Posts by al_bundy

    Bullshit. Wiedermal. Du regst dich über mich kleinen Pinsel auf. Aber kaufst womöglich stark subventionierte heimische Produkte da die BRD der Meinung ist das wir denen die Kohle hintenreinschieben müssen/ Steuerbegünstigungen geben müssen damit die International Konkurrenzfähig bleiben können. Warum? Damit die Leute Arbeit haben und sich Abends ne Stulle schmieren können. Mir gehts ZUR ZEIT nicht anders.


    Was haben die denn mit den Banken gemacht?! Die wurden durch unsere (ja unsere, auch meine! gerettet) Steuergelder gerettet. Jeder Wirtschaftsprüfer hätte die Banken schon vor Jahren Platt gemacht. Die machen MRD Minus und wir müssen denen den Arsch retten. Aber über den kleinen Pinsel in der Nachbarschaft wird sich aufgeregt...


    DArüber hinaus ist es vermessen das du das Wort "auch" in den SAtz verwendest.


    Quote

    Unter dem Strich bleibt es dabei, du hast nach eigenen Bekundungen auch 2014, sechs Jahre nach der Firmengründung


    Woher willst du wissen wie lange und seid wann ich Harz beziehe?! Ohne Informationen kannst du dir gar kein Urteil erlauben.
    DArüber hinaus schau mal dir mal an was betteln heist. Ein Antrag stellen, insbeondere einen legitimen Antrag zu stellen ist kein betteln. Du tust ja gerade so das ich 6 Jahre kein GEld in den Händen hatte und das ich es in den 6 Jahren nicht gebacken gekriegt habe aus dem Esel Kohle rausdzuholen. Mit welchen Recht? Mit welchen Informationen?


    Welche Informationen ich hier preisgebe ist meine Sache. Und die Informationen die preisgegeben wurden hatten keine Relevanz zur Beantwortung meiner wichtigsten FRage.
    Muss das Jobcenter mir sagen was es sponsert oder nicht?!
    Man überlege mal ich kaufe Tafelsilber in den glauben das mich das Harzamt sponsert. Und die Schichtbrote lehnen das ab. Dann sitze ich auf stinkteures Tafelsilber rum insbesondere mit nen tollen Schuldenberg. Denn mit Plastebesteck will ich mich nicht zufrieden geben! Woher soll ich wissen was ich mir leisten darf und was nicht wenn mich niemand darüber informiert.


    Man könnte das Pferd auch von hinten besatteln. Harzamt will das ich mich verschulde sodass ich weiterhin treuer Kunde bleibe. Immerhin ist somit ihr Arbeitsplatz gesichert. ... alles Schwachsinn...
    ... Es ist doch ganz normal das man so anonym und so wenig preisgeben will wie möglich!

    Ich frage mich was einen dazu verleitet zu glauben das ich seid 6 Jahre Harz kriege.
    Ich frage mich wo das noch enden soll wenn überbezahlte Admins "Sozial Schwächer gestellte" diskriminieren wobei ich hinzufügen muss das das Wort Sozial in keinster weise etwas mit der Finanzkraft zu tun hat es jedoch Bundesweit als solches assoziiert wird. Ich bin froh das ich nicht so denke und froh das die Leite in meinen Umfeld so denken wie ich und nicht wie die Leute hier im Forum. Und die FReundesliste umfasst nicht nur Harzer, sondern auch Leute in den Ministerien und Proffessoren an den Universitäten.


    Niemand hat das Recht zur Diskriminierung und niemand brauch sich irgendwas in irgendwelche Texte hineinorakeln da niemand die Hintergründe kennt. GErade Sportsfreund Admin sollte nicht so auf die Kacke hauen, denn womöglich kann der morgen auch stempeln gehen und rumharzen wenns keine Arbeitslosen mehr gäbe! Nur soweit scheint der Horizont nicht zu reichen.


    Und überhaupt, warum scheint man zu glauben, das ich als Person keine Aufträge vom LSA, oder BRD bekommen haben könnte?! Freie Marktwirtschaft, jeder kann solche Aufträge bekommen. Und das das Land oder die BRD nicht immer die besten Zhler sind das sollte man insbesondere wenn man in deren Firmen arbeitet wissen. Ein Freund im Tiefbau erging es ähnlich. 2Mios vorgestreckt, Privatinsolvent weil der Landkreis nicht gezahlt.


