Wird die alte Kaution nach Auszug als Einkommen angerechnet?

  • Hallo zusammen.


    Folgende Ausgangslage:

    Unsere BG zieht in ein paar Monaten um weil die aktuelle Wohnung zu klein ist. Eine Mietgarantie von Seiten des JC für die neue Wohnung haben wir bereits erhalten.

    Die Kaution für die neue Wohnung kann per Antrag auch "vorgestreckt" werden, wobei dies nochmal seperat von uns unterschrieben werden muss. Diese Kautionsvorstreckung wird dann jeden Monat zum Teil von unserer Grundsicherung abgezogen. Soweit so verständlich für mich.

    Nun aber zu meiner Frage:

    Für unsere aktuelle (alte) Wohnung wurde das obrige Prozedere bereits auch schon so durchgeführt, d.h. meine Frau hatte bereits für die aktuelle Kaution diese immer Anrechnen lassen, wobei die Kautionsvorstreckung schon lange abgezahlt ist.

    Dies heißt grundsätzlich gehört die Kaution die bei unserem aktuellen Vermieter liegt ja uns, sehe ich dass richtig?

    Was ist aber nun der Fall wenn wir die Kaution nach dem Umzug wieder vollens zurückbekommen? Wird diese dann als Einkommen bei uns angerechnet?

    Wir könnten den Betrag der Kaution gut gebrauchen da wir uns eine neue Küche kaufen müssen weil unser aktuelle zu groß für die neue Wohnung ist.


    Wie oben bereits geschrieben hatten wir den Betrag der Kaution ja monatlich an das Jobcenter "abgestottert". Wenn wir diesen jetzt wegen Anrechnung nicht mal behalten dürften wäre es ja doppelt ärgerlich.


    Ich hoffe ich konnte meine Lage soweit verständlich darlegen und dass mir jemand mit Rat und Auskunft helfen kann.


    Vielen Dank schon mal.

  • Besuchen Sie auch unsere Ratgeber zu Hartz 4:

    Hartz 4 Rechner
    Berechen Sie Ihren Anspruch. Ist Ihr Hartz 4 Bescheid korrekt.

    Hartz 4 Antrag
    Wir helfen Ihnen bei Ausfüllen Ihres Hartz 4 Antrages.

    Hartz 4 Regelsatz
    Wie viel Hartz 4 steht Ihnen zu? Ist Ihr Bescheid richtig. Informieren Sie sich.