Günstig kochen

  • es gibt hier keine richtigen Rezepte, sondern das soll eine Anregung sein damit anzufangen sich einzelne Gerichte auszurechnen, was die einen wirklich kosten.

    Billig geglaubtes ist oft teuriger und Luxusessen günstiger wie so manches Fast Food.....

    außerdem macht es auch die Mischung.
    So gibt es malSchnitzel, dafür dann auch wieder Pfannkuchen und am nächsten Tag gleich noch Pfannkuchensuppe.
    Mal teuer - mal günstig. so sorge ich für einen akzeptablen Schnitt und keiner ist unglücklich mit dem was es hier zum Essen gibt.

    Leider habe ich nicht das ganze Jahr aufgeschrieben, aber 19 Wochen habe ich durchgehalten und JEDES Gericht notiert.
    Mittag und Abendessen. Mein Schnitt lag bei
    130 Tage 1083,90 Euro
    pro Tag 8,33 Euro
    pro Person 1,66 Euro für Mittag UND Abendessen.

    Wir sind 2 Erw. 2 männliche Teenager und ein 6jähriger = 5 Personen.

    Hier mal einige Beispiele :

    01.01. Donnerstag
    mittags : Wiener Schnitzel mit Gurken-Kartoffel-Bohnensalat (6,43 Euro = 1,28 Euro)

    600 g Putenschnitzel 3,30 Euro
    Mehl-Semmelbrösel-3 Eier 0,60 Euro
    Gurke 59 cent
    Dressing 20 cent
    Kartoffeln 500g 50 cent
    Dressing 20 cent
    dose Bohnen 84 cent
    Dressing 20 cent


    abends : Buchstabensuppe auf Wunsch von sebastian (0,99 Euro = 0,20 Euro)
    Tüte Buchstabensuppe 49 cent
    Buchstabennudeln extra 50 cent



    02.01. Freitag
    mittags : Naturkräuterschnitzel mit Rösti und Chinakohl (6,37 euro = 1,27 Euro)

    600 g Putenschnitzel 3,30 Euro
    10 Stück Fertig Rösti 1,15 Euro
    Chinakohl 1.02 Euro
    Dressing 20 cent
    1/2 Stange Knoblauchbutter 70 cent


    abends : Brotzeit (Wurst-Marmeladenbrot und Tunfischsalat (4,80 Euro 0,96 Euro)
    Salat 89 cent
    20 cent Dressing
    Tunfisch 89 cent
    Zwiebel 10 cent
    Brot 1 Euro
    1 Packung Wurst 69 cent
    Butter, Marmelade, angefangene Wurst 1,03 euro



    03.01. Samstag
    mittags : Fischstäbchen mit Kartoffelpürre und Gurkensalat (4,20 Euro = 0,84 Euro)

    2 Packung Fischstäbchen 2,78 Euro
    Kartoffel Pürree 33 cent Tüte
    10 cent Butter Gewürze
    Milch 20 cent
    Gurke 59 cent
    Dressing 20 cent


    abends : Pfannkuchen mit Marmelade (3,68 Euro = 0,73 Euro)
    500 g Mehl 30 cent
    10 Eier 99 cent
    1 Glas Marmelade 99 cent
    Butter zum Braten 50 cent
    1 Liter Milch 0,60 cent
    30 cent Gewürze



    04.01. Sonntag
    mittags : Pfannkuchensuppe (0,50 Euro = 0,10 Euro)

    2 Liter Brühe - Brühwürfel 50 cent


    Abends : Schinkennudeln (2,87 Euro = 0,57 Euro)
    1 tüte Nudeln 59 cent
    1 Pack Schinken 1,19 euro
    1 Pack Sahne 49 euro
    1 Packung Gemüse 49 cent
    11 Cent Gewürze

    1. Woche : 4 Tage 29,84 Euro pro Tag 7,46 Euro pro Person 1,49 Euro

    Das Vergleichen ist das Ende des Glücks
    und der Anfang der Unzufriedenheit.

  • 05.01. Montag
    mittags : Spaghetti mit Bolonaisesosse (2,57 Euro = 0,51 Euro)

    Pack Spagetti 59 cent
    2 Glas Fertig Bolonaise 1,98 Euro


    Abends : Brotzeit mit Wurst, Käse und Semmeln, Brezen ( 7,13 Euro = 1,42 Euro)
    Semmeln und Brezen
    Wurst 500g 3,45 Euro
    Käse 200 g 1,38 Euro
    Semmeln und Brezen 2,30 Euro



    06.01. Dienstag
    mittags : Brotzeit und tunfischsalat (4,80 Euro 0,96 Euro)

    Salat 89 cent
    20 cent Dressing
    89 cent Tunfisch
    10 cent Zwiebeln
    2,72 euro für Wurst und Semmeln


    Abends : Hähnchenkeulen und Flügerl mit Röst und Gurkensalat ( 7,41 Euro = 1,48 Euro )
    2,39 Euro Hähnchenkeulen
    3,58 Euro Flügerl
    59 cent Gurke
    20 cent Dressing
    6 x Rösti 65 cent



    07.01. Mittwoch
    mittags : Rindfleischsuppe mit Blaukraut und Nudeln (5,15 Euro = 1,03 Euro)

    Rindfleisch 10,80 Euro
    1 Suppengemüse 99 cent
    Zwiebeln 20 cent
    Gewürze 50 cent
    2 x Blaukraut 1,78 Euro
    Nudeln 1,18 euro
    reicht für 3x


    Abends : Rindfleischsuppe mit Blaukraut und Nudeln (5,15 Euro = 1,03 Euro)
    siehe oben



