Posts by ESBE

    Hallo!


    Eine Bekannte studiert, mit dem Bachelor ist sie fast durch, in 2 Jahren könnte der Master folgen. Eigentlich wollte sie statt des Studiums (nach der Bachelorprüfung) nun eine - inhaltlich passende - Ausbildung beginnen. Nun zahlt der Ausb.Betrieb aber nur ein lächerlich geringes Ausb.Geld, so dass sie davon nicht leben könnte.


    BAB würde sie ja wg des vorangegangenen Studiums nicht bekommen, oder? :confused:


    Zeitlich würde es theoretisch gehen, dass sie eingeschrieben bleibt, auch einige Prüfungen mitmacht und ggf in 2 Jahren mit Master abschließt und parallel die Ausb. macht.


    Sie würde dann weiterhin Bafög bekommen - oder geht das nicht, weil Bafög der einzige (Vollzeit-)Ausbildungsweg sein muss??

    Quote from Hasan;170923

    Hallo,
    Ich habe eine frage an sie, Ich und meine Frau kriegen zurzeit von Hartz4 geld seit Februar. Meine Frau arbeitet 300€ Job. Sie will sich von Hartz 4 abmelden. Jetzt zu meine frage;
    Kann sie sich abmelden?
    Wenn ja müssen wir was zurückzahlen.
    Dank für ihre antworten


    Uj uj uj, da hat aber einer im Deutschunterricht nicht gut aufgepasst.
    "Der Esel nennt sich immer zuerst" ... aus Höflichkeit sagt man: "Meine Frau und ich" und nicht "Ich und meine Frau".


    Wenn ihr verheiratet seid, wird der Bedarf für euch BEIDE berechnet. Dann wird das Einkommen gegengerechnet. Ist das Einkommen geringer als der Bedarf, gibt es "Hartz IV". Das bezieht sich aber auf euch beide, nicht nur deine Frau.


    Wenn ihr der Meinung seid, eure Einnahmen reichen aus, dann meldet euch ab. Zurückzahlen müsstet ihr nur, wenn ihr aufgrund falscher Angaben in den letzten Monaten mehr Einkommen oder Vermögen hattet als angegeben und euch das Geld nicht zugestanden hätte.

    Ich bin heute mal pingelig. Leute, Leute! Auch wenn es hier "nur" das Internet ist, so kann man doch auf eine korrekte Schreibweise achten. Rotstift raus und los:



    Zu deinen Fragen: Du willst bei einer Zeitarbeitsfirma arbeiten und gleichzeitig den Schulabschluß nachholen. Wie ist denn das zeitlich geplant? Bei Zeitarbeit handelt es sich in der Regel um Schichtarbeit. Dies dürfte sich schwerlich mit einer regulären Schule oder dem Besuch einer Abendschule vereinbaren lassen?


    Ansonsten sind für eine Umzugsgenehmigung und damit verbunden dann auch die Umzugskosten folgende Schritte erforderlich:


    1. Wohnungsangebot (im Idealfall mehrere) dem jetzt zuständigen Jobcenter vorlegen. Diese prüfen dann in Zusammenarbeit mit der für den neuen Wohnort zuständigen Behörde die Angemessenheit.
    2. Gleichzeitig Umzugsgründe angeben - in deinem Fall also einen Arbeitsvertrag oder Einstellungszusage und evtl Schulbescheinigung (?)


    Wird die Angemessenheit bescheinigt und wichtige Gründe liegen vor, erhälst du einen positiven Bescheid. Umzugskosten kannst du beantragen. Kaution dann bei der neuen Behörde. Fraglich ist ja auch, ob du dort in Essen eventuell für die ersten 1-2 Monate noch aufstockend ALG II beantragen willst/musst, weil der erste Lohn regulär im Folgemonat kommt.

    Beim ALG II wird das Gehalt immer im Zuflussmonat angerechnet.


    Bekommst du im Mai Lohn, wird dieser auch im Mai angerechnet.


    Ob du im Mai ALG II bekommst, hängt von der Höhe deines Bedarfs und des Lohns ab.

    Quote from ulli70;168927

    Was ich sagen will, seit ihr nett und korrekt, sind es die Sachbearbeiter auch. Also nicht immer nur meckern und schimpfend fordern!
    Solche "schönen" Erlebnisse werden nur zu selten geschrieben.


    Genau das denke ich auch! In vielen Foren werden nur die negativen Erlebnisse berichtet und sich darüber ausgelassen, wie böse die Mitarbeiter der Jobcenter sind. Positive Erlebnisse scheinen weniger erwähnenswert oder weniger Gesprächstoff zu ergeben. Naja, vielen fällt lästern halt leichter als sinnvoller Austausch :)

    Quote from Falkenfelser2;168641

    mit Ende diesen Monats bin ich quasi ausgezogen.


