Posts by Salome

    mpumpe & Alle Besserwisser hier


    Ne ich sprach nicht davon das er gar Nichts macht oder Ausbildung abgebrochen hat
    Nee, du nicht. Ist von dir auch nicht zu erwarten. Nur die ARGE siehts so. Deswegen der EinEuroJob und die Streichung des Kindergelds.


    Es geht wohl nur mit Beleidigung und Abwertung der Leute ! Was ist das eigentlich für ein Niveau hier ? Und ihr wollt gebildete Leute sein ?


    Du mußt nicht soviel rumschwadronieren. Wenn man Abitur hat hat man Abitur, sonst hat man es nicht. Jetzt kommt erst noch das 'Vollabi'. Hat er jetzt ein Halbabi?
    Boah kapierst du es nicht er wechselt die Schule um sein Abi zu beenden ansonsten wäre weder Fachabi noch Vollabi in einem Jahr möglich. Und überhaupt Halbabi was soll das bitte sein ? Es gibt ein Fachabi Dauer 2 Jahre und ein Vollabi Dauer in der Regel 3 Jahre wenn man gut ist kann man es auch ehr schaffen -Ein Fachabi berechtigt dich nur zur FH nicht zur Uni und auch nur in der Fachrichtung in der man es gemacht hat mit dem Vollabi kannst du Alles studieren. Und da mein Sohn 1,5 Jahre nachweislich hat und nur noch 1 Jahr zum Vollabi braucht kann er ja nicht ganz so blöd sein wie hier behauptet wird ;-)

    50+ genauso ein Mist wie Förderung unter 25


    zumindest gewinne ich hier den Eindruck.
    Natürlich bricht Niemanden ein Zacken aus der Krone wenn er sich bewirbt - das sehe ich genauso - aber meine Erfahrung bzw. die meiner Söhne 19 & 20 sind auch nicht viel Besser alle konstruktiven Vorschläge zur Überbrückung bis zum Schulbeginn im September wurden von vorneherein vom Tisch gefegt -
    1€ Job war die Divise als Vorbereitung auf die Schule und zum Einstieg ins Berufsleben .
    Bewerbungen müssen Sie 15 im Monat schreiben damit haben Sie auch kein Problem denn Sie wollen ja und um Ihre Chancen zu verbessern werden Sie halt nochmal die Schulbank drücken.
    Das von Ihnen gesuchte und angestrebte Praktikum in dem Bereich in dem Sie Ihre Ausbildung machen wollten - wurde von der Arge abgelehnt - die besonderen Bemühung für unter 25 war der 1€ Job.


    Schade nur das man hier immer gleich angegangen wird und als Schmarotzer und dumm hingestellt wird.


    Euch allen wünsch ich den Sechser im Lotto in Form eines neuen Jobs - ich drück die Daumen.


    Salome

    Quote from Miezekotze;112317

    @E605


    Ich möchte dich darauf hinweisen, dass wenn man einem Jugentlichen (in deinem Fall deinem Stiefsohn), dauernd irgendwelche unterstellungen (arbeitsscheu, faul, verlogen) und psychoterror macht, dann ist es nicht ausgeschlossen, dass er wenn er vor der Schule (wo er sich über- oder unterfordert fühlt) wirklich psychosomatische Beschwerden (Kopfschmerzen, Erbrechen) hat. So wie du über Ihn hier im Forum redest, kann ich mir vorstellen, dass du nicht gerade eine gute unterstützung für ihn bist.


    Grüße


    Moment mal wieso unterstelle ich meinem Sohn (leibliche Kinder ) denn irgendetwas oder übe Psychoterror aus ? Gehts noch ? Die Unterstellungen kommen doch wohl von anderen Usern hier.
    Wie rede ich denn hier über ihn im Forum ? Wohl nicht schlecht - mal genauer lesen bitte
    Salome

    Quote from Miezekotze;112312

    Es könnte auch sein, dass der Fallmanager daran interessiert ist, dass die Familie gegen Ihre mitwirkungspflicht verstößt. In den Arbeitsämtern werden sogenannte "Hitlisten" geführt, wo die Mitarbeiter um die meisten Sanktionen gegeneinander wetteifern. Sozusagen stehen sie ständig unter druck, so viel wie möglich zu sanktionieren.. :cool:


    Das paßt sehr gut zu dem was wir gerade erleben - auch wenn ich hier jetzt sicher wieder mit Angriffen rechnen muß.
    Aber diesen Eindruck hab ich bei uns auch und nicht nur was Sanktionen betrifft sondern auch die vorrangige Vergabe eines 1€ Job ( andere Maßnahmen wurden bei uns abgelehnt bzw nicht mal in Erwägung gezogen ) scheint Punkte zu bringen - stimmt zumindest die Statistik wieder.


