• Hallo,


    Ich würde gerne wissen ob das alles so mit rechten Dingen zugeht :


    Ich erhielt Anfang 2018 eine Überzahlung in Höhe von 80 Euro. Ich fing in diesem Monat mit einem Minijob an.

    Da die Anmeldung dort nicht bekannt gewesen ist, hatte man mich jetzt zwei Jahre später beim Hauptzollamt wegen Verletzung der Meldepflicht angezeigt.

    Ist das normal, dass die Arge sich solange Zeit lässt?

    Und ist das rechtens also das man mich jetzt noch anzeigt.

    Ich soll jetzt nämlich ein Verwarngeld von 20 Euro zahlen.


    Ich bin gespannt was ihr dazu zu sagen hat (und klar, dass das damals nicht in Ordnung bzw.. Mein Fehler war!)


    Vielen Dank im Voraus,

  • Besuchen Sie auch unsere Ratgeber zu Hartz 4:

    Hartz 4 Rechner
    Berechen Sie Ihren Anspruch. Ist Ihr Hartz 4 Bescheid korrekt.

    Hartz 4 Antrag
    Wir helfen Ihnen bei Ausfüllen Ihres Hartz 4 Antrages.

    Hartz 4 Regelsatz
    Wie viel Hartz 4 steht Ihnen zu? Ist Ihr Bescheid richtig. Informieren Sie sich.

  • Ich verstehe nicht. Wer hat sich wofür Zeit gelassen? Du hast deinen Verstoß 2020 gemeldet und offensichtlich zeitnah in 2020 deinen Bußgeldbescheid erhalten. Wo wurde sich da Zeit gelassen? Und wer soll dich wo angezeigt haben? Das Bußgeld kommt doch direkt vom Jobcenter oder nicht?

    Es ist nicht nötig (und noch dazu regelwidrig!), mir eine PN zu schreiben, weil eine Verwarnung erfolgte, ein Beitrag oder Thread gelöscht oder ein Thread geschlossen wurde. Wenn dies geschah, hatte es einen entsprechenden Grund. Ich verweise insoweit auf die Regeln des Forums: Forenregeln.