    Wie zieht man denn quasi aus? Hast du die Wohnung leergeräumt oder bewohnst du sie noch? Oder wohnst du de facto schon bei deiner Verlobten? Wenn du zu ihr ziehst, meldet das bei der Arge(Jobcenter) und dann wird neu berechnet ... dein Regelbedarf kommt dazu, ihr Mehrbedarf Alleinerz. fällt weg, ggf wird dein Einkommen - sofern vorhanden? - angerechnet.

    Beim ALG I bist du raus ab dem 1. Arbeitstag. Beim ALG II - wie du schon selbst schreibst - gilt das Zuflussprinzip. Dein Anspruch endet also erst, wenn du über bedarfsdeckendes Einkommen verfügst. In deinem Fall also ab Juni, bzw je nach Höhe des Gehalts kann sich theoretisch noch ein ergänzender Anspruch ergeben.

    ... oder in ganz, ganz wenigen Ausnahmen - z.B. nach Hausbrand, wenn keine Vers. eintritt oder ggf bei ganz schnellem Gewichtsverlust/-zunahme aus mediz. Gründen (so einen "Fall" hatten wir mal) ...

    Quote from liesiscb;167966

    Warum werden beim Jobsenter so unterschiedlich gearbeitet ich werde für alles bestraft wenn ich nicht alles gleich bringe und bei den anderern wird nichts verlangt wie z.B. keine Nebenkostenabrechungen,haben ein zweites Konto wo jedes Monat das schwarzgeld drauf kommt ich weiße es, es ist doch ungerecht die leben in sau und braus, bin nicht neidig, aber es ist ungerecht wie locker manche in Jobsenter Arbeiten Kann man da nichts tun??


    Hallo


    Eigentlich gelten für alle die gleichen Regeln. Eigentlich müsste z.B. die NK-Abrechnung auch nicht verlangt werden, sondern ohne Aufforderung eingereicht werden, da sie eine Veränderung in den Verhältnissen darstellt.


    Wenn du Kenntnis davon hast, dass jemand schwarz arbeitet, mach eine Mitteilung beim Jobcenter. Das geht auch anonym.

    Quote from HTK;166265

    So lange ich also den Unterhalt eines Geländewagens aus Sozialhilfemitteln finanzieren kann ohne gravierende Abstriche am menschenwürdigen Dasein zu machen, kann es m. E. soooo schlimm nicht sein. Oft reicht es auch für einen großen LCD-Fernseher in der Wohnung, Sky im Abo, Smartphone in der Tasche (alles schon selber gesehen).


    Ja, solche Leute kennt wohl jeder ... haben hier auch welche in der Nachbarschaft: 2 neue Autos, Wohnung ca 100 Euro zu teuer, trotzdem ständig der neueste Schnickschnack, neue Klamotten, Kettenrauchen usw. - ich versteh's nicht ... oder ich muss mal im Keller nach dem Goldesel suchen :rolleyes:

    Quote from gfr;166012

    Ihr guckt vielleicht Sendungen:eek:


    Wer ist "ihr"? Ich bin immer noch EINE Person :D ... ach mööönsch, ich hab Urlaub, da darf man auch mal sinnfreies TV schauen :p


    Quote from Fate;166128

    naja, auf die Elo-Szene (kann man das so schreiben?) übertragen, müsste in dem Fall der späte Vogel gleichwertige/bessere Würmer bekommen.
    *analog soziokulturelles Minimum*


    Und notfalls klagt der späte Vogel halt alles ein.


    :p


    Das war aber gemein [Blocked Image: http://www.greensmilies.com/smile/smiley_emoticons_warn.gif] (aber soooo zutreffend [Blocked Image: http://www.greensmilies.com/smile/smiley_emoticons_2thumbs.gif])

    Quote from nachtvogel;165840

    Dazu gehört aber auch das man eine entsprechende Ausbildung gemacht hat,
    vorher meist schon bereits gute Schulnoten erzielt hat.....
    dann haut es meistens auch mit dem Job hin der gut Geld bringt und nebenbei sogar noch Spass macht.
    Finde ich aber nix in meinen Wunschberuf, weil meine Noten nicht reichen,
    dann muß ich auch die Kröte schlucken und etwas anderes machen.
    Immerhin liegt es im Normalfall in der Eigenverantwortung eines jeden zu versuchen sich selbst zu ernähren. Es heißt ja auch nicht das es ewig so bleiben muß. Es gibt immer die Möglichkeit sich weiterzubilden, sich weiter zu bewerben und SELBST zuzusehen das man aus SEINEM Leben etwas macht und nicht immer nur die Verantwortung für SEIN Versagen auf die Politik oder Wirtschaft schiebt.


