Grundsicherung > Gewerbe anmelden?

  • Hallo ihr lieben,


    beziehe Grundsicherung (Erwerbsminderung auf Dauer § 43 Abs. 2 SGB VI bzw. § 41 Abs. 3 SGB XII)

    Ich hab, auch aus Therapeutischer Sicht, viel mit Kleinkunst wie Töpferei,Graphische Medien etc. beschäftigt und die Ergebnisse werden auch mit Interesse gewürdigt. Daher würde ich sehr gerne ein Gewerbe anmelden um diese Werke verkaufen zu können. Geht das prinzipiell bei Grundsicherung und was ist zu Beachten?


    glg

  • Besuchen Sie auch unsere Ratgeber zu Hartz 4:

    Hartz 4 Rechner
    Berechen Sie Ihren Anspruch. Ist Ihr Hartz 4 Bescheid korrekt.

    Hartz 4 Antrag
    Wir helfen Ihnen bei Ausfüllen Ihres Hartz 4 Antrages.

    Hartz 4 Regelsatz
    Wie viel Hartz 4 steht Ihnen zu? Ist Ihr Bescheid richtig. Informieren Sie sich.

  • Mit dem Bezug von Grundsicherung bist du nicht dazu verdammt tatenlos auf dem Sofa zu sitzen. Du kannst natürlich auch ein Gewerbe anmelden. Wichtig ist nur, dass du dein Einkommen beim Sozialamt angeben und nachweisen musst. Ob und in welcher Höhe es angerechnet wird, entscheidet dann dein Sachbearbeiter.

    Du solltest nur beachten, dass Einkommen grds. nach dem Zuflussprinzip angerechnet wird. D.h. es werden u.U. die Leistungen zurückgerechnet und zurückgefordert - also solltest du dein eingenommene Geld nicht gleich wieder ausgeben, sondern die Korrektur GruSi-Bewilligung abwarten.

    Und was auch sein könnte: solltest du regelmäßig Geld verdienen, könnte es sein, dass dein Sachbearbeiter für die Zukunft einen fiktiven Betrag als Einkommen ansetzt, auch um hohe Rückforderungen zu vermeiden. Deine tatäschlichen Einkünfte solltest du dann zeitnah nachweisen.

  • hallo auch,


    warum sollte etwas dagegen sprechen, wenn man sich durch eigenes Einkommen der Grundsicherung entziehen kann.

    Ich vermute zwar, dass man sicherlich nicht gänzlich auf die Grundsicherung verzichten kann, aber das wird dann durch die Bearbeiter ermittelt. Also solltet nicht vergessen werden, etwaige Änderungen bekannt zugeben (die Aufnahme des Gewerbebetrieb evtl. schon vorher und dann unverzüglich alle Einkünfte). Man kann z.B. eine betriebswirtschaftliche Analyse vorab einreichen.


    Aber bitte nicht in die selbständige Tätigkeit "verrennen", habe schon öfters erlebt, dass hier teils Verluste erwirtschaftet werden (der Umfang ist nicht allen zu Beginn klar), dann lieber als Hobby die Töpferei usw. weiterbetreiben. Wenn es aus therapeutischer Sicht betrieben wurde, sollte es vielleicht auch Therapie bleiben.

  • Danke,

    Meine Sorge ist das mir dann bei einer regelmäßig/unregelmäßigen Einnahme der Status der Erwerbsminderung aberkannt werden könnte, auch die KV, die ich benötige. Bleibe def. unter 3 std. bei dieser Tätigkeit

  • Eine selbständige Tätigkeit in einem eher dem Hobby zugeordneten Gewerbe (Stellenangebote als Töpfer sind sicherlich selten) hat nichts mit der Fähigkeit, auf dem allgemeinen Arbeitsmarkt arbeiten zu können, zu tun.

    Es ist nicht nötig (und noch dazu regelwidrig!), mir eine PN zu schreiben, weil eine Verwarnung erfolgte, ein Beitrag oder Thread gelöscht oder ein Thread geschlossen wurde. Wenn dies geschah, hatte es einen entsprechenden Grund. Ich verweise insoweit auf die Regeln des Forums: Forenregeln.

  • Besuchen Sie auch unsere Ratgeber zu Hartz 4:

    Hartz 4 Rechner
    Berechen Sie Ihren Anspruch. Ist Ihr Hartz 4 Bescheid korrekt.

    Hartz 4 Antrag
    Wir helfen Ihnen bei Ausfüllen Ihres Hartz 4 Antrages.

    Hartz 4 Regelsatz
    Wie viel Hartz 4 steht Ihnen zu? Ist Ihr Bescheid richtig. Informieren Sie sich.