Posts by dragonson

    @ Turtle 1972,

    ja echt nett von dir, ich habe niemanden beleidigt! Umgekehrt trifft es wohl eher zu! Ihr beleidigt mich andauernd! Werdet mal erwachsen!
    Ja sicher, Du beißt die Zähne zusammen, weil Du mit 2 Bandscheibenvorfällen vor Schmerzen kaum laufen kannst und gehst so zur Arbeit. Na dann viel Spaß!

    Oh Grubenpony, Du bist echt der schlauste von allen hier:D
    Ich musste schon einmal am selben Tag noch zur Nachtschicht, also Anruf auf meine Bewerbung bekommen und wurde gefragt ob ich heute gleich anfangen könnte. Und was sollte ich den denn sagen, " ach sorry, heute hab ich gerade keine Lust" oder wie? Ich kann ja wohl schlecht arbeiten gehen, wenn ich krankgeschrieben bin. Aber Du bist ja der Meinung das ich "dämlich" bin. Okay dann bin ich dämlich und habe nun meine Ruhe!
    Da ihr ja zu inkompetent seid eine Frage einfach zu beantworten, werde ich hierzu nicht's mehr sagen. Werde hier nie wieder was fragen!
    Da gibt's sicher noch bessere Forums, wo man nicht nur beleidigt wird und es dann auch noch auf mich schiebt!

    Quote from Mandy;205149

    Erstmal muss man zu einem Gespräch eingeladen werden. Das geht in den meisten Fällen nicht von heute auf morgen. Termine kann man auch verschieben. Wielange wird denn deine Krankheit voraussichtlich andauern?



    Erst mal bis zum 23.02. Aber wie schon gesagt, kommt sicher noch eine OP. Verstehe nicht warum das Thema nun so lang werden muss. Sorry war nicht meine Absicht! Hätte jemand, der Erfahrung damit hat, nur geantwortet, das man sich nicht bewerben muss bei Krankschreibung, dann hätte mir das völlig genügt!;) 1. Ich bewerbe mich immer fleißig.
    Und wenn ich mich auch bei Krankheit weiter bewerben muss, dann mache ich das auch! 2. Nur weil mir gesagt wurde ich muss das nicht, wollte ich hier fragen ob das auch stimmt. Wie schon erwähnt, will ich ja kein Ärger bekommen.



    Nein hatte nicht für jede Bewerbung ein Vorstellungsgespräch, aber oft genug. Meistens heute eine abgeschickt und am nächsten Tag schon einen Anruf.

    Hi Grubenpony,
    mit dem laufen habe ich ja gerade Probleme und es wird nicht besser, wenn ich noch viel rumlaufen muss. Ich bin halt der Meinung, das ich mehr Chancen habe, wenn ich gesund bin. Welcher Arbeitgeber hört schon gerne, das man krank ist? Ausserdem steht höchstwarscheinlich auch noch eine OP bei mir an. Da werde ich dann noch mal krankgeschrieben.

    @ Anabell,
    ach wie toll, nur weil in meinen Profil als Beruf Hartz IV steht, weiß Du auch gleich wie mein Schriftverkehr aussieht? Wow.:eek: Ich war bestimmt schon bei mehr Vorstellungsgesprächen als Du! Und die haben mich sicher nicht alle eingeladen, weil ich wie Du ja denkst angeblich nicht gut schreiben kann.:mad: Ich finde so schnell keinen Job, weil ich körperlich nicht so fit bin und nicht alles machen kann. Will ja jetzt aber nicht alles aufzählen. Ich traue mir schon zu mich weiter zu bewerben, frage war nur, ob ich das bei Krankheit auch muss? Ich soll überlegen mich vom ALGII Bezug abzumelden, sag mal ehrlich,für wie dumm hälst Du mich eigentlich?
    Wenn ich mich abmelden würde, von was soll ich dann leben??

    Quote from Mandy;205073

    Wenn man ernsthaft Arbeit suchen würde, käme man m.E. gar nicht auf die Idee so eine Frage zu stellen...