    DANKE! Das hast du schön gesagt!!


    Oder wie es gestern bei Danni Lowinski hieß: "Hör mir auf mit diesem Unterschichtgejammer" (oder so ähnlich), also _die Mandy_ so gar keinen Bock auf Schule+Ausbildung hatte :D

    Wieso dein Kind durch den Wechsel vom Elterngeld zum ALG I weniger Bezüge bekommt, erschließt sich mir nicht.


    Bekommst du für dein Kind Unterhalt oder Unterhaltsvorschuss? Bekommst du für dich Betreuungsunterhalt vom Vater?
    Hast du für den Kind Wohngeld beantragt?


    Beim Elterngeld war (bisher/31.12.) ein Betrag von 300 Euro anrechungsfrei. Das ALG I würde (bis auf Absetzung KFZ-Haftpflicht, Versicherungspauschale von 30 Euro und ggf Riesterrente) komplett anzurechnen.

    Quote from nicy;164357

    Krankmeldung hab ich hingesendet. Nun bekomme ich eine Sention wg nicht erscheinen ohne Grund, jedoch mit einem ganz anderen Datum als von der Einladung.


    Hallo


    1. Kannst du belegen, dass es keinen Frühhort gibt, die Schule erst um 8 Uhr beginnt und der Schulweg 30 Min beträgt (du bringst ihn? Oer gibt es einen Schulbus?)?


    2. Wenn ihr krank seid, müsst ihr immer ! einen Krankenschein einreichen. Egal, ob du eine Einladung hast oder nicht - immer! Lies dazu mal den entsprechenden Paragrafen: SGB 2 - Einzelnorm
    Hast du denn eine Anhörung bekommen oder direkt erst die Einladung und dann den Sanktionsbescheid? Es müsste zwischendurch noch ein Schreiben "Anhörung nach § 24 SGB X" gegeben haben, bei dem du dich äußern kannst. Wenn das Datum des Termins nicht stimmt, dann frag nach bzw leg Widerspruch ein und teile das mit, Kopie der erhaltenen Einladung dranheften und am besten Kopie vom Krankenschein.


    P.S. Es heißt "Hartz IV" (oder Arbeitslosengeld II oder Grundsicherung für Arbeitssuchende ...). Und es heißt Sanktion nicht Senktion.

    Quote from looser;164394

    bist du der obermacker hier? ganz schön aufgeblasen wa?


    Wirklich sinnvoll, die Moderatoren und "Gründungsmitglieder" eines Forums zu beleidigen :rolleyes:


    Was ich an diesem Forum - im Gegensatz zu reinen Erwerbslosenforen - schätze? Hier sind viele Mitarbeiter von Jobcentern anwesend, die in ihrer Freizeit helfen wollen und eben gezielt sinnvolle Antworten geben könne, warum und wieso manche Entscheidungen seitens des Jobcenter so getroffen wurden, Auskunft geben zu den rechtl. Hintergründen und sinnvolle Antwort auf die Fragen, was und wie man während des ALG II-Bezuges beantragen kann, wie es mit einem Umzug aussieht usw usf.


    In anderen Foren sind nur Laien und sehr viele Möchtegernexperten und Revoluzzer unterwegs, die die Mitschreiber aufhetzen und ihnen teilweise den gröbsten Blödsinn vorbeten, nur, weil's gut ankommt, auf die bösen, bösen SB zu schimpfen und den Staat und überhaupt auf alles.


    Sicherlich kochen bei diesem Thema 'auf beiden Seiten des Schreibtisches' die Emotionen immer mal wieder hoch, es gibt Schubladendenken und Klischees - wir sind ja alle nur Menschen :p Aber ein gewisses Maß an Sachlichkeit sollte eben sein- Und wenn einem eine Antwort nicht in den Kram passt, muss man nicht beleidigen, sondern kann das im normalen Tonfall diskutieren oder wahlweise ignorieren :D

    Deine Eltern werden das Kindergeld von dir ja vermutlich auch nicht auf den Kopf hauen, sondern dazu einsetzen, für dich Essen zu kaufen, die Telefon- und Stromrechnung zu bezahlen und was du eben sonst noch alles so verbrauchst.


    Rechnet das vorher mal gründlich durch, ehe ihr den Schritt in eine eigene Wohnung wagt - da kommt so einiges auf euch zu.