Berücksichtigung des Krankeengeldes bei der Berechnung von Sgb2

  • Hallo zusammen,


    Ich habe da ein paar Fragen.

    Ich bin seit einiger Zeit krank und beziehe Krankengeld. Das Amt meint sie könnten meinen Anspruch aus dem Krankengeld vollberücksichtigen. Ist dieses richtig, auch wenn ich max 28 tage (länger kann mein Arzt mich nicht krank schreiben) Krankengeld pro Monat bekomme? Meines Wissens muss es doch im Monat des Zuflusses berücksichtigt werden und nicht allein durch den Anspruch darauf.

    Eine weitere Frage, meine Frau ist laut Gutachten vom Amtsarzt 2016 nicht in der Lage 3 Stunden am Tag zu arbeiten, hat einen Behindertenausweis mit 100 %, und wir haben jetzt Pflegegeld beantragt. Sie ist dazu Diabetikerin Typ 1. Gibt es für Sie Mehrbedarf ?


    Bezüglich der ersten Frage wäre es schön wenn jemand der sich auskennt und vielleicht den einen oder anderen Hinweis auf Gesetzliche Regelungen oder Gerichtsurteile hat, mir hier den link dazu posten könnte.



    vielen Dank im Vorraus

  • Besuchen Sie auch unsere Ratgeber zu Hartz 4:

    Hartz 4 Rechner
    Berechen Sie Ihren Anspruch. Ist Ihr Hartz 4 Bescheid korrekt.

    Hartz 4 Antrag
    Wir helfen Ihnen bei Ausfüllen Ihres Hartz 4 Antrages.

    Hartz 4 Regelsatz
    Wie viel Hartz 4 steht Ihnen zu? Ist Ihr Bescheid richtig. Informieren Sie sich.

  • Wahrscheinlich hast du nur eine vorläufige Bewilligung nach § 41a SGB II und dann wird mit einem Durchschnittseinkommen gerechnet. Natürlich ist dann das Krankengeld auch ein monatlicher Durchschnitt ungeachtet des Zuflusses. Im Übrigen richtet sich die Auszahlung des Krankengeldes nicht nur nach der Dauer der Krankschreibung, sondern auch danach, wann der Krankenschein eingereicht wurde und die Krankenkasse es bearbeitet, also relativ willkürlich.


    Es gibt keinen Mehrbedarf für deine Frau. Welchen Mehrbedarf hat sie denn nach deiner Meinung? Wofür gibt sie mehr Geld aus?

    Es ist nicht nötig (und noch dazu regelwidrig!), mir eine PN zu schreiben, weil eine Verwarnung erfolgte, ein Beitrag oder Thread gelöscht oder ein Thread geschlossen wurde. Wenn dies geschah, hatte es einen entsprechenden Grund. Ich verweise insoweit auf die Regeln des Forums: Forenregeln.

  • Nach dem Mehrbedarf hatte Ich nur gefragt weil mir ein Hartz 4 Rechner im Netz angezeigt hatte das sie mehr bekommen würde.... dafür braucht sie aber das G im Behindertenausweis, hat sie nicht, hat sich damit erledigt.


    Die Frage mit dem Krankengeld hat sich dadurch gestellt, das ich jetzt diesen Monat durch die Feiertage und Urlaub meines Arztes nur 21 Tage KG bekommen habe, also 350 Euro unter unserem Bedarf liege. Jetzt habe Ich beim Amt Antrag gestellt auf Aufstockende Leistungen. Da wurde mir heute gesagt, Ich hätte keinen Anspruch weil sie von 30 Tagen ausgehen und nicht von dem tatsächlichen Zufluss. Auch wenn mein Arzt mich maximal 28 Tage krank schreiben könne würde Ich das Geld ja irgendwann bekommen. Die Frage ist, ist das rechtens oder muss das berücksichtigt werden was tatsächlich zugeflossen ist?

  • Die Durchschnittsberechnung nach § 41a SGB II ist zulässig. Sonst stünde es ja nicht im Gesetz, oder?

    Es ist nicht nötig (und noch dazu regelwidrig!), mir eine PN zu schreiben, weil eine Verwarnung erfolgte, ein Beitrag oder Thread gelöscht oder ein Thread geschlossen wurde. Wenn dies geschah, hatte es einen entsprechenden Grund. Ich verweise insoweit auf die Regeln des Forums: Forenregeln.

  • Besuchen Sie auch unsere Ratgeber zu Hartz 4:

    Hartz 4 Rechner
    Berechen Sie Ihren Anspruch. Ist Ihr Hartz 4 Bescheid korrekt.

    Hartz 4 Antrag
    Wir helfen Ihnen bei Ausfüllen Ihres Hartz 4 Antrages.

    Hartz 4 Regelsatz
    Wie viel Hartz 4 steht Ihnen zu? Ist Ihr Bescheid richtig. Informieren Sie sich.