    Glaube Du bist hier nur angemedet, um auf anderen Leuten rumhacken zu können!! Habe ich ja schon oft genug von dir gelesen:mad:

    Anstatt zu versuchen meine Frage zu beantworten, wird man von Dir hier nur als "zu faul zum arbeiten" abgestempelt. Finde ich gar nicht nett.
    Mein Bruder meinte zu mir, das man sich nicht bewerben müsse, wenn man krankgeschrieben ist. Von daher wollte ich mir hier nur eine zweite Meinung holen. Denn ich will ja keinen Ärger mit dem Jobcenter bekommen!
    Ausserdem bin ich gar nicht in der Lage, arbeiten zu gehen:(
    Sonst wär ich ja wohl nicht krankgeschrieben!

    Beide Hände hab ich nicht gebrochen. Aber wie klingt es denn für den Arbeitgeber, wenn er mich zum Vorstellungsgespräch einladen will und ich ihm dann leider sagen muss, dass ich zur Zeit krankgeschrieben bin?
    Habe ja auch noch Termine für Behandlungen.

    Hallo,

    meine Bekannte hat eine Betriebskostenerstattung bekommen.
    Betriebskosten von 2010! Da war sie noch ALG 1 Empfängerin.
    Die Rückerstattung hat sie aber erst jetzt 2012 überwiesen bekommen und
    nun ist sie ja ALG 2 Empfängerin. Meine Frage: Wird ihr das Geld nun als Einkommen angerechnet? Sie meint nein! Weil die Abrechnung ja von 2010 sei. Ihr Vermieter gibt die Betriebskostenabrechnung immer erst so spät raus. Merkwürdig ist auch, dass das Jobcenter von ihr die Betriebskostenabrechnung von 2009 sehen wollte. Da war sie ja noch ALG 1 Empfängerin.

    Das stimmt aber wirklich mit den 8 Vermittlern!!! Oh wenn der Vermittler wie du meinst vielleicht mit dem Jobcenter in Verbindung steht, das wäre ja blöd. Na gut dann gehe ich morgen mal zum Jobcenter und besorge mir einen Gutschein. Dumm ist aber, das die Privaten Vermittler einen auch nur zur Leihfirma vermitteln und dafür soll der 2000,- Euro bekommen:mad:
    Denn bei Leihfirmen bewerbe ich mich ja schon selber seit langer Zeit!!
    Dazu brauch ich ja keinen Privaten Vermittler für:D #
    Gesundheitlich kann ich auch nur sitzende Tätigkeiten machen!
    Aber leider sind die meisten Arbeitsplätze alle im stehen:(

    Hallo,

    wollte mal wissen, wenn ich mich selber auf einen Job beworben habe und der mir aber dann doch nicht zusagt, darf ich den ablehnen?
    War gestern bei einen Privatvermittler, habe aber keinen Vermittlungsgutschein, sollte aber denn noch gleich einen Vermittlungsvertrag unterschreiben. Habe ich aber nicht, weil dort stand" wenn sie beim Vertagsabschluß keinen Vermittlungsgutschein haben, kann der Vermittler 50% von meinen ersten Bruttolohn einbehalten". Da meinte er, sie sagten aber das sie einen besorgen können, da meinte ich, ja ich nehme mal an das ich einen bekommen könnte. Nun hab ich den gesagt, das ich einen besorgen werde und mich dann wieder bei ihm melde.
    Nun ist es aber so, das ich darauf nun doch keine Lust mehr habe.
    Weil ich früher schon mal 8 Privatvermittler aufeinmal hatte, als bei jeden einen Vertrag zu laufen. Aber kein einziger von denen konnte mir einen Job anbieten! Deshalb habe ich keine Lust mehr auf Privatvermittler.
    Ich konnte vor der Bewerbung auch leider nicht erkennen das es ein Privater ist. Nun meine eigentliche Frage: Kann ich Ärger vom Jobcenter bekommen, wenn ich den Vermittler nun keinen Gutschein besorge?
    Auf meinen Nachweißzettel schreibe ich dann einfach "ungeeignet" hin.
    Steht ja bei anderen auch schon so, weil ich da wirklich ungeeignet zu bin.
    Vielen Dank schon mal für eure Antworten.