    08.01. Donnerstag
    mittags : Rindfleischsuppe mit Blaukraut und Nudeln (5,15 Euro = 1,03 Euro)

    siehe oben


    Abends : Spiegeleier mit Toast, Nutella bzw. Marmeladebrot - jeder was er so wollte. ( 1,55 Euro = 0,31 Euro)
    8 Eier 80 cent
    Toast 50 cent
    25 cent rest



    09.01. Freitag
    mittags : Sauerkraut mit Kassler und Semmeln ( 4,58 Euro = 0,92 Euro)

    1 Dose Sauerkraut 1,19 Euro
    20 cent Gewürze
    10 cent Zwiebel
    2,99 Euro Kassler
    2,78 Euro Wammerl
    1,90 Cent Tiefkühl Brötchen
    reicht 2x


    Abends : Sauerkraut mit Wammerl und Semmeln ( 4,58 Euro = 0,92 Euro)
    siehe oben



    10.01. Samstag
    mittags : Schweineröllchen mit Frischkäsefüllung und Salat ( 5,48 Euro = 1,10 Euro)

    Eisbergsalat 89 cent
    20 cent dressing
    59 cent Maggi Fix
    30 cent Nudeln
    Scheineröllchen 3,50 Euro


    Abends : Nudeln in Sahnesosse mit Schinken. (3,06 Euro = 0,61 Euro )
    59 cent Nudeln
    49 cent Sahne
    1,19 Euro Schinken abgepackt
    79 cent für Gewürze und Tiefkühlerbsen



    11.01. Sonntag
    mittags : Putengeschnetzeltes mit Karotten und Nudeln ( 4,98 Euro = 1 Euro )

    Puten abgepackt 3,19 Euro
    Karotten 500g 25 cent
    59 cent Nudeln
    1 Fix tüte 59 cent
    36 cent für Gewürze, Sahne


    Abends : Rest Geschnetzeltes, Ravioli und Bratkartoffeln mit Rührei. ( 1,79 uro 0,35 Euro )
    99 cent Raviolidose
    30 cent Bratkartoffeln
    10 Cent Gewürze
    4 Eier

    2. Woche : 7 Tage 63,38 Euro pro Tag 9,05 Euro pro Person 1,81 Euro

    Das Vergleichen ist das Ende des Glücks
    und der Anfang der Unzufriedenheit.

  • 12.01. Montag
    mittags : Putenschnitzel mit Rösti und Salat ( 5.04 Euro = 1,01 Euro)

    Putenschnitzel 3,30 Euro
    45 cent 1/2 Salat
    20 cent Dressing
    1,09 Euro Rösti


    Abends : Schweinebraten mit Kartoffelsalat, Sauerkraut und Semmelknödel ( 3,98 Euro = 0,79 Euro)
    Schweinebraten 4,39 Euro
    Kartoffeln 50 cent
    Gewürze 20 cent
    Sauerkraut 1,19 euro
    10 cent Zwiebel
    20 cent Gewürze
    Semmelknödel = 6 Eier 60 cent.
    Milch 19 cent
    1 tüte Sosse 59 cent
    reicht 2x



    13.01. Dienstag
    mittags : Schweinebraten mit Kartoffelsalat, Sauerkraut und Semmelknödel ( 3,98 Euro = 0,79 Euro)

    siehe oben


    Abends : Hackfleischröllchen mit Nudeln und Gurkensalat ( 5,99 Euro = 1,20 Euro)
    1,99 Euro Hackfleisch
    2 Fix Päckchen 1,18 Euro
    59 cent Nudeln
    59 cent Gurke
    20 cent Dressing
    1,19 Euro Schinken
    25 cent Käse



    14.01. MIttwoch
    mittags : Käsenudeln mit Gurkensalat (1,19 Euro = 0,23 Euro)

    30 cent Nudeln
    59 cent Gurke
    20 cent Dressing
    10 cent Käse


    Abends : Bratkartoffeln mit Rührei ( 1,70 Euro = 0,34 Euro )
    40 cent kartoffeln
    1 Euro Eier
    30 cent Sahne



    15.01. Donnerstag
    mittags : Nudelsuppe mit Maultaschen ( 1,68 Euro = 0,34 Euro )

    49 cent tütensuppe
    1,19 Euro Maultaschen


    Abends : Brotzeit mit Leberkäse ( 4,29 Euro = 0,86 Euro )
    500 g Leberkäse 2,45 Euro
    1,84 euro Semmeln



    16.01. Freitag
    mittags : Leberkäse gebraten mit Spiegelei und Kroketten ( 4,15 Euro = 0,83 Euro)

    500g Leberkäse 2,45 Euro
    Eier 60 cent
    1,10 Euro Kroketten


    Abends : Nudelgratin mit Karotten und Eisbergsalat ( 4,16 Euro = 0,83 Euro )
    25 cent Nudeln
    2 Fix tüten 1,18 Euro
    Sahne 49 cent
    59 cent Salat
    20 cent Dressing
    1,19 Euro Schinken
    26 Cent Gewürze - Rest



    17.01. Samstag
    mittags : Sauerbraten mit Kartoffelknödel und Wirsinggemüse ( 7,01 Euro = 1,40 Euro )

    Rindfleisch 8,67 Euro
    2 Fix Tüten 1,18 euro
    Kartoffelknödel 1,38 Euro
    Wirsing 2 Euro
    Sahne 59 cent
    Gewürze Butter 20 cent
    reicht 2x


    Abends : Sauerbraten mit Kartoffelknödel und Wirsinggemüse ( 7,01 Euro = 1,40 Euro )
    siehe oben



    18.01. Sonntag
    mittags : Nudeln mit Sosse ( 1,88 Euro = 0,38 Euro )

    Pilze - vom Wald - Sosse Sahne 59 cent
    70 cent Gewürze
    59 cent


    Abends : Spaghetti mit Bolonaise ( 2,57 Euro = 0,51 Euro )
    Nudeln 59 cent
    2 Glas Fertig Bolonaise 1,98 Euro


    3. Woche : 7 Tage 54,63 Euro pro Tag 7,80 Euro pro Person 1,56 Euro

    Das Vergleichen ist das Ende des Glücks
    und der Anfang der Unzufriedenheit.