    "Derjenige der alles weiß, ist am weitesten von der Wahrheit entfernt."


    Der Weg ist das Ziel !
    Salome

    Schülerbafög


    Da meine beiden Realschule und Abi auf der sogenannten Abendschule machen und ich mich von daher informiert habe kann ich die Angaben nur bestätigen - Es gibt Schülerbafög das muß man auch nicht zurückzahlen und natürlich Kindergeld und Du darfst auch noch 1 400€ Job machen.


    Bevor ich hier wieder angegriffen werde diese Auskunft habe ich direkt von der Bafögstelle .


    Der Weg ist das Ziel
    Salome

    Erstausstattung


    Das kann man auch beantragen ohne Hartz4 Empfänger zu sein nämlich beim Sozialamt wenn einem die Mittel fehlen als Darlehn zB so habe ich das gemacht . Ich war damals schon krank und konnte nicht mehr soviel arbeiten aber ich bekam kein Hartz4 das bekommen wir erst seid Jan 2010 und auch nur ergänzend.


    Der Weg ist das Ziel
    Salome

    mpumpe


    Der Große mit Abi (das mit Abi war zwecks Verwechslung ) er braucht noch 1 Jahr für Vollabi ganz normale Zeit man braucht normalerweise 3 Jahre

    Was für ein Abi?


    Bei dir scheint alles schon zu verschwimmen wenn es um die reale Feststellung des Leistungsstandes deiner Söhne geht. Kurz vorher schreibst du noch der 20 jährige hat vor das Abitur zu machen, in einem Jahr oder so.
    Der Große mit Abi (das mit Abi war zwecks Verwechslung ) er braucht noch 1 Jahr für Vollabi ganz normale Zeit man braucht normalerweise 3 Jahre 1,5 Jahre hat er gemacht.

    Anlaß deines Erstpostings ist doch der Umstand daß er jetzt garnichts macht und du dich aufregst daß er einen EinEurojob machen soll. Mithin hat er die Ausbildung unterbrochen oder abgebrochen. Wäre er in Ausbildung hätte er mit der ARGE insoweit nichts zu tun.


    Ne ich sprach nicht davon das er gar Nichts macht oder Ausbildung abgebrochen hat


    Der Weg ist das Ziel


    Salome

    Klar gibt es genug, die mit 16 oder 17 noch zu Schule gehen. Dann haben sie aber meist das Zeug dazu.


    Deine Kinder sind aber nicht 16 oder 17, sie haben diverse Ehrenrunden durch oder haben sonstwie noch nix im Leben geschafft. Seit Jahren verschließt du die Augen davor, dass sie nur rumdümpeln, ohne was Ordentliches zu vollbringen. Und das auf Kosten der Steuerzahler.


    So Kosten der Steuerzahler und das seid Jahren aha wir bekommen seid Anfang dieses Jahres ergänzende Leistungen bis dahin habe ich keinerlei Leistungen vom Staat in Anspruch genommen und dann solltest du mal lesen rumdümpeln ist für mich etwas Anders ich schrieb es in dem Thread von wegen arbeiten etc .

    Wenn du die Wahrheit nicht vertragen kannst, dann ist das doch nicht unser Problem. Nur: messe nicht mit zweierlei Maß. Deine Kinder werden mit 23 auch noch denselben Schulabschluss haben wie heute und noch keinen Deut weiter sein als heute, das garantiere ich dir.


    Na wenn Du das sagst muß das wohl so sein !


