Umzugskosten, Familie, U25, erste eigene Wohnung Erstausstattung etc..

  • Hallo,


    ich brauche mal dringend Hilfe, denn das ganze ist kompliziert. Ich weiß ausserdem nicht, ob ich das richtige Unterforum gewählt hab, weil es mehrere gleichzeitig beinhaltet.



    Folgende Situation:

    Mutter M

    großes Kind 1 = 18 Jahre

    kleines Kind 2 = noch länger schulpflichtig


    -3-köpfige Familie (wohnen noch zusammen, Mutter+2 Kinder) will zum 1.7. von einem Bundesland xx in ein anderes Bundesland yy ziehen

    -Kind 1 hat bald die Schule fertig und will schon vor Ausbildungsbeginn (der ca. 8/2021 sein wird) in anderes Bundesland yy ziehen, dann ca. 8/2021 eine Ausbildung beginnen und in eine eigene Wohnung ziehen (hat noch keinen Ausbildungsvertrag und keinen Mietvertrag, wie sucht man die in Corona-Zeiten in einem anderen Bundesland???)

    -Kind 2 geht noch länger zur Schule

    -Mutter M ist arbeitslos, bezieht ALG2 (Bedarfsgem.), M will einen Rentenantrag auf Erwerbsminderungsrente stellen (was langwierig sein kann)




    Fragen


    1. Kind 1: Unter welchen Voraussetzungen bekommt großes Kind 1 einen Umzug in ein anderes Bundesland yy (vor dem Ausbildungsbeginn) bezahlt UND die 1. eigene Wohnung die Mietkostenübernahme (solange die Ausbildung noch nicht angefangen hat, diese fängt ca. 8/2021 an), WO muss Kind 1 WAS beantragen und WANN?


    2. Kind1: Wie läuft das mit der Erstausstattung der 1. eigenen Wohnung, wenn zwar schon ein paar wenige Kleinteile vorhanden sind (daher soll ein Umzug dieser Sachen vom Jobcenter ins andere Bundesland übernommen werden, da durch die lange Strecke (und 2 Möbelpacker nötig) die Kosten recht hoch sein werden.

    WANN sollte man WO die Erstausstattung für die 1. Wohnung beantragen? Und WANN und WO die Umzugskosten beantragen? Was ist da für uns am allerbesten, sodaß wir soviel wie möglich Unterstützung bekommen und uns nicht selber Steine in den Weg legen?


    3. Umzug Mutter und Kind 2: da Mutter im jetzigen Bundesland xx keine Perspektive (Jobtechnisch, Schulbildung, Ausbildung etc.) für sich und Kind 2 sieht, will sie auch in Bundesland yy ziehen, um dort einen (wenn auch event. erwerbsgeminderten) Job zu bekommen und bessere Lebensbedingungen wie Schulbildung und Ausbildungsperspektiven für Kind 2 zu haben.

    Frage: Übernimmt das Jobcenter auch den Umzug von M+Kind2 (wenn nein, unter welchen Voraussetzungen, was muss man sagen)?? Da die ganzen Kosten nicht von M allein getragen werden können, Darlehen vom Jobcenter ist ausgeschlossen, da schon Rückforderungen bestehen, die abbezahlt werden. Wir brauchen aber dringend eine andere Perspektive, hier geht das so nicht weiter (das war schon vor Corona so aber da war noch Kind in Schule usw.).

    WANN und WO muss Mutter M einen Antrag auf Umzugskosten-Übernahme stellen? Was muss Mutter M dafür vorweisen und woher/wie bekommt sie das??


    Was sollten wir jetzt -als 1. -als 2. -als 3. machen, damit wir uns nicht selber Steine in den Weg legen?


    Das ganze ist etwas umfangreich, darum brauchen wir dringend Hilfe.

    Auch wegen der Kündigungsfrist unserer Wohnung, wie mach ich das denn alles? Im Grunde muss ich ja wegen der 3-monatigen Kündigungsfrist schon bald irgendwann kündigen, habe aber noch gar keine Wohnung im anderen Bundesland und weiß auch nicht, wie man das macht bei Corona, man kann ja nirgends hinfahren zur Wohnungsbesichtigung und selbst wenn doch, durch die Entfernung müsste ich mit Kind ja irgendwo ein paar Tage übernachten dafür (z.b. in den Ferien), aber das ist finanziell gar nicht machbar oder kann sowas auch übernommen werden?


    Hilfe?!!


    Vielen Dank schon im Voraus für jede Info!!<3

  • Besuchen Sie auch unsere Ratgeber zu Hartz 4:

    Hartz 4 Rechner
    Berechen Sie Ihren Anspruch. Ist Ihr Hartz 4 Bescheid korrekt.

    Hartz 4 Antrag
    Wir helfen Ihnen bei Ausfüllen Ihres Hartz 4 Antrages.

    Hartz 4 Regelsatz
    Wie viel Hartz 4 steht Ihnen zu? Ist Ihr Bescheid richtig. Informieren Sie sich.

  • Vergiss es, du bist in einem anderen Forum schon ausfällig geworden. Das brauchen wir hier nicht.

    Es ist nicht nötig (und noch dazu regelwidrig!), mir eine PN zu schreiben, weil eine Verwarnung erfolgte, ein Beitrag oder Thread gelöscht oder ein Thread geschlossen wurde. Wenn dies geschah, hatte es einen entsprechenden Grund. Ich verweise insoweit auf die Regeln des Forums: Forenregeln.