  • 19.01. Montag
    mittags : Kartoffelsuppe mit Fleischbällchen und Brot ( 2,09 Euro = 0,41 Euro )

    Kartoffelsuppe Fertig 1,39 Euro
    Brot dazu 70 cent


    Abends : Wiener Würstl mit Semmeln. ( 4,15 Euro = 0,83 Euro )
    1,38 Euro Semmeln
    2,77 Euro Wieder



    20.01. Dienstag
    mittags : Gyros mit Brot und Tomatensalat ( 2,98 Euro = 0,60 Euro )

    60 cent Tomaten
    20 cent Dressing
    Fladenbrot 49 cent
    1,69 Euro Fertig Gyros


    Abends : Brotzeit Marmeladen, Streichwurstbrot ( 3.07 Euro 0,61 Euro )
    Streichwurst packung 99 cent
    Wurstpackung 69 cent
    Brot 99 cent
    40 cent Marmelade, Butter



    21.01. MIttwoch
    mittags : MC Donald und Brotzeit ( 16 Euro = 3,20 Euro )

    2 Menue 4,99
    6 Cheeseburger


    Abends : Tomate Mozzarella mit Baguette ( 2,99 Euro = 0,60 Euro )
    2 Mozzarella 1,10 Euro
    80 cent Tomaten
    Baguette 69 cent
    40 cent Gewürze - Rest



    22.01. Donnerstag
    mittags : Schinkennudeln ( 1,98 Euro = 0,40 Euro )

    1,19 Euro Schinkenpackung
    49 cent Nudeln
    30 cent Rest


    Abends : Pfannkuchen mit Marmelade (3,68 Euro = 0,73 Euro)
    500 g Mehl 30 cent
    10 Eier 99 cent
    1 Glas Marmelade 99 cent
    Butter zum Braten 50 cent
    1 Liter Milch 0,60 cent
    30 cent Gewürze
    - reicht auch noch für die Suppe



    23.01. Freitag
    mittags : Pfannkuchensuppe (0,50 Euro = 0,10 Euro)

    Brühe 50 cent


    Abends : Brotzeit mit Semmeln ( 5,75 Euro = 1,15 Euro )
    2,30 Euro Semmeln
    500 g Wurst 3,45 Euro



    24.01. Samstag
    mittags : Kassler mit Kraut und Semmeln ( 4.08 = 0,81 Euro )

    1,19 Euro Sauerkraut
    10 cent Zwiebel
    20 cent Gewürze
    2,99 Euro Kassler
    2,78 Euro Kabanosi
    90 cent Tiefkühlsemmel
    reicht 2 x


    Abends : Kabanosi mit Kraut und Semmeln ( 4.08 = 0,81 Euro )
    siehe oben



    25.01. Sonntag
    mittags : Putengeschnetzeltes mit Nudeln, Pürree und Salat ( 4,90 Euro = 0,98 Euro )

    Putenfleisch 2,98 Euro
    sosse 59 cent
    Nudeln 30 cent
    Pürree 33 cent
    20 cent Milch
    1/2 Salat 30 cent
    20 cent Dressing


    Abends : Putenstreak mit Rösti und Salat ( 4.09 Euro = 0,82 Euro )
    1/2 Salat 30 cent
    20 cent Dressing
    2,79 Euro Putenfleisch
    80 cent Rösti

    4. Woche : 7 Tage 60,34 Euro pro Tag 8,62 Euro pro Person 1,72 Euro

    Das Vergleichen ist das Ende des Glücks
    und der Anfang der Unzufriedenheit.

  • 26.01. Montag
    mittags : Fischstäbchen mit Pürree ( 3,31 Euro = 0,66 Euro )
    2 Pack Fischstäbachen 2,78 Euro
    33 cent Pürree Tüte
    20 cent Milch

    Abends : Nudelngratin ( 3,66 Euro = 0,73 Euro )
    25 cent Nudeln
    2 Fix tüten 1,18 Euro
    Sahne 49 cent
    1,19 Euro Schinken
    55 Cent Gewürze - Käse


    27.01. Dienstag
    mittags : Nudelsuppe mit Leberspätzle ( 1,59 Euro = 0,32 Euro )
    59 cent Nudelsuppe
    1 Euro leberspätzle

    Abends : Brotzeit - Wurstsemmeln ( 5,25 Euro = 1,05 Euro )
    2,30 Euro semmeln
    2,95 Euro Wurst


    28.01. MIttwoch
    mittags : Brotzeit - Wurstbrot ( 2,57 Euro = 0,51 Euro )
    Brot 69 cent
    Wurst rest und abgepackt 69 cent
    Wurst 1,19 Euro

    Abends : Brotzeit - Wurstbrot ( 3,07 Euro = 0,61 Euro )
    Brot 69 cent
    Wurst rest und abgepackt 69 cent
    Wurst 1,19 Euro
    Streichwurst 50 cent