    Was Hänschen nicht lernt, lernt Hans nimmermehr. Den Spruch solltest du dir mal zu Herzen nehmen. Wobei dein "Der Weg ist das Ziel" offensichtlich sehr gut als Lebensmotto zu deiner Familie passt:


    Ja wir sind dumm und ungebildet schon klar


    Der Weg ist das Ziel ist das Lebensmotto orientierungsloser Zeitgenossen, die in Ermangelung eines klar gesteckten Zieles kurzerhand den Weg dahin als eigentlichen Sinn Ihres Daseins postulieren.
    Orientierungslos hmm na wenn Du das sagst wie gut das Du meine Familie und mich so gut kennst das Du weißt was wir in der Vergangenheit geleistet oder nicht geleistet haben und in der Zukunft noch leisten werden


    Der Weg ist das Ziel ? Uncyclopedia


    Der Weg ist wirklich das Ziel




    Jeder kennt das Sprichwort „Der Weg ist das Ziel.” Und doch verfehlen die meisten Menschen die Bedeutung dieser Aussage völlig. Sie wollen scheinbar nicht verstehen, dass das Erreichen eines Zieles vor allem eines darstellt - das Ende.
    Am Ziele deiner Wünsche wirst du jedenfalls eines vermissen: dein Wandern zum Ziel. Marie von Ebner-Eschenbach





    Das Problem an der Sache ist: Der Gesetzgeber finanziert ungern mit Steuermitteln orientierungsloses Handeln. Dies wird gemeinhin gern unterbunden indem man solch unnützen Sachen wie 1 Euro Jobs, Arbeit, Ausbildung, Bildungsmaßnahmen etc. anbietet und bei Fortsetzen des orientierungslosen Handeln die Steuergaben etwas abschwächt.


    Ehrlich sorry Ihr seht die Dinge wie Ihr sie sehen wollt und nur das gilt man kann hier erklären usw Fakten aufführen erläutern das interessiert Euch gar nicht ihr habt eine vorgefasste Meinung und das wars !

    Jugendliche, die seit Jahren die normale Schullaufbahn vollendet haben und bisher nichts Produktives vollbracht haben, kannst du wohl kaum auf eine Stufe mit allen anderen Arbeitslosen stellen, die nach ggf. 20, 30 oder mehr Jahren Arbeit arbeitslos wurden und nach einem Jahr ALG 1 ins ALG 2 rutschten!

    Ich stelle Niemanden auf eine Stufe das überlasse ich Euch und von mir aus kann der Junge mit 23 Schule machen und studieren das gönne ich ihm ich habe ihn nur gefragt was er bisher gemacht hat und das es von wegen Unabhängigkeit mit Arbeit und Schule sinnvoller ist.
    Meine Jungs gehen dann trotzdem noch arbeiten und aus dem 1x die Woche ist jetzt 2x geworden und vielleicht kriegen Sie ja noch nen Tag mehr dann können Sie weniger rumdümpeln wie Ihr Leben lang auf Steuerzahlerkosten !


    Nochmal: Deine Jungs haben bisher nix vollbracht, eine ORDENTLICHE Schule haben sie seit Jahren nicht besucht. Und das ist RUMDÜMPELN! Und du wagst es, hier anderen mitzuteilen, dass sie sich doch lieber eine Arbeit suchen sollten als eine höhere Schulbildung anzustreben?! Mach die Augen auf! Deine Söhne sind keinen Deut besser.
    Seid Jahren ? Hmm gut wie du meinst ab 15 Jahren 2 x in der Woche Zeitungen austragen 2 Jahre 3x in der Woche beim Bäcker arbeiten ist Alles zu unproduktiv
    Ordentlich wäre für dich gewesen er wäre auf die BBS in Holztechnik um mit Realschulabschluß dann dort den Hauptschulabschluß zu erwerben ?


    Vielleicht erst richtig lesen vielleicht nicht immer nur verurteilen sondern nachfragen Ohne Worte


    Der Weg ist das Ziel !
    Salome

    1 Antwort


    Aha, also nicht Schule, sondern nur etwas Unterricht bei der VHS für die Externenprüfung.


    Komm, ich kitzel noch etwas, mal schauen, was da weiter herauskommt.