    Also ich gebe keine Originale aus der Hand. Es sei denn die Dame sagt das es nicht anders geht, aber dann soll sie den Empfang bitte bestätigen!
    Ansonsten bekommt sie die Unterlagen nicht. Ist sowieso merkwürdig das sie die Originale haben will, oder wollte sie die nur mal sehen?
    Da hast du eine schlechte Dame erwüscht. Meine hatte sich sogar gefreut, das ich schon alles kopiert hatte, nur bis auf ein zwei sachen, die hat sie sich aber selber kopiert. Ist ja auch kein Problem.
    Eigentlich egal was für ein Antrag auch immer, ich glaube nicht das die berechtigt sind, die Originale einzubehalten!!!

    Sowas kenne ich nur von der Rentenstelle, da muß den Original Versicherungsausweiß hinschicken. Aber das die Arge oder Arbeitsamt auch dazu berechtigt ist, ist mir neu:eek:

    Diese Frage finde ich auch völlig überflüssig! Denn jeder Mensch weiß doch, das man nicht ohne Zustimmung in den Urlaub fahren darf!
    Das geht ja nicht mal beim Arbeitgeber. Und wenn man sich als HartzIV Empfäger auch noch Urlaub leisten kann, dann kann man ja auch die 10% Sanktion verkraften:D

    Was heißt hier keine Ahnung haben:mad: Meine SB vom Jobcenter hat mir das so gesagt!! Also hat sie keine Ahung und nicht ich!!
    Glaube ich nicht, das daas Geld bei der Bundesbank erst einen Tag vorher raus geht! Man bedenke, das eine Überweisung 3-5 Tage dauert!
    Aber du scheinst ja selber bei der Bundesbank zu arbeiten, daher weißt du es ja besser:p

    Vielleicht hat sich die Arge auch bei eurer Kontonummer vertippt.
    Von meiner Arge ( ich wohne in Berlin) weiß ich, das dass Geld immer schon ab 20. des Monats rausgeht! Aber auf dem Konto ist es auch erst am lesten Tag im Monat, weil die Banken ja noch damit arbeiten. Hast du denn schon mal bei deiner Bank gefragt, ob die vielleicht sehen können ob das Geld irgendwo noch rumhängt oder so? Würde ich mal nachfragen.

    Hallo!

    Ich habe diesmal eine Gutschrift von 99,32 Euro erhalten. Nun werden mir die 99,32 auf mein HartzIV angerechent! Ist das rechtens?
    Ich frage nur, weil ich vorieges Jahr eine Gutschrift von 94,52 hatte und da wurde mir nichts angerechent!

    Jetzt steht in meinen Schreiben, für die Anschrechnung des hierin ausgewiesenen Guthabens von 99,32 wird zunäst die 12fache Warmwasserpauschale ( 12x6,47 = 77,64 abgezogen. Das verbleibende Restguthaben von 21,68 wird mit den Kosten der Unterkunft für August 2010 verrechnet. Bekomme vom 01.08.-31.08. satt 673,- nur 649,- weil die 21,68 abgezogen werden. Soweit ist mir das schon klar.

    Aber wo sehe ich das mir die 77,64 abgeogen/angerechnet werden?
    Weil ab 01.09.-31.01.2010 bekomme ich 590,-( minus 80,-Zuschlag).
    Vorher 673,- minus 80,- macht 593,- minus die 6,47 komme ich noch auf 590,- also montalich 3,- weniger! Geschrieben haben sie aber das ich 12x6,47 abgezogen bekomme. Sehe da überhaupt nicht durch!!

    Quote from jette;118092

    Nö, hängt ja davon ab wie hoch das Alg1 war und wie hoch jetzt das Alg2.
    Es gibt ja nur 2/3 der Differenz im ersten Jahr bzw. max. 160 € (bei Alleinstehenden) oder 320 € (bei Partnern).



    Achso, sorry wußte ich gar nicht:eek: