, obwohl diese Frage doch ziemlich häufig gestellt wird. Ebenfalls habe ich die Suchfunktion benutzt.



    Ich beziehe ALG 2, habe keine Sanktionen oder sonst etwas. Alles läuft "Gut".


    Heute war ich kurz im Jobcenter um mir Informationen bzg einen Vorschuss/Darlehen/Credit zu holen.
    Der Grund: Der Gerichtsvollzieher hat sich bei mir gemeldet (nicht zum ersten mal) und verlangt knapp 500€. Eine Ratenzahlung lehnte er ab. Zu Pfänden gibt es bei mir nichts, höchstens der Laptop und mein Sessel. Zusammen ergibt dies ca einen Wert von 50€.



    Ich hatte heute Kontoauszüge dabei. Sowie die Bescheinigung des Gerichtsvollzieher. Desweiteren einen Brief von meinem Vermieter, der nicht Bereit ist für mich zu Haften ((warum sollte er auch? ))



    So, die Dame an der Information wollte sich die Sache gar nicht angucken, stattdessen sollte ich selbst ein Schriftliches Dokument erfassen, anschließend könnte ich es per Post oder persönlich abgeben. Nach ein paar Wochen würde ich eine Antwort bekommen und anschließend gibt es einen Termin (Mitte Dezember - Vermutlich aber erst im Januar).



    So lange kann ich nicht warten, bis dato werde ich ja so oder so mein Geld bekommen.




    Meine Frage:


    Wie gehe ich die Sache morgen an, damit ich Morgen/Samstag oder spätestens Mitte nächster Woche einen Vorschuss von ca 80€ ( 5-7 Tagessätze? ) bekomme.


    Muss ich irgendwelche Paragraphen in meinem Formular erwähnen?


    Mir ist Klar, das es einen Unterschied zwischen Vorschuss und Darlehen gibt. Mir eigentlich auch Piep Egal, hauptsache es klappt.




    btw. ALG 2 beziehe ich erst seit Sommer. Zuvor hatte ich Zwei Monate lang ALG 1 und konnte mir Problemlos direkt einen vorschuss holen und das ohne wichtigen Grund anzugeben. Und jetzt werde ich richtig Fies behandelt.


    Danke für eure Hilfe