Posts by Deviance

    Wie bist du denn drauf?
    Ich such nur ein Rat was ich tun kann und dann kommt so eine Asoziale Reaktion rüber. Ich sitz nicht auf meinem faulen Arsch wenn du so denkst.


    Ich weiss nur nicht mehr weiter was ich tun kan.
    Ich war schon bei 2 Orthopäden die sagen nur ich soll Sport treiben dann gehen die Schmerzen und die Probleme weg.


    Dann sagt der eine Arzt dass es quatsch ist damit baut man nur die Muskeln auf aber da gehen die Beschwerden nicht weg.


    Ich möchte nur einen Rat was ich sonst noch tun kann denn wenn ich Leute ansehe die Kern gesund sind aber eine 2. Ausbildung bezahlt bekommen vom Vaterstaat dann möchte ich es auch. Denn ich hab Probleme die bilde ich mir nicht ein. So wie Andere es tun.


    Also nochmal ich möchte nur ein Rat. Mehr nicht.


    Ja ich weiss. Ich weiss es auf jedenfall nicht mehr so genau.
    Ist halt schon lange her wo der Orthopäde es mir sagte.


    Turtle1972 du hörst dich genauso an wie die vom Jobcenter die es einfach net verstehen wollen wo es bei denen bei dem einen Ohr hinein geht und beim anderen wieder raus.


    Ich kann nunmal nicht mehr lange stehen und das ist nunmal zurückzuführen auf meine Fehlstellung der Wirbelsäule.


    War genauso wie bei meiner Mutter die konnte schon seit Jahren nicht mehr arbeiten gehen aber das Jobcenter und deren Amstärzte wollten sie immer und immer wieder arbeiten schicken bis sie starb und erst dann haben Sie es verstanden.


    Muss ich erst sterben damit die es verstehen?

    Ich möchte ja arbeiten gehen aber nicht mehr in meinem alten Beruf.
    Da der mich zu sehr an meine Mutter erinnert und zudem ich die Probleme habe.


    Ich möchte gerne einen anderen Beruf erlernen der ganz was anderes ist.
    IT Systemelektroniker oder Mediengestalter in Bild und Ton würde ich gerne machen.


    Ich hab eine Qualifikationsmaßnahme im kaufmännischen Bereich letztes Jahr abgeschlossen aber das ich nicht ist net so mein Fall das ich machen möchte.

    Hallo,


    ich habe ein Problem mit dem JobCenter aber erst einmal ein wenig zu meiner Person.


    Ich bin 26 Jahre alt.
    Ich habe eine Ausbildung als Verkäufer im Einzelhandel hinter mir und nach der Ausbildung im Betrieb wo ich die Ausbildung gemacht hatte 3 Jahre dann weitergearbeitet. Während der Ausbildung und nach der Ausbildung spezialisierte ich mich im Bereich PC Multimedia.


    Ich bin seit 2006 Arbeitslos.
    Habe schon etliche Bewerbungen geschrieben aber bin immer abgelehnt worden. Ich wurde in den Jahren immer vom JobCenter in so Arbeitsmaßnahmen gesteckt oder Arbeitsgelegenheiten.


    Dann kommen wir mal zu meinen Gesundheitlichen Problemen.
    Ich habe von Geburt im rechten oder im linken Knie weiss nicht mehr genau eine Patelladysplasie. Bei mir ist auch die Wirbelsäule nicht gerade gewachsen. Wurde alles erst spät herausgefunden.


    Wenn ich lange stehe und das tut man nunmal als Verkäufer dann fängt es in den Knien anzufangen zu brennen dazu fängt im Beckenbereich meine Wirbelsäule sich so zu verspannen sodass die Schmerzen bin hin zum Nackenbereich gehen. Wenn ich mich dann hinsetze oder so dann dauert es sehr lange bis die Schmerzen weg gehen.


    Dann hatte ich im Jahre 2007 oder 2008 weiss nicht mehr genau einen spontanen Pneumothorax wo ich fast dran gestorben wäre. Seitdem wenn ich in stickige, verstaubte Räume gehe bekomme ich fast keine Luft mehr.


    Dazu darf ich nicht mehr schweres heben.


    Ich möchte schon seit langem eine zweite Ausbildung anfangen aber das Jobcenter verweigert mir es.


    Von meiner 2. PAP bekam ich folgende Aussage "Sie haben ein Beruf gelernt wo Sie jederzeit Arbeiten gehen können". Von der 3. bekäme ich fast eine Sanktion nur weil die Vorgängerin meine Bewerbungen nicht ins System eintrug. Aber ich wehrte mich.


    Als letztes Jahr 5 Tage nach meinem 26. Geburtstag meine Mutter im Jahre von 59 Jahren verstarb zog ich bei meinem Vater aus. Ich bekam darauf eine neue PAP. Sie schickte mich zu einer Amstärztin geschickt.


    Diese hat die oben beschriebenen Probleme nicht berücksichtig.
    Sie hat mich nur angeschaut und Sie hatte sich auch keine Befunde von den Ärzten obwohl ich die Ärzte von der Schweigepflicht entbunden hatte.


    Seit dem Tod leide ich an Depresionen und Weinanfälle und gehe zurzeit zu einem Psychologen dass weiss meine PAP. Als ich das letzte mal bei Ihr war da unterschrieb ich wieder eine Eingliederungvereinbarung und sollte 5 Bewerbungen schreiben und da hab ich das Thema 2. Ausbildung angesprochen und da hat Sie gesagt dass es jetzt keinen Sinn macht eine 2. Ausbildung anzufangen da ich mich nicht darauf konzentrieren könnte. Ich sagte auch dass ich kein Stress vertrage.


    Jetzt kam einen Brief mit der 30% Sanktion. Weil ich während den Monaten also letzten Monat sollte ich 5 Bewerbungen schreiben aber Sie sagte letztes mal "Ich soll mir Stellen suchen die nicht so schwer für mich sind und ich keine Probleme damit bekomme" aber es gibt keine Stellen wo ich kein Stress, langes stehen, schweres Heben nicht gibt.


    Ich möchte eine 2. Ausbildung machen da der Psychologe sagte dass ich mir einen anderen Beruf suchen soll der nicht an meine Mutter erinnert sonst komm ich nie darüber hinweg.


    Was kann ich tun?


    ps: wenn es der falsche Platz dafür ist dann entschuldige ich mich schon mal.