grundsicherung im alter

  • Hallo zusammen,

    hat jemand Anspruch auf Hilfebedürftigkeit nach Sozialgesetzbuch XII, werden hierbei auch Telefonkosten (Grundgebühr/Einheiten/evtl. Flatrate) übernommen?

    Freue mich auf Antworten:).

    fst70

  • Besuchen Sie auch unsere Ratgeber zu Hartz 4:

    Hartz 4 Rechner
    Berechen Sie Ihren Anspruch. Ist Ihr Hartz 4 Bescheid korrekt.

    Hartz 4 Antrag
    Wir helfen Ihnen bei Ausfüllen Ihres Hartz 4 Antrages.

    Hartz 4 Regelsatz
    Wie viel Hartz 4 steht Ihnen zu? Ist Ihr Bescheid richtig. Informieren Sie sich.

  • Nein, die Telekom gewährt aber m. W. n. freie Telefoneinheiten i. H. v. glaube 8 Euro/Monat.

    Turtle

    Es ist nicht nötig (und noch dazu regelwidrig!), mir eine PN zu schreiben, weil eine Verwarnung erfolgte, ein Beitrag oder Thread gelöscht oder ein Thread geschlossen wurde. Wenn dies geschah, hatte es einen entsprechenden Grund. Ich verweise insoweit auf die Regeln des Forums: Forenregeln.

  • Die Telekom gewährt die Freieinheiten aber nur wenn man auch von der Rundfunkgebühr befreit ist.


    Also, wenn noch nicht geschehen, GEZ Befreiung beantragen und dann mit dem Bescheid zur Telekom.

  • Grundsicherung im Alter


    Hallo,

    danke Euch für die Info mit Telekom, werde dort mal nachfragen.

    Gibt es überhaupt eine nachzulesende Informationsquelle was ein anerkannter Sozialbedürftiger noch an Bedarf bekommt außer den Regelsätzen?
    Die können sich doch nicht alles so aus dem Ärmel schütteln, oder?:(

    mfg
    fst70

  • Ich schließe mich dieser Frage an.
    Es scheint doch sehr viel nach Gutsherrenart entschieden zu werden. So kenne ich einen Leidensgenossen, der bekam sogar einen 1-Euro-Job auf einer Planstelle der Sozialbehörde. Anderen wurden ähnliche Wünsche verweigert, wie es auch laufend ehrenamtliche Tätigkeiten gegen happige "Aufwandsentschädigung" gibt für Kollegen mit guten Beziehungen, selbst dann, wenn sie den hohen Anforderungen z.B. eines Wahlkommissionsmitglieds geistig gar nicht gewachsen sind und die Malereien auf den Stimmzetteln interpretieren anstelle sie gleich als ungültig abzulegen.


    Konkret: Gibt es irgendwelche Kostenbeteiligungen für Aufwendungen bei der Arbeitsplatzbeschaffung, wobei bei Aufnahme einer Tätigkeit auch die Grundsicherung entfallen würde. Oder herrscht das Prinzip und der politische Wille, dass über 65-jährigen nicht mehr gegen Bezahlung arbeiten dürfen und lieber Grundsicherung beziehen sollen?

  • Besuchen Sie auch unsere Ratgeber zu Hartz 4:

    Hartz 4 Rechner
    Berechen Sie Ihren Anspruch. Ist Ihr Hartz 4 Bescheid korrekt.

    Hartz 4 Antrag
    Wir helfen Ihnen bei Ausfüllen Ihres Hartz 4 Antrages.

    Hartz 4 Regelsatz
    Wie viel Hartz 4 steht Ihnen zu? Ist Ihr Bescheid richtig. Informieren Sie sich.

  • Das Problem versteh ich jetzt nicht ganz.


    Wenn du dir einen z.b. 400,- € Job suchst entfällt halt die Grundsicherung.
    Jedenfalls wenn dein Einkommen dann deinen Bedarf übersteigt.


    Berechnung ist doch einfach. Rente + Nebenjob - anerkannter Bedarf.


    Ggfs. wird auch was an der Rente gekürzt, wenn du mehr verdienst als erlaubt. Es gibt ja Zuverdienstgrenzen für sowas.

  • ?
    Ich WILL ja, dass die Grundsicherung entfällt!
    Und erhalte bei diesem Bestreben nicht nur keine Unterstützung, es werden mir auch Prügel zwischen die Füße geworfen, und ich muss mir anhören, "den Hals nicht voll zu bekommen"...


    Wer spicht von "Nebenjob". Ich verkrafte gut und gerne eine Vollzeitbeschäftigung (war Ingenieur) und bin als gesunder Nichtraucher noch dynamischer als so mancher 40-jährige, auf jeden Fall mindestens so wie 52-jährige wg. Stress frühpensionierte Polizeipräsidenten und Lehrer, die nun als Volkstänzer, Bergsteiger oder Weitwanderer über die Alpen von sich reden machen.


    Rentenkürzung gibt es für Regelaltersrentner KEINE!

  • Grundsicherung im Alter


    Es ist wirklich unglaublich, was man bein den Sozialämtern sich gefallen lassen muß. Es trieft nur noch so von "Oben runter"!

    Eine Frage spezieller Art hätte ich noch ... Kann das Amt jemanden zwingen Auskunft zu geben, was er mit seiner Lebensversicherung in Höhe von umgerechnet 150.000,- € (ausgezahlt vor 10 Jahren !) zwischenzeitlich gemacht hat, da davon heute nichts mehr da ist?

