KdU 47m² Einzelperson.

  • Schönen Guten Morgen!

    Zu meiner Situation. Ich bin Ü25. Ich wohne mit meinen Eltern nachwievor in der gemeinsamen Wohnung (58,2 m²). Ich werde demnächst ALG2 bekommen.

    Ich spiele mit dem Gedanken mir die freie 47 m²-Wohnung in unserem Wohnblock zu angeln, weil die perfekt ist.
    Im selben Wohnblock wohnt auch eine ledige ALG2-Empfängerin (gleicher 47 m²-Wohnungstyp).

    Wie soll ich dann vorgehen bei dem KdU-Antrag? Schriftlich ist ja schonmal klar. Aber soll ich versuchen Atteste beim Hausarzt zu bekommen, dass der jetzige Zustand nicht mehr zumutbar ist? Oder was könnte man noch tun? Noch ein Schreiben der Eltern, dass sie nicht gewillt sind einen Mann, der auf die 30 zugeht bei sich wohnen lassen zu müssen?

    Dass die 25-Grenze praktisch Nichts mit der Umzugsgenehmigung zu tun hat, weiß ich natürlich.

    Das ist purer Zufall, das jetzt momentan diese Wohnung frei ist und sich mir die geniale Mögichkeit bietet am besten Fleck in meiner Stadt und auch noch in der besten Etage eine eigene Wohnung zu beziehen.

    Ich hab mich auch schonmal beim Arbeitslosenhilfeverband kundig gemacht. Die haben mir gesagt, ich soll mir 3 Wohnungsangebote suchen und zwei davon natürlich höher ansetzen als die begehrte Wohnung. Aber so richtig beraten tun die irgendwie auch nicht.

    Die maximale KdU-Größe ist bei Uns 45-50 m² (steht so drin). Bei unserer Wohnungsbaugenossenschaft hab ich auch schonmal nachgefragt. Die hatten schon mehrere Fälle, wo die Argen anfangs rumgezickt haben, obwohl die 50 m² nicht mal ausgeschöpft wurden!

    Aber dann könnte ich die ja immernoch zur Rede stellen, wieso dann andere die selbe Wohnung genemigt bekommen.

    Schonmal vielen liebe Dank an Euch!

  • Besuchen Sie auch unsere Ratgeber zu Hartz 4:

    Hartz 4 Rechner
    Berechen Sie Ihren Anspruch. Ist Ihr Hartz 4 Bescheid korrekt.

    Hartz 4 Antrag
    Wir helfen Ihnen bei Ausfüllen Ihres Hartz 4 Antrages.

    Hartz 4 Regelsatz
    Wie viel Hartz 4 steht Ihnen zu? Ist Ihr Bescheid richtig. Informieren Sie sich.

  • Öhemm, meines Wissens nach ist die Gründung eines eigenen Hausstandes für einen Ü25 ein ausreichender Umzugsgrund.


    Für die Übernahme der KdU ist nach dem Urteil des BSG zur Produkttheorie allein die Höhe der Miete, nicht aber die Wohnungsgröße das entscheidende Kriterium.


    Wenn die Miethöhe den Angemessenheitskriterien entspricht dann muss die ARGE zustimmen. Mann kann dich nicht in ein Kellerloch (übertrieben gesagt) zwingen, nur weil dort die KdU niedriger liegt.