    Und wenn ich jetztn ach 29Jahre ausziehen will, dann ist das auch mein gutes REcht. Ansonsten gäbs solche REgelungen nicht. Und es hat 29 Jahre gut funktioniert, nur ist eben das Haus zu klein für eine Person mehr. Folglich ist es vollkommen in Ordnung das man sich nach einer neuen Bude umschaut. Das ist völlig legitim.
    Und wem das hier in Deutschland nicht passt. Der kann nach Ruanda in Busch auswandern. Wer kein Bock auf Busch hat kann auch nach China, Indien oder in etwas "tollere" Länder ausreisen wie USA und Co.


    Darüber hinaus brauch niemand etwas über meine arbeit sagen. Denn ohne Praxiserfahrung oder ERfahrungsberichte ist das einfach nur hirnloses Gewäsch. Das kann sich jeder normalintelligente Mensch sparen. Redet euch ruhig weiter schlecht. Mir is das brenne. Wie Arno schon sagte. Mir gehts gut, ich krieg doch vom Amt.

    Ich bin nicht Arbeitssuchend, hier liegt genügend Arbeit.
    Und warum soll ich jetzt arbeiten gehen oder mich um Arbeit bemühen? Habe heute schon 10h gearbeitet. Das reicht ja wohl.
    Über deine Haustüre steht wohl auch geschrieben "arbeiten macht frei"?!
    Typischer Jobcentre Mitarbeiter...

    Das erste mal das ein Admin wiederholt diskriminiert. Und sowas arbeitet im Sozialen Bereich. Kein Wunder das die Leute so Hasskappe auf euch haben.

    DArüber hinaus hast du kein blassen was ich mache. Schonmal dran gedacht das ich für eine Landeshauptstatt gearbeitet haben könnte, die nicht gezahlt hat und ich aufgrund dessen Privatinsolvenz anmelden musste. Schonmal dran gedacht das das Haus in den ich wohne so groß sein könnte in den man bequem so auch leben könnte?! Schonmal dran gedacht das Nachwuchs im Raum stehen könnte und sich somit mit Frau und Kind die Wohnsituation sich ändern könnte sodass ein Auszug gerechtfertigt ist?!

    Diskriminierung ist das. Gleich mal zum Anwalt und Beratungshilfeschein beantragen lassen :-) Ich muss mich doch nicht diskiminieren lassen von jmd der mehr Geld hat und damit auch noch rumpralt.


    Ansonsten frage ich mich wie man die Bedeutung des Wort bettelns verwechseln kann. Wohl mangelnde Schuldbilduing und dann mit Glück hochgeschlafen um jetzt mit 4 riesen im Monat rumpralen zu können?! Ich frage, und muss nich beteln. Und überhaupt. Wenn meine Zahlen so sind das ich Leistungen beziehen darf, dann darf ich ja wohl auch Leistungen beziehen. Oder was verbietet es mir Leistungen nicht zu beziehen? Irgendwelche Moral? Will mir einer was von Moral erzählen wenn er einen finanziell schwächer gestellten zuvor noch diskriminiert hat?
    Geh lieber arbeiten und verdien mein Geld :-)

    Als nächstes Willst du mir erklären das Silberbesteck nicht gesponsert wird?
    Versteh mich nich falsch, aber wenn ich das für mich optimale finden soll, was auch mein Anspruch ist, dann muss ich auch wissen wieviel Kohle ich versenken darf. Denn mit Plastebesteck muss ich mich hoffentlich nicht zufrieden geben. Und dazwischen liegt wie man sich vorstellen kann ne ganze Menge. Also ist es nicht sinnfrei zu fragen. Was sponsern die, und im welchen Umfang.


    Du lehnst dich sehr weit aus den FEnster wenn du sagst das ich es zu nichts gebracht habe. Ich habe GARANTIERT mehr erschaffen und vollbracht als nen Schichtbrot in der Verwaltung mit 30Jahre Berufserfahrung. Und für 1200€ lass ich mich sicher nicht versklaven. Da penn ich lieber aus, habe keine Kohle und arbeite auch so meine 60h die Woche.
    Petri Heil.

