Posts by charly3493

    Das ist wirklich lächerlich, wie hier übereinander hergezogen wird teilweise.
    Also erst einmal um das klarzustellen:
    Die nächste ARGE ist nun mal 45km entfernt, und da Ferien sind fahren hier überhaupt keine Busse


    So und dann an Reloop:
    "Ich bin gespannt, was der Knabe für ein Endprodukt abliefert, trotz Wikipedia, Foren und dem Internet"
    Der "Knabe" ist weiblich.. und wird ein sehr gutes Endprodukt abliefern, eben weil ich mir die Mühe mache und wohlgemerkt, freiwillig, probiere hier weitere Informationen zu bekommen. Ich hätte auch einfach nur den zur Verfügung gestellten Text zusammenfassen können. Da frage ich mich auch frage, was diese Aussage hier soll: "Für mein Empfinden ist seine Vorgehensweise doch arg dürftig für die Oberstufe"

    Wie kommt es dann wohl, dass ich so ziemlich Jahrgangsbeste war und bin? :D
    Aber gut, ich bin mir sicher dass jemand wie Sie, der wahrscheinlich schon lange keine Schule mehr betreten hat beurteilen kann was in den Schulen verlangt wird. Aber ich will ja mal hier keine Vorurteile haben. Bestimmt kennen Sie sich Bestens da aus, und sind selbst Schüler der Oberstufe ;-).


    Also noch einmal Danke an alle, die tatsächlich mit Informationen geholfen haben!

    Also erst einmal vielen Dank für die ganzen Antworten! :)


    Da ich vom Dorf komme (was auch erklärt wieso ich ohne Auto nicht einfach zur nächsten ARGE gehen konnte um dort Leute zu fragen) und ich keine Betroffenen im näheren Umfeld kenne, war für mich dieses Thema absolut neu und da es sich um eine Ferienaufgabe handelt hatte ich keine Möglichkeit meinen Lehrer dazu zu befragen. Es ist wirklich sehr unser Sozialsystem zu verstehen, und je mehr ich recherchiere, destso verwirrter werde ich, also nochmal danke für einige Erklärungen hier!
    Angela Du hast mir damit sehr geholfen! Ich denke nämlich, das gerade solche "echten" Erfahrungen um einiges interessanter sind, besonders um das Thema einer Schulklasse näher zu bringen, also ein besonderen Dank dafür.


    Eine Frage hätte ich da noch. Ich bin auf den Begriff "Lohnabstandsgebot" getroffen, was soweit wie ich das verstanden habe bedeutet, dass das Einkommen durch Sozialhilfe und Arbeitslosengeld deutlich unter dem Einkommen der unteren Lohngruppen liegen muss, um den Arbeitsanreiz zu gewährleisen. Ist das so korrekt? Und wann genau wurde das eingeführt? Auch mit Hartz 4?


    Lg, Charly

    Bin ich doch auch! Habe mich ja auch oben bedankt.
    Ich finde es nur etwas unfair, dass es direkt heißt ich könne mir einfach nur irgendetwas ausdenken, da mein Lehrer zu dumm sei das zu merken und, dass dieser Fragebogen sowieso völlig unnötig sei.
    Vielleicht sollte man Menschen wegen so einer Kleinigkeit, die anscheinend oft falsch gemacht wird, nicht direkt verurteilen. Ich mache das hier einfach nur um mir das Sozialsystem und die Situation in Deutschland verständlich zu machen und Meinungen von welchen die sich da "auskennen" zu holen.

    Okay..
    Also hier ist meine Quelle von dem Lehrer: [url=http://www.bpb.de/publikationen/3ZDQGP,0,Hartz_IV_im_sechsten_Jahr.html]Hartz IV im sechsten Jahr - Aus Politik und Zeitgeschichte (APuZ 48/2010)[/url]
    Die Überschrift davon habe ich lediglich übernommen und mir nichts weiter unter dem Ausdruck gedacht.
    Ich wusste nicht das man wegen Begrifflichkeiten hier schon so in der Luft zerissen wird!
    Mir geht es wirklich nur um ein allgemeines Meinungsbild..:confused:

    da hast du recht


    Quote from Turtle1972;150021

    Witzig. Bevor du dich an irgendwelche Umfragen wagst, solltest du erstmal klären, was "Hartz IV" (gibt es nicht) und ALG 1 und ALG 2 überhaupt sind.



    Turtle


    ups, sorry, ich wollte diese umfrage so schnell wie möglich posten, damit ich nicht später in Zeitdruck gerate und habe dann da wohl etwas mit ALG 1 und ALG 2 durcheinander gebracht.
    Also Hartz IV ist natürlich Hartz 4?! So steht das jedenfalls in der Quelle die mir mein Lehrer zur Verfügung gestellt hat.
    ALG 1 ist soweit wie ich das verstanden habe die Versicherungsleistung, also das was man vorher eingzahlt hat, richtig?
    Und ALG II ist die Grundsicherung, also die Zahlung die man auf jeden Fall jeden Monat bekommt?!


    Die Frage ist somit natürlich falsch geschellt. Ich meinte eher ob das System vor den Hartz Reformen als besser empfunden wird und somit die Umstellung von 2005 eher als Verschlechterung des Sozialsystems empfunden wird.


    Tut mir leid, wenn ich mich nicht immer korrekt ausdrücke, ich bin halt noch in der Schule und dieses Thema ist komplett neu für mich .
    :confused:

    Hallo ihr Lieben,
    für ein Projekt in meinem PoWI LK in der 12 Klasse muss ich mich mit Hartz IV, insbesondere den Vor- und Nachteilen beschäftigen.
    Gerne würde ich nun eure Meinung dazu hören, sodass ich meine Ausarbeitung möglichst interessant und facettenreich gestalten kann.
    Es wäre sehr lieb, wenn ihr mir einfach allgemein (natürlich anonym ) schreiben könnt was ihr von Hartz IV haltet.



    Hier einige Beispielfragen:


    Fühlt ihr euch vom Amt gut beraten und behandelt und werdet ihr ausreichen düber die euch zustehenden Sozialleistungen informiert?


    Habt ihr das Gefühl, dass das Amt euch kontrolliert und zu Aktivitäten zwingt?


    Bevor es Hartz IV gab, habt ihr dort auch Arbeitslosengeld empfangen (Arbeitslosengeld I oder II)? Wie wart ihr damit zufrieden? In wie weit hat sich euer Leben nach der Umstellung verändert? Positiv/Negativ?


    Habt ihr das Gefühl, dass ihr gar keine Chance habt einen Arbeitsplatz zu bekommen?


    Für" Ein-Euro Job" Teilnehmer : Wie gefällt euch dieses Angebot? Haltet ihr es für Ausbeute oder hilft es euch den Wiedereinstieg ins Berufsleben zu vereinfachen?


    Was haltet ihr von dem momentanigen Regelsatz und vor der momentan diskutierten Erhöhung von 5? Welche Erhöhung haltet ihr für angemessen?




    Wenn ihr wollt wäre es natürlich auch noch hilfreich elementare Dinge wie die Anzahl der Familienmitglieder in eurem Haushalt, dass Geld das euch zur Verfügung steht oder die Dauer der Arbeutslosigkeit etc. hinzufügen.


    Ich würde mich sehr über Antworten freuen, sei es nur ein Satz; damit ich mir ein Bild machen kann, dass nicht nur von Politikern beeinflusst wurde.
    Vielen Dank!