§§ 24, 31 sgb ii ???

  • Hallo leute,
    hab da mal eine frage ,weil ich nicht ganz schlüssig schlau raus werde!
    also.. ich habe was gelesen von einem zuschlag den ALG 2 bezieher bekommen , wenn sie innerhalb der letzten 2 jahre ALG 1 bezogen habe!?
    "Die höhe des zuschlags beträgt 2/3 der differenz zwischen dem zuletzt bezogenen ALG 1 einschließlich wohngeld und dem festgestellten bedarf beim alg2.der zuschlag ist begrenzt.im ertsne jahr beträgt er höhstens 160 € bei alleinstehenden.im 2. jahr wird der zuschlag halbiert und entfällt ganz mit ablauf des 2. jahres nach dem ende des bezuges von ALG1.!!!! "


    meine frage nun wie wird es bei mir berechnet ich bekomme bis Dez. noch ALG 1 zusätzlich z.Z. ALG 2 ab Okt. , vor Okt. habe ich nur ALG 1 bezogen weder wohngeld noch ALG 2.
    wie wird es bei mir berechnet?:confused:
    vielen Dank wenn ihr mir erfahrungen und tipps geben könnt :)

  • Besuchen Sie auch unsere Ratgeber zu Hartz 4:

    Hartz 4 Rechner
    Berechen Sie Ihren Anspruch. Ist Ihr Hartz 4 Bescheid korrekt.

    Hartz 4 Antrag
    Wir helfen Ihnen bei Ausfüllen Ihres Hartz 4 Antrages.

    Hartz 4 Regelsatz
    Wie viel Hartz 4 steht Ihnen zu? Ist Ihr Bescheid richtig. Informieren Sie sich.

  • Den Zuschlag wirst du nicht bekommen, wenn du zum Alg1 noch zusätzlich Alg2 benötigst. Somit wäre das Alg1 ja nicht höher als dein Alg2-Anspruch.

  • hhmm..


    ja ber da steht ja FÜR ALG 2 bezieher??deshalb fragte ich ja..wenn da stehen würde nur bei ALG 1 ohne ALG 2 bezug wäre es mir auch schon aufgefallen ;)
    deshalb meine frage woran sich das rechnet..


    p.s. ich hab dies in dem heft gelesen was die agenturen auslegen zum mitnehmen WER,WO,WAS,WANN? iwieso heisst das..


    ach jo und vor Oktober habe ich ne zeitlang BAB bekommen vllt wird dies dann mitgerechnet anstatt wohngeld??!

  • So schwer ist doch das nicht zu verstehen. Im Gesetz steht:

    2) Der Zuschlag beträgt zwei Drittel des Unterschiedsbetrages zwischen
    1.dem von dem erwerbsfähigen Hilfebedürftigen zuletzt bezogenen Arbeitslosengeld und dem nach dem Wohngeldgesetz erhaltenen Wohngeld und2.dem dem erwerbsfähigen Hilfebedürftigen und den mit ihm in Bedarfsgemeinschaft lebenden Angehörigen erstmalig nach dem Ende des Bezuges von Arbeitslosengeld zustehenden Arbeitslosengeld II nach § 19 oder Sozialgeld nach § 28; verlässt ein Partner die Bedarfsgemeinschaft, ist der Zuschlag neu festzusetzen.Also 2/3 von der Differenz (ALG 1 + WG) - ALG 2.

    Was willst du da bekommen? Wenn z. B. dein ALG 1 400 Euro ist und dein ALG 2 500 Euro, dann ist die Differenz - (MINUS!!!!) 100 Euro. 2/3 davon wären also - 66,66 Euro. Möchtest du, dass man dir 66,66 Euro abzieht?

    Den Zuschlag gibt es nur, wenn ALG 1 und Wohngeld HÖHER waren als ALG 2. Und nein: BAB zählt nicht als Wohngeld.

    Turtle

    Es ist nicht nötig (und noch dazu regelwidrig!), mir eine PN zu schreiben, weil eine Verwarnung erfolgte, ein Beitrag oder Thread gelöscht oder ein Thread geschlossen wurde. Wenn dies geschah, hatte es einen entsprechenden Grund. Ich verweise insoweit auf die Regeln des Forums: Forenregeln.