    Prostitution ist soweit ich weiß illegal. Und die Anstiftung dazu ebenfalls.
    Warum verheimlichst du Informationen die dazu dienen ein Problem zu lösen?
    Mir reicht der entsprechende Paragraph. Lesen und verstehen kann ich selbst.

    Es ist klar geregelt ob es eine Aufklärungspflicht oder ähnliches gibt oder nicht. Ich möchte vorerst nur wissen ob es sowas gibt oder nicht. Wenn ja, werde ich nötige Informationen über das örtliche jobcenter beschaffen. Womöglich mit Hilfe dann, aber das ist ein anderes THema.
    Und überhaupt, nur weil mein Geld nicht reicht heist das nicht das ich mir jahrelang durchs Harzamt den Arsch nachtragen lasse und nicht arbeite.


    WArum ich audziehen will? Damit ich in jeden Zimmer mit meiner FReundin rumvögeln kann wie ich will. Hier ernte ich nur böse Blicke. Aber das hat nichts damit zu tun ob das Jobcenter eine Aufklärungspflicht hat oder nicht.

    Auch wenn ich mich wiederhole, hat das Jobcenter eine Aufklärungspflicht oder dürfen die mir jegliche Information vorenthalten? Wüsste nicht was eure Fragen damit zu tun haben ob das Jobcenter Informationen Unterschlagen darf. Würde mich freuen wenn ihr mich aufklären würdet.

    Hallo,
    ich will demnächst meine erste Wohnung beziehen und wollte mal fragen ob das Jobcenter mich finanziell bei der Ersteinrichtung unterstützt? Quasi ob das Jobcenter Waschmaschine und Herd bezahlt und so Sachen.
    Des weiteren, habe ich das das Harzamt auch gefragt. Aber die antworten nicht darauf. Müssen die mir sagen was die bezahlen oder müssen die das nicht?
    Danke im voraus.


    Gruß Marc

    Ich hab nicht schwarz gearbeitet. Das geht auch gar nicht im Onlinehandel.
    Ich hab meine Anlage vertickt und davon habe ich mehr oder weniger gelebt. War kein Boseschrott, war was anständiges.
    Und die FRagen jetzt wie ich die letzten 6 Monate mit weniger Geld ausgekommen bin als ich eigentlich bräuchte.


    Mir gehts nur darum das ich keinen Kaufvertrag vorlegen will wenn die sagen "leg ma Kaufvertrag vor". Man zieht sich selber schon die Hosen aus, aber die sollen dritte in Ruhe lassen. Daher die Frage, muss ich offenlegen von wem ich Geld bekommen habe? Die Frage ist insbesondere dann interessant wenn der Käufer nicht genannt werden will. -> Datenschutz/Privatsphäre.

    Hallo,
    ich muss mich vor dem Jobcenter rechtfertigen und ich bin mir nicht so sicher in wie weit ich private Dinge offenlegen muss.


    Ich bin selbstständig und habe Harz 4 bezogen. Ich habe weniger verdient als angegeben. Daraus folgt das das Jobcenter jetzt ein paar € nachzahlen muss. Das Jobcenter fragt mich nun aber wie ich dieses Defizit ausgeglichen habe.
    Soll heißen, 500eu habe ich verdient, 250eu kamen vom Jobcenter, bleiben 150eu Defizit. Da ich 150eu weniger in der Tasche hatte als man haben muss, fragen die mich jetzt wie ich die Deckungslücke zum Lebensunterhalt ausgeglichen habe.


    Ich habe eine Steureoanlage verkauft und habe von diesen Geld mehr oder weniger gelebt.
    Das werde ich denen auch so mitteilen. Nur was wenn die einen Nachweis über den Verkauf verlangen?
    Können die verlangen das ich die Privatsphäre des Käufers verletze und die Daten des Käufers dem Jobcenter zugänglich mache? Es war ein Privatverkauf ohne Rechnung, ohne Kaufvertrag. Barzahlung bei Abholung.


    Danke im voraus.