Anspruch bei unsicherem 450-Euro-Job

  • Ich kann seit Ende August 2020 wieder meinem Minijob nachgehen. Allerdings arbeite ich in einem Gastgewerbe (Hotel) und wir können nicht mehr so oft arbeiten wie früher (aufgrund von fehlenden Buchungen bedingt durch Corona). Sprich, ich werde nicht jeden Monat auf die 450 Euro kommen. Wie wird das dann mit meinem Anspruch auf AG2 geregelt? Ich habe schon meinen WBA gestellt, aber warte da schon seit über zwei Wochen auf Rückmeldung und habe dadurch diesen Monat noch kein Geld bekommen. Rechnet das Jobcenter dann trotzdem mit 450 Euro und ich bekomme Nachzahlungen, oder bekomme ich erst mal mehr und muss am Ende dann was zurückzahlen?


    Ich hoffe das war verständlich!

  • Besuchen Sie auch unsere Ratgeber zu Hartz 4:

    Hartz 4 Rechner
    Berechen Sie Ihren Anspruch. Ist Ihr Hartz 4 Bescheid korrekt.

    Hartz 4 Antrag
    Wir helfen Ihnen bei Ausfüllen Ihres Hartz 4 Antrages.

    Hartz 4 Regelsatz
    Wie viel Hartz 4 steht Ihnen zu? Ist Ihr Bescheid richtig. Informieren Sie sich.

  • Das wird dir niemand beantworten können, das entscheidet dein zuständiger Sachbearbeiter. Was steht in deinem Arbeitsvertrag zu Stunden und Lohn? Und wurde der geändert, wenn du jetzt weniger arbeiten sollst? Das unternehmerische Risiko, keine Arbeit anbieten zu können, entbindet den Arbeitgeber nicht von der Pflicht, entsprechend des Arbeitsvertrages zu zahlen.

    Es ist nicht nötig (und noch dazu regelwidrig!), mir eine PN zu schreiben, weil eine Verwarnung erfolgte, ein Beitrag oder Thread gelöscht oder ein Thread geschlossen wurde. Wenn dies geschah, hatte es einen entsprechenden Grund. Ich verweise insoweit auf die Regeln des Forums: Forenregeln.

  • Okay. Dann muss ich wohl abwarten. Ja, der Vertrag wurde nachträglich angepasst. Also es gab eine Ergänzung in der drin steht: "Infolge der außergewöhnlichen ... , dass mit Wirkung ab dem 31.08.2020 kein Pauschallohn laut §4 des Arbeitsvertrages, sondern die tatsächlich geleisteten Stunden durch den Arbeitgeber gezahlt werden. ... "

  • Noch eine Ergänzung: ich habe jetzt einen neuen Vertrag bekommen und in dem steht jetzt, dass ich einen Pauschallohn von 244,81 Euro bekomme. Alles darüber hinaus wird ganz normal pro Stunde mit Mindestlohn abgerechnet. Ich darf dabei nur nicht über die 48 Stunden im Monat kommen. Dann rechnet das Jobcenter ja vermutlich mit dem Pauschallohn, oder? Und alles was ich dann darüber hinaus verdiene, muss ich am Ende zurückzahlen, nehme ich an?

  • Noch ein Update: Jetzt habe ich einen Brief von meiner Krankenkasse bekommen, dass ich ja seit dem 01.09.2020 kein AG 2 mehr bekomme... Habe aber diesbezüglich nichts von meinem Jobcenter gehört. Morgen werde ich da nochmal anrufen und nachfragen, aber ist das überhaupt rechtens?
    Ich habe meinen WBA im Juli gestellt für September 2020. Und dann sollte ich angeben, ob ich meiner 450 Euro Tätigkeit wieder nachgehe. Den Vertrag habe ich letzte Woche geschickt mit der Angabe über den Pauschallohn von 244 Euro. Und jetzt bekomme ich plötzlich diesen Brief von der Techniker. Ich kann doch mit 244 Euro meinen Lebensunterhalt nicht sichern. Selbst nicht mit 450 Euro. Wie rechnen die das so zusammen?

  • Besuchen Sie auch unsere Ratgeber zu Hartz 4:

    Hartz 4 Rechner
    Berechen Sie Ihren Anspruch. Ist Ihr Hartz 4 Bescheid korrekt.

    Hartz 4 Antrag
    Wir helfen Ihnen bei Ausfüllen Ihres Hartz 4 Antrages.

    Hartz 4 Regelsatz
    Wie viel Hartz 4 steht Ihnen zu? Ist Ihr Bescheid richtig. Informieren Sie sich.