Posts by Mercury220

    Och bitte, wenn es so dünn mit dem Geld ist besorge ich mir erst mal einen Kredit und kaufe mir für 13.000€ ein Auto.


    Sollte man nicht das auch in der Tasche haben was man ausgeben will?


    Erst Statussymbole dann die Familienplanung, ist leider heute normal geworden. Wenn es nicht passt, muss halt der Staat herhalten. Ist doch lächerlich.

    Wenn dein Grossvater früher schon vermietet hat, sollte er es mit der Steuer wissen. Ansonsten hat er schon einige Zeit schwarz vermietet.


    Vielleicht solltet ihr vorher mit offenen Karten untereinander spielen. Nicht das mit deinem Antrag deine Großeltern erste Wahl beim Finanzamt werden.

    Du hast das etwas falsch verstanden, was DU mit deinem Geld machst ist relativ egal. Aber du wirst es nicht hinbekommen vom JC diese Summe als Nebenkosten für deine 2 Zimmer zu bekommen.


    Großzügig kann man nur damit sein was man selbst hat, alles andere hat dann doch einen faden Beigeschmack.

    Besteht vielleicht die Möglichkeit das ihr gerade etwas zu viel ein Statussymbol fokussiert, anstelle euch über die Gesamtsituation Gedanken zu machen.


    Dazu eine Frage, ist das Auto vollfinanziert, also sind die 13.000 € die komplette Finanzierung oder gibt es einen Eigenanteil bei der Geschichte?


    Ich würde vielleicht zusehen diesen Klotz vom Bein zu bekommen, denn mit Hartz IV (auch nur aufstockend) wird es sportlich.

    Hast du denn außer deinem Wunsch umzuziehen einen konkreten Job in Aussicht?


    Vielleicht solltest du dich erst einmal bewerben, um einschätzen zu können ob es was wird mit dem Job. Das wäre der wichtigste Schritt, damit man eure Bemühungen auch seitens des JC ernst nimmt und nicht die Idee aufkommt, ihr wollt irgendwie nur einen lustigen Umzug bezahlt bekommen.

    Dazu müsste man aber gefühlte Unsicherheit und wirkliche Sicherheitsprobleme fundiert unterscheiden können. Lt. den aktuellen Kriminalitätsstatistiken sind wir weit weg von einer wirklichen bedrohlichen Sicherheitslage.


    Was uns die Medien und das Internet vorgaukelt ist was anderes, wie heißt es so schön "nur schlechte Nachrichten, sind gute Nachrichten."

    Wann bekommt dein Partner sonst seinen Lohn, wahrscheinlich am 15. des Monats. Zahlt ihr am 15. auch die Miete oder am Monatsende? Dann hätte ja theoretisch von seinem Lohn für die Miete noch was vorhanden sein müssen.


    Wieso gibt er dir Geld für Kleidung, ihr seit eine Bedarfsgemeinschaft da ist alles in einem Topf. Ich könnte dir mit "selbst schuld" kommen, da du ja doch schon einige Zeit früher wusstest das du schwanger bist, aber nun gut.

    Unter dem Strich haben sie also nur die Realität erkannt, oder?


    9 Jahre nicht den Finger aus dem Popo bekommen und nun hier Alarm machen.


    Wenn dich schon halbnacktes Turnen vor einer Ärztin nervös macht, dann gehe ich davon aus das Militärdienst auch nicht auf deiner Agenda stand.


    So dieses "Husten sie mal" oder "Umdrehen und bücken".


    Ich glaube du solltest einfach ein paar Gänge runterkommen, das würde schon helfen.

    Da hast du was falsch verstanden. Da gibt es noch eine dritte Variante, als Nichtselbstversorger geht man davon aus das alles irgendwie durch das Amt bezahlt wird, quasi die Beträge nur durchlaufende Posten sind.


    Egal ob es sich um Mietmängel handelt, um Sonderzahlungen bei Nebenkosten oder wenn es allgemein um "Was steht mir zu" geht.


    Das große Erwachen kommt dann in solchen Fällen, wenn die Kosten die willkürlich verursacht werden doch nicht übernommen werden.


    Klingt komisch, ist aber so.

    Da gibt es keine Besonderheit, wie man das im Berufsleben auch macht. Längerfristige Termine direkt abstimmen, um eine Überschneidung vermeiden. Den Rest direkt einen besseren Zeitpunkt vereinbaren.


    Eigentlich ganz einfach und logisch, auf was willst du hinaus?

    Also ich finde es wirklich lustig wie du versuchst dir die Gesetze beizubiegen.


    Dein Freund sollte vorsichtig sein das die bisherige Verzögerung ihn nicht schon negativ ausgelegt wird. Ich hoffe er hat das Urteil aufmerksam bis zum Ende durchgelesen, er wird dann sicher finden was die Alternative ist.


    Er wurde verurteilt und will jetzt mit "Geld für den Notfall" argumentieren, also der ist wirklich gut.


    Ist fast so gut wie der Elternmörder der auf milderne Umstände plädiert, weil er jetzt Vollwaise ist. :D :D :D

    Der Rechtsanspruch gilt ab dem ersten Lebensjahr.


    Das heißt -so als Laie- der TE hatte 2 Jahre Zeit den Rechtsanspruch durchzusetzen. Eine ausreichende Zeit dieses Problem zu lösen, aber wie schon angedeutet, natürlich nur wenn man auch wirklich will.