Heizkosten sind 6 Monate nach Bewilligung unangemessen

  • Guten Tag,

    habe folgendes Problem mit dem Jobcenter wegen meinen Heizkosten für Nachtspeicher.

    Anfang des Jahres habe ich wie jedes Jahr meine Heizkostenkostenabrechnung bekommen.Habe Nachtspeicher und bis dahin hatte ich einen monatlichen Abschlag von 96 Euro . Meine Wohnung ist 52 qm groß. Diese kosten hat das Jobcenter problemlos übernommen. Anfang des Jahres wurde der Strompreis wieder mal kräftig erhöht, so das mein monatlicher Abschlag laut neuer Abrechnung um satte 44 Eur mtl. auf 140 Eur erhöht wurde. Dachte mir natürlich, das zahlt das Jobcenter nie im Leben, obwohl ich nichts dazu kann.

    Nunja, daraufhin habe ich im Februar 2020 alles beim Jobcenter eingereicht. Die neue Jahresrechnung und die Post das der Strompreis extrem bei mir erhöt wurde.

    Nach ca 3 Wochen bearbeitungszeit habe ich unerwatet die Bewilligung bekommen das meine Heizungskosten von 140 Eur mtl. in voller höhe ubernommen werden. Dieser Bewilligungsbescheid geht bis 12/2020 und beinhaltet auch keine fristen das die Heizungskosten nur für einen bestimmten Zeitraum gezahlt werden. Da ist mir natürlich ein Stein vom Herzen gefallen.Bis heute wurde das auch immer gezahlt.

    Jetzt kommt das Problem,

    die Tage Post vom Jobcenter bekommen. Nach 6 Monaten haben die das erneut geprüft ohne das sich etwas geändert hat und schreiben das meine Heizungskosten unangemessen wären. Es sind nur bei Nachtspeicher 1,70 Eur pro qm angemessen. Meine kosten sind aber 2,70 Euro pro qm. Jetzt wollen die mir also 52 Eur mtl. weniger zahlen, obwohl alles im Februar 2020 ohne jegliche Fristen bis 12/2020 ( ende des Bewilligungsbescheid )bewilligt wurde.

    Bin total total entsetzt ! Ist sowas rechtens ? Was kann ich da machen ?

  • Besuchen Sie auch unsere Ratgeber zu Hartz 4:

    Hartz 4 Rechner
    Berechen Sie Ihren Anspruch. Ist Ihr Hartz 4 Bescheid korrekt.

    Hartz 4 Antrag
    Wir helfen Ihnen bei Ausfüllen Ihres Hartz 4 Antrages.

    Hartz 4 Regelsatz
    Wie viel Hartz 4 steht Ihnen zu? Ist Ihr Bescheid richtig. Informieren Sie sich.

  • Ab wann will man weniger zahlen? Bestimmt noch nicht gleich, normalerweise wird eine Frist von 6 Monaten zur Kostensenkung gegeben. Du kannst versuchen, die Kosten irgendwie zu mindern. Nicht soviel heizen, Anbieterwechsel, Umzug in eine Wohnung mit normaler Heizung etc.

    Es ist nicht nötig (und noch dazu regelwidrig!), mir eine PN zu schreiben, weil eine Verwarnung erfolgte, ein Beitrag oder Thread gelöscht oder ein Thread geschlossen wurde. Wenn dies geschah, hatte es einen entsprechenden Grund. Ich verweise insoweit auf die Regeln des Forums: Forenregeln.

  • Ab wann will man weniger zahlen? Bestimmt noch nicht gleich, normalerweise wird eine Frist von 6 Monaten zur Kostensenkung gegeben. Du kannst versuchen, die Kosten irgendwie zu mindern. Nicht soviel heizen, Anbieterwechsel, Umzug in eine Wohnung mit normaler Heizung etc.

    Ab sofort will man kürzen, obwohl mir die Heizungskosten bis 12/2020 Bewilligt wurden. Bei Antrags abgabe im Februar wurde schon alles ausgiebig geprüft und ohne jegliche fristen oder Auflagen zur Kostensenkung bewilligt. Normalerweise kann weder ich noch das Jobcenter nach 6 Monaten noch irgenwie dagegen Widerspuch einlegen wenn die Frist dafür schon lange verstrichen ist. Wäre vielleicht noch bei Falschangaben oder änderung möglich. Oder sehe ich das Falsch ?

    Ein Umzug in eine andere Wohnung ist für mich auch keine option. Wohne hier schon seit 17 Jahren.Die Wohnung ist 52 qm, hat nur 250 Eur Miete und 50 Eur Nebenkosten, also knapp die Hälfte was das Jobcenter eigentlich für Nebenkosten zahlen würde. Hab auch noch nie eine Nachzahlung gehabt.

    Natürlich ist das Haus in keinem guten Zustand. Wohne im Erdgeschoss, der Keller ist nicht Isoliert. Habe drei Aussenwände, die auch keine Wärmedämung haben. Die Rollokästen sind aus dünnem Holz, nicht gedämmt und schön etwas verzogen. Die Fenster sind auch schon etwas undicht.Die Wohnungseingangstüren sind sehr dünn, so das im Winter die Kälte auch durch die Türe kommt. Sogleich diese auch noch direkt gegenüber der Hauseingangstür ist. Aber aufgrund der günstigen Miete akzeptiere ich das.