    Mo bis Donerstag von 17 Uhr bis 21 Uhr 30 ist Schule zufrieden mit der Antwort?
    Was willst du rauskitzeln ? 1 Jahr ist nur möglich wenn die Vorraussetzung stimmt sonst 2 Jahre.
    Aber meine Jungs haben nicht das Zeug! Schon klar



    ILS -> du hast die Monatsraten nicht gezahlt, der Grund zählt nicht, er konnte nicht weiter lernen und vor allem keine anrechenbaren Leistungen erbringen.
    Aber 1,5 Jahre Fernunterricht (von wann bis wann eigentlich ordentlich betrieben?) werden als 2 vollständige Jahre beim jetzt geplanten Schulbesuch anerkannt?


    Was Du nicht Alles sagst - die Monatsraten waren der Grund warum Sie die Bescheinigung nicht ausstellen wollten. Er hat anrechenbare Leistungen erbracht sonst könnte er jetzt nicht innerhalb 1 Jahres die Abschlußprüfung machen. Nur zu deiner Info er hat sozusagen Vollzeitschüler gemacht das haben wir ja Alles schriftlich und abgemeldet haben wir ihn weil wir und das jetzt nicht mehr leisten können und weil es für ihn aufgrund sozialer Kontakte einfacher ist in einer Klasse zu sitzen da gibts Nichts zu kitzeln.

    Sorry


    ich gab nicht Turtle sonder E605 Recht !


    Und der Große mit Abi hätte auch von Februar an Praktikum machen können nämlich im Bereich Informatik das was er auch beruflich machen will und praktische Kenntnisse + Abi erhöht die Chancen ungemein ! Aber das paßte der Arge nicht 1€ war das Non Plus Ultra und darum ging es auch.
    Erstgespräch war Ende Jan sie bekamen 1 Woche ich schrieb erst 14 Tage habe es aber nachgesehen Zeit sich 400€ Job zu suchen haben Sie geschafft zunächst nur 1x die Woche mit Tendenz auf mehr und selbst 400€ Jobs sind nicht mehr so reich gesät und 1 Woche ist knapp


    Ihr redet immer davon Sie sollen dies Sie sollen das ...
    Sind über 7 Mio Menschen alle arbeitsscheu und Schmarotzer ? Oder gibts einfach nicht genug Jobs ?
    Das die Arge gerne 1€ Jobs vermittelt ist doch bekannt bereinigt die Statistik so sieht es doch aus.


    Werten tun hier nur bestimmte Leute !


    Der Weg ist das Ziel !
    Salome

    also hier wird einem das Wort im Munde umgedreht toll !!!
    Was wißt ihr denn groß ihr bildet Euch ein Urteil aufgrund meines Threads 100% Sperre da seid ihr mich auch gleich angegangen. Hintergründe etc interessieren Euch gar nicht - Ihr wertet hier nicht ich !



    Weißt du, ich kenne genug Jugendliche, die stehen mit 16, 17 Jahren mitten in der Ausbildung. Besonders solche, die mit HSA oder RSA die Schule verlassen haben.
    Ja mag sein es gibt aber auch eben genauso viele die dann noch zur Schule gehen


    Dein Sohn hat Fernabi gemacht, 3 Jahre. Was ist das bitte für eine Leistung? Diese Form des Abi ist für Leute geacht, die ARBEITEN oder eine AUSBILDUNG MACHEN und NEBENBEI das Abi ablegen wollen. Was also hat dein Sohn - im Übrigen erfolglos - 3 Jahre lang gemacht, außer rumdümpeln?
    3 Jahre ? Er hat es 1,5 Jahre gemacht und brauch jetzt noch 1 Jahr bis zur Abschlußprüfung was ist daran erfolglos ? Rumdümpeln ? Er hat seid seinem 15 Lebensjahr Zeitungen ausgetragebn 2x die Woche - aber Ihr dreht Alles so um wie ihr es braucht - nicht wahr !


    Dein anderer hat den HSA. Den macht man mit 15/16. Jetzt ist er 19. Auch da kann ich nicht erkennen, wo eine konsequente Linie sein soll
    15/16 sorry heute wohl ehr selten höchtens 9 Klasse und da hat man dann voll die Zukunftschancen ? Richtig er ist 19 hat mit Halbjahreszeugnis 2008 angefangen Bewerbungen zu schreiben hat dann freiwillig die 10 wiederholt um den Realschulabschluß doch noch zu schaffen hat er vermasselt (kennt ihr den Grund ? ) sich aber weiter beworben und wie gesagt haben ihn dann noch versucht direkt bei der VHS reinzubekommen war belegt Zusage für 2010 und weiter beworben.
    Mechatroniker nur ganz selten mit HS Abschluß Er hätte hier Praktikum machen können in einer Werkstatt von März bis Schulbeginn und dann hätte er da evtl. sogar seine Lehre machen können das wollte die Arge nicht.


