Posts by AluTomi

    Ich habe die Schnauze voll von Leuten, die alles besser wissen, nur nicht wie sie im Leben klar kommen. Ein Grund, weshalb ich hier seit Monaten inaktiv war. Genug davon seh ich täglich im Büro. Wenn du keine 300 Euro im Jahr mehr aufbringen kannst, dann lass es, kauf ein Rad oder such dir einen gescheiten Beruf!

    Erklärung des VN und des Dritten bei Rabattübertragung; Ist der Dritte Lebens-, oder Ehepartner, Kind, Elternteil, Enkel? Nein und schon hauts nicht hin, außer es wird gefuschelt - dem Versicherer und ein ggf wenig auch dem JC gegenüber. Sonst wäre dieser Thread nicht.... -)

    Noch so ein unnötiger Thread, in welchem der Fragesteller nicht weiter denkt, als ne fette Sau springt. Das geht schon beim Versicherungsantrag los. Angaben "Wer fährt", "Wie alt", "Partner" u.s.w. Wenn die Falschaussagen rauskommen, verlangt der Versicherer kräftige Nachzahlung, wenn nicht sogar die Kündigung ausgesprochen wird. Wegen 25 Euro im Monat würden manche zu Kriminellen. Kopfschüttel.

    Problem kann sein, dass die Transaktion erst jetzt, zwei Monate später dem JC mitgeteilt wurde, weil sie mitgeteilt werden musste! Die Frage weshalb dein guter Bekannter besagte Summe nicht direkt von seinem Girokonto auf deine Prepaid überwies, bleibt offen. Denn dann gäbe es einen Nachweis über den Einzahler.

    Quote from Bubbles;296821


    Ich bin seit 18 Monaten hauptberuflich Selbstständig.

    Demnach würde ich ja trotz Selbstständigkeit gesetzlich Krankenversichert werden durch alg2. Stimmt's?


    Hauptberuflich selbständig bedeutet, dass du a.) mehr als 18h die Woche tätig bist (manche KV setzen die Grenze bei 20h)
    und b.) dass du überwiegend von dieser Tätigkeit deinen Lebensunterhalt bestreitest. Ob das JC den hohen Unternehmertarif bezahlt, weiß ich nicht. Geht dein Geschäft jedoch schlecht, so titulierst du deine Selbständigkeit als "Nebenberuflich selbständig" mit Arbeitszeit weniger als 18, jedoch mehr als 15 h / Woche. Die Reihenfolge: Erst mit deiner KV die Abklärung, dann Formular SV des JC ausfüllen.

    Quote from ASteffen;296404

    Danke schonmal für die Antworten. Zur Erklärung:


    Derzeit arbeite ich vollzeit mit 40 Stunden pro Woche an meiner Selbständigkeit. Ich habe erst vor kurzem begonnen in Vollzeit daran zu arbeiten...


    Vorsicht! ASteffen. Vorsicht! Es kann bei deiner Auslegung möglich sein, dass deine Krankenkasse - das wurde bis dato hier noch gar nicht angesprochen - dich in einen anderen Tarif einstuft, nämlich "Selbständig Hauptgewerbe". Die Schallmauer Nebengewerbe / Nebentätigkeit liegt bei 18 h pro Woche. Du schreibst 40 h / Woche bist du tätig.


    Meiner Meinung nach stehst du vor zwei Alternativen: Selbständig als Nebengewerbe --> JC kann dich in einen 1€ Job stecken oder selbständig Hauptgewerbe ---> JC hat keine 1€ Job Handhabe, aber die KV kann teuer werden bei Kenntnisnahme (und ich weiß nicht ob das JC den Unternehmertarif der KV übernimmt).


    Stelle dir vor in einem Jahr bekommt deine KV von der Sache Wind und fordert hunderte € oder sogar vierstelligen Betrag von dir zurück - was machst du dann?

    Grubenpony. Ich glaube die Lösung findet sich in Post #6. Der Rentenbescheid (Bewilligung) ist eine Sache, die erstmalige Auszahlung an den EMR Empfänger eine andere. Könnte mir vorstellen, dass ab Juni EMR bestand, diese das JC nun per 104 SGB-X an sich zog, sodass im Effekt ab Juni der TE zwar Rente hätte beziehen können, da er sich beim JC aber nicht abmeldete, erfolgte die Weiterzahlung seitens des JC. Trotzdem, irgendwie hab auch ich hier den Überblick etwas verloren und anscheinend bin ich da nicht der Einzige.

    Die BA bietet verschiedene Programme, um jungen Menschen zwischen Beendigung der Schulpflicht und verpasster Ausbildungsstelle Perspektiven zu geben. Zum Beispiel BVB, damit ist nicht ein Fußballverein aus dem Pott gemeint, sondern Bildungsmaßnahme. Sie wird von der BA bezahlt, es gibt Anspruch auf Beihilfe, Fahrtkosten werden erstattet und Ausbildungsgeld steht an. Aber dazu muss man selbst zur Agentur für Arbeit gehen. Die Bröschüren "Berufsvorbereitende Bildungsmaßnahmen - Werde fit für deine Ausbildung" liegen in jeder Etage einer jeden Dienststelle kostenlos zur Mitnahme aus. Aus eigener Erfahrung: Viele jungen Leute tickern lieber mit ihrem Smartphone herum, statt sich mal die Angebote anzusehen. Noch schlimmer, hatte selbst beobachtet, dass mitgegebenes Infomaterial schon beim Verlassen der Dienststelle in die Tonne geworfen wird.