    29.01. Donnerstag
    mittags : Schweinefilet mit Pfifferlingssosse, Nudeln, Gemüse und Salat ( 4,94 Euro = 0,99 Euro )
    Schweinefilet 5,69 Euro
    Pfifferlingssosse 59 cent
    Nudeln 30 cent
    Gemüse 49 cent
    Salat 69 cent
    20 Cent Dressing
    33 cent Pürree
    20 cent Milch
    1,40 Euro Rösti
    reicht 2 x

    Abends : Schweinefilet mit Pfifferlingssosse, Nudeln, Pürre, Rösti und Gemüse ( 4,94 Euro = 0,99 Euro )
    siehe oben


    30.01. Freitag
    mittags : Paprika-Gulasch mit Nudeln ( 3,62 Euro = 0,73 Euro )
    1,18 Euro Fix Tüte
    99 cent Paprika
    20 cent Zwiebel
    33 cent Pürree
    20 cent Milch
    1,18 Euro Nudeln
    Gulasch gemischt 6,78 Euro
    reicht 3 x

    Abends : Paprika-Gulasch mit Nudeln ( 3,62 Euro = 0,73 Euro )
    siehe oben


    31.01. Samstag
    mittags : Paprika-Gulasch mit Nudeln und Pürree ( 3,62 Euro = 0,73 Euro )
    siehe oben

    Abends : Buchstabensuppe und für uns Geburtstagsbüffett ( 4,49 Euro = 0,90 Euro )
    49 cent Buchstaben suppe
    für uns 2 Euro angesetzt - der Rest war ja für die Gäste


    01.02. Sonntag
    mittags : Putengeschnetzeltes mit Pürree, Nudeln und Gemüse ( 6,58 Euro = 1,32 Euro )
    Putenfleisch 3,88 Euro
    Pilze 49 cent
    Sahne 20 cent
    59 cent Fix Produkt
    Püree 33 cent
    Milch 20 cent
    Nudeln 30 cent
    Gemüse 59 cent

    Abends : Bettelmannsuppe und Rest vom Putengeschnetzeltesn ( 0,50 Euro = 0,10 Euro )
    Milch 40 cent
    10 cent Gewürze

    5. Woche : 7 Tage 51,76 Euro pro Tag 7,39 Euro pro Person 1,47 Euro

    Das Vergleichen ist das Ende des Glücks
    und der Anfang der Unzufriedenheit.

  • 02.02. Montag
    mittags : Grießbrei Fruchtsalat ( 2,24 Euro = 0,45 Euro )

    Fruchstalat Dose 99 cent
    1,25 Euro Griesbrei


    Abends : Pfannkuchen mit Marmelade (3,68 Euro = 0,73 Euro)
    500 g Mehl 30 cent
    10 Eier 99 cent
    1 Glas Marmelade 99 cent
    Butter zum Braten 50 cent
    1 Liter Milch 0,60 cent
    30 cent Gewürze
    - reicht auch noch für die Suppe



    03.02. Dienstag
    mittags : Pfannkuchensuppe ( 0,50 Euro = 0,10 Euro )

    Brühe 50 cent


    Abends : Putenwiener Schnitzel mit Kartoffelsalat, Karotten und Bohnensalat plus Chinakohl ( 5,50 Euro = 1,10 Euro)
    Putenschnitzel 5,51 Euro
    Panier 60 cent
    Kartoffeln 50 cent
    Karotten 30 cent
    Bohnen Dose 69 cent
    chinakohl 1 Euro
    dressing 20 cent
    reicht für 2x



    04.02. MIttwoch
    mittags : Putzenschnitzel mit Kartoffelsalat ( 3,30 Euro = 0,66 Euro )

    siehe oben


    Abends : Rindfleischsuppe mit Nudeln und Blaukraut ( 2,77 euro = 0,55 Euro )
    Rindfleisch 7,71 Euro
    1 Suppengemüse 99 cent
    Zwiebeln 30 cent
    Gewürze 60 cent
    2 x Blaukraut 1,78 Euro
    Nudeln 1,18 euro
    Buchstabensuppe 49 cent
    Kartoffeln 50 cent
    Meerrettichsosse 30 cent
    reicht für 5x



    05.02. Donnerstag
    mittags : Rindfleischsuppe mit Nudeln für die Kids ( 2,77 euro = 0,55 Euro )

    siehe oben


    Abends : Tafelspitz mit Meerrettichsosse, Salzkartoffeln und Blaukraut ( 2,77 euro = 0,55 Euro )
    siehe oben



    06.02. Freitag
    mittags : Rindfleischsuppe mit Nudeln ( 2,77 euro = 0,55 Euro )

    siehe oben


    Abends : Rindfleisch suppe mit Buchstaben suppe gestreckt ( 2,77 euro = 0,55 Euro )
    siehe oben



    07.02. Samstag
    mittags : Weißwurst mit Breze (6.07 Euro = 1,21 Euro )

    3,58 Euro Weißwurst
    Brezen 1,99 Euro
    50 cent Senf


    Abends : Schweinelendchen mit Gemüse, Feldsalat und Nudeln ( 5,35 Euro = 1,07 Euro )
    Feldsalat 89 cent
    20 cent Dressing
    Nudeln 30 cent
    Schweinelendchen 3,37 Euro
    59 cent sosse



    08.02. Sonntag
    mittags : Schweinebraten mit Kartoffelsalat und Knödel ( 5,27 Euro = 1,05 Euro )

    6 Eier 60 cent
    20 cent Milch
    59 cent Sosse
    30 cent Kartoffeln
    20 cent Dressing
    3,38 EuroSchweinehals


    Abends : Pizza mit Salat geholt ! ( 22,35 Euro = 4,47 Euro )

    6. Woche : 7 Tage 68,21 Euro pro Tag 9,74 Euro pro Person 1,94 Euro

    Das Vergleichen ist das Ende des Glücks
    und der Anfang der Unzufriedenheit.

  • 09.02. Montag
    mittags : Geröstete Knödel mit Ei ( 0,60 Euro = 0,12 Euro )

    6 Eier 60 cent


    Abends : Nudelsuppe ( 1,08 Euro = 0,22 Euro )
    59 cent tütensuppe
    50 cent Nudeln extra



    10.02. Dienstag
    mittags : Rühreier ( 1,88 Euro = 0,37 Euro )

    10 Eier 99 cent
    1/2 Toast packung 35 Cent
    Sahne Gewürze 54 Cent


    Abends : Brotzeit, Wurst, Käse ( 4,64 Euro = 0,93 Euro )
    Wurst 300 g 2,07 Euro
    Käse 200 g 1,38 Euro
    Brot 1,19 Euro



    11.02. MIttwoch
    mittags : Brotzeit, Wurst, Käse ( 4,64 Euro = 0,93 Euro )

    Wurst 300 g 2,07 Euro
    Käse 200 g 1,38 Euro
    Brot 1,19 Euro


    Abends : Putengeschnetzeltes mit Reis und Broccoli ( 3,03 Euro = 0,61 Euro )
    50 cent Reis
    Broccoli 99 cent
    1,18 Euro Fix
    Putenfleisch 3,39 Euro
    reicht 2x



    12.02. Donnerstag
    mittags : Putengeschnetzeltes mit Reis und Broccoli ( 3,03 Euro = 0,61 Euro )

    siehe oben


    Abends : Hackfleischröllchen mit Nudeln ( 4,16 Euro = 0,83 Euro )
    Hackfleisch 1,99 Euro
    1,19 Euro Fix Tüte
    49 cent Sahne
    Nudeln 30 cent
    Käse 19 cent



    13.02. Freitag
    mittags : Fischstäbchen mit Pürre ( 3,31 Euro = 0,66 Euro )

    2,78 Euro Fischstäbchen
    33 cent Pürree
    20 cent Milch


    Abends : Hühnersuppe und Wurstbrot ( 2,18 Euro = 0,43 Euro )
    Hühnersuppe 99 cent
    69 cent Packung Wurst
    51 cent Brot



    14.02. Samstag
    mittags : Nudeln mit Bolonaisesosse ( 1,58 Euro = 0,32 Euro )

    99 cent Sosse
    59 cent Nudeln


    Abends : Schweinefilet in Pilzsosse mit Spätzle, Gemüse und Salat ( 7,87 Euro = 1,57 Euro )
    Mehl 30 cent
    40 cent Eier
    50 cent Gemüse
    Salat 69 cent
    20 cent Dressing
    Schweinefilet 5,19 Euro
    Pilzsosse 59 cent



    15.02. Sonntag
    mittags : Rührei auf Toast ( 1,98 Euro = 0,40 Euro )

    1 Euro Eier
    49 cent Sahne
    49 cent Toast


    Abends : Hackfleischröllchen mit Nudeln und Salat ( 4,84 Euro = 0,97 Euro )
    Hackfleisch 1,99 Euro
    1,19 Euro Fix Tüte
    49 cent Sahne
    Nudeln 30 cent
    Käse 19 cent
    20 cent Dressing
    48 cent 1/2 Salat

    7. Woche : 7 Tage 44,82 Euro pro Tag 6,40 Euro pro Person 1,28 Euro

    Das Vergleichen ist das Ende des Glücks
    und der Anfang der Unzufriedenheit.

  • 16.02. Montag
    mittags : Geröstete Nudeln mit Ei, Schinken und Käse ( 2,44 Euro = 0,49 Euro )

    Nudelrest vom Vortag dazu 6 Eier 60 cent
    1,19 Euro Schinken, 1/2 Pack Schmelzkäse 45 cent
    Gewürze 20 cent


    Abends : Gemüseeintopf mit Kassler ( 2,27 Euro = 0,45 Euro )
    500g Kartoffeln 20 cent
    Zwiebeln 20 cent
    100g Tiefkühl Prinzessbohnen 20 cent
    500g karotten 25 cent
    Brühwürfel 20 cent
    Kidneybohnen 39 cent
    Graupennudeln 10 cent
    500g Kassler 2,99 Euro
    reicht für 2 Mahlzeiten



    17.02. Dienstag
    mittags : Gemüseeintopf mit Kassler ( 2,27 Euro = 0,45 Euro )

    siehe oben


    Abends : Dampfnudeln mit Vaniliesosse ( 1,34 Euro = 0,27 Euro )
    400g Mehl 16 cent
    1 Hefewürfel 15 cent
    Gewürze 20 cent
    etwas Milch 15 cent
    Sosse - Vanillepuddig 9 cent
    1 Liter Milch 49 cent
    Zucker 10 cent



    18.02. MIttwoch
    mittags : Milchreis ( 1,65 Euro = 0,33 Euro )

    Reispackung 66 cent
    1 Liter Milch 49 cent
    Marmelade 50 cent


    Abends : Rest Milchreis und Wurstbrot ( 3,87 Euro = 0,77 Euro )
    Zwiebelmeetwurst 1,39 Euro
    1/2 Brot 60 cent
    1,38 Euro für Wurst
    etwas Marmelade und Butter 50 cent



    19.02. Donnerstag
    mittags : Gyros mit Fladenbrot und Tomaten ( 3,83 Euro = 0,76 Euro )

    Gyros 2,49 Euro
    Fladenbrot 69 cent
    2 Tomaten 40 cent
    Naturjoghurt und Gewürze


    Abends : Sauer-schmorbraten mit Apfelblaukraut und Kartoffelknödel ( 4,33 Euro = 0,86 Euro )
    1 kg Rindfleisch 5,99 Euro
    Maggi fix [Blockierte Grafik: http://teddybaerchenszuhause.plusboard.de/smiles/icon_redface.gif] 1,18 Euro
    Apfelblaukraut 89 cent
    Kartoffelknödel 59 cent
    reicht für 2 Mahlzeiten


    20.02. Freitag
    mittags : Sauer-Schmorbraten mit Apfelblaukraut und Kartoffelknödel( 4,33 Euro = 0,86 Euro )

    siehe oben


    Abends : Gemüseeintopf mit Kassler ( 2,27 Euro = 0,45 Euro )
    500g Kartoffeln 20 cent
    Zwiebeln 20 cent
    100g Tiefkühl Prinzessbohnen 20 cent
    500g karotten 25 cent
    Brühwürfel 20 cent
    Kidneybohnen 39 cent
    Graupennudeln 10 cent
    500g Kassler 2,99 Euro
    reicht für 2 Mahlzeiten



    21.02. Samstag
    mittags : Gemüseeintopf mit Kassler ( 2,27 Euro = 0,45 Euro )


    Abends : Hackfleischtopf mit Nudeln und tomate ( 4,71 Euro = 0,94 Euro )
    500g Hackfleisch 1,99 Euro
    275 g Nudeln 25 cent
    1 Becher Sahne 49 cent
    2 Tüten Fixprodukt [Blockierte Grafik: http://teddybaerchenszuhause.plusboard.de/smiles/icon_redface.gif] 1,18 Euro
    etwas Käse 30 cent
    3 tomaten pur 50 cent



    22.02. Sonntag
    mittags : Züricher Geschnetzeltes mit Gemüse, Spätzle und Salat ( 8,82 Euro = 1,76 Euro )

    500g Putzenfleisch 3 Euro
    2x Fix Züricher 1,18 Euro
    1 Dose Pilze 49 cent
    1/2 Sahne 30 cent
    2x Spätzle 500g - 1,78 Euro
    2 x 300g Tiefkühlgemüse 98 cent
    1 Eisberg 89 cent
    20 cent Dressing


    Abends : Mamorkuchen, Marmeladenbrot, etwas Wurst. ( 3,37 Euro = 0,42 Euro )
    Kuchen 400g Mehl 20 cent
    6 Eier 72 cent
    200g Zucker 20 cent
    1 Backpulver 10 cent
    125 ml MIlch 10 cent
    200 g Margarine 40 cent
    Puderzucker 10 cent zum besträuen
    Wurst 85 cent
    Brot/Toast 40 cent
    bisschen Marmelade und Butter 50 cent



    8. Woche : 7 Tage 47,77 Euro pro Tag 6,82 Euro pro Person 1,36 Euro

    Das Vergleichen ist das Ende des Glücks
    und der Anfang der Unzufriedenheit.

  • Es geht nicht darum das nachzukochen.
    Es soll nur eine Erinnerung daran sein wie interessant es sein kann sich
    bestimmte Gerichte auszurechnen.
    Für mich war es eine sehr interessante Erfahrung.
    Wenn ich heute was neues ausprobiere oder etwas das ich nicht einschätzen kann - dann rechne ich wieder mal nach.

    - der nachtvogel -

    Das Vergleichen ist das Ende des Glücks
    und der Anfang der Unzufriedenheit.

  • Ich gebe zu, so akribisch gehe ich nicht vor. Aber ich rechne meist hinterher überschlägig aus, was die jeweilige Mahlzeit gekostet hat pro Person. Und wie du schon geschrieben hast, erlebt man da so manche Überraschung. ;)

    Meine hier eingestellten Beiträge stellen nur meine persönliche Meinung und KEINE Rechtsberatung dar. Ich erhebe nicht den Anspruch allwissend zu sein und lasse mich gerne korrigieren. Wer mich nicht mag, darf mich gerne ignorieren, persönliche Angriffe bitte ich zu unterlassen. Vielen Dank.

  • Zitat von Grubenpony;61858

    Ich gebe zu, so akribisch gehe ich nicht vor. Aber ich rechne meist hinterher überschlägig aus, was die jeweilige Mahlzeit gekostet hat pro Person. Und wie du schon geschrieben hast, erlebt man da so manche Überraschung. ;)



    ja eben..... das kann man jeden nur empfehlen der gut und günstig kochen möchte.
    Es geht ja nicht darum da zu knausern was geht - sondern aus dem Geld das beste rauszuholen.

    - der nachtvogel -

    Das Vergleichen ist das Ende des Glücks
    und der Anfang der Unzufriedenheit.

  • Zitat von nachtvogel;61873

    Es geht ja nicht darum da zu knausern was geht - sondern aus dem Geld das beste rauszuholen.


    Volle Zustimmung. Und, wie du in einem anderen Thread geschrieben hast: saisonale Gemüse etc. verwenden.
    Ich finde den Herbst besonders schön, weil es endlich wieder kalt genug ist, dass Eintöpfe richtig gut schmecken (und davon größere Mengen kchen, schmeckt aufgewärmt ja noch besser ...


    Speiseplan und Einkaufszettel - wichtige Hilfsmittel (Und: vor dem Lebensmitteleinkauf richtig satt essen ;) und dann streng nach Einkaufszettel vorgehen). Zur Kostenkontrolle das Haushaltsbuch. Letzteres führe ich immer wieder mal, um zu überprüfen, ob ich nachlässig werde.
    Ebenfalls hilfreich: die aktuellen Preise für Grundnahrungsmittel im Kopf haben.


    Der Speiseplan gefällt mir :)

  • Das Problem ist nur, daß viele nicht mehr kochen können oder ganz einfach keine Lust haben. Geht mal am Sonntag an einem MC Donalds Laden vorbei und schaut Euch das Klientel an, welches für viel Geld die ungesunde Pappe in sich rein stopft. Und wenn am Ende de Gekdes noch sehr viel Monat über ist, wird geschrien.
    Ich weiß auch aus eigner Erfahrung das Lebensmittel mein geringes Budget nicht auffressen und kann wie alle vor mir nur bestätigen, daß eine gesunde, ausgewogene Ernährung auch für den kleinen Geldbeutel machbar ist.

  • Zitat von Schneeflocke;61919

    Geht mal am Sonntag an einem MC Donalds Laden vorbei und schaut Euch das Klientel an, welches für viel Geld die ungesunde Pappe in sich rein stopft ...


    *räusper* - das hängt wohl davon ab, WO der Laden liegt ;) ... also unser nächstgelegener Mäcces-Laden befindet sich in Berlin-Zehlendorf. Und dort stopfen die "Bonzenkinder" (nicht abfällig gemeint) den Fraß in sich rein - in Neukölln ist das Klientel ein großenteils anderes.
    Als meine Kinder klein waren, waren wir auch ab und zu Fastfood-Essen. Schon wegen der bescheuerten Spielzeug-Beilagen in dem, was sich heutzutage Happy Meal nennt.
    Das war laaaange vor dem ALG II-Bezug. Heute gehen wir als Familie nicht mehr hin, weil die Kinder nicht mehr wollen. Die Ältere geht ab und zu, weil der Mäcces fast direkt neben der Schule liegt, und die Jüngere holt sich ab und zu einen Schoko-Milchshake (ohne zu essen). Ist alles drin, wenn man sonst schön spart :)


    Das mit dem Nichtkochen-Können oder -Wollen ist schichtenübergreifend. Ich habe Glück - meine Mutter (mittlerweile deutlich über 80) ist gelernte Hauswirtschaftsleiterin und hat ihr Wissen an mich weitergegeben, was ich wiederum an meine Töchter durchreiche. Wenn irgendeine Generation mit dem Fertigfutter (muss ja nicht mal Fastfood sein) anfängt, geht das Koch-Wissen ruckzuck verloren.
    Dem ist aber Abhilfe zu schaffen. Im Augenblick stehen Kochbücher, -sendungen, -Tipps ja hoch im Kurs, und im TV gibt's Reality-Haushalts-Dokus (wo dann auch schon mal das Sparen Thema ist) ...


    Dieses Unterforum "Kochen" im Forum finde ich klasse. Habe schon einiges nachgekocht und war begeistert!

  • Zitat von maria1956;61927

    Wenn irgendeine Generation mit dem Fertigfutter (muss ja nicht mal Fastfood sein) anfängt, geht das Koch-Wissen ruckzuck verloren.



    Wobei ich das jetzt nicht so eng sehen würde. Ich hatte nie Lust, von meiner Mutter (die wirklich gut kochen kann) das Kochen auch zu lernen. Von daher habe ich mich in meiner Junggesellinenzeit überwiegend von Rührei, Spiegelei und dem damals aufkommenden Mikrowellenfraß ernährt. Die Lust auf das Kochen kam erst mit der Beziehung zu meinem ersten Mann - der Arme hat in den ersten Jahren so einiges mitmachen müssen. :D Heute kann ich (nach Aussage meiner Familie, Verwandten und Bekannten) sehr gut kochen, keine Haute Cuisine, aber phantasievoll und vor allem liebevoll. Meine Kinder wissen meine Küche durch Besuche bei Freunden (wo oftmals Erasco der Küchenchef ist) sehr wohl zu schätzen und je nach Veranlagung zeigen sich auch die Interessen von mir zu lernen. Meine Große, die mittlerweile alleine lebt, kommt immer noch sehr gerne zum Essen und ruft in letzter Zeit auch öfter an um nach einer Kochanleitung für bestimmte Gerichte zu fragen.

    Kochbücher stehen bei mir als Anregung in Hülle und Fülle herum und auch das Internet wird gelegentlich nach neuen und interessanten Rezepten durchforstet.

    Leider scheint in den letzten Jahren der Spaß am Kochen allgemein in den Hintergrund getreten zu sein. Wem macht es denn noch Freude, frisches Gemüse zu putzen oder sich Gedanken zu machen, was man aus einem schönen Stück Fleisch gutes machen kann? Ich kenne da nicht sehr viele Leute - leider.

    Meine hier eingestellten Beiträge stellen nur meine persönliche Meinung und KEINE Rechtsberatung dar. Ich erhebe nicht den Anspruch allwissend zu sein und lasse mich gerne korrigieren. Wer mich nicht mag, darf mich gerne ignorieren, persönliche Angriffe bitte ich zu unterlassen. Vielen Dank.

  • Zitat von maria1956;61912

    Volle Zustimmung. Und, wie du in einem anderen Thread geschrieben hast: saisonale Gemüse etc. verwenden.
    Ich finde den Herbst besonders schön, weil es endlich wieder kalt genug ist, dass Eintöpfe richtig gut schmecken (und davon größere Mengen kchen, schmeckt aufgewärmt ja noch besser ...


    ganz simple Gemüseeintöpfe sind sowas leckerers. Oder einen großen Topf selbst gemachte Rindfleischsuppe - ein Genuss ist das.

    Zitat

    Speiseplan und Einkaufszettel - wichtige Hilfsmittel (Und: vor dem Lebensmitteleinkauf richtig satt essen ;) und dann streng nach Einkaufszettel vorgehen). Zur Kostenkontrolle das Haushaltsbuch. Letzteres führe ich immer wieder mal, um zu überprüfen, ob ich nachlässig werde.