    Aber bei anderen hast du die große Klappe. Deine Doppelmoral solltest du stecken lassen. Wenn du es deinen Söhnen gönnst, gönn es anderen auch.
    Doppelmoral ? Große Klappe ? Hier dürft Ihr nur Eure Meinung sagen wie mir scheint allen Anderen weil Sie ja selber " Schmarotzer" sind haben den Mund zu halten
    Ich gönne es dem Jungen ja bei meinen 19 und 20 jährigen Söhnen schiebt ihr voll den Film weil Sie noch Schule machen wollen - die sollen arbeiten gehen und wenn ich dann was zu einem 23 jährigen sage und nachfrage was er bisher gemacht hat und Turtle Recht gebe schiebt ihr auch nen Film - gehts noch ?


    Turtle



    nd dann ist natürlich ganz klar, dass man ein Jahr lang mit Nichtstun auf den Beginn der Realschule wartet. siehe oben




    Und dann mit Fernunterricht (der übrigens nicht bezahlt wurde) versuchen, das Abitur zu erlangen. Es ging um insgesamt 3 Raten die mittlerweile sehr wohl bezahlt sind.



    Mensch Mutter, komm mal auf den Boden der Realität herunter - deine Knaben haben das Zeug nicht! Das ist doch einfach nur frech !Wer wertet denn hier ?


    2008
    Ursprünglich war er am Wirtschaftsgym angemeldet - leider wurde nix draus
    dann wollte er Wirtschaftsfachschule war er auch angemeldet 3 Wochen vor Ferienbeginn hatte aber bis nach den Ferien keinen Platz in dem erforderlichen Jahrespraktikum gefunden und wurde nicht genommen .Wollte da dann ursprünglich nebenbei Fernabi machern für das er da auch schon angemeldet war
    Nachdem er an der Wirtschaftsfachschule nicht genommen wurde sollte er laut Berufsberatungan der BBS Holztechnik ( Hauptschulabschluß machen )


    Bewerbungen schreiben ist Nichtstun dann haben beide bis Ende 2009 3x in der Woche gearbeitet bei uns in der Bäckerei die dann leider den Besitzer wechselte
    Ihr wißt doch eigentlich gar Nichts oder ?
    Nur mal zur Info Leistungen bekommen wir seid Anfang dieses Jahres und direkt Ende Januar das Erstgespräch

    Ich kenne übrigens keine Art Schule, wo man seinen Realschulabschluss im 2. Bildungsweg in einem Jahr machen kann.
    Dauer: 1 Jahr (je nach Voraussetzungen), späterer Einstieg möglich



    Zulassungsvoraussetzungen zur Prüfung:
    - Mindestalter 16 Jahre zum Zeitpunkt der Prüfung
    - nicht Schüler einer Regelschule, eines Gymnasiums, einer Gesamtschule, einer Förderschule, einer Berufsschule, einer Berufsfachschule (über Ausnahmen entscheidet das Schulamt)
    Prüfung: extern (4 schriftlich, mindestens 4 mündlich)


    In diesem Sinn
    Der Weg ist das ZIel !
    Salome


    PS Sie gehen jetzt 2x die Woche arbeiten habens heute vom Chef aber vermutlich noch zu wenig

    Deine dürfen jahrelang mit Fernschule und Co. rumdümpeln und der Junge hier darf deiner Meinung nach keine Schule mehr machen?


    Rumdümpeln ? Nur mal zur Info Vollabi dauert immerhin meines Wissens 3 Jahre 2008 bis 2011 sind 3 Jahre denn die Zeit wird ja gerechnet sonst könnte er in 1 Jahr nicht zur Abschlußprüfung


    Woran machst du deine Wertung fest? Ich glaube, gerade bei dem Thema solltest du dich vornehm zurückhalten!
    Ich werte gar nicht und ich habe vor allem nicht gesagt das er keine Schule mehr machen darf ! Im Gegenteil ich befürworte das , aber mit 23 steht man schon sozusagen mitten im Leben zumindest in der Ausbildung da sollte man dann sowas per Abendschule neben dem Job machen .Und weswegen soll ich mich zurückhalten ?