  • Ja, "zwingen" dadurch, dass eben ohne Nachweis keine Leistungen erbracht werden und man, bildlich gesprochen, verhungern kann. Jedoch ist der Zeitablauf entscheidend. So weit ich mich erinnere, gilt die Frage nur innerhalb (!) der letzten 10 Jahre - von wegen Vermögensverschleuderung etc. Fanden die Zuflüsse bereits früher statt und war man damals nicht im Leistungsbezug, dann ist ein Nachweis nicht erfoderlich. Die Frage danach muss man sich allerdings immer gefallen lassen. Eine passende Antwort fällt auch nicht schwer. Nichts sagen und "bockig" sein, das wäre wenig empfehlenswert. Recht hin oder her, der Sachbearbeiter sitzt immer am längeren Hebel. Man sollte ihn milde stimmen und nie provozieren...

  • Hallo,

    wie verhält sich das S.-Amt zur Frage Telefon. Viele Menschen benutzen Ihr Mobiltelefon auch für Festnetzverbindungen. Gibt es hierfür auch eine Kostenübernahme der Einheiten/Grundgebühr und/oder Flatrate?
    Es wurde schon erwähnt, das Telecom per Nachweis 8,- € p.Mt. an Einheiten erstattet. (?) Was ist mit der mtl. Grundgebühr?

  • Besuchen Sie auch unsere Ratgeber zu Hartz 4:

    Hartz 4 Rechner
    Berechen Sie Ihren Anspruch. Ist Ihr Hartz 4 Bescheid korrekt.

    Hartz 4 Antrag
    Wir helfen Ihnen bei Ausfüllen Ihres Hartz 4 Antrages.

    Hartz 4 Regelsatz
    Wie viel Hartz 4 steht Ihnen zu? Ist Ihr Bescheid richtig. Informieren Sie sich.

  • Lies selbst nach:

    Telefon Sozialtarif der Telekom (T-Com)

    Im Übrigen ist es eine freiwillige Leistung der Telekom. Sie bräuchte auch gar keine freien Einheiten gewähren.

    Turtle

    Es ist nicht nötig (und noch dazu regelwidrig!), mir eine PN zu schreiben, weil eine Verwarnung erfolgte, ein Beitrag oder Thread gelöscht oder ein Thread geschlossen wurde. Wenn dies geschah, hatte es einen entsprechenden Grund. Ich verweise insoweit auf die Regeln des Forums: Forenregeln.

  • Grundsicherung im Alter (§ XII)


    Hallo,

    bin soeben dabei Antrag auf Grundsicherung zu stellen und habe ein paar Fragen.

    Die Vermögensschongrenze liegt bei einem Ehepaar (beide über 65) so bei 3.200,-?
    Bleibt diese Grenze (egal ob später höher od. niedriger) während der ges. Leistungszeit bestehen?
    Was passiert, wenn man innerhalb dieser Zeit einen kl. Lottogewinn erzielt, oder meine Frau Ihren Schmuck verkauft?
    Kann man innerhalb der V.-Schongenze und Höhe sich frei rauf oder runter bewegen? Zum Beispiel wir sparen etwas?
    Kann man innerhalb dieser Zeit z.B. ein kl. altes Auto für ca' 2.000.- = 3.000,- € kaufen ohne anzuecken?
    Wird man jedes Jahr zum "Vermögensrapport" bestellt, oder sonst wie Auskünfte geben?
    Gibt es zu diesen oder mir noch unbekannten Fragen eine offizielle Liste zum Nachlesen?

    Danke im Voraus!

    fst70

  • "Die Vermögensschongrenze liegt bei einem Ehepaar (beide über 65) so bei 3.200,-?" Bei 3.214,00 EUR, um genau zu sein.

    "Bleibt diese Grenze (egal ob später höher od. niedriger) während der ges. Leistungszeit bestehen?" Ja, soweit der Gesetzgeber nichts ändert.

    "Was passiert, wenn man innerhalb dieser Zeit einen kl. Lottogewinn erzielt, oder meine Frau Ihren Schmuck verkauft?" Ein kleiner Lottogewinn ist Einkommen, beim Schmuckverkauf handelt es sich um Vermögensumwandlung. Vgl. dazu:http://www.sozialhilfe24.de/fo…der-sozialhilfe-6699.html

    "Kann man innerhalb der V.-Schongenze und Höhe sich frei rauf oder runter bewegen? Zum Beispiel wir sparen etwas?" Ja.

    Kann man innerhalb dieser Zeit z.B. ein kl. altes Auto für ca' 2.000.- = 3.000,- € kaufen ohne anzuecken?" Ja, vgl. aber folgenden Thread:http://www.sozialhilfe24.de/fo…-grundsicherung-4815.html

    "Wird man jedes Jahr zum "Vermögensrapport" bestellt, oder sonst wie Auskünfte geben?" Das machen einige Sozialämter unabhängig von der Hilfeart so. Bei der Grundsicherung im Alter und bei Erwerbsminderung ist die Hilfe in der Regel auf ein Jahr befristet, so dass man einen Folgeantrag stellen muss. Im Zuge dieser Antragstellung wird man erneut Stellung zu seinen Einkommens- und Vermögensverhältnissen geben müssen.