    Ein Umzug in eine neue Wohnung würde auch kosten verursachen. Vom renovieren bis hin zu umzugshelfern mit Fahrzeug. Dazu kommt das die Miete, Kaution und Nebenkosten sogar mehr wären als ich jetzt in meiner Wohnung mit Nachtspeicher zahle.

    Deshalb wäre beim Umzug auch keiner geholfen.

  • Stromanbieterwechsel hatte ich auch mal versucht. Ist aber daran gescheitert das keiner der günstigeren einen Nachtstromtarif mit Zweitarifzähler anbietet. Somit bin ich schon an dem jetzigen Anbieter gebunden.

    Habe auch nur 2 Nachtspeicher im Winter in Betrieb. Wohnzimmer ca 20 qm max auf 2. Schlafzimmer 16qm damit die Bettdecke nicht einfriert max. auf 1.

    Selbst da sagt so mancher Besuch noch zu mir......Mensch hast du das kalt hier !

    Die ganzen Frühlings/Sommermonate hab ich alle Heizungen kommplett aus. Im Sicherungskasten ausgeschaltet . Ca. von April bis Oktober.

    Was soll ich da noch Sparen ?

    Meine Nachbarin hat 1 Zimmer mehr und ca. 65 qm. Sie zahlt im Monat nur für Nachtspeicher 260 Euro.

  • Könntest du uns den Bescheid mal anonymisiert zur Verfügung stellen? Und dienen letzten Bewilligungsbescheid auch? Es muss ein Kostensenkungsverfahren durchgeführt werden. Insofern kann ich das Verhalten des JC grad nicht nachvollziehen.


    Weiterhin hast Du natürlich die Möglichkeit Deine Argumente auch dem JC gegenüber vorzubringen und Widerspruch einzulegen.

  • Besuchen Sie auch unsere Ratgeber zu Hartz 4:

    Hartz 4 Rechner
    Berechen Sie Ihren Anspruch. Ist Ihr Hartz 4 Bescheid korrekt.

    Hartz 4 Antrag
    Wir helfen Ihnen bei Ausfüllen Ihres Hartz 4 Antrages.

    Hartz 4 Regelsatz
    Wie viel Hartz 4 steht Ihnen zu? Ist Ihr Bescheid richtig. Informieren Sie sich.

  • Könntest du uns den Bescheid mal anonymisiert zur Verfügung stellen? Und dienen letzten Bewilligungsbescheid auch? Es muss ein Kostensenkungsverfahren durchgeführt werden. Insofern kann ich das Verhalten des JC grad nicht nachvollziehen.


    Weiterhin hast Du natürlich die Möglichkeit Deine Argumente auch dem JC gegenüber vorzubringen und Widerspruch einzulegen.

    Wie macht man das anonymisiert ? Bin ja seit heute neu hier und kenne mich nicht so gut aus.

    Habe den Bewilligungsbescheid aus Februar 2020 wo mir die Heizungskosten bweilligt wurden, und jetzt das neue schreiben wo drin steht das nach Prüfung meine Heizungskosten unangemessen sind. Die Stadt für Nachtspeicher 1,70 Eur pro qm für angemessen hält , ich aber nach deren Rechnung bei 2,70 Eur pro qm liege.Einen neuen Bescheid das die mir jetzt wirklich die Heizungskosten kürzen hab ich noch nicht.

    Wollte nur hier erfahren bzw. Nachfragen ob das alles so richtig ist was das Jobcenter da macht.

  • Wie macht man das anonymisiert ? Bin ja seit heute neu hier und kenne mich nicht so gut aus.

    Habe den Bewilligungsbescheid aus Februar 2020 wo mir die Heizungskosten bweilligt wurden, und jetzt das neue schreiben wo drin steht das nach Prüfung meine Heizungskosten unangemessen sind. Die Stadt für Nachtspeicher 1,70 Eur pro qm für angemessen hält , ich aber nach deren Rechnung bei 2,70 Eur pro qm liege.Einen neuen Bescheid das die mir jetzt wirklich die Heizungskosten kürzen hab ich noch nicht.

    Wollte nur hier erfahren bzw. Nachfragen ob das alles so richtig ist was das Jobcenter da macht.

    Ich wollte wissen, ob du eine Kopie der Bescheide schwärzen und z.B. als PDF (Dateianhänge) hochladen kannst.


    Wenn das JC nun feststellt, dass etwas unangemessen ist, müsstest Du aber auch die 6-Monats-Frist finden, in der Du die Kosten anzupassen hast (Senkungsaufforderung). Das sollte aus der Anhörung hervorgehen. Und natürlich kannst Du mit Deiner Argumentation Widerspruch einlegen, wenn ein Bescheid kommt. Ich kann leider ohne die Bescheide / Anscheiben zu kennen, nichts weiter sagen.

  • Ja okay. Ich werde gucken das ich die Bescheide geschwärzt bekomme und lade sie dann hier hoch. Steht aber nirgendwo was von 6 Monats frist.

    In den Bescheiden von Februar ist alles Dauerhaft bewilligt worden, nachdem ich alles eingereicht hatte und die Situation von meiner Wohnung geschildert. Das hatten die 3 Wochen bearbeitet und geprüft.

    Jetzt nach 6 Monaten kommen die mit unangemessen an, obwohl das im Februar alles geklärt wurde.

    Soll man nicht vesrstehen :/X(