Arbeitsagentur will sämtliche Schweigepflichtsentbindungen - freiwillig und doch nicht freiwillig?

  • Ich bin ab Mitte September ausgesteuert und habe letzte Woche sämtliche (aktuellen) Berichte meines Facharztes für Psychiatrie an den ärztlichen Dienst und separat die ALG-1 Meldung eingeworfen.


    Wie erwartet, verlangt der ärtzliche Dienst jetzt weitere Schweigepflichtsentbindungen für den Gutachter der DRV (woher wissen die überhaupt, dass ich dort war?) sowie den Entlassbericht der Klinik. Letzterer ist vom Januar, mittlerweile hat sich der Zustand deutlich verschlechtert. Daher ist das imho sowieso sinnlos.



    Den aktuellen Gesundheitszustand kann somit eigentlich nur mein behandelnder Arzt oder der ärztliche Dienst selbst feststellen.
    Den Bericht vom Gutachter habe ich selbst nie zu Gesicht bekommen, ich weiß nur dass er einer LTA Maßnahme auch zugestimmt hat.


    Dann läuft seit ! Januar ! noch immer der Antrag auf diese LTA bei der Rentenversicherung, auch nach mehrfachem Nachfragen inkl. besuchtem Gutachter von denen tut sich hier einfach nichts.



    Allein durch dieses Hin-und Her bin ich wieder deutlich mehr belastet.


    Was ist jetzt nun der richtige Weg?
    Sich auf die Freiwilligkeit berufen?


    Mir stinkt das irgendwie, da ja nur mein Arzt den Ist-Zustand beurteilen kann.


    Andererseits kann ich es mir nicht leisten dann möglicherweise kein Geld zu bekommen.

  • Besuchen Sie auch unsere Ratgeber zu Hartz 4:

    Hartz 4 Rechner
    Berechen Sie Ihren Anspruch. Ist Ihr Hartz 4 Bescheid korrekt.

    Hartz 4 Antrag
    Wir helfen Ihnen bei Ausfüllen Ihres Hartz 4 Antrages.

    Hartz 4 Regelsatz
    Wie viel Hartz 4 steht Ihnen zu? Ist Ihr Bescheid richtig. Informieren Sie sich.