ALGII Antrag: JobCenter verlangt Ablehnungsbescheid für ALGI

  • Kurz zur Ausgangssituation:

    Ich habe Ende September mein Studium abgeschlossen. Die letzten 3 Jahre bin ich einer werkstudentischen Tätigkeit nachgegangen, wobei keine Einzahlungen in die Arbeitslosenversicherung erfolgt sind - sondern lediglich Sozialabgaben (RV & KV) entrichtet wurden. Dementsprechend besteht kein Anspruch auf ALGI.


    Nun zur aktuellen Lage:

    Ich habe mich pünktlich zum 01.10. arbeitslos gemeldet und einen Antrag auf ALGII gestellt, um die Zeit zu überbrücken, bis ich einen Job gefunden habe. Daraufhin erhielt ich heute einen Anruf vom JobCenter, in dem mir mitgeteilt wurde, ich solle zuerst einen Antrag auf ALGI stellen, um sicher zu gehen, dass diesbezüglich keinerlei Ansprüche bestehen. Falls dieser Antrag abgelehnt wird, solle ich dann den ALGI Ablehnungsbescheid hochladen, damit ich ALGII bekomme.


    Meine Fragen dazu:

    1. Ist das so rechtens? Bzw. brauche ich einen Ablehnungsbescheid für ALGI, um ALGII beziehen zu können?

    2. Was würdet ihr mir empfehlen, was das weitere Vorgehen angeht?


    Beste Grüße

  • Besuchen Sie auch unsere Ratgeber zu Hartz 4:

    Hartz 4 Rechner
    Berechen Sie Ihren Anspruch. Ist Ihr Hartz 4 Bescheid korrekt.

    Hartz 4 Antrag
    Wir helfen Ihnen bei Ausfüllen Ihres Hartz 4 Antrages.

    Hartz 4 Regelsatz
    Wie viel Hartz 4 steht Ihnen zu? Ist Ihr Bescheid richtig. Informieren Sie sich.

  • Ja, das ist korrekt und so eine Ablehnung solltest du auch recht schnell von der Agentur für Arbeit erhalten.

    Es ist nicht nötig (und noch dazu regelwidrig!), mir eine PN zu schreiben, weil eine Verwarnung erfolgte, ein Beitrag oder Thread gelöscht oder ein Thread geschlossen wurde. Wenn dies geschah, hatte es einen entsprechenden Grund. Ich verweise insoweit auf die Regeln des Forums: Forenregeln.