Wer kann mir bitte helfen, bei folgenden Problem. Minderung meiner Grundsicherung

  • Hallo, ich weiß mir nicht mehr zu helfen..!!

    Ich bekomme Grundsicherung vom Fachbereich Soziales in Hannover..!

    Im letzten Bescheid, der auch aktuell bis zum 30.6.21 läuft, stehen mir 313 Euro zu.

    Das wurde bis jetzt auch immer bezahlt.

    Nun bekam ich für den Monat Januar 2021 aber nur 247,50 Euro.

    Ich musste lange recherchieren beim Amt, bis ich eine Erklärung bekam.

    Letztendlich wurde mir erklärt, das es um die Heizkosten geht.

    Es wäre normal, weil im Dezember die Jahresabrechnung kommt, das der Versorger einen Monat keinen Abschlag anrechnet....??

    Das das Quatsch ist, sieht man daran, das Abschlagszahlungen für den Monat 12.20 und auch für 01.21 von meinem Konto abgezogen wurden.

    Ich habe per Mail alles hingeschickt. Die Kontoabbuchungen, den Vertrag und weitere Unterlagen.

    Dann kam folgendes : Man könnte nicht nachvollziehen, warum Yello, den Abschlag für Januar 21 abgebucht habe.

    Ich sollte mich bei Yello informieren.

    Das habe ich getan und die haben mir per Mail, eine Bestätigung geschickt , das im Januar abgebucht wurde.

    Mein Vertrag läuft 2 Jahre, ohne einen Freimonat und der Abschlag bleibt eigentlich konstant.

    Ende Dezember habe ich den Zählerstand an Yello übermittelt und warte auf die Jahresrechnung. Sollte die kommen, wird sich entscheiden, ob Guthaben oder Nachzahlung.

    Dann kann man selbst entscheiden,ob der Abschlag bleibt oder geändert werden soll.

    Das alles hat aber doch keinen Einfluss, auf den Abschlag, der mir im Januar abgebucht wurde.

    Könnte mir da jemand helfen...??:/

  • Besuchen Sie auch unsere Ratgeber zu Hartz 4:

    Hartz 4 Rechner
    Berechen Sie Ihren Anspruch. Ist Ihr Hartz 4 Bescheid korrekt.

    Hartz 4 Antrag
    Wir helfen Ihnen bei Ausfüllen Ihres Hartz 4 Antrages.

    Hartz 4 Regelsatz
    Wie viel Hartz 4 steht Ihnen zu? Ist Ihr Bescheid richtig. Informieren Sie sich.

  • Es gibt tatsächlich Versorger, die im Januar keinen Abschlag anfordern. Das sind aber wohl eher die lokalen Versorger. Wenn dein Versorger auch im Januar einen Abschlag anfordert und abbucht, ist die Kürzung rechtswidrig. Du solltest schnellstmöglich Widerspruch einlegen und den Kontoauszug und die Mail beifügen.

    Vllt. geht es auch schneller, wenn du dich an den Vorgesetzten wendest.

  • Die Variante mit 11 Teilbeträgen und der Folge, dass im 12. Monat zunächst keine Heizkosten anerkannt werden, beruht auf der Abrechnungspraxis von enercity (ehem. Stadtwerke Hannover) und ist bei derartigen Konstellationen auch richtig.


    Wenn allerdings durchgehend Teilbeträge fällig werden, wie im Ausgangsfall beschrieben, dann müssen auch durchgehend diese Teilbeträge als Heizkosten im laufenden Monat anerkannt werden.

    Sprich den oder die SB darauf an und weis auf den Unterschied hin. Wenn das nicht hilft, lass dir die Sachgebietsleitung geben und erläutere das noch einmal. Anklagendes Verhalten ist für gewöhnlich kontraproduktiv.