    Ich schreibe auch Haushaltsbuch. Ich notiere dort alles was nicht Fix an Ausgaben ist. So sehe ich genau wo das Geld hingeht und brauch mich über nix wundern.... :eek:
    Aber ich wirtschafte im gesamten Jahr - das heißt ich notiere den Monat und vergleiche mit dem Schnitt (mom. Jan-Septem :9 ist der Monatsschnitt) Ich arbeite mit Vorräten und kaufe günstiges auf Vorrat so habe ich auch mal in einer Sparte Mehrausgaben in einem Monat, die ich im anderen wieder locker reinholen kann. Trotzdem im gesamten gespart.

    Zitat

    Ebenfalls hilfreich: die aktuellen Preise für Grundnahrungsmittel im Kopf haben.


    Und wie, auch für Gemüse und Obst. Damit man überhaupt einschätzen kann was ist günstig und was nicht. Nur weil Angebot drauf steht - muß es noch kein günstiger Preis sein. Ganz ganz wichtig immer mit kg Preis arbeiten - also vergleichen.

    Zitat

    Der Speiseplan gefällt mir :)


    och - chaotisch wie das Leben. Ich werfe oft was um, oder schreibe auch mal garkeinen - sondern hab das mittlereweile im Kopf.
    hauptsache der Schnitt ist ok oder akzeptabel.

    - der nachtvogel -

    Das Vergleichen ist das Ende des Glücks
    und der Anfang der Unzufriedenheit.

  • Zitat von Schneeflocke;61919

    Das Problem ist nur, daß viele nicht mehr kochen können oder ganz einfach keine Lust haben.


    das sehe ich aber auch so.

    Zitat

    Geht mal am Sonntag an einem MC Donalds Laden vorbei und schaut Euch das Klientel an, welches für viel Geld die ungesunde Pappe in sich rein stopft. Und wenn am Ende de Gekdes noch sehr viel Monat über ist, wird geschrien.


    hm, noch mehr wird Fertigfutter verwendet. Also von Tiefkühlpizza, zu ganzen Fertigsachen für die Micro. Das geht nämlich wahnsinnig ins Geld. Ich konnte so Mai/Juni Schwangerschaftsbedingt (taube eingeschlafene Wasserfinger) nicht mehr wie gewohnt kochen und mußte daher auch mehr auf so Fertigsachen zurückgreifen - meine Lebensmittelausgaben sind wahrlich explodiert. Obwohl das ca nur die Hälfte der Zeit war, die andere Zeit haben mir meine Kids beim Gemüse schnipseln oder allgemein Kochen - geholfen. Die Monate hab ich ca 200 Euro mehr ausgegeben wie sonst.
    Ich hab mich wirklich erschrocken.

    Zitat

    Ich weiß auch aus eigner Erfahrung das Lebensmittel mein geringes Budget nicht auffressen und kann wie alle vor mir nur bestätigen, daß eine gesunde, ausgewogene Ernährung auch für den kleinen Geldbeutel machbar ist.


    Das traurige ist, das dies oft der einzige Posten ist wo man einsparen kann.
    Oder liegt es auch nur daran das viele zu viele "must have" haben?
    ich meine damit - fürs Telefon ist Geld da...... oder für vielen anderen Schmarrn - zum futtern bleibt nix mehr und dann heißt es davon kann man nicht leben. Aber dazu kommt auch - bei vielen Dingen kann man an den Kosten nicht so leicht was drehen. Z.B. ohne Auto geht es hier nicht.
    Ich fahre so wenig wie möglich, weniger geht nicht - weil die Fahrten halt sein müssen - so brauche ich einfach die Menge an Benzin. Da bin ich am Limit angekommen. Die Versicherung und Steuer kostet was sie kostet..... da kann ich nix mehr dran drehen - weil die Versicherung eh die günstigste momentan ist. Wenn dann so wie jetzt wieder 2 Kids eine neue Brille brauchen - wird es eng. Weil die Fixkosten perfektioniert sind - alles überprüft und nix unnötiges dabei - eher wäre es so das eine zusätzliche Berufsunfähigkeit von Nöten wäre... aber von was zahlen......

    - der nachtvogel -

    Das Vergleichen ist das Ende des Glücks
    und der Anfang der Unzufriedenheit.

  • Mein Mann hat ein Haushaltsbuch für uns Programmiert und ich muß mit Erschrecken feststellen, daß der Posten sonstiges der größte ist.


    Diesen könnten wir aber wenn es sein müsste auf Null runterfahren.


    Wobei ich der Meinung bin, je mehr Personen am Tisch umso günstiger kann man kochen. Wir sind nur zu zweit aber es könnten immer zwei Leute mehr mit am Tisch sitzen und niemand würde hungrig aufstehen. Und trotzdem geben wir maximal eher weniger als 300,00 Euros im Monat für unser leibliches Wohl aus.

  • Zitat von Schneeflocke;61946

    Mein Mann hat ein Haushaltsbuch für uns Programmiert und ich muß mit Erschrecken feststellen, daß der Posten sonstiges der größte ist.


    da geht es den meisten so. ;)

    Zitat

    Wobei ich der Meinung bin, je mehr Personen am Tisch umso günstiger kann man kochen.


    Das finde ich auch. Als Single tut man sich am schwersten.
    Was aber nicht heißt das man mit dem Geld das 2 Leute brauchen - auch täglich 6 satt bekommt.


    - der nachtvogel -

    Das Vergleichen ist das Ende des Glücks
    und der Anfang der Unzufriedenheit.