Posts by RubyRed

    1.) Im Urlaub pilgern?! Du scheinst mir nich sehr informiert über die Sache zu sein!
    3 Wochen lohnen sich da nicht!!!!! Und wann hab ich Chancen auf 4-6 Wochen am Stück zu bekommen, als direkt nach der Ausbildung oder zwischen 2 Arbeitsverhältnissen. Zudem es auch Lebensabschnitts-technisch sinnvoll ist!!!


    2.) War doch auch mein Zusatz: ausgehend von einer bereits festen Stelle in Aussicht!!! Eben nur mit der zu überbrückenden Differenz von 2 Monaten.


    Also?!

    Man hat mir gesagt (ebenfalls Azubi) dass ich ALG1 beantragen soll und evtl Ergänzungungshilfen bei der ARGE (Wohngeld, ...)


    ->denn: wichtig ist ja nicht das Alter sondern, dass Du in den letzten 2 Jahren mindestens 12 Monate in die Kasse eingezahlt hast bzw gearbeitet hast


    -> allerdings kann die Unterstützung evtl nur 60 % Mindestsatz! Deines letzten Einkommens betragen...und das ist bei einem (ex-) Azubi ja nicht viel! Also werden Zusatzhilfen notwendig sein (bei mir jedenfalls).


    -> bin mir nur im Unklaren, ob die Dich (auch in meinem Fall) jetzt "zwingen" können zum Umzug in eine günstigere Wohnung!...

    Meine Situation:


    -Ich mache im Mai/Juni meine Ausbildungsprüfung. Werde also zu Juni/Juli hin
    arbeitslos.
    -Werde von meinem Ausbildungsbetrieb definitiv nicht übernommen.


    -Geplant habe ich, dass ich zu August/September ein neues (erstes)
    Arbeitsverhältnis eingehe.


    -Vorher möchte ich noch (direkt nach der Ausbildung) 6 Wochen Zeit lang
    den Jakobsweg pilgern.


    Mein Problem:


    -Wie kann ich in der Zeit meine Miete bezahlen?!
    -Wie kann ich das Arbeitsamt überzeugen, dass ich die 6 Wochen
    Geldbekomme & trotzem pilgern darf.
    -Hilft es eine Anstellung in Aussicht zu haben?
    Also innerhalb der 6-8 Wochen nicht vermittelt werden zu müssen!


    Danke für Eure Beiträge.
    Bin auf alle Idee in jegliche Richtung gespannt.