    Quote from time2die;296669


    Und bzgl. des Jobs: Das würde bedeuten, ich müsste jeden Job annehmen in diesen 4 Monaten? Das wäre doch arg schwachsinnig


    Das ist so viel oder so wenig schwachsinnig, als dass du in diesen Monaten Leitungen beziehst.
    Die Regel ist einfach: JC zahlt, JC bestimmt oder kein JC zahlt, du bestimmst.


    Schonvermögen:
    Du hast 12 nach SGB-II gelesen, aber nicht bis zu Ende. Kaufe dir einen Wagen bis 7.500 Euro und dein Barvermögen fällt unterhalb der (Grundfreibetrag + erweiterter Freibetrag ) Schonvermögensgrenzen. ( 150 € x 26 Jahre ) + 750 € = 4.650 €


    http://www.sozialhilfe24.de/hartz-4-alg-2/vermoegen.html

    Anrechung nicht Zufluss


    Nichtselbständige Arbeit im gleichen Monat wie Arbeitslosengeld, wird angerechnet <165 Euro. Du hast 155 nach SGB-III ja selbst zitiert.
    Nichtselbständige Arbeit im gleichen Monat wie ALG-II wird nach dem tatsächlichen Zufluss angerechnet. Siehe 11 nach SGB-II


    Treffen SGB-II und III aufeinander, was häufig vorkommt (Aufstockendes Hartz IV bei Arbeitslosengeld), wird nach 102 bis 104 SGB-X verfahren.


    Ein Grauen für alle Mitarbeiter, denn (Rente, Lohn, Arbeitslosengeld) wird nachschüssig gezahlt, ALG-II vorschüssig. Ein Relikt der alten Sozialhilfe.


    Nochmal zu deinem Fall mit den Bildern. Da kann ich mich nur wiederholen - vor dem Verkauf ist der Wert, sprich die Anrechenbarkeit des Einkommens, nicht ermittelbar. Ich jedenfalls würde so verfahren.

    @Fantasy: Parallel zu @pAp`s Antworten; Du hast sieben Monate Anwartschaft von 01.04. bis 31.10.2014 für den ALG-I Bezug erworben. Fünf weitere Monate sozialversicherungspflichtige Arbeit, die spätestens ab 01.11.2015 zu beginnen hat, sind erforderlich, um dann ab 01.04.2016 bei Arbeitslosigkeit ALG-I zu bekommen. Je früher du diese fünf Monate erarbeitet hast, desto besser für spätere Zeiten.


    Aktuell: Arbeit suchend bei der BA melden, Antrag auf Arbeitslosengeld 1 stellen. Der wird versagt (weil keine 12 Monate voll).
    Diese Versagung ist nötig, um ALG-II zu bekommen. Die BA und das JC arbeiten interdisziplinär ( zusammen ). Erst wenn die Versagung für das ALG-I vorliegt, gibt es ALG-II. Warum? Weil das ALG-I eine nachrangige Leistung ist, deren Bewilligung auf jeden Fall vom JC zu prüfen ist. ALG-II gibt es, allerdings mit einer Sanktion wegen des Aufhebungsvertrages.


    Ein Minijob hilft dir nur scheinbar weiter ( Einkommen wird übrigens aufs ALG-II angerechnet ), aber mittelfristig bringt es dich nicht nach vorne, was ich eingangs schrieb. Daher: Vollzeit war und ist das Maß der Dinge.

    Das Wort Probe gibt es im SGB-II im Zusammenhang mit einer BG meines Wissens nicht. Das Gesetz sagt: Siehe §7 Absatz 3 Satz 3
    hier: http://www.sozialgesetzbuch-sgb.de/sgbii/7.html bzw beim Ausfüllen des Formulars Punkt 2, wovon keiner erfüllt sein darf, ff Punkt 3. http://www.arbeitsagentur.de/w….sid=L6019022DSTBAI378206


    Ihr seid Freund / Freundin im Sinne von Partner / Partnerin: Siehe ersten Link


    Ihr seid gute Bekannte, was zu begründen sei, dann kanns als WG angesehen werden.
    Dazu bedarf es eines Untermietvertrags (Vermieter muss zustimmen!) und eines
    Kostenbeteiligungsvertrags (KBV) zwischen euch beiden. Wer zahlt wie viel an
    Wasser, Strom, Heizung. Aufgeschlüsselt nach Wohnfläche je nach WG-Mitglied.

    Quote from ASteffen;296404


    Derzeit arbeite ich vollzeit mit 40 Stunden pro Woche an meiner Selbständigkeit. Ich habe erst vor kurzem begonnen in Vollzeit daran zu arbeiten, daher ist der Gewinn zur Zeit auch nur bei etwa 200 Euro..../ ....ob ich dennoch mit einem 1 Euro Job rechnen muss, wass ich in jedem Fall vermeiden möchte.


    Teile deinen Gewinn durch 176h/Monat, deine Tätigkeit ist ein 1,136 Euro Job. Es stört dich nicht.
    Der 1,000 Euro Job von der Vermittlung hingegen schon.