Posts by Rubicon69

    Hallo,
    folgende Situation:
    Meine Schwester (43) hat sich vom ihrem Mann getrennt und lebt nun mit ihrer Tochter ( 8 ) alleine.
    Sie bekommt Erwerbsminderungsrente i.H.v. 645 €, Kindergeld und Unterhalt vom Mann.


    Nun hat sie Grundsicherung beantragt, da sie die Miete usw. nicht bezahlen kann. Daraufhin wurden
    unsere Eltern und auch ihr getrennt lebender Mann direkt vom Grundsicherungsamt angeschrieben und
    aufgefordert ihr Einkommen und Vermögen offenzulegen.
    Das Schreiben war extrem einschüchternd. Es wurde 1 Paragraf nach dem anderen abgefeuert auf 4 Seiten.


    Kurz gesagt, steht da, sie müssten ihr gesamtes Einkommen offenlegen und auch ihr gesamtes Vermögen.
    Meine Frage ist - stimmt das ?


    Ich habe nämlich andere Informationen. Zum Beispiel, dass es für jedes Elternteil 100.000€ Freibetrag gibt
    und das eine Einkommensprüfung nur gemacht werden soll, wenn hinreichende Anhaltspunkte vorliegen, dass
    das Einkommen der Eltern höher ist als dieser Freibetrag. Der Gesetzgeber wollte zuerst gar keine Prüfung, aber um
    zu verhindern, dass am Stammtisch nicht über die "Sozialhilfe für den Millionärssohn" debattiert wird, sollen nur
    sehr hohe Einkommen geprüft werden.


    Und ich bin der Meinung, dass bei einer Prüfung zwar alle Einkünfte offengelegt werden müssen.
    Hier wird aber auch die Offenlegung des ganzen Vermögens gefordert.


    Ich würde mich freuen, wenn mir jemand hilfreiche Informationen dazu geben könnte.
    Vielen Dank.


    Freundlichen Gruß
    Steffen :)

    Es ist wie Musiker geschrieben hat.


    Sie wurde vom AA dorthin geschickt zur Klärung der Arbeitsfähigkeit.
    Vorher bekam sie bereits ALG1, das wurde nur unterbrochen für die Dauer des Klinikaufenthaltes.
    Nun ist sie für kurze Zeit wieder zu Hause, muss aber in ein paar Wochen zum
    2. Teil der klinischen Maßnahme wieder dorthin stationär.


    In der Zeit wo sie jetzt hier ist, hat sie ein Schreiben, das sie dem Arbeitsmarkt nicht zur Verfügung steht, abgegeben. Aber dort weiß der Eine nicht was der Andere tut. Jetzt soll sie zum Arbeitsvermittler usw.


    Sie hat jetzt bereits ihre Unterlagen fertig zur Abgabe , bekommt aber erst in 6 Wochen einen Termin. Wovon soll sie leben und Miete zahlen so lange?


    Jette hat wahrscheinlich recht: Unterlagen dort abgeben ohne Termin
    Aber wo genau? An der Info oder bei der Sachbearbeiterin? Müssen die die Unterlagen annehmen.


    Das heißt aber nicht, das die U. auch schneller bearbeitet werden wie
    6 Wochen.
    Kann sie Vorleistung verlangen?


    Danke für die hilfreichen Antworten.

    Hallo,


    meine Freundin ist gerade aus einer Reha-Klinik gekommen wo ihre berufliche Leistungsfähigkeit geprüft wurde. Sie ist jetzt wieder ein paar Wochen hier und muss dann wieder für 1-2 Monate zurück in die Klinik für nächste Stufe.


    Sie hat nun direkt nach der (vorübergehenden) Entlassung wieder einen Antrag auf ALG1 geholt und die Unterlagen dafür besorgt. Nun möchte sie den Antrag abgeben, aber die Bearbeiterin sagt, sie könne erst einen Termin in 6 Wochen haben um den Antrag abzugeben.


    Unsere Frage ist nun:
    Darf das sein? Wie soll sie sich so lange ernähren und die Miete zahlen usw.
    Bis der Antrag bearbeitet ist dauert ja auch noch lange.
    Kann jemand sagen, ob das rechtmäßig ist oder was wir da machen können.
    Sie braucht Geld für Lebensunterhalt und Miete usw. Die Sachbearbeiterin interessiert das nicht.


    Außerdem hat sie eine Bescheinigung abgegeben von der Klinik, dass sie demnächst wieder hin muss und so lange nicht arbeiten kann.
    Jetzt soll sie aber zur Arbeitsberatung und Vermittlung.
    Sie sagte, dass sie nicht arbeiten kann weil sie wieder in die Klinik muss, aber das interessiert auch niemanden.
    Da weiß, wie immer, niemand was der Andere tut.
    Wie kann sie da reagieren bzw. klar machen, dass sie noch in Behandlung ist.


    Wir würden uns sehr freuen, wenn jemand einen Rat hätte wie hier in den beiden Fällen zu reagieren ist.
    Vielen Dank !


    Gruß Steffen & Claudia