    Der Weg ist das Ziel !
    Salome

    Ich habe nicht gesagt


    das er keinen Realschulabschluß machen darf !
    Ich habe gefragt was er bisher (immerhin ist er 23) gemacht hat - dann 2 Jahre Schule und dann ?
    Wieso darf ich das nicht fragen ?
    Mit 23 würde ich meine Söhne sicher nicht mehr in der Richtung unterstützen - dann könnten Sie das neben dem Job tun.
    Mein Sohn ist nicht in der Grundschule besonders betreut worden, sondern er hatte von Klasse 8 Hausaufgabenbetreuung vom JA und war in einer Ganztagsschule
    Außerdem ist mein Sohn 19 braucht jetzt noch 1 Jahr für Abschluß geht dann mit 20 in die Lehre!
    Der Andere ist 20 und hat mit 21 Abi finde ist schon ein kleiner Unterschied


    Der Weg ist das Ziel !
    Salome

    Wieso erst mit 23 ?


    Wieso willst du mit 23 Jahren noch 2 Jahre zur Schule um Realschulabschluß zu machen - dann bist du 25 - was dann ? Was hast du denn bisher gemacht ?


    Warum machst du es nicht so wie E605 schon schrieb suche Dir einen Job und mach den Abschluß auf Abendschule - dann bist du 1 unabhängig und 2tens kannst du was vorweisen !


    Der Weg ist das Ziel !


    Salome

    Tralala ????


    Erstes, zweites und drittes Kind also während der Zeit als Alleinerziehende bekommen, die sind ja nach deinen eigenen Angaben Jahrgang 1990, 1991 und 1995


    Ja ich habe mit dem Papa nicht zusammen gewohnt und bin seid 92 mit ihm nicht mehr zusammen - wie Nr 3 entstand gehört hier nicht her zu privat .


    Für Kev bekomme ich Unterhaltsvorschuss aber der wird natürlich auf den Gesamtbedarf angerechnet- der Vater zahlt ans JA

    Hallo


    1. Das Buch Susan Forward "emotionale Erpressung" ist wirklich gut !


    2. Ich finde auch das in diesem Forum und leider nicht nur hier alle über einen Kamm geschoren werden- man sollte halt auch mal Nachfragen wenn was unklar ist.


    3 JUnge Menschen auch mit Abi können oft noch gar nicht überblicken was das Alles für Sie bedeutet.Da finde ich es echt unfair wenn man Sie so angeht.


    4. Hier hat ein junger Mensch einen gr. Verlust zu beklagen und der Vater scheint ja auch nicht gerade liebevolle Gefühle für sein KInd aufzubringen - da finde ich es bitter das man hier keinenbzw kaum Rat erteilt.


    Vielleicht kannst du dich ja noch bei einer staatlichen Schule außerhalb deines Wohnortes bewerben - dann hast du andere Bafög Ansprüche - kein teueres Schulgeld , darfst dir was dazu verdienen und wärst raus aus der väterlichen Wohnung.


    Wegen deiner Halbwaisenrente würde ich dringend mal bei dem zuständigen Rententräger nachhacken.



    Der Weg ist das Ziel !


    Salome

    Fragen


    Und seit wann warst du selbständig? Seid 1999
    Wie alt ist dein 5. Kind? wird 9
    Seit wann bist du alleinerziehend? von 1990 bis 1996 dann wieder 98 bis 2000 und seid 1,5 Jahren wieder (jedoch hat mein 2 Ehemann sich um Nichts gekümmert sondern meinte ich sei Verdiener , Mama,Putze usw .)
    Hast du nie Unterhaltsvorschuss in Anspruch genommen, wenn der Kindesvater schon nicht zahlt? Doch insgesamt knapp 1 Jahr
    Wer hat die Kinder versorgt, solange du deiner Arbeit nachgegangen bist?
    Tagesmutter Kindergarten Oma & Opa Babysitter

    Fragen über Fragen, alle stehen offen.
    Fragen beantwortet ?


    Der Weg ist das Ziel !
    Salome