Vermächtnis und das Jobcenter

  • Nun, ich bin total verwirrt.

    Folgendes ist die Situation, meine grossmutter ist 2006 verstorben und hat ihrem Sohn (mein Vater) ein vermächtnis per Testerment verfügt. Aus diesem vermächnis erhielt mein Vater bis zu seinem Tot angeordnete Zahlungen.

    Das Testament sah vor, daß dieses vermächtnis an die Nachkommen gezahlt wird.

    Allerdings hatte mein Vater (der 2008 verstab) Schulden als er verstarb und es war ein Insolvenzverfahren anhängig. Das Nachlassgericht verfügte das diese Schulden zuerst aus dem vermächnis zu tilgen sind.

    Der Restbetrag ist nach Abschluss 2012 frei gegeben.

    Kurz noch, es handelt sich hier nicht ein vermächtnis des Vaters, sondern der Grossmutter.

    Soweit so gut, also ich habe nun die erste Zahlungen erhalten und beziehe seid 10.2012 Alg2 und habe nun fragen über fragen.

    Ich weiß, das ein Erbe vor leistungsbezug als Vermögen gilt mit freibetrag aber wie ist das mit einem vermächtnis? Ist der Sohn bzw auch enkel nicht Erbe erster Rangfolge auch wenn kein Testerment vorhanden ist wie bei meinem Vater?

    Wann ist das vermächtnis rechtmäßig, ab Todeszeitpunk wie beim Erblassers und gibt es hier einen freibetrag?

    Im voraus schon einmal danke für hilfreiche Antworten.

  • Besuchen Sie auch unsere Ratgeber zu Hartz 4:

    Hartz 4 Rechner
    Berechen Sie Ihren Anspruch. Ist Ihr Hartz 4 Bescheid korrekt.

    Hartz 4 Antrag
    Wir helfen Ihnen bei Ausfüllen Ihres Hartz 4 Antrages.

    Hartz 4 Regelsatz
    Wie viel Hartz 4 steht Ihnen zu? Ist Ihr Bescheid richtig. Informieren Sie sich.