Erbschaft vor ALG2 Zufluss während Alg2

  • Guten Tag wünsche ich Ihnen,


    Vorab, ich bekomme seid September 2012 ALG2.


    Nun ich habe 2014 Juni Juli Aug sorum 2500€ aus einem Nachlass erhalten aus dem Erbe meines Vaters (Todeszeitpunk 04.2008).


    Dieser hat anscheinend von meiner Großmutter 2006 geerbt. Nach Abschluss eines Insolvenzverfahren meines Vaters wurde der Restbetrag 02.2012 frei gegeben.


    Wie gesagt, hatte überraschend 2014 eine Zahlung erhalten(erst hier erfuhr ich vom tot meines vaters) und meldete diese zahlung nicht dem Jobcenter.


    Nun habe ich überraschend Mitte September 2019 eine weitere Zahlung erhalten von 2300€ sowie eine monatliche Zahlung von im zweistelligen bereich ab Oktober.


    Dies teilte ich dem Jobcenter per Einwurfeinschreiben (den Beleg habe ich noch in kopie) noch im September 2019 mit, erwähnte aber nicht die Zahlung von 2014. (Schriftwechsel mit Ämtern führe ich immer mit einschreiben)


    Habe aber bis heute keinen Änderungensbescheid noch irgendeine Schreiben erhalten, deswegen dachte ich es sei okay.


    Nun habe ich von meiner Mutter erfahren, daß ich das 2014 auch hätte angeben müssen und sagte auch noch, das normalerweise eine Reaktion auf mein Schreiben hätte kommen müssen, was es aber nicht tat.


    Ich habe nun voll schiss, den habe im Internet gelesen, daß gerne oft hier und da etwas nicht bearbeitet wird aus welchen auch immer. Und weiter habe ich heraus gefunden, daß ich eine Anzeige wegen Betrug bekommen werde weil ich dies nicht angeben habe 2014.


    Wenn das Jobcenter nun sagt, es hätte nie ein Schreiben erhalten, warum auch immer würde es ja so aussehen als hätte ich dem Jobcenter die Vermögensveränderrung 2019 nie angegeben.


    (ich versende an Ämter immer alles als einschreiben)



    01. Gesetz den Fall, was mache ich dann, einen Anwalt kann ich mir nicht leisten und Rechtsschutz habe ich nicht und falls ich die hätte würde die im Fall strafrecht eh nicht greifen, oder?


    (Ich muss bis zum 30.09 den WBA abgeben, teile ich in einem Anschreiben mit, das ich dies bereits per einschreiben mitte September schon mitgeteilte) .


    02. Ist dies von 2014 nicht schon bereits verjährt?


    Desweitern noch eine weitere Frage.


    03. Wird der nachlass nun als Einkommen oder Vermögen gerechnet.?


    04. Gilt der Todeszeitpunk (zu dieser 2008 bezog ich noch kein ALG2), weil ab dem Zeitpunkt schon ja Erbe ist (habe ich gelesen)


    05. oder ab Zuflusses also (2014 nicht angegeben) bzw September 2019? (angegeben Mitte September)


    06. oder ab Freigabe des insoInsolverfahren?


    Oh-man, ich hoffe ich konnte dies gut genug verständlich erklären.


    Möchte mich nun noch im voraus für die Antwort bedanken sowie für die hilfe.


    Liebe Grüße aus dem Rheinland

  • Besuchen Sie auch unsere Ratgeber zu Hartz 4:

    Hartz 4 Rechner
    Berechen Sie Ihren Anspruch. Ist Ihr Hartz 4 Bescheid korrekt.

    Hartz 4 Antrag
    Wir helfen Ihnen bei Ausfüllen Ihres Hartz 4 Antrages.

    Hartz 4 Regelsatz
    Wie viel Hartz 4 steht Ihnen zu? Ist Ihr Bescheid richtig. Informieren Sie sich.